Warum wird fast alles in den Medien sexualisiert.?

...komplette Frage anzeigen

41 Antworten

Ein Kumpel von mir ist Single und wenn er solche Videos sich anguckt
bekommt er Sehnsucht von solchen hübschen formschönen Frauen

Dann kann man der Medienindustrie ja gratulieren - Mission erfüllt und die Kassen klingeln. Sex sells, das war immer so und wird vermutlich auch so bleiben. Dafür hat aber jeder Mensch selber einen Kopf zum Denken. Diese hübschen formschönen Frauen, werden auf Videos und Fotos retuschiert und nachbearbeitet, von Profis geschminkt und vom Schönheitschirurgen behandelt, tragen falsche Haare, falsche Wimpern, falsche Nägel, Plastikbrüste. Wer das schön findet und das für einen Mann ein vergleichbares Maß darstellt wie die Partnerin zu sein hat dann muss man sich nicht wundern wenn gleichzeitig auch sämtliche Singlebörsen immer mehr an Zulauf gewinnen und man kann auch nur hoffen, dass diese Männer allesamt ein gut gefülltes Bankkonto haben, denn diese künstliche Schönheit hat einen stolzen Preis. Das Ziel heißt: höher-schneller-weiter, sich von den Medien vorschaukeln zu lassen was In ist und was man unbedingt haben muss und wie man sein Leben zu gestalten hat, dann ist man angekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am Ende geht's darum Geld zu verdienen.

Mit Sex kann man die meisten Leute ansprechen und am meisten verkaufen.

Nackte-Musiker verkaufen sich auch immer gut.

Wenn sich deine Freundin deswegen schlechter fühlt und Komplexe bekommt, wird sie evtl mehr Geld für Kleidung/Make-Up/Schönheits-Pflege Produkte ausgeben.

In den Medien kann man natürlich auch andere Themen behandeln. Kann auch erfolgreich sein.
Mit Sex erreicht man oft trotzdem mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Es ist wohl so, dass Sexualisierung die Menschen anspricht -- in dem Sinne, als das es die Aufmerksamkeit steigert, man hinguckt, man sich dafür interessiert, was gemeint ist. Oder einfach nur die Kurven und Ansicht genießt. Und darum geht es doch bei Werbung: Hingucken und Aufmerksamkeit. Wenn sie das schaffen, dann hat Werbung ihr Ziel erreicht. In diesem Sinne sage ich "ja" zu deiner Frage, ob sich der Mainstream so etwas wünscht. Ja, vielleicht nicht als aktiven, bewussten Wunsch, aber als unterbewusstes Bedürfnis auf jeden Fall.
  • Ich finde es schon zu einem großen Teil Heuchlerei, wenn alle so tun, als ob Sexualisierung ach-so-böse wäre, dann aber selbst doch gerne erotische Aspekte anschauen. Wenn im Winter eine dick eingemummelte Frau an einem vorbeigeht, guckt man eben weniger hin als wenn die gleiche Frau im Sommer in einem schicken Kleid vorbeikommt. Das ist doch die Wahrheit und das darf auch so sein. Warum in aller Welt sollten wir die typischen Attraktivitätsmerkmale von Menschen nicht eben genau so finden: attraktiv.
  • Ob man es will oder nicht, dreht sich unterbewusst (!) im Leben fast aller Menschen fast alles um Partnersuche und Sexualität. Klar, wenn es um Verlieben, Romantik, Familiengründung geht, wird dazu offener gestanden, als wenn es um Sexualität, Erotik und Attraktivität geht, aber in Wahrheit gehören beide Seiten eng zusammen. Sexualität ist nun einmal für fast alle Menschen ein ganz wichtiger Aspekt des Lebens.
  • Ich störe mich nicht an sexualisierter Gesellschaft, ich geile mich aber auch nicht dran auf. Ich sehe es entspannt -- und genieße, wenn es schön ist, und gucke einfach weg, wenn mir etwas nicht gefällt. Ich finde nicht, dass wir unsere Freiheiten noch weiter einschränken sollten, indem wir Dinge verbieten oder vermindern, die offensichtlich ja doch der großen Mehrheit gefallen.
  • Im Gegenteil, wäre weniger Prüderie, weniger Verklemmtheit und stattdessen ein viel harmloserer Umgang mit Nacktheit und Sexualität sehr wünschenswert. Wenn nicht jede Halbnacktheit gleich als "huch" empfunden werden würde, sondern Nacktheit als natürlich, harmlos und normal gelten würde, dann wäre es vielleicht auch gar nicht mehr übermäßig sexualisiert, sondern einfach nur harmlos.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was ich viel erstaunlicher finde ist, dass sich leute davon unter druck setzen lassen. ich mein, wir laufen doch immer noch alle in der wirklichen welt herum und sehen all die unperfekten leute um uns herum. jeder, der ein bisschen grips im schaedel hat, merkt doch, dass das nur werbung ist.

sex sells, ja, das ist aber nicht neu, sondern war schon immer so, nur dass allzu freizuegige darstellung auf plakatwaenden frueher nicht erlaubt war. du kannst doch selbst auf renaissance gemaelden sexualisierte darstellungen von bibelszenen finden. 

sexualitaet ist grundlage allen lebens und spielt eine entsprechend grosse rolle auch im alltag. wer sich von zweifelhaften schoenheitsidealen dabei unter druck setzen laesst, ist naiv und leicht beeinflussbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt so etwas wie selektive Wahrnehmung. Wenn Du z.B. ein seltenes Cabrio, toll findest, siehst Du es plötzlich überall im Straßenverkehr, obwohl es nur eine "Handvoll" Leute fahren.

Wenn Du Dich mal auf das Thema Sex eingeschossen hast, nimmst Du fast nur noch solche Plakate wahr. Ich war 35 Jahre lang Kreativdirektor in internationalen Agenturen und habe zahlreiche Werbeanalysen gemacht und auch Vorlesungen darüber gehalten. Es sind vor allem die Bereiche Kosmetik und Mode, in denen mit Sex, oder besser mit sexy ausehenden Frauen geworben wird.

Konzentriere Dich doch mal auf Bilder von Streichkäse. Wetten, dass Du dann hier postest: "Also ich werde fast verrückt, die ganze Stadt hängt voller Plakate, auf denen immer wieder Streichkäse zu sehen ist".

Ich könnte Dir aus dem Stand ein Dutzend Bereiche nennen, in denen niemals ein Plakat, ein TV-Spot oder eine Anzeige entstehen würde, die Sex als eye-catcher benutzt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Sex sells": die Anwesenheit dickbusiger "Damen", die möglichst wenig Kleidung tragen, soll potentielle Käufer zum Produkt locken. Ich habe das schon als junger Mann nicht verstehen können: Wenn ich zur IFMA (internationale Fahrrad-und Motorradausstellung) nach Köln gefahren bin, wollte ich mir Motorräder ansehen und fand diese ganzen Ziegen, die da herumliefen, nur als völlig überflüssig, so wie HEUTE Fernsehsendungen mit dem Quietschepersonal von Heidi klum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denn das ist heute verkauft und wir sind schuld, weil wir diese "Berühmtheiten" akzeptieren. Die Kinder sind am stärksten betroffen, weil sie so was sehen und nehmen das als beispiel.
Leider hat die Dummheit keine limit mehr Heutzutage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

das geht hauptsächlich nach dem Mottos "Sex Sells" und "Gib dem Volk Brot, Spiele und Sex - und du kannst mit ihm machen, was du willst".

"Sex Sells": Ein weiteres Ergebnis des Kapitalismus, weil die Unternehmen Aufmerksamkeit auf ihre in der Werbung angepriesenen Produkte lenken wollen - das geht eben am besten mit "Sex Sells".

Und die Jugend wird geradezu dazu erzogen:

http://www.n-tv.de/leute/Lebensziel-Den-Maennern-gefallen-article15521296.html

"Gib dem Volk...": Damit halten die "oberen Zehntausend" das Volk (bzw. die Völker) ruhig, damit es nicht zu dem kommt, was 1789 in Frankreich geschah.

Was deine Freunddin angeht:

Das Äußere erweckt unsere Aufmerksamkeit, aber wahre Faszination entsteht durch den Blick ins Innere.

Schönheit ist sowieso immer subjektiv und natürliche Schönheit ist tausendmal besser, als sich die ganzen sogenannten "Pflegeprodukte" ins Gesicht zu schmieren und sich dadurch künstlich "schöner" zu machen. Ich könnte wetten, das deine Freundin tausendmal schöner ist, als eine dieser sog. "Sexbomben".

MfG

Steven Armstrong

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Das frage ich mich auch oft.. ist sozusagen das typische "Beziehungsschema", mit dem Coolness suggeriert werden soll, mit dem Leute angesichts der sexuell erregenden/anziehenden Präsenz von Stars angeheizt & zum Kauf animiert werden sollen.. und dein Kumpel passt - sorry - neben Teeniemädels, die deswegen auf den Trichter kommen & so sein wollen wie diese Stars eben sich zeigen, genau ins Raster der Werbefuzzis die sich sowas "ersinnen".

Faustregel --------> je billiger und obszöner, umso mehr polarisiert 'ne Werbekampagne/ein Musikvideo & umso mehr kommt es ins Gerede, umso erfolgreicher wird es auch oft. Zweifelhaft, aber leider die Wahrheit & eher 'nen gesellschaftlicher Missstand.

Auch früher wurden Beziehungsschemen/Liebe gern als Motive für Musikvideos genutzt, etwa bei Albano und Romina Power ("Makassar" z.B., 1987/1988) aber längst nicht so aggressiv und primitiv wie heute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"ein anderer Kumpel bekommt Frust weil er nicht so eine Sexbombe hat und sich gerne so ein wildes schönes Erotikleben wünscht"

Er sollte sich mal klar machen, dass diese Bilder und Videos häufig so produziert und bearbeitet werden um dieses Bild zu erzeugen. NIEMAND kann so eine Sexbombe haben, weil keine Frau so aussieht, schon gar nicht ohne tonnenweise Makeup und plastische Chirurgie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, ein wenig ist aber jeder selbst für sich verantwortlich, ob er sich auch so ein wildes Sexleben mit / oder eine "Sexbombe" wünscht.  Also ich hab das durchaus auch als Motivation angesehen, attraktive Frauen mit Reizen gibts schließlich auch in Natura, da muß ich mich nicht über Webeplakate frustrieren. Die große Kunst ist heutzutage ohne Frust und Stalk auf Frauen zuzugehen,und seiner Sehnsucht Erfüllung zu geben. Und übrigens,daß Auftreten Deiner genannten Stars steht denen der 80er Jahre noch hinten an. Weiß nicht ob Dir so Sängerinnen wie Samantha Fox oder Sabrina was sagen. Dagegen ist Rihanna ja noch züchtug

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Werbebranche ist es besonders wichtig, möglichst viele Menschen anzusprechen. Und Provokation ist und bleibt ein beliebtes Mittel.

Irgend ein langweiliges Bild würde wohl kaum jemand beachten!

Aber so ... so kann jeder seinen Senf dazu geben und die Werbebranche hat ihr Ziel erreicht. So findet ein fließender Übergang zur Mundpropaganda statt und du hilfst im Endeffekt dadurch mit, dass du mit anderen Leuten darüber redest ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chummy21
12.07.2016, 20:39

stimmt !!

0

Sex Sells: Jeder denkt an Sex, fast jeder hat Sex... Sex ist ganz einfach das Thema Nr. 1

So wie ich das aber sehe lassen sich deine Freunde und Freundinnen viel zu leicht beeinflussen. Nur weil irgendeine Shakira oder Rihanna mit dem Hintern wackelt will er unbedingt so eine als Freundin? Wenn ich die sehe kommt mir immer nur als erstes in den Sinn : Bitte halt dein Mund! ("Work, work, work, work, work,....)

Aber Spaß beiseite, nur weil ich überall mit Sex konfrontiert werde, lass ich mich doch lange nicht so beeinflussen.

Deine Freundin hält sich deshalb für nicht hübsch? -> Minderwertigkeitskomplex

Dein Kumpel ist frustriert weil er nicht so "eine Sexbombe" hat -> Unerfülltes/Langweiliges Sexleben

Ich finde man sollte sich nicht immer solche Gedanken machen nur weil man es in den Medien sieht. Man muss einfach nur mit sich selbst zufrieden sein, dann prallt sowas an einem ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in deiner Frage steckt ja schon die Antwort.

Und aber näher auf deine Frage einzugehen schlage ich vor ein Szenario aufzustellen.

Nehmen wir mal an du bist Hersteller von Parfüm für Männer. Deine Wunschzielgruppe: Männer im alter von 14-25. Und ich die Produktionsfirma für deine Wunschwerbung.

Ich würde ganz klar eine bildschöne Frau in die Werbung setzen. Denn die Ziel gruppe kauft ja dein Perfüm um anzugeben, die perönlichkeit zu verdeutlichen und oder um bei Mädcheb gut anzukommen. Psychologisch betrachtet erregt dich die Werbung und im Unterbewusstsein denkst du: Um so ein Mädchen zu bekommen brauche ich dad Parfüm. Warte es ab bald sind die Frauen auf der Werbung splitternackt.

So und so funktioniert Marketing.

Gib den Menschen das was die sehen wollen, bringe das in Verbindung mit einem Produkt und manipuliere das Unterbewusstsein. Einer der einfachsten Dinge der Welt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sexuelle Bedürfnisse gehören zu den Grundinstinkten des Menschen, dadurch läßt er sich leicht durch solche Darstellungen manipulieren.

Deswegen werden sie beim Verkaufen (z.B. Werbung, Musikclips, Film, TV etc.) gern und häufig eingesetzt. Der Grundsatz "Sex sells" gilt schon seit ewigen Zeiten !

Von "Stars" wird Sex zu Verkauf immer dann eingesetzt, wenn sie außer Möpsen, Muskeln und Popos nix zu bieten haben und ihre Karriere ins Stocken gerät. Je mieser es läuft, umso weniger Klamotten haben sie an.

:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit erreicht man die größte Aufmerksamkeit und das wird ausgenutzt. Webung zum Beispiel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt dafür einen 500 Jahre alten Spruch: SEX SELLS. Ist so bewiesen und wird wohl auch in 500 Jahren noch so sein. (Aber dann sind ganz magere Mädchen-Roboter und Männer-Roboter mit Vollbärten auf den Plakaten.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie du richtig in deiner Umgebung festgestellt hast, richten die Medien mit dem Sexismus erheblichen Schaden an.

Das Problem ist, dass nur Sex scheinbar Aufreger sind. Alles andere kann nicht so aufregen wie Sex. Dann kommen unsere Geschlechterklischees hinzu. Frauen haben hübsch und sexy zu sein. Männer müssen erfolgreich sein. Wenn sie erfolgreich sind, sind sie von vielen dieser Frauen umgeben.

Nur passen Menschen nun mal schlecht in Klischees. Wir sind eben keine zweidimensionale Pappbilder, sondern aus Fleisch und Blut.

Aber was die Musikvideos betrifft: Nicht alle Videos sind so. Aber vor allem der HipHop-Bereich (und die verwandten Bereiche) ist dafür bekannt, dass man Frauen nur als Deko ansieht. Wobei auch hier derzeit einiges im Wandel ist und längst nicht alle so sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das bestimmt Jeder -Jede für sich ...."sexualisiert"

Erziehung macht den Menschen : Eltern - Schule - Staat - Medien - Religion.

Selbst in den Kirchen spielt die Sexualität eine immer mehr GROSSE  Rolle..

als wenn ES nix wichtigeres gäbe......

aber auch wichtig....so wäre die bessere Philosophie ....ich könnte einen Roman schreiben...aber so muss jeder für sich bestimmen - was das Wichtige im Leben ist -

Sex ist schön und wichtig......aber ist das Leben nur SEX ??

es gilt das Leben zu meistern.....mit mehr oder weniger Sex....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wichtigste Merkmal daran ist wohl:

Auffallen um jeden Preis.

Dir sind diese Werbebotschaften ja auch aufgefallen. Ganz gleich ob du diese nun magst oder auch nicht. Etwas bleibt immer hängen.

Siehst oder hörst du dann dieses Produkt, erinnerst du dich automatisch an diese Werbung. Damit soll erreicht werden: je öfter du irgendwie darauf gestoßen wirst, desto eher kaufst du das Produkt.

Das viele davon so sehr beeinflusst werden, ist den Werbemachern schnurzegal. Hauptsache, verkaufen.

Dazu kommt noch, das gerade unter ganz jungen Menschen sehr viel über Sex geredet wird. Achte einmal darauf, wie oft auch bei 12 - 13 jährigen schon das Wort Sex fällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?