Tiermedizin studieren mit FOS?

5 Antworten

Die Fachhochschulreife befähigt zu einem Studium an einer Fachhochschule oder einer Hochschule der angewandten Wissenschaften (HAW). Für ein Studium der Medizin, egal ob Human- oder Tiermedizin, benötigst du jedoch die allgemeine Hochschulreife (Abitur), denn nur damit ist die Aufnahme eines universitären Studiums möglich. (=> Medizin studiert man nur an Universitäten). Man sagt zwar umgangssprachlich zur Fachhochschulreife auch Fachabitur, das ist jedoch nur ein Kunstwort, das so eigentlich gar keinen Sinn macht.

In Bayern führt die FOS in der Regel zur Fachhochschulreife. Es gibt einige wenige Schulen die auch eine 13. FOS-Klasse anbieten, mit der Option das Abitur abzulegen. Das ist dann aber explizit ausgewiesen und nicht standardmäßig so.

Nach § 73 Abs. 1 FOBOSO können Schüler der Jahrgangsstufe 13 oder Bewerber mit dem Zeugnis der fachgebundenen Hochschulreife der Berufsoberschule durch den Nachweis der notwendigen Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache (Französisch, Italienisch, Latein, Spanisch oder Russisch) die allgemeine Hochschulreife erwerben. Diese Möglichkeit besteht auch für Schüler und Absolventen der Fachoberschulen FOS 13.

https://www.schulberatung.bayern.de/schulberatung/bayern/schullaufbahnberatung/schullaufbahnen/realschule/index_05695.asp

Also kann man dann doch tiermedizin studieren?

0
@cooleDame

Wenn du die "Allgemeine Hochschulreife" mit der 2. Fremdsprache bekommst: Null Problemo! :-)

0

Für Tiermedizin braucht man Abitur.

Auf der FOS kann direkt nur in Bayern, Berlin und Rheinland-Pfalz direkt Abitur machen.

In anderen Bundeländern braucht man, soweit überhaupt vorhanden, für FOS 13 erst eine abgeschlossene Berufsausbildung (z.B. NRW). Teilweise kann man in diesen Bundesländern aber über eine HBFS, ohne Berufsausbildung, direkt zum Abitur kommen.

Was möchtest Du wissen?