Für mich ist nur wichtig, dass erstmal die Groko unmöglich wird, d.h. die SPD aus der Regierungsverantwortung rausfliegt. Ich bin der Meinung, vorher wird sich in Deutschland nichts bewegen und die Merkel-Politik treibt dieses Land in ein Land von Niedriglohnsklaven, die die hohen Mieten der Hauseigentümer zu berappen haben.

Dann gibt es in den Einkaufszentren überall auch nur noch Ramschläden, weil die Leute einfach kein Geld mehr haben und um die Villen-Viertel der Reichen werden hohe Schutzzäune gebaut, wie in Südamerika. Wollen wir das ?

...zur Antwort

Diese Institute bereiten ja alle nur auf ein Externenabitur vor, was man ja auch auch völlig eigenständig machen könnte. Nur, die meisten wären damit rein organisatorisch schon überfordert, wenn sie niemanden kennen, der sich damit genau auskennt.

Diese Lücke schliesst nun kern-bildung. Dort kann man z.B. nur (kostenpflichtig) die notwendigen Infos bekommen und dann aber aus Büchern lernen oder man kann auch einen vollen Kurs, wie bei den anderen buchen. Ferner kann man dort eine Lernstandserhebung vornehmen lassen.

...zur Antwort

Ausbildung abbrechen, bitte um Hilfe, was soll ich tun?

Hallo Zusammen,

ich brauche dringen Rat :( zum Anfang diesen Monats (3. September 2018) habe ich eine Ausbildung als Feinwerkmechaniker begonnen. Bis zum August 2017 besuchte ich nach meinem Abschluss der Wirtschaftschule die Vorklasse der Fachoberschule, wo ich eigentlich vor hatte mein Fachabi zu machen.

Ich muss selbst zugeben dass ich etwas faul in diesem Schuljahr an der Fachoberschule war so dass ich in Mathe am Ende auf einer 5 stand. Dann wurde mir in der vorletzten Schulwoche mitgeteilt dass ich damit nicht in die 11. Klasse zugelassen werde und somit nicht weiter die Schule besuchen kann (Wiederholung der Vorklasse ist in Bayern nicht möglich!), ab dann fing alles an Berg ab zu gehen...

ich fand natürlich einen Monat vor September keine Ausbildungsstelle mehr und begann dann damit dass Jahr mit Nebenjobs zu überbrücken. Nebenbei versuchte ich mich für alle möglichen kaufmännischen Berufe zu bewerben, ohne Erfolg. Wie es der Zufall wollte machte ich im Februar diesen Jahres dann ein Praktikum als Feinwerkmechaniker. Aus Angst nichts anderes bis September noch zu finden unterschrieb ich schnell den Arbeitsvertrag. Das war ein großer Fehler..

es sind jetzt 4 Wochen fast vergangen seit Ausbildungsbeginn und ich bin am verzweifeln.. Der Job macht mir überhaupt keinen Spaß, es ist einfach nichts für mich, ich weis dass Ausbildungsjahre keine Herrenjahre sind aber was bringt mir diese Ausbildung denn für meine spätere Berufliche Zukunft? Mein Fachabi kann ich nach oder während der Ausbildung NUR im technischen Zweig machen und ich hatte ja zuvor schon in der Fachoberschule schwierigkeiten mit Mathe. Ich weis auch jetzt schon ganz genau dass ich dannach nicht in diesem Bereich bleiben werde und schon gleich gar nicht in diesem Beruf.

Soll ich mir eine andere Ausbildung suchen für 2019 mit der Konsequenz noch ein Jahr zu verlieren?? Soll ich auf die Fachoberschule gehen und mein Fachabi im Wirtschaftszweig doch noch machen?? Werde in einem Monat 20 und weis nicht was ich noch machen soll :( es ist jetzt 2 Uhr nachts und ich kann einfach nicht einschlafen weil es mir keine Ruhe lässt, ich lebe unter der Woche auf der Arbeit nurnoch total unmotiviert vor mich hin und mein Leben macht mir absolut keinen Spass mehr, es fällt mir schwer zu essen weil ich andauernd Bauchschmerzen habe weil sich alles im Moment falsch anfühlt was ich tuhe, bitte bitte helft mir..

Lg

...zur Frage

Du kannst z.B. hier mal suchen, ob Du was besseres findest. Allerdings ist da der ganze Pflegebereich nicht mit drin. Dafür könntest Du z.B. einfach mal bei einem Krankenhaus anfragen. Gut informiert, flexibel und dynamisch ist immer gut. In fast allen Lebenslagen.

https://www.ihk-lehrstellenboerse.de/

...zur Antwort

Den Staatshaushalt mit Schulden zu finanzieren ist ganz normal. Das sollte aber möglichst ca. 50 % des Bruttoinlandprodukts nicht übersteigen!

Wir sind bei einer Quote von 57,9 %, Bulgarien nur bei 22,8 % und Estland bei 9,1 %.

Schlimm sieht es aus in Griechenland mit 170,1 %, Italien mit 130,0 % und Portugal mit 121,1. Die kleinen Länder fallen da nicht so ins Gewicht, aber bei Spanien, Portugal und auch Frankreich (96,9) und Spanien (95,5) ist das schon ziemlich bedenklich.

Wer weiss wie lange das noch so gut geht, da all diese Länder ja wegen dem € nicht abwerten können. Also, bleibt nur ein niedriger Zinssatz der EU-Zentralbank, um die Pleite einiger Länder noch abzuwenden. Der wiederum treibt aber indirekt bei uns die Mieten hoch!

"The Life You living is dangerous ....." sang schon Michael Jackson.

Besser, Du blickst da erst gar nicht durch. Glaub mir!

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/wirtschaftsdaten104.html

Das Geld kommt übrigens von Anlegern: Sparern, Hedgefonds aber auch Zentralbanken.

...zur Antwort

Ja schon!

Das Problem ist nur, die haben sonst kein adäquates Personal mehr, denn mich kriegen die nicht und der Kevin Kühnert ist alleine völlig überfordert. LOL

...zur Antwort

Bargeld braucht der nicht viel. Nur was fürs Smartphone, Laptop, teure Schuhe etc. also 2.000 sollten wohl reichen.

Gut wäre natürlich eine komplett auf ihn überschriebende Villa mit Inventar und möglichst ohne Niesbrauchrechte der Alten. Dann kann er mit 18 die Alten einfach auf die Strasse setzen, ohne dass sie richtig was machen können. Sogar das Kindergeld für ihn müssten die dann noch rechtlich gesehen von der Strasse aus an ihn abdrücken. LOL

...zur Antwort

Na, ich weiss nicht!

Also, wenn Du von den 550 € mal den Hartz IV Satz von derzeit 416 € abziehst blieben nur noch 134 € für Miete übrig. Das könnte allerhöchstens in einer abgelegenen Gegend funktionieren, wenn überhaupt und nur mit einem Zimmerchen in einem Wohnheim. Oder Du treibst halt Raubbau an Deiner Gesundheit und ernährst Dich nur von Spaghetti, aber bloss kein teures Obst oder gar Gemüse. Was meinst Du, wie schön Du dann in einem halben Jahr aussiehst.

Ach, vergiss es am besten!

...zur Antwort

Dazu braucht man keine 5 Minuten!

Der Fall ist ganz einfach. Die Groko-Leute brauchen ganz einfach Ablenkungsthemen von den eigentlich brennenden Themen wie Niedriglöhne, Mieten, Renten, Pflege. Denn sonst würde vielen Menschen noch klarer, dass man ganz schnell auf der Strasse landen kann, kaum eine Rente bekommt, oder in der Pflege elendig vor sich hinsichen kann, weil niemand da ist, und wegen der ganzen Mini- und Zeitarbeitsjobs kaum noch irgendwo vernüftig was verdienen kann.

Um bei Wahlen und in Umfragen nicht noch weiter abzustürzen, müssen diese Themen dringendst komplett gemieden werden! Zuerst war es die Obergrenze für Migranten, dann die Zurückweisung an der Grenze, dann Chemnitz und Köthen und nun Herr Maaßen. Auffällig ist nur, dass bisher irgendwie immer Herr Seehofer mit im Spiel ist.

Mir persönlich fehlt wirklich die Phantasie, was jetzt als nächstes dran ist. Aber irgend so eine Lobby-Beratung für die Groko wird das sicher schon wissen!

Es mal eine TV-Sendung: "Lass dich überraschen" (von Rudi Karussel oder so)

...zur Antwort

Bei der FDP geht stehts nur um Umverteilung auf irgendwelche Unternehmenskonten!

Vermutlich steckt da irgend so eine berliner Lobbygruppe, etwa von der Pharmaindustrie, dahinter. Sowas macht die FDP doch nicht von sich aus, aus reiner Nächstenliebe. Lindner und Kubicki würden das aber glatt so vor den Fernsehkameras verkaufen und nicht wenige Yuppi-Wähler fallen auch noch darauf rein. LOL!

...zur Antwort

Die FDP ist eine typische Umverteilungspartei vor allem in Richtung Unternehmskonten. Alles andere was die reden und machen ist nur hübsche Verzierung.

Derzeit sind die, wie ich finde, aber ziemlich überflüssig, denn die Groko macht, bis auf ein paar kleine kosmetische Korrekturen, auch nichts anderes.

Da die Leute nicht wollen, das vermehrt Geld statt zu ihnen und in ihre sozialen Sicherungssysteme, auf die Konten der Unternehmen und der Hauseigentümer fliesst, kehren viele inzwischen der Groko ganz einfach den Rücken. Da kann die Merkel jetzt Sprüche kloppen wie sie will oder sich auch neuerdings noch entschuldigen.

Der Wählerstrom fliesst dann vor allem zu den Nichtwählern, der AfD und den Grünen. Prostestwähler landen ganz bestimmt nicht bei der FDP!

...zur Antwort

Ja, aber nicht für notorische Drückeberger und Migranten ohne entsprechende Beiträge, die sollen nur Grundsicherung bekommen.

Jeder, der mindestens 33 Jahre, gearbeitet hat, sollte ca. mindestens 850 € bekommen. Studienzeiten sollten mir angerechnet werden. Dafür sollten die völlig überzogenen Beamtenpensionen soweit zurückgefahen werden, um das finanzieren zu können.

Der Bundespräsident hat doch appelliert, der Zusammenhalt in der Gesellschaft solle verbessert werden. Mit so einer sozialen Umverteilung könnten wir dann mal gleich anfangen. Oder hatte der Herr vielleicht was ganz anderes gemeint??

...zur Antwort

Och, mal sehen!

Wenn der Horst bis dahin brav ist, dann bleibt er auch. Ich glaub aber, das dem das ziemlich egal, wie der nach aussen hin wirkt.

Ich würde sagen, derzeit wären wohl eher der Scheuer (Diesel-Nachrüstung) und der Söder selbst (Verkauf von 30.000 Sozialwohnungen in Bayern) für das kommende bayrische Wahldebakel verantwortlich.

Vielleicht kann der Scheuer das Wahlergebnis ja noch ein bischen für die CSU verschlechtern, wenn er noch möglichst oft im Fernsehen seine Position erläutert. LOL

...zur Antwort

In welcher Antriebsart die Zukunft liegt, ist wohl weltweit noch nicht abschliessend entschieden.

Es könnte sich am Ende z.B. auch Wasserstoff durchsetzen, welches in einem Wankelmotor verbrannt wird, da dieser nach meinen Infos dafür wesentlich besser geeignet wäre.

Welche Nachteile haben riesen Batterien für Elektoautos: erhebliches Gewicht, Entsorgungsprobleme?

So einfach, wie die meisten sich das derzeit wohl vorstellen, ist es wohl auch nicht. Was was der Scheuer denn schon? Der muss derzeit erst mal Schaden für seine geliebten Lobbyisten von der Automobilindustrie abwenden. Am Ende wollen die Dieselfahrer gar noch Schadensersatz in Form einer Nachrüstung im Werte von 1500 bis 3000 € pro Fahrzeug haben.

Wo kommen wir da hin? Der würde am liebsten diese Drecksdiesel in 3 Jahren alle verbieten, denn die Leute können sich ja einen neuen Diesel kaufen bei erheblichem Preisnachlass. Schliesslich sind die Automobilhersteller ja gar nicht so! LOL

...zur Antwort

Aber selbstverständlich!

Dem Nennwert der Realgüterbestandes (incl. Boden) steht derzeit weltweit in etwas die sechs- bis achtfache Geldmenge auf den Finanzmärkten entgegen. Das ist die Folge der niedrigen Zinsen in Folge der hohen Staatverschuldungen und der letzten Weltfinanzkrise.

Mit dem billigen Geld kaufen aber nun findige Hedgefondsmanager überall auf der Welt (u.a. auch in deutschen Grossstädten) Land auf oder auch Land mit Gebäuden drauf. Wenn aber nun die Geldmarktblase plazen würde, bleiben die Eigentumsverhältnisse beim Land, laut gängigen Rechtsnormen, weiterhin erhalten. Dann haben die Landeigentümer einen auch zukünftigen Hebel zum Umleitungen grosser Teile des Volkseinkommens auf ihre Konten.

Genau das geschieht ja derzeit auch bei uns und Immobilienpreise und in der Folge die Mieten steigen rasant, was ja nicht nur theoretisch ist, wie jetzt leider jeder sieht.

Viele Mieter in Deutschland müssen schon jetzt einen Grossteil ihres Einkommens aufwenden, um diese Spekulanten zu bedienen. Weltweit gilt das aber erst recht und die ganz armen sind am Ende auch die Volldeppen bei diesem teuflichen Spiel. Der Pakt mit dem Teufel ist heutzutage die Bodenspekulation. Goethes zeitloser Faust lässt schön grüssen!

Und die strohdummen Politiker sind in der Vergangenheit auch noch hingangen und haben bei uns das Land (mit Sozialwohnungen drauf) an diese Spekulanten verkauft. Söder in Bayern allein über 30.000 Wohnungen!

...zur Antwort

Das richtet sich aber nur nach den jeweiligen Umfragewerten, wie die Leute sich verhalten:

Derzeit würde die bei Neuwahlen die SPD wohl ganz aus der Regierung herausfallen. Die Nahles kann nur dann frech werden, wenn auch die Merkel gefährdet ist.

Die Merkel hat das grosse Problem, dass Lindner und Kubicki nicht mit der zusammen regieren wollen. Wenn also an der Macht bleiben will, braucht sie anderen beiden. Ihre Position ist jetzt sogar schon so schwach, dass sie inzwischen sogar für Hardware-Nachrüstung beim Diesel ist und die Nahles frech werden kann. (freut dann den Kühnert, lol)

Der Seehofer ist ein ganz alter Fuchs und weiss das natürlich alles. Irgendwie hat der einfach so seine Narrenfreiheit und ist auch weiterhin für jeden Klops gut. Was wollte die Merkel auch schon gegen den machen?

Das Ganze nennt sich nun Groko, ist aber in Wahrheit wohl eher die erste politische Irrenanstalt auf deutschen Boden!

https://dawum.de/Bundestag/

...zur Antwort

Weil Trump ein konservativer Nationalist ist, genau wie bei und die AfD. Für den sind diese ganze Mexikaner, die rein wollen, doch nur minderwertiges Gesochs, dass man wie Verbrecher behandeln muss. Von wegen Integration!

Wir Deutschen sind in den USA übrigens auch kaum willkommen, ausser höchstens gesuchte Spitzenkräfte. Dort wären dann eben Gauland, Höcke und Weidel die Ausländer. Na, die Weidel hat ja schon mal bei Goldman-Sachs geabeitet. Dagegen ist doch der Scholzi als kleiner Winkeladvokat nur ein Waisenknabe. LOL

...zur Antwort

An der Groko ärgert mich besonders, dass es wegen den Betonköpfen in der SPD in Deutschland richtungsmässig erst mal keinen Politikwechsel von neoliberal hin zu einer viel stärker wieder sozialen Marktwirtschaft geben kann, die ihren Namen auch verdient. Die Groko verhindert das aber und treibt die Wähler zur AfD und zu den Grünen, wie man ja deutlich sieht.

In der Vorlegislaturperiode wäre ja immerhin noch ein Bündnis Rot/Rot/Grün möglich gewesen, aber Leute wie Steinmeier, Gabriel und Scholz haben das verhindert. Ich persönlich wünsche diese Leute einfach nur zum Teufel und dass sie vom Wähler dann aus der Groko rausgeworfen werden!

Jamaika wäre aber wohl auch höchst problematisch geworden, vor allem, weil FDP und Grüne nun mal überhaupt nicht zusammen passen. Könnte aber sein, dass nach den nächsten Wahlen dann kaum was anderes übrig bleibt. Also sollten Kubicki und Lindner sich wohl langsam schon mal darauf einstellen. LOL

...zur Antwort