Meine alte, aber heißgeliebte Daunenjacke für einen Streich opfern?

Erst fand ich die Idee ja ganz cool. Ein Kumpel meines Mannes heiratet und ein paar Freunde, darunter mein Mann, wollen dem Paar dann einen Streich spielen und das Schlafzimmer voll Daunen machen. Die Feier ist wegen C verschoben, aber die Vermählung findet im kleinen Kreis Ende August statt und dann soll die Aktion mit den Daunen starten.

Als er mir dann sagte, dass sie noch Spender für die Daunen brauchen und dass das doch die Gelegenheit wäre, endlich meine „olle“ –wie er sie nannte - Reebok Daunenjacke zu entsorgen, fand ich das überhaupt nicht mehr lustig.

Unten seht ihr meine wunderbare Reebok Daunenjacke. Sie ist wirklich schon ziemlich alt, aber in bestem Zustand, wie neu! Ich würde sagen eine 1, vielleicht 1 minus. Man muss schon genau hinschauen, um zu sehen, dass sie überhaupt schon getragen wurde. Als ich sie damals im Geschäft gesehen habe, war es Liebe auf den ersten Blick. Ich musste sie haben. Sofort anprobiert und gekauft. Sportlich, chic, schön warm, federleicht und super weich. Und tolle Qualität. Die war auch nicht billig. Und ich habe sie wirklich geliebt und eigentlich liebe ich sie noch immer. Aber ich habe sie trotzdem kaum getragen. In den ersten Jahren gelegentlich in der kalten Jahreszeit, aber ziemlich selten, da ich immer Angst hatte, es käme was an die tolle Jacke. Weihnachtsmarkt oder so ging gar nicht. Da könnte ja jemand seinen Glühwein drüber verschütten oder ein Brandloch rein machen. Jetzt habe ich sie schon jahrelang überhaupt nicht mehr getragen und sie hing nur wohlbehütet im Schrank. Daher ist sie wirklich noch wie neu. Sie ist wirklich eines meiner absoluten Lieblingsteile die je gekauft habe.

Mein Mann hat mich schon öfter gefragt, ob sie nicht endlich weg kann, da ich sowieso ¾ des Schranks belegt habe und eine solche Jacke natürlich recht viel Platz wegnimmt. Natürlich wollte ich das nicht.

Nun kam er mit der „tollen“ Idee, meine Reebok Jacke als Spender für den Gag zu benutzen. Das wäre natürlich ihr Ende. Aufschlitzen, Daunen raus und die Reste könnte man nur noch in den Müll werfen.

Erst habe ich mich natürlich ziemlich aufgeregt und er sich auch, weil die Jacke, wie gesagt, seit Jahren nur im Schrank hängt und nicht mehr getragen wird.

Aber dann habe ich mir überlegt, dass er ja eigentlich Recht hat. Sie hängt nur im Schrank rum und vermutlich werde ich sie nie mehr tragen. Wir hatten unsere Zeit. Und wenn ich sie in die Altkleidersammlung gebe oder auch online verkaufe, weiß ich ja auch nicht, ob sie in „gute Hände“ kommt. Weiß Gott wer sie dann in die Finger bekommt und was dann mit ihr passiert. Dann kann ich sie auch gleich für die Hochzeit hergeben. So könnte ich wenigstens noch ein paar Freunden eine Freude damit machen.

Und dann denke ich wieder, nein, auf keinen Fall. Diese tolle Jacke einfach zerfetzen. Nie im Leben. Die bleibt bei mir!

Ich weiß nicht, was ich tun soll. Was denke ihr?

Meine alte, aber heißgeliebte Daunenjacke für einen Streich opfern?
Jacke, daunenjacke

Meistgelesene Fragen zum Thema Daunenjacke