Mietvertrag - Ende nach Schlüsselübergabe oder eigentlichen Vertragsende?

Vorhergehend wurde von mir folgende Frage gestellt:

https://www.gutefrage.net/frage/wwann-endet-mein-mietvertrag---nach-kuendigungsfrist-oder-schluesseluebergabe

Kurze Zusammenfassung:

Bestätigte Kündigung des MIetverhältnisses zum 28.02.2017. Eingetretener Wasserschaden (durch mich verschuldet) am 03.02.2017. Erfolgte Schlüsselübergabe mit Protokoll und Unterschriften erst am 24.04.2017.

"Etwas" spät, aber ich melde mich nochmal zu Wort, da es nun an die Auszahlung der hinterlegten Kaution geht....

Ich habe mehrfach mit meiner Versicherung telefoniert, diese bestätigte mir, dass der Schaden bzw. die Kosten, der/die von der Hausversicherung veranschlagt wurden, bezahlt wurden. Allerdings konnte sie mir nicht sagen, ob darin auch die Miete für den Zeitraum enthalten ist/war. Die benötigen wohl einen entsprechenden Nachweis über entgangene Mieteinnahmen (das hab ich der Hausverwaltung auch mehrfach mitgeteilt, dass so etwas benötigt wird), welchen die Hausverwaltung aber nie erbracht hat.

Daraufhin habe ich bei der Hausverwaltung nachgehakt, und die haben mir gesagt, dass die Mietforderung ggü. mir noch immer offen sei.

Können die das nun einfach von meiner Kaution abziehen? Kann ich das Rückwirkend bei meiner Versicherung wiederbekommen? Oder sollte ich dem Einbehalten der offenen Mietforderung widersprechen und auf die Herausgabe der kompletten Kaution beharren und einen Nachweis verlangen, der bestätigt, dass Mietausfälle aufgrund des Schadens entstanden sind und diese meiner Versicherung zukommen lassen? Ist das für mich als Otto-Normal-Mensch durchdrückbar oder sollte ich mir dazu einen Rechtsbeistand suchen?

Ich habe einfach die Vermutung, dass es sich die Hausverwaltung hier sehr einfach machen will und sich den ganzen Papierkram spart und das Geld einfach von der Kaution einbehält. Und das kann ich mir momentan absolut nicht leisten......

Danke schonmal für Antworten!

Kündigung, Miete, Mieter, Recht, Kaution, Vermieter, Mietvertrag, Haftpflichtversicherung, Hausverwaltung, schlüsselübergabe, Wirtschaft und Finanzen
2 Antworten
Verkäufer verweigert Schlüsselübergabe vom Haus!?

Guten Tag,

wir brauchen Hilfe denn wir befinden uns in einer sehr unangenehmen Situation.

Wir haben ein Haus gekauft- Kaufvertrag beim Notar alles unterschrieben und so weiter, alles ist durch. Im Kaufvertrag ist nur festgelegt das die Übergabe nicht vor dem 15. Mai passieren darf, welcher nun vorüber ist. Also unsere Bank hat uns informiert das die Summe morgen an den Käufer überwiesen wird. So war eigentlich abgesprochen Geld gegen Schlüssel. Wichtige Info nebenbei: Wir sind vollständig im Grundbuch eingetragen da wir einen Eilantrag erstellen ließen. Nun versuchten wir heute den Verkäufer zu informieren, nachdem er endlich nach zwei stunden an das Telefon ging. Wir sagten ihm das er morgen das Geld auf seinem Konto hat und sobald sich die Summe auf seinem Konto befindet würden wir gerne die Schlüssel haben. Er antwortete das er keine Zeit hätte das Haus zu verlassen, wir sollen doch ruhig machen und das hätte noch Zeit, er hätte noch ein paar Möbel im Haus.(Er wollte eigentlich schon lange ausgezogen sein, er lebt immer noch im Haus) Wir waren natürlich total empört und wissen nun nicht was wir machen sollen. Die Wohnung ist gekündigt und uns bleibt nicht mehr viel Zeit, wir können auch niemals die Kosten für Wohnung und Kredit tragen, das würde uns in die Ruinen treiben! Wir sind verzweifelt... Hätten wir dann das Recht sofort in das Haus rein zu kommen? Was können wir jetzt tuen, wir sind doch jetzt die Eigentümer und er würde somit auf unsere Kosten leben!

Haus, Hauskauf, schlüsselübergabe
9 Antworten
Verzögerung der Schlüsselübergabe bis Zahlungseingang der Überweisung von Kaution und erster Monatsmiete trotz Beginn des Mietverhältnisses zulässig?

Einige Tage nach Abschluss des Mietvertrages war der Termin zur Wohnungsübergabe (Anfertigung Mängelprotokoll und Ablesen der Zählerstände). Am Ende dieses Termins verlangte der Vermieter auf einmal unabgesprochen die sofortige Zahlung der gesamten Kaution sowie der ersten Monatsmiete in Bar.

Da bei diesem Termin im Nachhinein einige Dinge "zwielichtig" erschienen, wurde auf Überweisung statt Barzahlung der Kaution bestanden, was dem Vermieter heute bei einem Ersatztermin zur Kautionsübergabe mitgeteilt wurde. Allerdings teilte der Vermieter heute dann dazu mit, dass sich dadurch der Einzug solange verschieben würde, bis das Büro den Zahlungseingang bestätigt, was laut Vermieter gute zwei Wochen dauern kann, da das Büro nicht jeden Tag "Banktag" habe.

Meine Frage nun: Ist das rechtens? Soweit ich aus den gesetzlichen Regelungen und meiner bisherigen Recherche ersehe, ist der Vermieter zu Beginn am Tag des Mietverhältnisses zur Schlüsselübergabe verpflichtet (in diesem Fall zum 1.12), sofern die erste Monatsmiete und die Kaution, bzw. zumindest die erste von drei Raten der Kaution bis zum dritten Werktag beim Vermieter eingeht. Ich folgere darauf, dass eigentlich morgen die Schlüsselübergabe erfolgen müsste und andernfalls tageweise die Miete einbehalten werden kann, bis die Schlüssel übergeben wurden - oder alternativ fristlos außerordentlich gekündigt werden - auch wenn die Kaution und erste Miete erst morgen zur Überweisung angewiesen werden?

Miete, Kaution, schlüsselübergabe, Überweisung
1 Antwort
Schlüsselübergabe beim Arbeitgeber

Hallo ich habe eine dringende Frage. Zuerst eine Vorgeschichte: Mein Arbeitgeber hat mir am 04.02.15 fristlos gekündigt. Die Kündigung ist nicht rechtens, ich bin zum Gericht gegangen und habe Klage eingereicht weil 1. Kündigung nicht rechtens ist da ich eine Kündigungsfrist habe 2. ich keine richtigen Lohnabrechnungen erhalten habe und ich seit Monaten hinter her bin die Richtigen zu bekommen 3. ich mein Januar Lohn bis heute nicht immernoch nicht erhalten habe. Da mein Chef ( was mir klar war ) nicht zur Anhöring erschien, habe ich nun auch gewonnen. Somit ist die Kündigung erst zum 20.02.15 rechtens.

So jetzt meine eigentlich Frage. Ich erreiche meinen Chef nie. Ich habe ihn gefragt ob er mir ein Termin geben könnte für Schlüsselübergabe. Es kam nix. Ich bin letzte Woche zum Büro. Natürlich war er nicht da ( ich muss dazu sagen er ist nie da, wenn dann abends bis nachts, als ich dort arbeitete habe ich ihn schon seit einem Monat nicht mehr gesehen). Ich habe ihm vorgestern per Email nochmal geschrieben das ich da war ihn nicht antreffe konnte, dass ich ihn ständig anrufe auf Handy und im Büro aber er nicht zu erreichen ist, dass er mir bitte ein Termin geben soll zur Übergabe. Ich möchte mir dies ja Quittieren lassen. Nun habe ich Ihm per SMS geschrieben wo meine Löhne bleiben, ich brauche Sie ich bin Alleinerziehend und habe Rechnungen zu zahlen. Und das ich vom Gericht ein Vollstreckungstittel erhalten habe. Das wenn er mir nicht bald meine Löhne zahlt das ich vollstrecken lasse wir haben jetzt März und ich bin immernoch hinter dem Januarlohn her. Nun kam eine Antwort das ich doch Vollstrecken soll, er legt eh wiederspruch ein. Und das er die Zylinder ausgetauscht hat und ich die Rechnung zahlen darf.

Was kann ich tun? Ich habe die Schlüssel doch hier und wollte sie auch abgeben mir ist bewusst das es meine Pflicht ist, aber wenn er sich so streubt? Ich finde es dreißt mir meine Löhne nicht zu zahlen und mir noch obendrauf ein rein zu würgen in dem ich die Rechnung zahlen soll dafür.

Könnt ihr mir ein Tat geben oder wisst ihr ob das rechtens ist? Danke schön mal im Vorraus.

Arbeitgeber, berufsrecht, schlüsselübergabe
6 Antworten
Bis wann muss Die Hausverwaltung Wohnung und Schlüssel übergeben wenn Mietverhätnis 1.2. ist

Hallo, Meine Bekannte hat eine Wohnung zum 1.1. beziehen wollen,Mietvertrag wurde am 9.12. unterschrieben. Aufgrund Weihnachten und Ihrer 2 kleinen Kinder welche ständig kränkelten hat sie das Mietverhältnis Ihrer alten Wohnung um 1 Monat verlängert. auch mit dem neuen Vermieter alles geregelt und Einzugstermin auf 1.2.15 verschoben.Nun hat sie sich heute ( mit Terminabsprache der Hausverwaltung)den Mietvertrag abholen dürfen,auf die Frage wie es mit der Schlüsselübergabe sei bekam Sie zur Antwort: Wir haben in den Nächsten Tagen keine freien Termine ...frühestens am 3.2.Ist das Rechtens?`Miete wird von der Arge für die neue Wohnung ab 1.2. gezahlt, da der Mietvertrag direkt von der Hausverwaltung an die Arge gefaxt wurde.Die alte Wohnung muss Sie am 1.2. übergeben...Wie sieht die rechtliche Lage in solch einem Fall aus? Hat man nicht das Recht bis zum letzten des Monats auf die Schlüssel? schließlich nehmen Sie doch auch die gesamte Monatsmiete ? Für eine Wohnung die man Nicht bewohnen kann? hätte meine Bekannte eventuell in der Verpflichtung gestanden, einen Termin für die Schlüsselübergabe zu nennen, oder hätte die Hausverwaltung einen Termin nennen müssen ? Da meine bekannte ja heut erst dort war...Mietvertrag war doch aber schon lange unterschrieben...Für hilfreiche Antworten würde ich mich sehr freuen .

Mietrecht, schlüsselübergabe
3 Antworten
Problem!vermieter verweigert schlüsselübergabe!

Guten Tag,

ich habe vor ca. einer woche einen neuen mietvertrag unterschrieben, gehaltsabrechnung abgegeben alles wunderbar..Mietbeginn 1.6. danach wollte er auf einmal die nummer von meinem jetztigen (noch) mieter.. bin ich dazu verpflichtet Ihm die zu geben?Achja arbeitsvertrag wollte er dann auch noch haben.wohlgermerkt nach dem ich den vertrag unterschrieben habe..

heute war eigentlich die Schlüsselübergabe und da ich erst am 15. Geld kriege (unbefristetes Arbeitsverhältnis) wollte ich die Kaution in zwei oder drei Monatsraten zahlen dies verweigerte der vermieter aber sofort! Deutsche Kautionskasse lehnte er auch ab.. ich muss jetzt bis samstag 1300€ zusammen kriegen damit ich die schlüssel kriege.. er hatte dann auch gleich formlos ein schreiben aufgesetzt das wir den mietvertrag rückgängig machen.. habe den wisch natürlich NICHT unterschrieben.

vorab sollte ich vllt erwähnen das ich bei einer zeitarbeitsfirma beschäftigt bin, bei dem selbstauskunftbogen sollte ich mein arbeitgeber eintragen da habe ich aber mein längerfristigen einsatsort angegeben also nicht die zeitarbeitsfirma.. Ich habe dort aber gute übernahmechancen...bin dort auch gut 4 monate ...

außerdem habe ich anstatt diese 4 monate 6 draus gemacht..

Kriege ich deswegen die wohnung jetzt nicht?

Ich bin zahlungswillig und brauche die wohnung dringend ...

muss er das akzeptieren das ich immer am 15. je monat zahle?

ich habe ihn ausdrücklich darauf hingewiesen das er sich auf mich verlassen könnte aber er hat ja schon zu viele schlechte erfahrungen gemacht.. muss ich jetzt darunter leiden?

also ist am 1.6. stichtag oder nicht?

MFG Hartmann

Mietrecht, schlüsselübergabe
6 Antworten
Miete zahlen trotz Schlüsselübergabe?

Also, ich habe eine Frage und muss dazu etwas vorweg erzählen. Wir haben unsere Wohnung fristgerecht zum 01.08.2014 gekündigt. Der Vermieter hat uns die Kündigung schriftlich bestätigt und uns zugesagt, einen Nachmieter schnellstmöglich zu akzeptieren.

Wir hatten ein geeignetes Pärchen gefunden. Da wir zum 27.04 den größten Teil des Umzugs erledigen wollen, jedoch bis dahin noch nicht komplett raus sind, haben wir mit dem Pärchen abgesprochen, dass sie zum 15.5 die Schlüssel bekommen, um zu renovieren, wir dafür im Gegenzug die halbe Miete (leider nicht schriftlich festgehalten).

Nun bekam ich eine Mail von den Nachmietern, Inhalt: Sie haben den Mietvertrag unterschrieben und mit dem Vermieter schriftlich festgelegt, dass wir die Schlüssel bereits am 27.04 abgeben sollen. Der Mietbeginn wäre der 1.06. Hintergrund des ganzen ist, dass der Vermieter Anfang Mai Handwerker in die Wohnung lassen möchte, für diverse Ausbesserungen und die Nachmieter die Handwerker hinein lassen sollen. Miete zahlen sollen jedoch wir, obwohl wir die Schlüssel auf Wunsch des Vermieters abgeben sollen (nicht auf unseren Wunsch!!!). Ist das überhaupt zulässig?

Ich habe den Pärchen vorgeschlagen, die Schlüssel am 27.04 abzugeben, aber dass diese dann die Miete übernehmen, dass wollen sie nicht, da es für sie finanziell nicht möglich ist.

Wie gesagt, wir möchten den Schlüssel nur am 27.04 abgeben, wenn wir von der Miete befreit werden. Es ist Wunsch des Vermieters, nicht unserer.

Was können wir nun tun, wie sollen wir vorgehen?

Miete, Schlüssel, Mietrecht, schlüsselübergabe, Mietzahlung, Nachmieter
7 Antworten
Uhrzeit der Wohnungsübergabe nach Kündigung

Hallo,

da ich ins Ausland gezogen bin, habe ich meine Wohnung zum 31.3. gekündigt. Am Wochenende werde ich noch mal zurück fahren um meine letzten Sachen zu holen und eben auch die Übergabe mit dem Makler durchzuführen. Prinzipiell alles nicht problematisch, wenn da nicht mein Untermieter wäre, der kurzfristig (habe es erst vergangenen Freitag erfahren) erst am 31.3. um 16 Uhr auszieht. Geplant war schon seit über einem Monat der 29.3. Ich hätte also am Vormittag des 31.3. die Wohnung an den Makler übergeben. Da mein Flug zurück bereits um 13 Uhr geht, musste ich nun also einen Vertreter organisieren. Ich habe den Makler sofort darüber informiert und ihm gesagt, dass die Übergabe erst am 31.3. stattfinden kann. Und ihm auch mitgeteilt, dass ich nicht mehr vor Ort sein werde und somit einen Vertreter finden muss.

Seine Reaktion darauf war, dass die Übergabe dann aber ausschließlich um 15.30 Uhr stattfinden kann. Da alle in Frage kommenden Vertreter berufstätig sind, habe ich ihm mitgeteilt, dass es wohl frühestens um 17 Uhr geht.

Ich habe nun jmd. gefunden, der um 16.15 Uhr vor Ort sein kann. Er verlangt weiterhin 15.30 Uhr oder Dienstag (1.4.) vormittags. Da kann aber meine Vertretung nicht.

Meine Frage nun: Muss nicht der Makler im Stande sein in dem von mir vorgeschlagenen Zeitraum von 16.15 Uhr bis 19 Uhr einen Termin zu finden? Es ist immerhin ja sein Hauptberuf und liegt bei weitem nicht außerhalb üblicher Geschäftszeiten. Was mache ich, wenn er sich der Übergabe am 31.3. verweigert? Kann ich mit Zeugen und Fotos quasi ein eigenes Protokoll anfertigen und die Schlüssel in den Briefkasten beim eigentlichen Vermieter werfen?

Mietrecht, Makler, schlüsselübergabe, Wohnungsübergabe, Mietende
5 Antworten
Umzugsproblem da zugesicherte Schlüsselübergabe verschoben wurde

Hallo an Alle! Ich habe eine Frage für eine Bekannte die ein riesiges Umzugsproblem hat.

Sie zieht mit Ihren 2 Kindern und Haustieren (2Hunde,1Kleintier) in eine Neue Wohnung zum 1.02. Ihre Alte Wohnung ist zum 31.01 gekündigt und diese soll direkt nach Ihrem Auszug renoviert werden weil bereits Nachmieter warten. Die Neue Wohnung (140km Entfernt) sollte wie mit der Hausverwaltung besprochen (nur mündlich) Bezugsfertig sein und Schlüsselübergabe am 16.01 stattfinden.

-Trotz Zahlung der Kaution weigert sich die Hausverwaltung nun die Wohnung zu renovieren und Schlüsselübergabe ist erst am 1.02 wie es im Mietvertrag auch steht!.. alles andere wäre nur Mündlich besprochen aber nicht Schriftlich hinterlegt. Laut Ihrem Anwalt (vom Mieterschutzbund) hat sie kein Recht auf eine Frühere Schlüsselübergabe.

Nun die Frage..wie soll sie den Umzug bewerkstelligen wenn der Auszug am 31. stattfinden soll..der Einzug aber erst am 1.02! Laut jetziger Vermieter darf sie keinen Tag länger in der Wohnung bleiben - wenn ja muss sie für einen Tag die gesamte Monatsmieter überweisen.

Sämtliche Umzugswagen der 3 großen Verleiher im Internet sind für die Tage schon ausgebucht.. soll sie für 2 Tage Umzugswagen mieten UND eine Lagerhalle? Oder hat sie irgendwie das Recht länger in Ihrer Alten Wohnung zu bleiben - und wenn sie dann die Monatsmiete bezahlen muss..darf sie dann auch bis ENDE Februar bleiben ..trotz Nachmieter? (um Evtl. ein bisschen mehr zeit zu haben Helfer und Umzugswagen zu organisieren).

Es handelt sich insofern um ein großes Problem da wirklich keine großen Finanziellen Mittel bestehen da sie Frührentnerin ist und kaum Erspartes hat.. aber auch niemanden kennt im Umkreis von 140km wo sie die Möbel zwischenlagern kann geschweige denn ein Hotel für sich und die 2 Kinder plus Hunde bezahlen kann.

Ich könnte Ihr jetzt aus der Ferne keine Tipps geben und hoffe das Ihr evtl Ideen hättet. Das wäre toll!

Umzug, Lagerung, Hausverwaltung, schlüsselübergabe, umzugswagen
4 Antworten
Streit mit dem Vermieter!Hilfe

zum 01.04 zogen wir aus das mietverhältnis endet zum 31.05.

Seit sechs wochen habe ich mindestens zweimal in der woche besichtigungen gehabt. Mit mindestens drei Interessenten.

Wir wohnten knapp 18 Monate in dieser Wohnung. Damals bei Einzug sagte unser VM das  die Badewanne erneuert wird da diese total aufgeraut war. Naja nichts passierte  es waren dann noch einige andere Dinge kaputt die wir bei einzug bemerkten und wiesen den VM darauf hin. es passierte nichts. Wir gingen zum Mieterschutzbund . Nach dem Gespräch kürzen wir die Miete um knapp 180 euro seit Januar 2011. Zuvor gaben wir Ihr eine dreimonatige Frist um die Mängel zu beheben

U.A. waren dies die defekte Wanne,  kaputte Sprechanlage, die unbeztzbare Garage da  das Zeug des VM drin stand, ein defektes Fenster u.s.w. Nun sind wir endlich raus, allerdings findet sie wie bereits gesat kein NM. Jetzt gibt sie uns die Schuld an dem desaster, will geld sehen  ging zum Anwalt udn das beste ich muss noch miete bis ende mAI zahlen aber sie will jetzt schon die schlüssel  um nen Nachmieter zu finden. Ich sagte ihr ich lasse sie immer rein zu einem besichtigungstermin und wenn wir nicht können bekommt der markler den schlüssel das lehnt  sie ab. darf sie auf schlüsselübergabe  bestehen trotz das ich  das sie uns nicht vorzeitig aus dem Mietvertrag läßt?

Mietrecht, Vermieter, schlüsselübergabe, wohnungskündigung
12 Antworten
Wohnungsübergabe / Schikane des Vermieters

Meine Tochter hat ein Problem und zwar hat sie ca 6 Mon. in einer Whg gewohnt, dann kam Schimmel zum Vorschein, Überschwemmung trotz neuer Fenster ( 2009),Sie kannte den VM und hat ihm vertraut, zumal der auch rin Geschäftsmann in dem kleinen Ort war. Sie hat mit ihm gesagt das sie kündigen will wegen dem Schimmel usw.er hat ihr gesagt, das sie das gerne machen kann, da er das Haus ( 2 Fam. Haus , in der die andere Whg. schon Jahre leer stand und seiner verstorbenen Mutter gehört ), sowieso verkaufen will und er da auch nichts mehr investieren will. Er hat ihr eine 4 wöchige Kündigungsfrist eingeräumt, er wollte schriftlich auch nichts aufsetzen, da ihn das Haus eh nicht mehr interressiert und die Erbengemeinschaft nur noch verkaufen will. Meine Tochter hat einige Wände sehr auffällig tapeziert und gestrichen. Jetzt war die Übergabe und nun soll sie alles in den Urzustand zurück versetzen. Der Mietvertrag ging bis 31.07.,vor 3 Tagen war die Übergabe und sie hat jetzt noch den Schlüssel um die RENOVIERUNG die er verlangt, auszuführen, alles ohne etwas schriftliches. Alle sagen, das es reine Schikane ist, da das Haus zum Verkauf steht und es ihn nicht interressiert. Kaufen wird es eh keiner für den Preis den er haben will, zumal der halbe Keller verschimmelt ist und man den modrigen Gestank schon in der Haustür riechen kann. Was wäre jetzt, wenn sie nichts machen würde und ihm den Schlüssel in einer Form zusenden würde, wo er nicht erkennen kann, das ein Schlüssel in dem Einschreiben ist ?

Mietrecht, schlüsselübergabe, auszug-renovierung
3 Antworten
Immobilienkauf- Verzögerung durch Verkäufer

Wir wollen ein Haus kaufen. Der Verkäufer ist verwitwet mit zwei minderjährigen Kindern. Alle drei haben die holländische Staatsangehörigkeit. Die Immobilie befindet sich in Deutschland. Wir wurden erst bei Unterzeichnung des Kaufvertrages vom Notar darüber informiert, dass der Kaufvertrag erst gültig ist, wenn das Vormundschaftsgericht dem Verkauf zustimmt, da die Kinder als Miteigentümer im Grundbuch stehen. Das sei aber ganz unkompliziert, wurde uns zugesagt. Zum vereinbarten Zahlungstermin des Kaufpreises/ Schlüsselübergabe (zwei Monate nach Kaufvertrag) lag die Zustimmung des Vormundschaftsgerichtes immer noch nicht vor. Also auch noch kein Grundbucheintrag. Wir haben unsere Mietwohnung aber bereits zum vereinbarten Übergabetermin gekündigt. Nun müssen wir uns um eine Übergangslösung (mit Kind) kümmern und mit der Bank besprechen, welche Auswirkungen die Verzögerung auf unsere Immobilienfinanzierung hat. Haben wir Schadensersatzansprüche wegen des nicht eingehaltenen Eigentumsübergabetermins (Kosten für Einlagerung/Unterkunft), bzw. dadurch evtl. enstandene Zinsänderungen unserer Immobilienfinanzierung? Der verkäufer möchte uns vor Grundbucheintrag nicht in die Immobilie lassen.

Für Eure Hilfe im Voraus vilen Dank.

Schadensersatz, Kaufvertrag, Eigentum, Hauskauf, Immobilienkauf, schlüsselübergabe, Fristeinhaltung, Grundbucheintrag
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Schlüsselübergabe

Hauskauf - Kaufpreis gezahlt, wann Schlüsselübergabe?

5 Antworten

Kaution überweisen vor Mietvertrag und Schlüsselübergabe?

6 Antworten

MieterRecht: Schlüsselübergabe NACH Mietbeginn?

4 Antworten

Miete zahlen ab Schlüsselübergabe oder laut Mietvertrag

11 Antworten

Vermieter rückt Schlüssel nicht raus

10 Antworten

Ex-Mieter rückt Schlüssel nicht raus, Wohnung ist aber leer - wann darf der Vermieter rein?

11 Antworten

Nach Hauskauf Verkäufer verweigert Schlüsselübergabe

11 Antworten

Mietvertrag unterzeichnet-noch keine Schlüsselübergabe aber Mietforderung?

5 Antworten

Wohnungsschlüssel im Briefkasten eingeworfen... zählt es als Übergabe?

7 Antworten

Schlüsselübergabe - Neue und gute Antworten