Weltreligion 2100 - Umfrage?

Das Ergebnis basiert auf 63 Abstimmungen

Atheisten werden die Mehrheit bilden! 52%
Christentum. 22%
Islam. 21%
Buddhismus. 3%
Neo-Paganismus. 2%
Hinduismus. 0%
Judentum. 0%

24 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Islam.

Wenn die gegenwärtigen Trends anhalten (geistige Schwäche des Christentums, Geburtenschwäche in traditionell christlichen Ländern, Machtgewinn des Islams durch Einwanderung nach Europa, Geburtenüberschuss in islamischen Milieus) wird der Islam das Christentum überholen und zur herrschenden Religion werden. Atheisten stellen keinen Machtfaktor dar, denn sie sind zersplittert und haben keinen einheitlichen Willen.

Diese Entwicklung wäre eine Katastrophe, weil es in keinem islamischen Land Menschenrechte, Demokratie und Wohlstand gibt.

Keine Chance, China wird immer christlicher

6

So ein Blödsinn.

0
Islam.

"Der Islam wächst einer Studie zufolge stärker als alle anderen großen Religionen. Im Jahr 2060 werde es weltweit fast so viele Muslime wie Christen geben, prognostiziert das amerikanische Pew Research Center. Auch die weltweite Zahl der Christen wird demnach in den kommenden Jahrzehnten zunehmen.

Nach den Daten von Pew stellten Christen im Jahr 2015 31,2 Prozent (2,3 Milliarden) der Weltbevölkerung. Muslime hatten einen Anteil von 24,1 Prozent (1,8 Milliarden). Für 2060 rechnet das Forschungsinstitut mit drei Milliarden Muslimen (31,1 Prozent) und 3,1 Milliarden Christen (31,8 Prozent).

Der Anteil der Menschen ohne religiöse Bindung wird der Studie zufolge von 16 Prozent auf 12,5 Prozent sinken, der Anteil der Hindus von 15,1 Prozent auf 14,5 Prozent und der Anteil der Buddhisten von 6,9 Prozent auf 4,8 Prozent. Pew rechnet mit einem Wachstum der Weltbevölkerung von 7,3 Milliarden im Jahr 2015 auf 9,6 Milliarden im Jahr 2060."

https://www.welt.de/politik/article163421714/Islam-ist-die-am-staerksten-wachsende-Religion.html

Ist nur eine Vermutung. Es können weniger Muslime sein oder mehr...

Woher ich das weiß:Hobby – Treuer Gefolge des Propheten Mohammed (s.a.w)
Atheisten werden die Mehrheit bilden!

Das hoffe ich jedenfalls. Atheismus ist allerdings keine Religion - nicht einmal eine einheitliche Weltanschauung,

Die Statistiken zeigen, dass dort, wo die Bildung am Geringsten und die Armut am Größten ist, die meisten Gläubigen leben.

Ich hoffe, dass die Menschen mehr der Wissenschaft vertrauen als sich nach uralten, längst überholten Dogmen zu richten.

Trotzdem werden die Religionen nicht aussterben, denn viele Menschen sehnen sich nach Hoffnung, Trost und Sicherheit - selbst wenn sie trügerisch ist - sie wollen glauben.

Ich glaube das ist abhängig von der weiteren globalen Entwicklung. Es könnte ein fortschrittliche Welt sein, vollkommen religionsfrei. Es könnte eine vom Krieg verwüstete Welt sein, in der der Sieger den anderen seine Religion aufzwingt. Es könnte eine Gesellschaft sein, die nach der Klimakatastrophe um ihr überleben kämpft und irgendwelche neuen Endzeitreligionen hat, welche sich mit den Anhängern der alten Religionen (die alles als Strafe Gottes sehen) streiten usw. Ich muss zugeben, dass ich, wenn es um die Zukunft der Menschen geht, eher dystropische Ansichten habe....

Buddhismus.

ich mag die religion einfach, is einfach

ich weiß nich,

macht irgendwie spaß sie zu leben wenn ich anhängig währe ;3

Lg T ^^

~bin aber selber nich gläübig~

Was möchtest Du wissen?