Depression nicht behandelt?

Hallo,

November 2014 wurde ich depressiv und meine Mutter hat mich damals zwar zu Psychologen geschickt, mit denen habe ich aber kaum geredet, sondern war nur still.

Man kann also nicht sagen, dass ich Hilfe angenommen habe. Das kommt daher, dass mich meine Mutter auch als Kind oft zum Psychologen geschickt hat, obwohl mit mir alles in Ordnung war.

Ausserdem hatte ich auch noch Zwangsstörungen (besonders stark waren Zwangsgedanken und Waschzwang) Dann die letzten paar Tage im Jahr 2015 verschwanden die Depression plötzlich. Ich habe mir vieles für das neue Jahr 2016 vorgenommen und hatte schließlich mit 2016 das beste Jahr meines Lebens, auch wenn der Waschzwang, bzw. das duschen erst Oktober 2017 endete. Die Sache mit das duschen mich 2016 kaum störte, ich war einfach ein positiver Mensch.

Das endete sich Ende 2016. Den Frust aus meiner Vergangenheit ließ ich an meiner Mutter raus, ich gebe ihr auch heute noch die Schuld für meine Depression. Ende 2016 begann das negative. Ich war oft schlecht gelaunt und hatte einen langweiligen Alltag.

Ende 2017 traf bei mir eine Hypochondrie ein. Ich glaube das liegt daran, dass ich begann meine Vergangenheit zu akzeptieren, nichtso wie 2016 als ich sie vergessen wollte.

Also ich sprach da mit einem Schulsozialarbeiter und auch telefonisch mit einem homöopathischen Psychologen. Ich vertraute aber nur dem Sozialarbeiter meine Vergangenheit, bei dem homöopathischen Psychologen war ich zurückhaltender und sprach nur über meine vor paar Monaten aktuellen Sorgen.

Das wurde von einer Frage zu einer Story, aber ich merke auch, dass mich eine Psychose gerade betrifft, da mein Gehirn scheinbar die Vergangenheit noch nicht verarbeitet hat.

Meine eigentliche Frage jetzt: Wie schlimm ist es, dass ich meine Depression und meine Zwänge nie wirklich therapiert habe? (nur meiner Mutter habe ich schon damals alles erzählt)

Ps: Ich langweile mich seit letztes Jahr täglich, habe keine Freunde oder Hobbys. Vielleicht kommt auch deswegen die Hypochondrie und die Psychose.

Angst, Gefühle, Menschen, Deutschland, Politik, Gehirn, Psychologie, Depression, Gesundheit und Medizin, Hypochondrie, Zwangsstörung
8 Antworten