Stammt die Scharia vom alten Testament der Bibel ab?

7 Antworten

Na, selbstverständlich gibt es einen historischen Zusammenhang. Muhammad hat sich großzügig beim Judentum bedient. Das gilt für viele Dinge, auch für eine ganze Reihe der Speisevorschriften. Auch hat er Abraham zum Stammvater erklärt und die Muslime zu Nachfahren seines erstgeborenen Sohnes. Es gab sogar noch mehr Gemeinsamkeiten. So war die erste Gebetsrichtung der Muslime Jerusalem. Nachdem sich M. mit den Juden verkracht hatte, hat er sie gen Mekka geändert.

Nicht, dass es in der Antike barbarische Körperstrafen gab, ist das schockierende, sondern dass es Menschen gibt, die an diesen Strafen noch heute festhalten, weil sie meinen, ein allmächtiger Gott will das so.

Teilweise haben verschiedene Religionen die gleichen Sanktionen vorgesehen da es bei der Entstehung dieser Fabeln keine andere Strafmöglichkeiten gab. Einige Religionen haben dieses frühzeitliche Straßmaßverhalten noch beibehalten wie Hand abhacken usw.. 

Die sind stehen geblieben, können aber ein smartphone bedienen.

Nein. Zur Gewohnheit gewordener Sadismus war seinerzeit sehr weit verbreitet und wurde lediglich in die Religionen übernommen, damit diese eine Chance hatten, sich verbreiten zu können. Manche Übereinstimmungen von AT-Inhalten und der Sharia sind unabhängig voneinander, aber abhängig von verbreiteten Gewohnheiten.

Du kannst diesbezüglich auch das Christentum betrachten. Die ursprünglichen Christen waren ein relativ kleiner Club, und erst, als der Sadismus durch Umdeutereien der Lehre mit integriert wurde, fand die große Christianisierung statt.

Was möchtest Du wissen?