Jura-Studium nach Fachoberschule möglich?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Formale Voraussetzungen

"Das klassische Jura Studium bieten ausschließlich Universitäten an. Deshalb benötigst Du in der Regel das Abitur oder die Fachgebundene Hochschulreife, um Jura zu studieren. Möchtest Du ein rechtswissenschaftliches Studium an einer Fachhochschule belegen, reicht die Fachhochschulreife aus. Es gibt außerdem Wege, ohne Abitur zu studieren, zum Beispiel mit einer Begabtenprüfung oder einer Aufstiegsfortbildung. Das Jura Studium ist oft mit einem Numerus clausus belegt, Du benötigst also einen bestimmten Notendurchschnitt, damit Dich die Uni zulässt. Den NC berechnen die Hochschulen jedes Jahr neu. In der Regel benötigst Du einen Notenschnitt zwischen 1,0 und 2,5." Quelle:http://www.bachelor-studium.net/jura-studium.php

Was verstehst Du unter Fachabitur? Diesen Begriff gibt es nur in der Umgangssprache. Wenn die FOS mit den Allgemeinen Hochschulreife abschliesst, dann steht einem Jura - Studium nichts im Wege. Ggf geht das auch mit der fachgebundenen Hochschulreife.

Ja, es ist möglich.

Allerdings brauchst du hierfür die allgemeine Hochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife Fachrichtung Wirtschaft, um Rechtswissenschaften an einer Universität studieren zu können.

Wenn du die allgemeine Hochschulreife anstrebst, ist es egal, welchen Zweig du auf der FOS genommen hast, solange du eine 2. Fremdsprache vorweisen kannst.

Hast du keine 2. Fremdsprache gelernt, dann kannst du über die FOS Wirtschaft die fachgebundene Hochschulreife am Ende der 13. Klasse erwerben und damit fachgebunden Rechtswissenschaften an der Uni studieren.

Nach der 12. Klasse erhältst du übrigens die Fachhochschulreife, mit welcher du jedes Fach an einer Fachhochschule studieren kannst.

Ich darf doch darauf hinweisen dass du da falsch liegst und dass du dich da informieren solltest.

0

Meine Frage ist, ob ich nach der FOS 13 Jura studieren kann.

Weder ja noch nein sind korrekt! Es kommt drauf, ob du die zweite Fremdsprache und welchen Zweig hast! Falls die zweite Fremdsprache vorhanden ist, hast du allgemeines Abitur und kannst natürlich Jura studieren. Ansonsten bräuchtest du eine Fachrichtung, die dir eben das Jurastudium erlaubt.

Also ich hab schon viele Antworten auf ähnliche Fragen gelesen, wo aber geantwortet wurde, FOS 13 wäre Fachabitur, was nicht stimmt. Das Fachabitur hat man mit FOS 12.

Sowohl du als auch die Antwortgeber haben einerseits Recht und Unrecht! Fachabitur gibt es nicht! Das ist ein uneinheitlicher, umgangssprachlicher Begriff, der sowohl die Fachhochschulreife (also was du meinst) bezeichnet, aber auch die fachgebundene Hochschulreife (was die Antwortgeber meinten). Letzteres beschreibt den FOS13-Abschluss ohne zweite Fremdsprache, mit der du an der Uni nur Studiengänge aus deinem Fachbereich studieren kannst.

Siehe heide. Allgemeine Antwort: Normalerweise NEIN.

Ich darf euch darauf hinweisen das ihr alle falsch liegt man kann gemäß dem Brandenburgischen Hochschulgesetz mit einer Fachhochschulreife alle studieren diese Erneuerung gibt es seit 2014. Einfach mal nachschauen an der Uni Potsdam.  Siehe auch § 9 ABS 2 NR 3 Brandenburgisches Hochschulgesetz in der Fassung vom 28.4.2015

Was möchtest Du wissen?