Meine tote Oma kommt zu mir im Traum.............

... komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Kann es vielleicht sein dass es damit was zu tun hat? Also dass der Geist jetzt durch den Spiegel in meinen Träumen zu mir kommt???

Ja das kann sein. Allerdings nicht ausschließlich. Ich würde dir empfehlen nicht von "der Geist" zu reden, das klingt so abwertend... es ist deine Oma. Die gleiche Persönlichkeit, die sie noch zu Lebzeiten war.

Wahrscheinlich will deine Oma dir noch etwas wichtiges sagen, oder dich einfach nochmal sehen. Ich würde tippen es tut ihr Leid, dass sie dich so selten gesehen hat. Kurz nach dem Tod haben Seelen eine bestimmte Zeit, in der sie Resumee über ihr vergangenes Leben ziehen. Normalerweise werden eventuelle Defizite im nächsten Leben aufbereitet, aber wenn die Menschen sehr realitätsverbunden waren kann es sein, dass sie im Nachhinein noch etwas verändern wollen und sich in die Realität einschalten.

Deine Oma fühlt sich offenbar in gewisser Weise noch zu dir verbunden. Diese Art der Kommunikation tritt im Schlaf auf, weil im Wachzustand dein Bewusstsein das automatisch rausfiltern würde. Du kannst im Schlaf mit ihr kommunizieren; am besten redest du im Traum mal mit ihr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Gehirnlose. Verstorbene kommen gern noch mal zu nahen Angehörigen: sei es, sich verabschieden, weil sie wissen, dass der Besuchte sonst ihren Weltenwechsel nicht akzeptieren kann, oder, um sich zu entschuldigen. :- ) bei mir hat sich mein Mütterlein 2 Tage nach ihrem Tod verabschiedet in der Form als, dass ich sie als Person in Fleisch und Blut um eine Hausecke gehen sah als wolle sie nur kurz aus dem Grundstück ( trug ein Kleid, das sie seit Jahren nicht mehr an hatte ) und hat mir so klar gemacht: Ich gehe jetzt, komme nicht wieder - machs also ohne mich gut. Ebenso, du kannst ruhig lachen, wenn du Tieren eine Seele nicht zu gestehen magst, verabschiedeten sich eine meiner Katzen sowie Mamas Hund Susi von mir bzw. uns. Erstere sprang als bunter Schatten neben ihrer noch lebenden Katzenfreundin Lilith auf den Stuhl, wo sie beide immer zusammen futterten als ich nach Miezens Tod eben L. fütterte, um dann von mir nie wieder gesehen zu werden. Und in Susi Fall war es so: Mam und ich saßen grade beim Mittagessen als wir beide! plötzlich Susi sahen, die sich genauso bettelnd auf dem Teppich aalte, wie sie es zu Lebzeiten immer tat, so, die Ansage machend: Vergeßt mich bitte nicht - will auch was... Im Fall deiner Oma meine ich, dass sie sich bei dir für ihre Nichtachtung bzw. Nieanwesenheit in deinem Leben entschuldigen wollte. Also hab keine Angst und freu dich einfach - das war ihr Abschied von dir. Meine Oma hingegen hat sich bei mir nicht verabschiedet, weil ich am Nachmittag, von einem seltsamen Sollen Müssen Gefühl getrieben, noch bei ihr im Krankenhaus war, somit also wußte, sie geht jetzt, sowie froh drüber bin, dass ihr langes Leiden über 6 Jahre hinweg, und am selben Abend verstarb sie. Spiegel, nun ja, S. sind schon i- wie Brücken zwischen den Welten bzw. auch Hilfsmittel Kontakte her zu stellen. Die Entfernung zu dir spielt keine Rolle, denn für Seelen ist nichts unmöglich, weil die Gesetze der materiellen Welt für sie nicht gelten - also können sie dich, deine Seele, auch im Traum besuchen. GLG und freu dich einfach, dass Oma dich endlich doch noch akzeptierte - was anderes heißt ihr Besuch nämlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du träumst einfach von ihr weil du dir Gedanken machst. Das hat nichts zu bedeuten. nachts verarbeiten wir das, worüber wir am Tag (unbewusst) nicht denken (wollen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

am besten redest du mit jemandem, wenn es dir angst macht (mir würde es angst machen!) das ganze hat bestimmt eine ganz simple Erklärung (du bist verwirrt, hast ihren Tod im traum "verarbeitet", etc.,) rede mit jemandem vertrauten (z.b. mutter) wenn dich diese Person beruhigt, geht es dir besser. is bei mir zumindest so. bye:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke einfach das du dich mit ihr beschäftigt hast, ganz klar. Dann hast du den Spiegel gesehen, dich an das alte Sprichwort erinnert usw. Dein Gehirn hat das alles im Traum verarbeitet. Das haben Träume so an sich, wenn dich etwas sehr beschäftigt dann musst du es irgendwie verarbeiten, hier eben im Traum. Wenn du sagst du hast dich nicht damit wirklich auseinandergesetzt dann hat dies dein Unterbewusstsein gemacht.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin Katholisch,daß mit den Spiegeln und dem Tor zur Hölle ist doch Aberglaube. Allerdings glaube ich schon,daß verstorbene Seelen mit Gottes Zustimmung (z.B.um die Lebenden vor etwas zu warnen) Menschen erscheinen können.Meist geht es dann aber um die Bitte,für sie zu beten oder sein eigenes Leben zu ändern. Erscheinungen von Dämonen gibt es sicher auch.War es im Traum?Hast du sicher etwas verarbeitet.War es am Tag,mach ein Kreuzzeichen,sag im Namen Jesu verschwinde,evtl.hast du auch Weihwasser.Hattest du denn Angst bei der Erscheinung oder ein neutrales Gefühl?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist absoluter Blödsinn. Möglicherweise bekommst du nur aufgrund dieser Angst überhaupt den Traum,weil du so sehr darüber nachdenkst. Aber diese Sitte mit der Leiche finde ich persönlich extrem heidnisch und auch etwas krank,nichts gegen dich oder deine Konfession.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeepThought42
03.07.2013, 12:11

Das mit den Spiegeln ist zumindest in der katholischen Tradition genauso. Augen und Mund schließen, damit die Seele nicht mehr in den Körper zurück kann und einen Widergänger erzeugt, Spiegel verhängen, weil sie als Eingang zur Hölle betrachtete wurden, Uhr anhalten und Fenster öffnen, damit die Seele leichter in den Himmel entfleuchen kann. Es ist nur in Vergessenheit geraten, weil man in Deutschland heute so gut wie gar nicht mehr zu hause aufbahrt, obwohl man das durchaus dürfte.

2

Dein Unterbewusstsein beschaeftigt sich mit der Religion deiner Oma und will da Dinge weiter herausfinden und abhaken. Du solltest dich noch mal intensiv mit der orthodoxen Religion und auch mit deiner Oma beschaeftigen, um wieder Ruhe finden zu koennen. Lese dich ein und spreche mit deiner Oma im Geiste, wenn du magst, und stelle ihr noch die eine oder andere Frage und dann lasse sie gehen. Es kommt haeufig vor, dass Verstorbene in Traeumen vorkommen, aber auch Lebende, also alles Paletti. Dein Unterbewusstsein ist bloss noch nicht zufrieden. Viel Glueck!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dobro Vece,

Oma ist dir eben noch sehr präsent im Geist, und du beschäftigst dich unbewusst noch mit ihr. Mach dir keine Sorgen und behalte deine Oma in guter Erinnerung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist gut möglich, dass du den Tod deiner Oma noch verarbeiten musst. Das führt dazu, dass man wirklich meint, sie sogar im eigenen Haus zu sehen, oder dass man von ihr träumt. Paranormal muss das nicht unbedingt sein, auch wenn ich schon solche Geschichten gehört habe und darüber einfach nur staunen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die ganze Geschichte klingt ein wenig mysteriös, wenn du das was du hier schreibst wirklich stimmt dann wird dir das niemand hier erklären können. Ich bin Christ und glaube an die Unsterblichkeit der Menschlichen Seele. Aber das ein Toter jemanden Leiblich erscheinen kann , das halte ich nicht für möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach für die Oma eine Kerze an damit sie ins Licht findet. Solltest Du wieder eine derartige Erscheinung haben, dann stell eine Kerze vor einem Spiegel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Skeletor
11.07.2013, 03:38

Das du als Christ einen so okkulten Kram empfiehlst lässt mich irgendwie an deinem wahren Glauben zweifeln...

0

Meines Erachtens nach, tuen Geister nur dies, wenn sie auf der Erde noch was zu erledigen haben. Oder auch um den Träumenden zu warnen. Oder auch nur, um ein klärendes Gespräch zu führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann es vielleicht sein dass es damit was zu tun hat?

Nein. Geister gibts nicht und Spiegel sind Spiegel und keine Portale.

Wenn nicht was kann des sonst für einen Grund haben, dass meine Oma zu mir in Träumen kommt?

Sie war deine Oma, du denkst über sie nach und du hast Erinnerungen an sie. Außerdem hast du offenbar einen Haufen Krempel über Aberglauben und Geister im Kopf. Mit irgendwas muss deein Gehirn sich ja beschäftigen, wenn du schläfst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst das zulassen oder auch unterbinden, ich spreche aus Erfahrung. Oma irgenwann Anfang der 90- er verstorben und Opa vor zwei Jahren verstorben. Beide erschienen mir im Traum, nicht zusammen sondern jeder für sich eben nach dessen jeweiligen Tod. Nachtrag: ich war der Liebling meines Opas von allen Enkelkindern und hatte Narrenfreiheiten bei ihm, was weder (seinen eigenen Kindern) meinen Tanten, Onkeln noch anderen Enkelkindern zugestanden war.

Trotz gutem Kontak in der realen Welt fühlte ich in den Träumen nicht wohliges dabei. Nach dem Tod meiner Oma erschien dann irgendwann meine Tante (die lebt noch) im Traum und sagte mir: Deine Oma ist tot, erst als ich im Traum diesen Satz bewußt wahrgenommen hatte, erschien sie seither nie mehr wieder.

Nicht ganz so aber gleiches beim Opa, nur da erschien keiner meiner Sippschaft, demzufolge ging ich mit dem Kreuz ins Bett und der Spuk im Traum war vorbei.

Bei wem ich das nicht unterbinde, ist bei meinem geliebten Schäferhund. Der erscheint weiterhin in meinen Träumen und ich will es auch ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

die Bibel sagt:

wer tot ist hat keinen Anteil mehr am Leben oder irgendetwas. Er schläft bis zur Auferweckung. Dass was Du erlebst kann demnach nicht Deine Oma sein.

  • Entweder verarbeitet Dein Gehirn etwas, dass sich in Träumen ausdrückt, oder
  • es sind Dämonen, die eine Absicht mit Dir verfolgen.

PS: Dämonen lieben es Menschen nachzuahmen. Ich glaube an die Bibel, deswegen ist für mich klar, das es auf keinen Fall Deine Oma ist, die Dir begegnet.

Gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Skeletor
11.07.2013, 03:41

Die Bibel sagt auch, dass Saul sehr erfolgreich mit einem Toten gesprochen hat. Also was ist nun wahr?

1

Als du gemerkt hast,dass der Spiegel im Flur nicht abgedeckt war,bist du sicher sehr erschrocken!Deshalb hast du davon geträumt!Du hast das jetzt durch den Traum verarbeitet und nun ist Ruhe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab den Betrag nicht gelesen und wollte dir nur mitteilen, dass es noch keine paranormalen Dinge gab die wirklich paranormal waren.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lozof
12.07.2013, 23:03

Echt? Ich habe schon von genügend Geschichten gehört - ungelogen: Ein Mann fährt auf einen Straßentunnel zu (weiß nicht mehr, wo genau) und sieht eine Anhalterin davor. Er lässt sie einsteigen und will gerade wieder los fahren, als die Frau in darauf auffordert, zu warten. Also bleibt eine kurze Zeit vor dem Tunnel stehen und will gerade wieder los fahren, als sie ihn erneut auffordert, zu warten. Er wartet noch einmal und als es ihm reichte legte er gerade los fahren, als ein Lastwagen auf seiner eigenen Spur herausgeschossen kommt. Er wollte sich bei der Frau bedanken, doch sie war nicht mehr da. Als er bei der dortigen Polizei nachfragt, berichtet die ihm, dass sie schon öfter solche Geschichten bei diesem Tunnel gehört haben: Die Frau, die die Fahrer gerettet hat, ist selbst vor diesen Fällen in diesem Tunnel aufgrund eines Unfalls gestorben - erklären konnte das auch sie nicht.
Wenn du dich nur gut genug umsiehst, wirst du garantiert irgendwelche unerklärlichen Sachen finden - und ich meine damit keine faulen Zauber. Doch du musst dich auch darauf einlassen, anstatt alles als billige Lügengeschichten abzutun

1

Wenn es nur einmal war dann mag es nur ein Traum gewesen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und ich hab noch was vergessen.......

Paar Wochen bevor meine Oma gestorben ist, sind bei uns 4 Uhren stehen geblieben, ich glaub sogar am selben Tag! Und wenn Uhren stehen bleiben, ist es ja wie eine Warnung dass jemand stirbt. Also irgendwas mystischen ist da schon dabei............

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bazinga42
02.07.2013, 22:15

Und wenn Uhren stehen bleiben, ist es ja wie eine Warnung dass jemand stirbt.

Nein, das ist ein Zeichen dafür, dass sie nicht genug aufgezogen waren oder alte Batterien drin hatten.

5
Kommentar von ilknau
24.07.2013, 20:06

Das bringt mich jetzt auf die Frage: wann am Tag starb Oma? Es ist nämlich gar nicht so ungewöhnlich, dass bei jemandes Tod eben U. stehen bleiben - also zum genauen Zeitpunkt seines Abfluges gen Unendlichkeit...:- )

0

Was möchtest Du wissen?