Hallo Lulu778,

Einjähriges Berufkraut

Quaeror hatte das schon in einer Antwort geschrieben aber als Frage. Genauer handelt es sich bei Deinem Kräutlein um, Erigeron annuus das Einjährige Berufkraut.

Grusz Abahatchi

...zur Antwort

Hallo Flowerbiene, 

wie viel Zucker in dem Wasser ist, hängt natürlich davon ab, wie lange der Kefir das Zuckerwasser verarbeiten konnte und wie hoch der anfängliche Zuckergehalt war. 

Der Alkoholgehalt ist eher gering, weil bei zu hohem Alkoholgehalt der Kefir selbst absterben würde. Der Alkoholgehalt liegt selten über 2% und selten unter 0,2%. Im Durchschnitt also nur bei 1,1 %. Als Kind hatte ich davon jeden Tag ein Glas getrunken und hatte noch nicht einmal einen Hauch von einem Schwips. Der Gehalt an Alkohol musz wohl wirklich gering sein aber trotzdem Achtung. Wer schon mal süchtig war, darf auch keine geringen Mengen Alkohol zu sich nehmen oder wer bestimmte Medikamente nimmt oder noch mit dem Auto was unternehmen will. 

Der Zucker ist die Nahrung für die Kefirkulur. Der wird von ihr also gegessen. Wenn Du also den immer so drei vier Tage stehen hast, dann ist eigentlich fast der ganze Zucker raus. Je weniger Zeit der Kefir aber hat, um so mehr Zucker ist noch vorhanden. 

Also, wenn Du ihn am Morgen ansetzt und schon am Nachmittag trinkst, dann ist natürlich der Zucker noch vorhanden. Nach drei vier Tagen ist der Zuckergehalt nicht mehr der Rede wert. Kein Vergleich zu Brause und Cola, die eher Zucker mit etwas Wasser sind. 

Grusz Abahatchi

...zur Antwort

Deine Frage ist zwar schon älter aber falls es noch interessiert, schaue mal hier.

http://www.kirchenlandkarte.de/kirchenlandkarte/

oder auch

http://www.deutschland-panorama.de/kirchen/

Grusz Abahatchi

...zur Antwort

Wie findet ihr meine Theorie?

Welche Theorie? Eine These ist keine Theorie!

...zur Antwort
Evolution ist das einzig Logische.

Evolution wurde bewiesen, für die Schöpfung gibt es nichts als leere Behauptungen.


...zur Antwort

Merkel_Berliner Erklärung_25.03.2007

Zum Analysieren von Texten ist es immer gut, sie nicht nur zu hören oder zu lesen, sondern zu hören, nieder zu schreiben und dann zu lesen. Macht mehr Arbeit aber bei jedem Schritt fallen einem unterschiedliche Kleinigkeiten auf.

Gruß Abahatchi

...zur Antwort

Hallo OttoUndAlwin,

vorab eine kleine Erläuterung.

Jeder der eine Datei programmiert, könnte sie nennen wie er will. Das Wort lua kann etwas bedeuten, musz es aber nicht. Es gibt einige Programme, kleiner und einfacher Programme, die (so weit ich in Kenntnis bin) über eine lua.exe verfügen, die aber vollkommen verschiedene Dateien sind und nur "zufällig" den gleichen Namen habe. Zufall auch, wenn eine davon für ein Programm den Zugang zum Internet ermöglicht oder auf es zugreift. Das Kürzel exe steht eigentlich für Dateien, die etwas (gewissermaszen) ausführen, also machen. Oft wird mit lua programmiert und dann nennen halt einige Programmierer ihre exe Datei einfach lua.exe. Nun bedeutet aber das Kürzel exe. nicht zwingend, dasz es tatschlich eine exe Datei ist.

Was ich damit meine ist: ich kann auch eine Bild Datei, also ein JPEG Datei oder eine bmp Datei einfach mit einer anderen Endung versehen und auch zip oder exe ranhängen.

Für normal sind die Dateiendungen eigentlich dazu gedacht, dasz man z.B. der Ordnung halber weis, mit welchen Programm eine Datei geöffnet werden kann usw. Natürlich sollte man sich auf Dateiendungen bei Schadprogrammen nicht verlassen.

Kommen wir zur Sache:

Da Du die Frage noch einmal rein gestellt hast, gehe ich davon aus, dasz die Meldung mit der Lua.exe noch immer kommt. Jedoch scheint Dein Computer immer noch zu funktionieren. Da Ferndiagnosen bei Computern immer etwas schwierig sind, habe ich vorerst nur mal einen Tipp für Dich. Schaue doch mal nach, wann die Datei oder der Order in der diese lua.exe ist, erstellt wurde. Wenn Dir die Firewall die Fehlermeldung anzeigt, dann müszte doch auch der Dateipfand, also der Ort, wo die Datei sich im Computer befindet mit angezeigt werden oder man müszte sie sich anzeigen lassen können. Welche Firewall hast Du?

Nun, wenn Du das Datum hast, dann gehe mal in Deine Systemsteuerung und schaue mal bei Deinen installierten Programmen rein. Lasse Dir alle anzeigen und sortiere sie mal nach dem Datum, wann sie installiert wurden. Sollte es ein Programm geben, welches am gleichen Tag wie die lua,exe oder deren Ordner installiert wurde, dann sind wir dem Grund der lua.exe hart auf den Fersen. Falls es ein Programm ist, welches Du nur mal aus lauter langer Weile installiert hast und es nicht mehr brauchst, dann lösche es einfach aber vorher nicht ein BackUp vergessen.

Vielleicht ist ja dieses Programm jenes, welches Dir diese unbekannte lua.exe auf den Rechner gebracht hat. Sollte die Meldung nach Löschung des Programmes nicht mehr kommen, dann weist Du warum. Falls Du das Programm aber brauchst, kannst Du dann aber lieber hier eine Frage zu dem Programm stellen. Ob etwas sicher ist, kann man eher anhand von "bekannten" Programmen sagen, als von Dateinamen, die zwingend etwas aussagen müssen oder mehrfach vergeben sind.

Natürlich kann man bei vielen Firewalls auch einstellen, dasz bestimmten Dateien der Zugang zum Internet verweigert wird. Probiere es aus und wenn dann noch immer alles funktioniert... wo wäre das Problem? Du kannst auch einfach mal den Task Manger öffen (weiszt Du wie das geht?) und mal schauen, ob und wann die lua.exa am werkeln ist. Dies kann auch hilfreich sein.

Fazit. Ich kann Dir hier auch nicht genau sagen, ob Deine lua.exe wirklich eine exe Datei ist und was diese Datei macht aber Du hast nun einen möglichen Weg. um heraus zu finden, ob sie zu einem von Dir installierten Programm gehört und ob Du das alles brauchst oder löschen kannst.

Grusz Abahatchi

...zur Antwort

Hallo StylingDiva12,

sollte es wirklich der Fall sein, dasz Du zu Unrecht schlechter benotest wurdest und die anderen zu gut, dann sollte man schon dagegen vorgehen, schließlich hat man die Endnote ein Leben lang auf dem Zeugnis stehen.

Jedoch kommt es dabei auf die richtige Vorgehensweise an.

Aus rechtlicher Sicht bist Du gegenüber dem Lehrer nicht Rechtsmündig. Du könntest Dich schriftlich an Ihn wenden oder an den Direktor oder an den Schulrat von der Schulaufsicht. Dies ist je nach Bundesland unterschiedlich. Letztendlich müssen deine Eltern bzw. der Vormund das rechtlich verbindlich machen.

Natürlich macht es Sinn, erst einmal mit dem Lehrer selbst darüber zu sprechen, bevor man mit Kanonen auf Spatzen schießt. Gehe am Besten nach dem Ende einer Unterrichtsstunde zum Lehrer und bitte ihn um ein Gespräch, einen Zeitpunk zum Klären bzw. Erläutern des Sachverhaltes. Sollte er dann immer noch ausweichen, dann wäre tatsächlich der nächste Schritt fällig. Dieser sollte dann aber schon schriftlich an den Direktor erfolgen.

Viel Glück

Abahatchi

PS Falls Du schlechte Laune wegen des Fastens hast, dann sollte man für die Folgen aber nicht die Anderen verantwortlich machen. Fasten ist an bestimmte Regeln gebunden und deutlich ist hierbei, dasz durch das Fasten aber nicht die Gesundheit leiden darf. Weder Schwangere noch Kranke oder schwer Arbeitende oder Denkende Menschen sollen sich den Verstand weg fasten.

Wer das Fasten gesundheitlich nicht Verträgt, musz sich nicht zwingend Krankfasten.

Dies aber nur am Rande

...zur Antwort

In gewisser Weisen gab es dies auch.

Nehmen wir die heutigen Menschen. Manche sitzen nur rum und tippen 10 Finger blind was in die Tastaturen und glotzen auf die Mattscheibe. Bewegung (Ausnahme Finger) Fehlanzeige. Dann essen sie noch übermäßig viel und sehen auch entsprechend ihrer Tätigkeit aus. Als Gegenpart dazu können wir ähnliches auch bei Wildtieren in Gefangenschaft beobachten. Aus langer Weile fressen manche Arten zu viel im Verhältnis zur Bewegung und werden Fett oder einige Raubtiere wie Tiger oder Geparden sind im Verhältnis zu ihren wild lebenden Artgenossen reinste Waschlappen, keine Muckis unterm Fell.

Nun schaue Dir doch einfach mal Menschen in den tropischen Wäldern an, die noch in Einklang mit der Natur als Teil der Natur leben. Vergleiche die mal mit dem durchschnittlichen US Amerikaner. Die "Eingeborenen" haben doch genau genommen einen recht sportlichen Körper.

Genau genommen ist jedes Säugetier in der Lage, sich in einem gewissen Masze den Lebensbedingungen an zu passen und dies sieht man äußerlich. Bodybilder sehen halt so aus, weil sich ihr Körper den Lebensumständen eines Fitness Studios voller Hanteln angepasst hat.

Freiwillig macht ein Säuger dies normalerweise nicht, es sein denn... Er ist durch äußere Umstände in der Natur dazu gezwungen oder er kann sich die nötige Energie und Eiweißdrinks locker und einfach im Laden kaufen und die passenden Spritzen gleich dazu.

Verliert in freier Natur ein andere Säuger eines seiner vier Beine, dann baut auch das verbleibende Bein viel mehr Muskelmasse auf. Es musz den Ausfall des anderen Beines kompensieren.

Hier wird die Fähigkeit des "Bodybuilding" aber nur aus der Not heraus wirksam.

Fazit: Würde man die Neandertaler von damals nehmen und in den USA aufwachsen lassen mit allen Lebensgewohnheiten der US Amerikaner, dann würden ihnen gegenüber die früheren Neandertaler optisch schon eher den Eindruck von Sportlern hinterlassen. Sie wären im Gegensatz zu US Neandertalern gewisser Maßen "Bodygebuildet".

Ein gutes Beispiel sind unter anderem auch Beobachtungen im Tierreich. Ein gelähmter Löwe konnte auf Grund des Rudellebens überleben. Trotz der Lähmung konnte er sich mit den Vordern Beinen fortbewegen. Erstaunlich stark ausgeprägt war sein Muskulatur im oberen Bereich der Vorderläufe und den Schultern. Diese Muskel wären nicht so ausgeprägt ("gebuilded") gewesen, wenn diese nicht aus der Not heraus, der Querschnittslähmung gezwungen worden wären.

Gruß Abahatchi

PS. 1:7 eigentlich tuen mir die Brasilianer leid und würde mich gerne für das 1:7 entschuldigen.

...zur Antwort

Hallo DeHubert,

Woran erkennt man Leute,von denen nur leere Worte kommen und die sich durch ihre scheimerei irgendetwas erhoffen?

Solche Leute erkennt man, wenn man erst mal in eine Notlage gerät oder in einen sozialen Abstieg geraten ist. Wer dann noch nett und freundlich zu Dir ist und Dir die Hand reicht ist eher kein Schleimer und meinte jedes Kompliment offensichtlich ernst.

Gruß Abahatchi

...zur Antwort

Hallo OttoUndAlwin,

was Astronomen als Schwarze Löcher bezeichnen sind eigentlich keine Löcher.

Alles was eine Masse hat zieht andere Massen an. Um so größer die Masse, um so größer die Anziehung. Stehst Du auf dem Mond der weniger Masse als die Erde hat, wirst Du weniger stark angezogen. Du fühlst Dich leichter. Auf dem Mond kannst Du mit Raumanzug höher springen als auf der Erde. Um von der Erde wegspringen zu können, ohne wieder aus sie runter zu fallen, müßtest Du mit etwa 11 Km in der Sekunde schnell abspringen. Auf dem Mond wären es nur 2,5 Km in der Sekunde. Darum sind die Raketen, um von der Erde in den Weltraum zu kommen auch größer als der Antrieb der Mondlandefähre. Würdest Du von der Sonne wegspringen wollen, müßtest Du etwa mit 720 Km pro Sekunde abspringen. Diese ganzen Geschwindigkeiten nennt man auch Fluchtgeschwindigkeiten. Du siehst also, um so mehr Masse etwas hat, um so höher ist die Fluchtgeschwindigkeit.

Nun stelle Dir vor, es gäbe ein Objekt, welches so viel Masse auf einen bestimmten Raum vereint, daß die Fluchtgeschwindigkeit größer als die Lichtgeschwindigkeit ist. Nichts kann schneller als Licht sein. Hat also etwas so viel Masse, daß die Fluchtgeschwindigkeit auf der Oberfläche größer als die Lichtgeschwindigkeit ist, kann selbst kein Licht mehr von dem Objekt wegstrahlen.

Alles was kein Licht abstrahlen kann ist dunkel, leuchtet nicht und scheint für uns schwarz.

Kommt ein Asteroid der Erde zu nahe, fällt er auf die Erde. Er fällt nicht in ein Loch das gefüllt wird, sondern auf etwas mit Masse. Dadurch wird die Masse der Erde größer. Die Erde ist also kein zu füllendes Loch, in das Asteroiden reinfallen. In die Sonne stürzen auch Kometen. Nur sieht man die Sonne hell und nicht schwarz, weil die Anziehungskraft nicht so stark ist, daß noch Licht von Ihr zu uns kommt.

Nun stellt sich die Frage, wie aus einem Stern ein sogenanntes "Schwarzes Loch" wird!

Vielleicht hast Du schon mal Modelle von Atomen gesehen. Da gibt es einen Atomkern und draußen drum herum tummeln sich Elektronen. Auch zwischen zwei Atomen wirkt die Anziehungskraft "Gravitation". Warum aber werden aus zwei oder vier Atomen nicht einfach eines. Warum werden sie durch die Anziehung nicht zu einem. Weil es noch andere Kräfte gibt, die gegen diese Anziehungskraft wirken und verhindern, daß diese Atome verschmelzen. Nun kann es aber sein, daß nicht nur vier dieser Atome durch Gravitation aufeinander treffen sondern unvorstellbare Mengen wie in Sternen. Der Druck im Inneren der Sterne ist so gigantisch groß, daß die Kräfte, die ein Verschelzen der Atome verhinderten nicht mehr reichen und die Gravitation drück vier Wasserstoffatome zu einem Heliumatom zusammen. (Ganz vereinfacht erklärt!) Nun könnten ja dann noch gleich die Heliumatome mit anderen zusammengedrückt werden. Nur bei der Verschmelzung von Wasserstoff zu Helium wird so viel Energie frei gesetzt, daß diese Energie das weitere Zusammenfallen aller Atome in einen einzigen Punkt verhindert. ((auch dies eine extrem vereinfachte Erklärung)).

Wie viel Energie beim Verschmelzen von Wasserstoff zu Helium frei gesetzt wird kann man an der Leuchtkraft unserer Sonne erkennen!

Irgendwann ist aber alles von einem Element zu immer größeren Elementen verschmolzen, bis nichts mehr verschmelzen kann. Wenn Sterne Eisen durch Verschmelzung produzieren ist Schluß.

Jetzt kommt das Entscheidende. Wenn nun Eisen im Stern produziert wird und das Eisen nicht verschmelzen kann, wird auch keine Energie mehr frei gesetzt, die eben ein Zusammenstürzen aller Atome im Inneren des Sternes aufhalten kann. Nun drückt die Anziehungskraft ohne "Gegenwehr" alle Atome in dem Stern auf einen Punkt zusammen. Nun ist extrem viel Masse auf einem kleinen Punkt und die Fluchtgeschwindigkeit ist größer als Lichtgeschwindigkeit. Bis zu einem bestimmten Radius um diesen Massepunkt ist die Fluchtgeschwindigkeit größer als die Lichtgeschwindigkeit. Wie groß dieser Radius ist hängt natürlich von der Gesamtmasse des sogenannten "Schwarzen Loches" ab. Diesen Rand des Radius bezeichnen viele Ereignishorizont.

Das was da in Deinen TV Berichten als Explosion dargestellt wurde sind nur Teile des Sternes, die weg geschleudert werden. Es wird auch viel Licht in diesem Moment noch frei gesetzt (natürlich nur außerhalb des "Ereignishorizontes") Dieser Prozeß wird allgemein als Supernova bezeichnet. Eine Supernova ist also nicht einfach eine Explosion, bei der alles weg gesprengt wird und ein füllbares Loch würde bleiben. Vielmehr ist es kein Loch, sondern ein Punkt, an dem fast der ganze Stern zusammengepresst ist. (Auch diese Darstellung ist extrem vereinfacht)

Die exakte Erklärung aller Vorgänge während einer "Sternen-Explosion", der Supernova würde hier aber den Ramen sprengen.

Gruß Abahatchi

Ps. An alle Physiker, meine Antwort ist zum besseren Verständnis bewußt extrem vereinfacht und nicht einem wissenschaftlichen Anspruch entsprechend verfaßt worden.

...zur Antwort

Hallo DarkDancerin,

hiermit möchte ich Dir mein Beileid aussprechen.

Ich würde den Hund nicht mitnehmen. Hunde habe eine sehr feine Nase und sollte Deine Oma nicht in einer Urne bestattet werden, können Sie immer noch riechen, daß Frauchen in der Nähe ist. Hund können das Frauchen auch als Leiche erriechen. Es muß nicht zwangsläufig Probleme mit dem Hund bei der Beerdigung geben. Ich würde aber nicht darauf ankommen lassen.

Frage doch am Besten bei einem Tierheim, Hundeplatz oder bei einem Hunde Saloon nach. Für ein paar Euro passen die sicher mal auf den Hund auf. Gerade wenn Du sonst keinen hast, der auf Ihn aufpassen könnte.

Wenn dies alles nicht geht, dann spreche Dich doch mit einigen die zur Beerdigung geladen sind ab. Sicher könnt Ihr es auch so handhaben, daß immer im Wechseln mal dem Hund bekannte Personen aufpassen. Du könntest auch Direkt den Pfarrer fragen, ob er keinen in der Gemeinde kennt, der da kurz mal aufpassen tut. Wenn andere auch noch Hund mitbringen könnte man sie auch zusammen spielen lassen. Dies wäre das Beste.

Gruß Abahatchi

...zur Antwort

Hallo IlovemyBaby1,

Muslim zur katholisch SÜNDE?

Die Frage ist nicht muslim oder katholisch.

In erster Linie bist Du erst einmal Mensch.

Als Mensch suchst Du Dir Deine Religion und nicht die Religion Dich. Wenn etwas Sünde ist, dann die Religon, die Dir Deine Ideologie vorschreibt. Es ist Deine ganz eigene menschliche Entscheidung. Eine Entscheidung frei von Sünde!

Gruß Abahatchi

...zur Antwort

Hallo popcorn2000,

prinzipiell geht dies natürlich, denn die gesamte Erde ist praktisch eine Pflanze (durch das sie umgebene Vakuum im Weltraum) in einer Glaskugel, nur einer sehr großen.

Bei so kleinen geschlossenen Biotopen kann es aber schnell zu einem Kippen kommen. Daher sollte man darauf achten, daß der Sauerstoff-Kohlendioxidhaushalt im Biotop nicht kippt. Fäulnispilze oder zu viel und schnelles Wachstum der Pflanzen mit zu viel Sauerstoff kann je nach dem mal das Biotop in die eine oder andere Richtung kippen lassen.

Mit Kresse oder Basilikum hatte ich so etwas noch nie probiert und als Kind hatte ich halt eine Pneumatische Wanne genommen und verschlossen nur mit Tümpelwasser ins Fenster gestellt, um zu sehen, was sich da so entwickelt. Selbst nach Jahren war da noch Leben drinnen. Nur für Dein Vorhaben muß Du eben selbst mal schauen, wie es am optimalsten läuft. Einfach mal probieren.

Wichtig ist aber wirklich die Erde, da sie vorgibt, wie viel Kohlenstoff maximal als Biomasse gebildet werden kann. Auch die Größe des Glases und die Feuchte sind Ausschlag gebend. Nicht daß alles verfault. Hier solltest Du wirklich versuchen mit scheinbar normaler Verhältnissen an zu fangen. Feuchte Erde aber nicht klatsch nass und nicht zu viel Humus oder nur Sand. Den Rest wirst Du durch Deine Erfahrungen herausfinden.

Gruß Abahatchi.

...zur Antwort

Hallo popcorn2000,

um so mehr die Zuchtbedingungen von den natürlichen abweichen, um so schlechter werden für gewöhnlich die Zuchterfolge.

Triops werden in der Natur für gewöhnlich nach einem Regen durch das Regenwasser in Senken oder Pfützen zum Schlüpfen angeregt. Somit ist Regenwasser optimal für die Aufzucht oder einige nehmen destiliertes Wasser. Erst Zeit für Zeit wird das Regenwasser andere Stoffe aus dem Boden lösen. Nur dann sind sie schon geschlüpft.

Man kann natürlich auch entsalztes Wasser nehmen aber, so wie ich lese, hast Du doch nicht etwas Salzwasser genommen oder eine Packung Salz ins Wasser geschüttet?

Da sie oft schon bei geringen Verschmutzungen mit Schadstoffen schlechter schlüpfen, bin ich nicht zuversichtlich. Was wirklich passiert, wirst Du aber schon nach wenigen Tagen sehen. Das hängt natürlich immer von der tatsächlichen Konzentration ab. Die weiß ich natürlich nicht. Der Vorteil bei diesen Tieren ist, daß man nicht 9 Monate warten muß, bis man weiß, ob es geklappt hat. Nach 1 bis 2 Tagen weißt Du bescheid. Also, nur etwas Geduld und wenn nach 3 Tagen sich nichts rührt, dann fange von Vorne an.

Gruß Abahatchi

...zur Antwort

Hallo Eistiara,

einen lila Mond gibt es sehr selten. Dabei sollte man sich aber im klaren sein, daß der Mond selbst nicht lila ist, sondern in der Atomsphäre nur violette Spektralbereiche des vom Mond reflektierten Lichtes durch kommen. Dafür gibt es keine festen Zeiten oder Vorhersagen. Auch wurde in Deutschland meines Wissens nach, so etwas noch nicht beobachtet.

Jedoch gibt es einige Regionen in der Welt, in denen durch industrielle Verschmutzungen in der Luft des Nachts der Mond bläulich bzw. lila schimmert kann. Wenn auch sehr selten. Bei natürlichen Luftverunreinigungen wie Vulkanasche wurde dies noch nicht beobachtet. Gelegentlich kann aber auch bei Polarlichtern das eigentliche vom Mond reflektierte Licht überlagert werden, so das er dabei sogar mal grünlich scheint. Jedoch ist in diesem Fall, die Färbung auch nicht echt, sondern nur das Polarlicht, welches man sieht. Hinzu kommt, daß der Mond mit seiner Helligkeit oft das Polarlicht überstrahlt, so daß man diese Verfärbung nicht offensichtlich dem Polarlicht zuspricht.

Bei einer Mondfinsternis scheint der Mond oft rötlich, wenn er im Halbschatten der Erde ist. Natürlich ist dies auch verstärkt möglich bei Mond Auf- und Mond Untergang.

Falls Du mal einen Mond lila schimmern siehst, setze eine Atemschutzmaske auf.

Kein Scherz!

Gruß Abahatchi

...zur Antwort
10 und mehr

Da ich schon etwas älter bin, kommen noch für heute undenkbare Aufzählungen dazu.

Frühere BRD, Berlin West, DDR, VR Polen, Königreich Dänemark, ČSSR, Tschechische Republik, Slowakische Republik, Französische Republik, Königreich Spanien, Tunesische Republik, Hellenische Republik (Griechenland), Republik Türkei, orthodoxe Mönchsrepublik Athos, Italienische Republik, Bundesrepublik Österreich, Schweizerische Eidgenossenschaft (Schweiz), Fürstentum Monaco.

...zur Antwort

Hallo Niiiikaah,

für den Fall, daß Deine Brüste seltsam sind, solltest Du zum Arzt gehen. Der kann dann feststellen, ob sie krankhaft verändert sind oder doch eher normal sind.

Solltest Du aus Scham einen BH beim ersten Mal tragen wollen, dann würde ich an Deiner Stelle so lange auf das ernste Mal verzichten, bis Ihr keine Scham mehr vor einander habt. Partner sollten den Körper des Anderen kennen und akzeptieren wie er ist. Alles andere geht nach hinten los und schadet einer Beziehung, weil kein echtes Vertauen vorhanden ist.

Gruß Abahatchi

...zur Antwort

Hallo Eragon1235,

nette Frage! Um Deine Frage zu beantworten, braucht man sich noch nicht einmal die Erdrotation von 4/5 der Lichtgeschwindigkeit denken.

Was Du jedoch mit der "falschen" Richtung meinst, ist mir unklar! Nun aber zur Antwort!

Alleine bei der jetzigen Rotationsgeschwindigkeit, kann man Unterschiede ausmachen, denn, wer auf den Polen der Erde steht, der dreht sich nur um seine eigenen Achse im Bezugsystem Erde. Jedoch alle die auf dem Äquator stehen, rasen in 24 Stunden auch 45 000 Km weit. Diesem Umstand ist es zu verdanken, daß dadurch die Zeit an den Polen schneller vergeht als am Äquator. Nur... Nur jetzt wird es etwas komplizierter. Die Erde ist aber nicht ganz so schön rund wie eine echte Kugel, sondern an den Polen abgeflacht. Die Menschen die auf den Polen stehen, sind dadurch dem Massezentrum der Erde näher als die Jendigen auf dem Äquator. Nun sorgt der stärkere Masseinfluß an den Polen der ersten Zeitdilatation entgegen. Die Krümmung durch Masse ist in Polnähe größer als am Äquator. Noch gravierender wird der Unterschied, wenn man sich auf den höchsten Berggipfeln der Anden in Äquatornähe befindet.

Jetzt noch ein paar Zahlen, die nicht jedem passen:

Die Zeitdilatation durch Geschwindigkeitsunterschiede zwischen einem stehenden Äquator und einem rotierenden Äquator hat einen Anteil von 1,2*10^-12! Somit vergeht die Zeit am bewegten Äquator langsamer.

Die Zeitdilatation durch den Gravitationsunterschied zwischen einem stehenden Äquator und einem Nord- oder Südpol hat einen Anteil von 2,3*10^-12! In diesem Fall vergeht die Zeit an Nord- und Südpol langsamer.

Berücksichtigen wir beides, dann beträgt der Unterschied zwischen dem bewegten Äquator und den Polen 1,1*10^-12! In der Summe vergeht die Zeit an den Polen langsamer.

Natürlich kann sich das Blatt noch ändern, wenn die Erde schneller rotieren würde. Hätte die Erde einen größeren Eisenkern, würde es wieder in die andere Richtung gehen. Es spielen also zwei Faktoren eine Rolle. Beide sind bereits jetzt meßbar, ohne daß die Erde mit 4/5 der Lichtgeschwindigkeit rotieren müßte.

Gruß Abahatchi.

Ps. was ich zum Teil schrieb ist schon recht Fett. Wenn nach Fragen sind... nur raus damit.

...zur Antwort

Hallo IllyrianEagle,

es stimmt, viele behaupten, die Zeit wäre eine 4. Dimension, dies ist aber flach. Dies rührt von einem Mißverständnis her. Dazu komm ich noch gleich.

Beim vierdimensionalen Raumzeitkontinuum, gibt es vier Raumdimensionen, die fest mit der Zeit in Abhängigkeit stehen. Die Zeit kann auch keine Dimension sein, da Dimension per Definition eine Raumausdehnung darstellt. Zeit ist aber keine räumliche Ausdehnung.

Es gibt also beim Raumzeitkontinuum 4 Raumdimensionen. Vor- Zurück, hin- her, hoch- runter wären erst einmal die 3 Dimensionen, die wir normal wahr nehmen. die vierte Dimension ist etwas schwieriger zu erklären. Aber sie wir deutlich, wenn Du Dir von außen die Erde betrachtest und sie vermißt, dann kannst Du den Rauminhalt, der da rein passen würde berechen. Nur paßt in die Erde mehr Rauminhalt rein, als sie von außen vermuten ließe. Durch die 4. Dimension wird der Raum gewissermaßen in sich gestaucht. Dies geschieht z.B. durch Masse. Viel Masse hat die Erde ja.

Nun kommen wir zu dem Mißverständnis.

Albert Einstein hatte einen Leher mit dem Namen Hermann Minkowski. Der ist nicht an dem Mißverständnis schuld, sondern die Jenigen, die in falsch verstanden und seine Ideen und Thesen mit den Theorien von A. Einstein vermengten.

Der Begriff Raumzeit wurde von Minkowski erdacht. Nur war im nicht ganz die Definition des Wortes Dimension klar. Er nahm an, daß die Zeit eine Dimesnion darstellt und war sich sicher, daß diese eben wie jede andere Dimension zu den anderen gehört. Somit nahm der die bekannten 3 Raumdimensionen und zählte die Zeit als 4. Dimension dazu. So kam es zu dem Begriff Raumzeit. Nur war sein Schüler A. Einstein etwas genialer und erkannte, daß das Raumzeitkontinuum tatsächlich 4 Raumdimensionen hat und die Zeit dabei fest mit den 4 Raumdimensionen "verbunden" ist.

Das war jetzt erst einmal nur eine Kurzantwort auf Deine Frage. Soll sie genauer werden, einfach nachfragen

Gruß Abahatchi

...zur Antwort