Was nach dem Fachabitur machen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du die 13. Klasse der FOS besuchen möchtest, brauchst du im Zeugnis der Fachhochschulreife (= Fachabitur) einen Notendurchschnitt von 2,8, um genommen zu werden.

Hast du schon eine 2. Fremdsprache gelernt? Oder lernst du diese gerade? Das wäre wichtig zu wissen, da du nur mit 2. Fremdsprache die allgemeine Hochschulreife zuerkannt bekommst. Hast du keine 2. Fremdsprache, dann bekommst du 'nur' die fachgebundene Hochschulreife, welche dir nur das Studium von Fächern an Universitäten erlaubt, welche zu deiner FOS-Fachrichtung passen. In deinem Fall wären das Fächer wie BWL oder VWL; kurz gesagt: Fächer mit wirtschaftlichen Schwerpunkten.

Bei deinen Studienwünschen wäre es auf jeden Fall angebracht, die 13. Klasse noch dranzuhängen. Aber wie gesagt: Das bringt eigentlich nur wirklich was, wenn du die allgemeine Hochschulreife machst.

Wenn du die fachgebundene/allgemeine Hochschulreife absolviert hast, dich dann aber entscheidest, an eine Fachhochschule zu gehen, wirst du den Bewerbern mit Fachhochschulreife benachteiligt, sofern das Studienfach zulassungsbeschränkt ist. Du hast nämlich die Möglichkeit an die Uni zu gehen, die Fachabiturienten aber nicht (außer sie gehen noch Hessen oder Niedersachsen).

Hier eine Übersicht an Studiengängen, die du mit fachgebundener Hochschulreife Fachrichtung Wirtschaft an Universitäten studieren kannst:

  • angewandte Informatik

  • Betriebswirtschaftslehre

  • Buchwissenschaft

  • europäische Wirtschaft

  • European Business Studies

  • Finanz- und Wirtschaftsmathematik

  • Geographie

  • Gesundheitsökonomie

  • Informatik und Electronic Commerce

  • International Business

  • internationale Betriebswirtschaftslehre

  • internationale Volkswirtschaftslehre

  • Lehramt an Grundschulen

  • Lehramt Gymnasium Informatik/Wirtschaftswissenschaften

  • Lehramt Hauptschule

  • Lehramt Realschule Informatik/Wirtschaftswissenschaften oder Sozialkunde/Wirtschaftswissenschaften oder Mathematik/Wirtschaftswissenschaften

  • Medienrecht

  • öffentliche Verwaltung

  • Produktion und Logistik

  • Produktion und Medienwirtschaft

  • Rechtswissenschaft

  • Sozialwissenschaft

  • Soziologie

  • Sportökonomie

  • Statistik

  • technologie- und managementorientierte Betriebswirtschaftslehre

  • Verwaltung und Rechtspflege

  • Verwaltungswissenschaft

  • Volkswirtschaftslehre

  • Wirtschaftsmathematik und Aktuarwissenschaft

  • Wirtschaftspädagogik

  • Wirtschaftsrecht

  • Wirtschaftswissenschaft

  • Wirtschaftsingenieurwesen

  • Wirtschaftsinformatik

  • Wirtschaftsmathematik

0

Danke für den Stern.:)

0

Du weißt noch nicht, was du machen möchtest. In solchen Fällen kann ich immer nur den Weg empfehlen, mit dem dir alle Möglichkeiten offen stehen, nämlich die 13. mit zweiter Fremsprache, sodass du allgemeines Abitur hast.

zur Not kommst du zu uns nach Hessen, hier darfst du nämlich mit Fachhochschulreife auch un Universitäten studieren (Ausnahme: Goethe-Uni Frankfurt);).. ich dachte eigentlich, dass das in Bayern auch der Fall ist..

Ihr habt es gut, Mensch. Ich würde aber gerne hier bleiben :D Hier in Bayern ist es ja sowieso am schwierigsten und wer hier Abitur macht, hat sonst überall Chancen zu studieren.

0

Das kommt drauf' an was Du wo machen möchtest. In Bayern kannst Du mit FHR nur an (Fach-) Hochschulen studieren. Viele Bachelor-Studiengänge werden jedoch sowohl von FHs als auch von Unis angeboten.

Völlig ausgeschlossen sind mit FHR: alle Lehrämter, Jura, Medizin, Philosophie, Philologie, Psychologie etc. !

Fachhochschulreife ist nicht Fach-Abitur = Fachgebundene Hochschulreife.

Ja ist eigentlich das gleiche, bei uns sagt man Fachabitur o.O Also zumindest mache ich das nächstes Jahr Mai

0

Es ist meist eine 'allgemeine' Fachhochschulreife.

0

Was möchtest Du wissen?