Ist dieser Essensplan so okay? Kritik?

Hallo meine Lieben,

ich wünsche euch einen wunderschönen guten Abend! Mit meinem Essverhalten schlage ich mich schon seit Jahren herum und meine Fressanfälle sind zwar plötzlich verschwunden, jedoch das Wenig-Essen nicht. Außerdem ist mir komischerweise ein Spleen geblieben und zwar esse ich jeden Tag exakt dasselbe. Ich überlege immer ewig, was ich denn jetzt stattdessen essen könnte, habe dann aber auf nichts anderes so richtig Lust und bin dann sowieso schon verunsichert und naja, dann bin ich schnell in dem Trott drinnen, dass ich mir denke, ach einmal noch. Dass das nicht so das Wahre ist, hab ich selbst eingesehen, außerdem drohen mir unangenehme Konsequenzen, falls ich mich nicht wieder auf die Reihe kriege und vorher jemand merkt was Sache ist. Deswegen habe ich mal versucht einen Plan zu machen (nicht erschrecken, er ist seeeehr exakt). Ich hab jetzt aber total Angst, dass das doch irgendwie zu viel ist, mengenmäßig. Ist das normal so? Ich möchte nicht zunehmen und muss auch nicht. Sport mache ich 2-3x die Woche. Für Verbesserungsvorschläge und Beurteilungen (bitte aber nicht gehässig, hab mir wirklich sehr große Mühe gegeben) bin ich sehr dankbar.

(Spiegelstrich trennt mehrere Optionen)

FS:

1 Tasse Kaffee, 1 Tasse Tee

1/2 Stück Obst mit 2 El Haferflocken und 1 El Früchtemüsli mit 250 gr Sojajoghurt/Skyr oder 250 gr Naturjoghurt/10%-Fett-Quark mit 1 TL Honig/1 El Grütze mit Zimt

ZM:

1 Flasche Wasser

3 Sorten Rohkost

(6 Radieschen/6 Tomaten/3 Karotten/1 Paprika/1/2 Gurke/1/2 Kohlrabi)

ME:

1 Glas Wasser

4 Stk. Rohkost

2 Scheiben Brot/4 Scheiben Knäckebrot

mit (2x) 1 TL Butter/1EL Hüttenkäse/1 TL Aufstrich/1 Scheibe Weichkäse/1 Ei/1/4 Avocado

plus (auch 2x) 3 Scheiben Putenbrust/2 Scheiben Gelbwurst/1 EL Grütze/1 TL Honig

oder

1/2 Packung Spinat, 4 Tomaten, 2 Radieschen, 1 Karotte, 1/4 Gurke

mit 1 Ei/1 Dose Thunfisch/1/2 Mozzarella/1 Hand geriebener Parmesan/1 Dose Mais/1/2 Dose Kichererbsen/1 Packung Garnelen/1/2 Tofu/2 EL Kernemix/1/2 Avocado

mit 2 EL Öl, 3 EL Essig, 2 TL Brühe/4 EL Joghurt, 2 EL Essig, 2 TL Brühe/4 EL Balsamico

AE:

70 gr roh von Linsen/Couscous/Basmatireis/Vollkornnudeln/Spaghetti oder 50 gr roh von Tortellini/Ravioli

(mit 1/2 Tofu/1 Stk. Putenfleisch/1 Stk. Fisch/1 Packung Garnelen)

mit 300 gr Gemüse

mit 4 EL Kokosmilch/2 EL Sahne/200 ml Tomatensoße

mit Gewürzen

oder

1 Portion TK-Menü (z.B. Nasi Goreng)

oder

1 Portion Grießbrei/Milchreis (Tüte)

mit 100 gr Apfelmus und Zimt

Vielen Dank fürs Durchlesen :)

Gesundheit, Ernährung, abnehmen, Recovery, Psychologie, Ernährungsumstellung, Essstörung, Gesundheit und Medizin, Genesung
7 Antworten
an alle ehemaligen Magersüchtigen?

Hallo an alle,

Ich leide seid einigen Jahren an Magersucht. Ich hatte ,,höhen'' und tiefen, wie das alle magersüchtigen kennen. Ich bin Mutter und ich möchte eine gesunde mutter sein für meine Kids. Ich möchte auch selbst für mich glücklich sein. Letztendlich möchte ich es für mich tun.

Es ist nicht einfach sich auf die Genesung einzulassen, ohne zu wissen, was nach der Genesung ist. Ich habe immer angst, das wie eine Art ein leben fehlt. DAs etwas aus meinem leben fehlt. Denn man lebt doch einige Jahre mit der Sucht und die begleitet einem Beim aufstehen, den ganzen Tag über, bis in die Nacht wenn man schlafen geht und wenn man Pech hat auch in der nacht. Sie ist da. Und wenn man gesund wird ist sie ,,auf einmal weg''. Wie seid ihr damit klar gekommen?

Jedenfalls habe ich einige Fragen die mich einfach so interessieren, weil ich ja erst am anfang stehe, weil ich einfach angst vor dem Gesund werden habe. Ich hatte angst, das mir die Magersucht ,,fehlen'' würde. Für die betroffenen, ihr wisst was ich damit meine.

  1. Wann habt ihr es akzeptieren können das ihr zugenommen habt? das dauert ja immer noch ein wenig.
  2. wie ging es euch allgemein in der Zeit von anfang bis ende, wo ihr euch auf der genesung der Sucht.
  3. Wie viele Monate oder Jahren hat es gedauert bis ihr euch ,,gesund'' gefühlt habt? (ich meine damit nicht bis ihr normalgewichtig ward sondern geistig euch auch gesund gefühlt habt, sodass ihr wieder ohne sorgen essen konntet)
  4. jetzt wo ihr ,,gesund'' seid, könnt ihr wieder normal leben oder habt ihr ab und an mal wieder tage oder momente wo ihr ein schlechtes gewissen habt?
  5. isst ihr wieder normal oder seid ihr nun mehr so die gemüse und früchte esser durch die ehemalige Magersucht oder isst ihr nun so, wie ein mensch der noch nie an der Sucht litt? (Also auch ein eis, schokolade, oder mal pommes oder burger usw?)
  6. Wie geht es euch allgemein nach der Sucht? ,,Vermisst'' ihr etwas oder seid ihr froh wie es nun ist?
  7. Hattet ihr während der genesung rückfälle? Oder nachdem ihr gesund ward, z.b. nach 2 Jahren hattet ihr dann wieder einmal einen rückfall?

danke schonmal für die Antworten. Ich weiss das natürlich nicht, da ich mich am anfang befinde. Mir ist klar das es kein Zuckerschlecken ist, denn das ist die Sucht selbst auch nicht, aber ich kenne niemanden, der/die die sucht bereits überwunden hat. ich kenne oder kannte nur leute die noch darin stecken und das kenne ich von mir selber ja auch. Ich bin mehr motiviert, von euch zu hören wie ihr es da raus geschafft habt als das, was ich weiss. ;)

Therapie, Nahrung, Sucht, Psychologie, Anorexie, Essstörung, Gesundheit und Medizin, Magersucht, Psyche, Genesung
2 Antworten
Pfeiffersches Drüsenfieber: Wie lange dauert die Genesung und wie bekomme ich meine Nase frei?

Hallo liebe Gemeinde, und zwar hätte ich eine kurze Frage unter jene, die es schonmal hatten und die oben ernannte Krankheit besiegt haben.

Zu meiner Person. Männlich, 20 Jahre alt, normaler Körperbau, positiver Mensch, aktuell wenig Stress im Leben. Ich bin einer der nicht all zu häufig erkrankt, als Kind hatte ich oft die Grippe und auch Fieber, worauf hin sich mein Immunsystem gegenüber mancher Virus Infektionen abgehärtet hat.

Über die Nacht des Sonntags auf Montags wachte ich durch meine verstopfte Nase und fürchterlichen Halsschmerzen mehrmals in der Nacht auf. Bis Mittwoch hat sich nichts getan, also auf zum Hausarzt. Die Fr. Doktor war sich nicht sicher, nahm Blut ab und schickte mich zum HNO Arzt. Dieser bestätigte die Befürchtung der Fr. Doktor und meinte ich hätte das Pfeiffersche Drüsenfieber.

Nun, ich hab einiges Gelesen, wie ich mich zu ernähren habe, und durfte feststellen das meine Halsschmerzen nicht mehr so heftig sind wie an den ersten paar Tagen. Auch meine Nase ist zwar durchgehend verstopft, aber mit ein bisschen Lungenvolumen kann ich ein wenig schnäuzen.

Nun meine Frage: Die Hausärztin ist sich nicht sicher, meinte die Krankheit kann auch Monate dauern, jedoch habe ich im Internet gelesen dass es Tage/ auch Wochen dauern kann. Bei meiner vitaminreichen Ernährung täglich, sprich Frühstück Tomaten und Käse - ab Mittags Orangen, Äpfel, Ingwer- oder Erkältungstee, wie lange schätzt ihr, die es schon einmal hatten, ich zur Genesung brauche?

Ansonsten bitte ich noch um einen Master Tipp: Wie bekomme ich meine Nase frei? Es hilft kein Nasenspray, auch kochendes Salzwasser habe ich inhaliert. Es geht mir nur um eine Lösung nachts, da ich sonnst mit total trockenem Mund aufwache und üble Schmerzen am Hals habe. Kennt ihr etwas, was mir hilft?

Danke im Voraus !

Liebe Grüße

/Editiert

Ich würde gerne Anmerken, dass ich mich nicht Krank fühle, jedoch treten die meisten Symptome des PDF bei mir auf und auch ein Bluttest hat dies bewiesen.

PDF, Krankheit, Nase, Genesung, Pfeiffersches Drüsenfieber
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Genesung

Mit einer Erkältung ins Thermalbad- Gut oder schlecht?

5 Antworten

Was wünscht man jemandem, den man nicht oft sieht, vor seiner OP?

7 Antworten

Patellaluxation, Dauer der Arbeitsunfähigkeit?

4 Antworten

Wie lange darf man nach einer Nasen Op keinen Sex haben?

11 Antworten

Kieferzyste Erfahrungen

3 Antworten

Wie lange brauchts bis man wieder gehen kann, nach Fußbruch?

5 Antworten

was kann man bei eitriger mandelentzündung essen?

3 Antworten

Sprunggelenkbruch - Wie lange ist der Fuss noch dick nach Gipsabnahme?

1 Antwort

Darf die Antibiotikasalbe aufgetragen werden wenn Alkohol getrunken wurde.

5 Antworten

Genesung - Neue und gute Antworten