Abitur nachholen in Bayern mit Fachabi?

4 Antworten

Du machst Dir ernsthaft jetzt Gedanken wegen einem Jahr?

Theoretisch kannst Du die 13. Klasse auch später noch nachholen. Dann bist Du aber in allen Fächern aus den Themen raus; leichter wird das dann definitiv nicht.

Mein Tipp: Mach jetzt soviel wie möglich - also die 13. Klasse. Du hast dann auch noch ein Jahr länger Zeit Dir zu überlegen, was Du beruflich machen willst.

Das wirst Du später wohl kaum noch an der FOS13 machen können. Es gelten dort vermutlich, ebenso wie für die gymnasiale Oberstufe, Höchsteintrittsalter Grenzen. Diese sind am Gymnasium etwa 19 Jahre. Keine Ahnung wie Bayern das bei der FOS handhabt. Aber mit 28 nehmen die Dich bestimmt nicht mehr.

Für die BOS aber, brauchst Du immer eine abgeschlossene Berufsausbildung. Dein kleines Praktikum aus der FOS11 reicht da leider nicht!

Aber überleg Dir das mal: Wenn jetzt erst eine Lehre machst und danach vielleicht noch 2 Jährchen Geld verdienen willst, glaubst Du ernsthaft, Du kannst dann nach 4 Jahren noch das Abitur in nur einem Jahr packen? Vergiss es!!

Übertreib ma nicht so. Als ob das Abitur so schwer sei. Ein Jahr Vorbereitung für das allg. Abitur reicht völlig aus...

0

Du solltest dir dringend überlegen wo du hin willst.

Wenn du keinen Plan hast ist Schule zumindest nicht das verkehrteste.

Es macht sich gut im Lebenslauf und du hast Zeit gewonnen. Und selbst wenn du es nicht brauchst schadet es nicht.

Dazu kommt das du derzeit im Stoff bist. Wenn du dir in 5 Jahren überlegst du willst jetzt doch bist du raus aus der Materie.

was willst denn mal machen?

wer sein ziel nicht kennt kommt auch nie an?

also sage was deine visionen sind?

Was möchtest Du wissen?