Ein paar Rezepte:

https://www.healthyongreen.de/vegane-gemueserolle/

https://www.haeschenfutter.de/vegane-rezepte/krautfleckerl/

https://www.chefkoch.de/rezepte/1338101238615511/Aethiopisches-Kohlgericht.html

https://www.haeschenfutter.de/vegane-rezepte/vegane-spaghetti-alla-puttanesca/

https://www.chefkoch.de/rezepte/3099041462720770/Fischduftende-Aubergine-Yu-Xiang-Qie-Zi.html

https://veganheaven.de/Rezepte/gebratener-reis-mit-ananas/

https://www.toastenstein.com/rosenkohl-nudel-pfanne/

https://www.blueberryvegan.com/de/veganer-heringsstipp/

https://kleinstadthippie.de/tomatenstrudel

https://www.chefkoch.de/rezepte/1318851236613021/Kartoffelspalten-mit-Gemuese-mexikanischer-Art-und-Guacamole.html

https://www.chefkoch.de/rezepte/420751132752442/Schnelle-Gemuese-Burritos.html

https://eatsmarter.de/rezepte/indisches-blumenkohl-curry-mit-kartoffeln-aloo-gobi

...zur Antwort

Bei mir ist es so, dass ich Fleisch schon in meiner Kindheit nur sehr ungern gegessen habe. Es hat mir einfach nicht geschmeckt. Gegessen habe ich das auch nur, weil es alle in meinem Umfeld gegessen haben und es auch einfach keine Alternativen dazu gab. Die habe ich erst später kennengelernt.

Der Anlass, meine Ernährung umzustellen, war ein Erlebnis, welches mich tief getroffen hatte. Ein Moment, in dem ich mir gesagt habe, dass ich nie wieder Fleisch essen werde. Was für mich aber auch eine Erleichterung war, da es mir ja eigentlich auch nie wirklich geschmeckt hatte. Als ich dann die vegetarische und auch vegane Küche kennengelernt habe, war das eine richtige Entdeckung für mich. Ich habe dadurch so viel Neues kennengelernt, dass ich das 0815 Essen mit Fleisch gar nicht vermisse.

Ob Du wieder Fleisch essen magst, dass musst Du ganz alleine entscheiden. Sicher ist das in der Natur so eingerichtet, nur haben wir die Wahl uns zu entscheiden. Und wenn schon Mitleid mit den Tieren nicht als Grund ausreichend ist, dann wären Klima- und Umweltschutz oder ethische Gründe (Welthunger, Nahrungsmittelgerechtigkeit) auf jeden Fall gute Gründe hierfür. Wichtig ist, seinen eigenen Weg zu gehen und sich nicht von anderen Menschen beeinflussen zu lassen.

Ganz nebenbei, Fleischesser vergleichen sich gerne mit dem Löwen. Warum das so ist, weiss ich auch nicht. Entweder handelt es sich um Größenwahn oder um Minderwertigkeitskomplexe. Warum sich zur Abwechslung nicht mal mit dem Wiesel vergleichen? ;)

...zur Antwort

Ja, sehr gerne. Hauptsächlich mit meiner Frau zusammen. Wir mögen folgende Spiele:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Backgammon

https://www.brettspielblog.ch/spielkritik/kwatro-spielkritik/

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Blokus

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Mah-Jongg

Kartenspiele mögen wir auch gerne:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Scopa_(Kartenspiel)

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Yaniv

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Durak_(Kartenspiel)

...zur Antwort
Nein, Veganismus kann und darf immer nur freiwillig sein.

Nein, das halte ich für sehr unwahrscheinlich. Vorstellbar ist eher, dass Fleisch und anderen Tierprodukte teurer werden und so der Konsum abnimmt.

...zur Antwort
Schrecklich , ich binn Vegan und oder Veggi

Ich halte überhaupt nichts davon. Diese Art der Tierhaltung ist schlecht für das Klima und schädigt die Umwelt, begünstigt die Entstehung von multiresistenten Keimen und ist mitverantwortlich für die Welthungerproblematik. Mitleid mit den Tieren spielt für mich persönlich auch eine Rolle.

https://www.umweltbundesamt.de/daten/land-forstwirtschaft/beitrag-der-landwirtschaft-zu-den-treibhausgas#treibhausgas-emissionen-aus-der-landwirtschaft

https://www.deutschlandfunkkultur.de/multiresistente-keime-in-der-landwirtschaft-die-naechste.976.de.html?dram:article_id=487266

https://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/umweltbundesamt-zum-zusammenhang-von-fleischkonsum-und-welthunger

...zur Antwort
Ist gesund

An den verwendeten Zutaten kann ich nichts ungesundes erkennen. Kommt halt auf die konsumierte Menge an.

...zur Antwort

Ich würde Dir empfehlen, langsam einzusteigen. Du kannst ja mit einzelnen Mahlzeiten beginnen und schauen, wie Du zurechtkommst. Wie weit Du das ausweiten willst, welche Tierprodukte Du weglassen möchtest, ist ganz alleine Deine Entscheidung.

Für den Anfang empfehle ich Dir folgendes Buch:

https://books.google.de/books/about/So_geht_vegan.html?id=sOENBQAAQBAJ&printsec=frontcover&source=kp_read_button&newbks=1&newbks_redir=1&redir_esc=y

Hier noch ein paar Rezepte:

https://www.healthyongreen.de/vegane-gemueserolle/

https://www.chefkoch.de/rezepte/2402701379686507/Rote-Linsen-Curry-mit-Kokosmilch.html

https://www.haeschenfutter.de/vegane-rezepte/krautfleckerl/

https://www.chefkoch.de/rezepte/1338101238615511/Aethiopisches-Kohlgericht.html

https://www.haeschenfutter.de/vegane-rezepte/vegane-spaghetti-alla-puttanesca/

https://www.chefkoch.de/rezepte/3099041462720770/Fischduftende-Aubergine-Yu-Xiang-Qie-Zi.html

https://veganheaven.de/Rezepte/gebratener-reis-mit-ananas/

https://www.chefkoch.de/rezepte/2650081416338466/Schnelle-vegetarische-Linsensuppe.html

https://www.toastenstein.com/rosenkohl-nudel-pfanne/

https://www.blueberryvegan.com/de/veganer-heringsstipp/

https://kleinstadthippie.de/tomatenstrudel

https://www.chefkoch.de/rezepte/1318851236613021/Kartoffelspalten-mit-Gemuese-mexikanischer-Art-und-Guacamole.html

https://www.chefkoch.de/rezepte/420751132752442/Schnelle-Gemuese-Burritos.html

https://kichererb.se/2020/02/misir-wot/

https://eatsmarter.de/rezepte/indisches-blumenkohl-curry-mit-kartoffeln-aloo-gobi

https://www.zuckerjagdwurst.com/de/rezepte/Veganes-Kichererbsencurry-Chana-Masala

...zur Antwort
nein

Das ist überhaupt nicht schlimm. Ich habe auch keinen Nationalstolz. Wüsste auch nicht, was mir das bringen sollte. Ich bin hier ganz zufällig geboren, das ist keine Leistung auf die ich stolz sein müsste.

Schopenhauer passt in dem Fall immer:

https://beruhmte-zitate.de/zitate/124994-arthur-schopenhauer-die-wohlfeilste-art-des-stolzes-hingegen-ist-der-n/

...zur Antwort
Nestle / Unilever
  • Auf jeden Fall Nestle:

Ist ethisch, sozial und ökologisch fragwürdig.

https://machhaltig.de/10-gruende-gegen-nestle/

  • Bei McDonald's und Bürger King wird man mich auch nie antreffen.

https://www.stern.de/wirtschaft/news/ex-mcdonald-s-chef-warnt--esst-kein-fastfood--8768054.html

  • Monsanto versuche ich auch zu vermeiden.

https://www.greenpeace.de/themen/landwirtschaft/gentechnik/monsantos-machtstrategien-unternehmensaufkaeufe-ein-report

...zur Antwort
  • Nebenkosten für das Haus (Strom, Wasser, Müll, Grundsteuer...)
  • Versicherungen
  • Kosten für Kfz und öffentlichen Nahverkehr
  • Gewerkschaftsbeitrag
  • Lebensmittel
  • Kleidung
  • Körperpflege
  • Hunde (Futter, Steuern, Tierarzt...)
  • Hobbies (Bücher, Musik, Musikinstrumente...)

Es bleibt aber noch genug übrig, so dass für Reisen, Neuanschaffungen und ähnliches immer Geld auf dem Konto ist.

...zur Antwort
Schlechte Meinung

Ich halte nichts von PETA, da ich die Methoden und Kampagnen teilweise sehr fragwürdig finde.

Siehe hier, Unterpunkt Kritik:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/PETA

...zur Antwort

Nein, es hat, in normaler Menge konsumiert, kaum Einfluss auf den Hormonspiegel.

Siehe hier:

https://www.urologie-ruesselsheim.de/index.php/menunews/94-soja-isoflavone-fuer-maenner

...zur Antwort
Eher etwas locker sehen und anteiliges akzeptieren

Ich habe das in meiner veganen Zeit eher lockerer gesehen, solange kein Fleisch im Salat drin war, habe ich das auch gegessen. Ansonsten wäre natürlich eine Option selbstgemachten Salat mitzubringen.

...zur Antwort