lgbtq was ist eure meinung?

Das Ergebnis basiert auf 134 Abstimmungen

ich bin selber lgbtq 50%
lgbtq ist doof 28%
lgbtq ist mir egal 13%
lgbtq ist gut 9%

12 Antworten

ich bin selber lgbtq

LGBTQ+ ist schlicht ein Akronym, das man weder gut noch doof finden muss. Daraus folgt, dass es keinen trifftigen Grund gibt, Menschen, die unter dieses Akronym fallen, nicht zu akzeptieren und nicht wertzuschätzen. Für das, was wir sind, können wir schließlich auch nichts.

wie viele sexualitäten gibt es für euch.

Eine. In Form von etwa unterschiedlichen sexuellen Orientierungen und/oder Vorlieben äußert sie sich bei jedem Menschen nur anders.

lgbtq ist mir egal

Das ist mir einfach nur egal. Ich habe nichts gegen diese Menschen und respektiere jeden so wie er ist. Die Sexualität anderer Menschen ist mir allerdings komplett egal. Ich möchte damit aber auch nicht ungefragt konfrontiert werden.

Von der Community halte ich eher nichts, die sind mir einfach zu laut. Einzelne Vertreter dieser Community finde ich sogar ziemlich nervig. Das beeinflusst aber nicht mein Verhalten gegenüber Menschen mit anderer sexueller Orientierung.

lgbtq ist gut

Es gibt so viele Sexualitäten wie sich Menschen damit identifizieren können. es ist auch ok sich nicht genau fest zu legen und irgend etwas dazwischen zu sein.

Von Experte HXRKRYS bestätigt
ich bin selber lgbtq

Die Community mag ich nicht so, aber prinzipiell behandle ich Menschen, die sich LGBTQ+ zugehörig fühlen genauso wie alle anderen auch. Demnach ist es mir vollkommen egal, welche Sexualität oder Geschlechtsidentität jemand hat - akzeptiert und fertig.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – selbst bisexuell und trans
lgbtq ist mir egal

Lgbtq ist ein Thema , welches sehr kompliziert ist.

Ich selber kenne ein paar Personen welche homosexuell sind. Ich kennen tatsächlich auch eine transsexuelle person.

Ich habe mit dem erstgenannten kein problem. Es ist nicht nur in der menschenwelt, sondern auch in der Tierwelt normal das z.b ein Mann auf einen anderen Mann steht. Sowas ist in der Natur überall. Solange sie trotzdem ihr normales Leben leben und nimanden damit auf den Sack gehen, akzeptiere ich sowas.

Jedoch endet diese Akzeptanz spätestens dann, wenn ich abends wegen diesen lgbtq Demonstranten nicht schlafen kann. Gleiches Thema wie mit den Veganern und Klimaaktivisten . Eure Demos bewirken nur das gegenteil.

Meine Geduld ist auch am Ende wenn ich sehe wie die Kinder im Kindergarten damit zugepestet wird. Anstatt denen das Abc , zahlen oder wichtiges wissen für die Zukunft beizubringen, wird ihnen mit verschiedenenethoden Zweifel an ihr Geschlecht oder ihre sexuelle Orientierung untergebracht.

Klar, Aufklärung ist bei jedem Thema wichtig. Auch bei diesem. Aber nicht in dem alter. (Ich rede nur von vereinzelten fällen. Diese werden aber immer häufiger)

Zum Thema trans.

Ein/e Mann/Frau fühlt sich in seinem/ihrem genetischen Geschlecht unwohl und möchte dies mit oder ohne Operation ändern und als anderes Geschlecht akzeptiert werden. ... ...

XX .... XY ... Mehr muss ich eigentlich nicht sagen oder?

Ja es gibt Menschen, welche wirklich durch eine genetische Fehlfunktion im falschen Geschlecht sind. Heißt z.b

Eine genetische Frau ist in einem männlichen körper geboren. Sowas gibt es. Und wenn sie sich einer Operation unterziehen, ist es auch völlig ok. Klar ist sie nicht 100% eine frau, aber sie fühlt sich etwas besser.

Aber ein Mensch mit XX, kann nicht zu XY werden Punkt

Als Mensch akzeptiere ist sie. Aber die Meinung nicht. Ein Mann bleibt ein Mann und eine Frau bleibt eine Frau.

Wenn sie sich untereinander so akzeptieren.. ok. Aber sie brauchen nicht erwarten, das sie jeder akzeptiert.

Fazit, ich finde es weder gut noch schlecht. Mir ist es einfach egal solange man keine strafen für unangebracht es gendern bekommt.