Annalena Baerbock (Grüne)

Die Baerbock halte ich für überaus intelligent und schlagfertig ist sie auch. Leider wird die Frau derzeit noch vielfach unterschätzt. Es war sehr weise von dem Habeck, ihr den Vortritt zu lassen, finde ich.

Das heisst aber nicht, dass ich nun die Grünen in ihrer Gesamtheit gut finde. Bei Leuten wie Hofreiter, der Löhrmann (ex-Bildungsministerin in NRW) oder dem Kretschmann wird mir irgendwie schlecht und bei dem Joschka Fischer muss ich gleich kotzen. LOL!

Die Esken von der SPD sehe ich immer noch in der roten Trainingshose vor mir, in der sie nach ihrer Wahl als Parteivorsitzende vor die Öffenlichkeit trat (der erste Eindruck!), LOL Was spielt sich bei der Frau eigentlich so im Kopf ab???

...zur Antwort

Der Laschet weiss wohl (unterbewusst), dass für ihn ganz offensichtlich Murphys Gesetz gilt: nach der Bundestagswahl verliert er dann auch noch die Landtagswahl in NRW.

Dann bleibt für den nur noch Würselen, wo er sich mit dem Schulz von der SPD zum Losertreffen in dessen Millionen-Sauna treffen kann, um dort mal alles so richtig auszuschwitzen und Dampf abzulassen.

...zur Antwort

Da kann man mal sehen, welche faschistischen Umtriebe es so auch in der Ukraine, neben den Baltenstaaten, noch so gibt. Das Aussenministerium tut wohl gut daran, dem einen gewisses Augenmerk zu schenken und vor allem auch gegenüber den Einwanderern aus diesen Staaten. Natürlich kann man nicht alle über einen Kamm scheren.

Also, ich finde das erschreckend, falls das überhaupt so stimmt!

...zur Antwort
Ich bin gar nicht geimpft und finde es ungerecht.

Solange nicht alle die Möglichkeit hatten sich impfen zu lassen, finde ich das voll daneben. Danach kann man mal darüber nachdenken!

Tut mir leid, ich sehe z.B. überhaupt nicht ein, dass es nun für Lehrerinnen, die früher geimpft worden sind, zusätzlich auch noch weitere Extrawürste geben soll. Wird ja immer schöner! Dann gibt es im Sommer ein grosses Lehrerinnentreffen im Freibad (so von Frau zu Frau), der Normalbürger aber bleibt draussen. Genau so hat sich das der Beamtenbund wohl immer vorgestellt?

...zur Antwort

Die wollen vor allem irgendwie mit in die Regierung kommen. Zu diesem Zwecke legen sie sich nirgends so richtig fest, um auch ja niemanden zu verprellen.

Also, ich kaufe dem Habeck sein BGE nicht als ernstgemeint ab! Letztlich sind die vermutlich genau auf Unionskurs: keine Beseitigung von Hartz IV und Niedriglohnsektor, keine Beseitigung der Zweiklassenmedizin und Änderungen am Schulsystem.

Blieben also nur noch die Kanzlerkandidaten. Derzeit finde ich persönlich sowohl die Baerbock als auch den Laschet ungefähr gleich schlecht. Wen wird der arme Wähler dann wohl am Ende auswählen? Wenn der Laschet nur noch oft genug in Talkshows geht, ist das die Baerbock. Da schickt der Laschet doch lieber den Merz vor, der sich so schon mal geschickt in Postition bringt, um am Ende ggf. als Retter der Union einspringen zu können. Man weiss ja nie!

...zur Antwort

Die CDU stürzt ab, weil die Wähler von dem Laschet nicht viel halten. Ist einfach so!

Die SPD hat immer noch die Agenda-Scheisse unter den Schuhsohlen und auch die Grünen, mit Frau Baerbock sind für die meisten nicht voll überzeugend, sondern für viele halt nur das geringere Übel und sonst nichts.

Die FDP hat mit Lindner, Kubicki und Wissing (ätzend) zwar gute Rhetoriker, ist aber letztlich sozialstaatsfeindlich und im Zweifel immer für Sozialabbau und Steuersenkung. Das wissen die meisten Wähler auch, aber halt eben nicht alle. Diese "Yuppies" die die wählen, gab es schon immer und wird es auch immer geben. Mal sind es mehr, mal weniger. LOL!

...zur Antwort
Ich sehe das ganz anders, nämlich:

Die Briten versuchen stets nur ihren eigenen Vorteil durchzusetzen, insofern gehören sie auch nicht in die EU. Die werden erstmal hochnäsig, wie sie sind, ihren Weg fortsetzen, bis sie merken, dass das zu ihrem eigenen Nachteil wird. Jetzt kommen die sogar schon mit Kriegsschiffen gegen Frankreich. Wenn Schottland da raus will, wird es für die nicht einfach: very British!

...zur Antwort

In NRW kannst Du dann den Mittleren Schulabschluss noch einmal wiederholen, z.B. auch über eine VHS oder eine Berufsfachschule.

Zu beachten ist ferner, dass man von der Fachhochschulreife, die man noch machen könnte, kaum weiter zum Abitur kommt. Braucht man aber unbedingt Abitur. bleibt nur noch der Weg über den 2. Bildungsweg, also zuerst Berufsausbildung und danach Abitur, was ja immer noch möglich ist.

...zur Antwort

Ich schätze mal, wenn Du den Scholz wählst, bekommst Du den Laschet erst recht nicht weg. Der macht sowohl Groko als auch schwarz/rot/gelb aber bestimmt nicht rot/grün. Auch wenn die Esken und der Kühnert vielleicht was ganz anderes erzählen. Kennen wir doch allen schon längst. LOL!

...zur Antwort

Auf den Gesamt-/Sekundarschulen bräuchtest Du drei E-Kurse und den Wahlfplichtkurs mit 3 sowie einen G-Kurs mit 2. Du könntest aber statt dessen auch vier E-Kurse + Wahlpflicht mit 3 haben.

Ein Unterschreiten bei einem Kurs kann durch einen anderen Kurs, der um eine Note besser als gefordert ist, noch ausgeglichen werden.

Für Haupt-, Berufsfach- und Realschulen gelten aber ganz andere Regeln!

...zur Antwort
Fußball ist wirklich zum kotzen

Wieso wird für den Nagelsmann eine Ablöse von 25 Mio gezahlt. Für das Geld sollte der Hoeness lieber einige Sozialwohnungen zurückkaufen, die der Söder verscherbelt hat. Das wäre viel nachhaltiger!

...zur Antwort

Die sind jetzt in den Niederlanden mit ihrer Inzidenz von über 300 völlig durchgeknallt. Könnte sein, dass jetzt Leute aus Herne nach Venlo zum Kaffeeklatsch und Shoppen fahren und noch mehr Viren mitten in Ruhrgebiet einschleppen.

...zur Antwort

Dann fordert die Polizei noch Verstärkung an, und hilft Dir beim suchen. LOL!

...zur Antwort

Dem Joseph Goebbels ging es nicht um Geld, der hätte auch ganz umsonst rumgebrüllt. Und die Deutschen haben sich damals die Volksempfänger gekauft, um den Goebbels hören zu können und auch ja nichts von dem Gebrülle zu verpassen.

Sonst hatten da nur die Marika Röck und den Heinz Rühmann sowie den Boxer Max Schmeling.

...zur Antwort

Ja, das haben sich Hirnies in NRW mal so einfallen fallen lassen. Allein die Bezeichnung hat schon was normatives, dass nämlich die Realschüler, wenn sie Schule weiter machen wollen, auf die Fachoberschule gehören, obwohl die in vielen Bereichen (z.B. im Bereich Wirtschaft) gescheitert ist, weil es keine Praktikumsplätze gibt. 50 % der Realschüler erreichen in NRW die gymnasiale Oberstufenreife, nur wagen sich die Bildungsfuzzies nicht, das auch so zu nennen. Statt dessen spricht man lieber von einem "Qualifikationsvermerk".

Die richtige Bezeichnung wäre in meinen Augen "Mittlerer Schulabschluss (MSA)", den aber neben Realschulen auch noch Sekundar- und Gesamtschulen sowie Haupt- und Berufsfachschulen vermitteln können. Also praktisch jede Schule!

...zur Antwort

Der wird erst gar nichts anbieten können, weil der selbst nicht Kanzler wird. Der könnte selbst froh sein, das Heimatministerium zu bekommen. Da bleibt er wohl lieber in Düsseldorf und der Friedrich Merz wird Vizekanzler. Ich sehe es schon kommen. LOL!

...zur Antwort

Ich hab' da mal eine Woche lang gelebt und finde das total albern. Wenn die ganzen Tagestouristen da weg sind, wird das eine ganz andere Insel. Dann ist das eher sowas wie ein abgeschnittenes Dorf. Vermutlich haben die in Kiel nicht richtig darüber nachgedacht und die einfach mit in den grossen Topf geworfen.

...zur Antwort