Sollte ich aus Rache eventuell auch einfach mal Laut sein?

Die Wohnung neben meiner sind Wohnung, die an Touristen vermietet werden und dementsprechend habe ich (M/17) immer andere Nachbarn. Die jetzigen Bewohner gehen mir des Todes auf die Nerven. Es ist so, als würde ich mit denen in einem Zimmer stehen.

Tagsüber zoffen die sich (was mich irgendwie traurig macht) und Nachts vögeln die, wobei die Dame aber nicht stöhnt, sondern eher schreit. Wenn das nur manchmal so wäre, wäre mir das egal, aber ohne Witz, seit einer Woche täglich.

Ich habe denen mal einen Zettel unter der Tür durch geschoben, aber irgendwie checken die das nicht. Es würde mich nicht stören, wenn ich mir nicht so riesen Mühe geben würde, niemanden zu nerven. Zum Beispiel Mein fester Freund (16) und ich verlieben uns momentan noch mal neu ineinander und ich gebe mir sehr viel Mühe es beim Sex bei einem starken Atmen zulassen, was auch gut klappt. Das Pärchen nebenan hingegen verkündet der halben Welt ihr Glück.

Ganz ehrlich, die halten einfach nicht die Schnauze. Wäre es nicht nur fair, wenn ich auch mal aufhöre Rücksicht zu nehmen und auch mal das raus lasse, was ich raus lassen will?

Alteeeer, ich freue mich, wenn die wieder weg sind. -.-

Haus, Wohnung, Menschen, Ruhe, Sex, Küssen, Kuss, Sexualität, gemein, Hass, Liebe und Beziehung, Nachbarn, Nerven, Rache, Ruhestörung, schreien, Wut, Lautstärke, Tourist, Nervige Leute, Rächen, Stöhnen
10 Antworten
Das Stöhnen meines Freundes gefällt mir nicht, was kann ich tun?

Ja die Frage klingt sehr doof, jedoch habe ich im Internet nach jeglicher Hilfe gesucht und zu diesem Thema nichts gefunden. Nun frage ich selbst.

Mein Freund (22) und ich (20) sind seit 2 Monaten gerade mal zusammen. Der Sex ist eigentlich sehr gut, also dafür, dass man die Vorlieben des anderen noch nicht so gut kennt, etc.
Wir reden auch viel über dieses Thema, was natürlich wichtig ist, damit es irgendwann perfekt wird.

Nun zum eigentlichen Thema:
Wenn er zum Höhepunkt kommt dann stöhnt er sehr gewöhnungsbedürftig. Also es wirkt manchmal sogar so, als würde er gleich „abkratzen“ (grob gesagt), da er mit der Luft so stockt und ein anderes Mal stöhnt er dann auch mit einer total hohen Stimme, also quietscht eigentlich schon, so dass es sehr feminin klingt...
Klar, wenn der Mensch einen Orgasmus verspürt, reagiert jeder Körper anders. Man lässt los und dann können auch mal komische Geräusche kommen, jedoch finde ich das extrem abstoßend, so stark, dass die Lust schnell verfliegt.
Ich möchte ihn ungern darauf ansprechend, weil er sich sonst wahrscheinlich immer beim Sex Gedanken machen würde und somit auch der Rest des Aktes darunter leiden würde.
Auf der anderen Seite möchte ich jedoch auch Ideen, wie den Mund zu halten vermeiden, da ich keine Dominanz im Bett ergreifen möchte. (Wenn ihr versteht was ich meine....)

So an sich macht er beim Sex schon männliche Geräusche.
Ich bin ja schon froh, dass er Geräusche beim Sex macht..... Also würde er gar nicht Stöhnen wäre das wahrscheinlich noch schlimmer, aber zwischendurch und bei Orgasmen kommen halt diese Geräusche (quietschen und keuchen) und das belastet mich sehr.

Nun weiß ich nicht wie man mit sowas umgehen soll....
Soll ich ihn versuchen vorsichtig darauf anzusprechen? Und wenn ja, wie?
Oder soll ich was ganz anderes machen.
Gibt es für so etwas Tipps und Tricks oder irgendwelche Lösungen?

Bitte um Hilfe.

Männer, Freunde, Sex, Liebe und Beziehung, Orgasmus, peinlich, unangenehm, Stöhnen
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Stöhnen

Warum stöhnen manche Frauen beim Sex nicht?

11 Antworten

Mutter beim Stöhnen hören.

16 Antworten

suche türkisches lied. (küss küss)

5 Antworten

Ich habe meine Eltern beim Sex gehört-HILFE!

11 Antworten

Haare Dunkel machen mit Hausmitteln

6 Antworten

Muss man beim Sex stöhnen?

23 Antworten

Wie verhalte ich mich, wenn mein Freund mich fingert?

9 Antworten

Stöhnen beim Fingern?

10 Antworten

Video was leise anfängt und am Ende dann ein lautes Stöhnen kommt?

2 Antworten

Stöhnen - Neue und gute Antworten