Weil seine Gedichte wunderschön sind. Lies doch mal die einzige von Rabindranath Tagore autorisierte deutsche Ausgabe. "Der Gärtner". So ein lächerlicher YouTube Clip hilft Dir doch nicht weiter.

Diesen Gedichtband kriegst Du natürlich nur noch antiquarisch. Kurt Wolf Verlag Leipzig, 1914

...zur Antwort

Auf diese Situation hat Heinrich Heine eine Antwort:

Ein Jüngling liebt ein Mädchen,
Die hat einen andern erwählt;
Der andre liebt eine andre,
Und hat sich mit dieser vermählt.

Das Mädchen heiratet aus Ärger
Den ersten besten Mann,
Der ihr in den Weg gelaufen;
Der Jüngling ist übel dran.

 Es ist eine alte Geschichte,
Doch bleibt sie immer neu;
Und wem sie just passieret,
Dem bricht das Herz entzwei.

...zur Antwort

Warum fragst Du ihn nicht? Wir könnten Dir doch allenfalls sagen, wie wir unsere Penisse in der Unterwäsche anordnen.

Abgesehen davon, dass wir das nicht tun werden, würde es Dir auch nichts nützen, denn du wüsstest dann ja immer noch nicht, wie er es macht.

Ich hoffe, das waren Informationen, die ausreichen, um zu erkennen, wie schwachsinnig eine Frage sein kann.

...zur Antwort

Warum lasse ich mir so etwas gefallen?

Also,

Ich bin vor einiger Zeit neu auf eine Schule gewechselt. Das war natürlich sehr wichtig, denn der erste Tag als Neuer ist immer ziemlich, sagen wir aufregend. Wir waren ziemlich viele Neue und ich habe mich gleich mit einen von denen "zusammengetan". Die ersten Wochen verliefen ganz okay, auch wenn ich schon früh merkte, dass er speziell ist. Ich habe von ihm erfahren das er als Kind gemobbt wurde und dann vor 2 Jahren ein "Imagewechsel" gemacht hat. Er sagt mindestens 350 mal am Tag "Bit##", "Sch###pe", "H#w", "Idiot" und so weiter.

Leider kann ich nicht gut "kontern", wie er es nennt. Mittlerweile geht es ständig so und ich tue nichts dagegen, außer vielleicht mal (um nicht kampflos zu gehen) "selber", oder so ein Mist zu sagen. Es Ärgert mich, da ich weiß, wie dumm das von mir ist.

Ignorieren ist keine Lösung, definitiv nicht, nur was dann? Ich habe nun mal meinen Charakter und fühle mich in Gruppen unwohl. Dabei kann ich ja reden, aber worüber? Teilweise kommen Gesprächsthemen über die ich nicht mal nachdenken möchte... Dummerweise bin ich auch älter als die anderen.

Ich habe auch meine "Freunde", sagen wir Kontakte, in der Klasse mit denen ich auch reden kann. Aber sobald sie anfangen gegenseitig mit "witzigen" Sachen umherzuwerfen wars das auch schon wieder.

Ich sehe nicht schlecht aus und pflege mich auch, am äußeren liegt es nicht, aber am inneren.

Ich brauche ihn Dummerweise, weil ich ohne ihn ziemlich "alleine" wäre. Er meint auch immer, dass ich mich mit einbringen soll und wenn wir alleine reden ist er auch voll korrekt, doch im nächsten Moment bin ich wieder ein "Idiot".

Er hat es sich zum Ziel gemacht in der Klasse beliebt zu sein. Das dümmste was er je gesagt hat war: "Mobbing ist eine schöne Sache". Doch leider fiel mir meine Antwort erst im Nachhinein ein.

Meine Frage an euch, ist es möglich sich zu verändern ohne dabei seine Interessen zu verlieren?

...zur Frage

Was hängst Du Dich an diesen Schwachmaten? Wenn Du das nötig hast, hast Du genaus so wenig Eier in der Hose, wie er.

...zur Antwort

Warum fragst Du ihn nicht? Woher sollten wir das wissen? Wir sind doch nicht dabei, wenn er Dich anguckt.

...zur Antwort

Wenn es zwei über Sechzigjährigen nicht gelingt, sich bei einem so banalen Thema wie Unterhaltungsmusik (oder besser Berieselungsmusik) zu einigen, dann gehören sie eigentlich in den Kindergarten oder in ein Heim für vorzeitige Demenz.

Wozu gibt's eigentlich Kopfhörer? Oder geht es nur darum, dass jeder von beiden fordert, dass der andere das gleiche liebt wie er selbst?

Es gibt in der U-Musik fast nur Schrott: Trance, Techno und auch Schlager.

Warum setzt Ihr Euch nicht beide mal hin und hört gemeinsam ein Mozart-Klavierkonzert oder eine Brahms-Sinfonie?

...zur Antwort

Was erschreckend daran ist, ist nicht die Zahl, nicht der Zeitraum, auch nicht, dass sie ein Mädchen ist.

Erschreckend sind die Wörter "nach eigenen Angaben", das sollte doch wohl eher "nach eigenem Angeben" heißen.

Wer es nötig hat, beim Thema Sex anzugeben, leidet meistens an beträchtlichen sexuellen Defiziten.

...zur Antwort

Es ist wie beim Essen.

Wenn man sich schnell an irgendeinem Stand ein Hot Dog reinhaut, ist das wie Selbstbefriedigung. Man wird schnell satt.

Wenn man aber in ein gutes italienisches Restaurant geht, einen trockenen sizlianischen Wein bestellt, dann mit einem Carpaccio (möglichst aus carne salada) beginnt, anschließend als Hauptgang eine schöne Piccata Lombarda bestellt und das Ganze mit einem Tartuffo und einem Espresso und einem Sambucca beschließt. Das ist wie Sex mit einer Frau.

Sex kann eben schnelle Triebbefriedigung sein, aber auch ein genussvoller kultivierter Akt.

Doch wie sagt schon Goethe? "Wenn ihr's nicht fühlt, ihr werdet's nicht erjagen".

...zur Antwort

Es fängt eigentlich vielversprechend an, zumindest wenn es mit den "eigenen gedichten" verglcith, mit denen die Leser hier oft gequält werden. Leider fällt es dann deutlich ab und wird immer beliebiger.

...zur Antwort

Viele liebe Weihnachtsgrüsse

und nicht allzu kalte Füsse,

viele bunte Päckchen

aus dem heissersehnten Säckchen,

Rat mal was ich heut' bringe,

keine Juwelen, keine Ringe,

und komm ich heute ohne Gab'

dann steck ich im Kamine,

weil ich 'nen Weihnachtsständer hab,

der schmeckt nach Mandarine.

...zur Antwort

Formatiere es doch und drucke es in einer schönen Schriftart auf einem DIN A 4 Fotopapierblatt aus. Rahmen dieser Größe gibt's doch überall zu kaufen.

Wo ist das Problem? Das geht doch mit jedem Computer und Drucker.

...zur Antwort

Ganz nett.

...zur Antwort