Würde ich auch so machen, wenn ich im Gym duschen würde. Denke mal, dass da jeder ganz individuelle Gründe für hat.

Meiner ist halt zum Beispiel, dass ich trans bin, keinen Penis habe und keine Lust habe, deswegen blöd angeglotzt oder sogar angefeindet zu werden.

Andere haben es evtl. einfach von den Eltern so gelernt oder schämen sich wirklich für irgendwas.

...zur Antwort

Hey, was ich dir hier raten würde: Füße still halten. Das kann ansonsten sehr schnell sehr unangenehm für euch beide werden. Vielleicht mag er dich als Schüler(in?), aber da muss nicht unbedingt mehr hinterstecken.
Nimm deine Verliebtheit als Motivation für den Unterricht und nach dem Abschluss könntest du ja dann erstmal versuchen eine Art Freundschaft aufzubauen. Dann wirst du schon merken was und ob da was geht.

...zur Antwort

Es gibt so viele verschiedene Maschinen, die alle ein wenig anders aufgebaut sind…

Meist befindet sich dieser Hebel allerdings direkt unter dem Sitz.

...zur Antwort
Nein

Ich habe bei der letzten Wahl darüber nachgedacht, aber im Endeffekt stimme ich eben doch am ehesten mit den Standpunkten „meiner“ Partei überein. Bin dann dabei geblieben die auch zu wählen.

...zur Antwort
Ja

Ich konzipiere und halte gerne Referate und rede generell auch gerne vor Leuten. Hat für mich immer ein wenig von Theaterspielen.
Vielleicht hilft dir die Vorstellung ja auch ein wenig: Die Menschen, die dir da zuhören, interessieren sich gar nicht für dich. Die wollen (oder sollen) die Inhalte hören und bekommen etwas von der Rolle mit, die du dabei spielst. :)

...zur Antwort

Im Schnitt wäre das mit der angestrebten 2 eine 2,7, auf dem Zeugnis also wohl eine 3. Da das allerdings noch nichts über deine mündliche Beteiligung aussagt, könnte es auch eine 2 werden, wenn du da sehr gut dabei bist.

...zur Antwort
Nein

Lehrkräfte sind unter anderem dafür da den Lernenden Wissen zu vermitteln, von dessen Existenz sie oft nicht mal wussten. Wie soll eine KI das leisten? Man muss ja auch erstmal wissen, was man die KI fragen will und dann muss man auch noch wissen, wie man diese Frage formuliert, sodass die Antwort die Bestmögliche ist.
Zudem sind Lehrkräfte häufig auch Vertrauenspersonen und ein wichtiger Faktor für die Persönlichkeitsbildung der Lernenden . Das kann die KI einfach nicht leisten, denn dafür fehlt ihr komplett die Menschlichkeit.

...zur Antwort

Inhalt, Zielgruppe, Verwendung von Keywords und Hashtags, evtl. Teilen durch andere und letztlich eben der Algorithmus, der das Bild weiterverbreitet, wenn die bisherigen Daten stimmen.

...zur Antwort

Das Gesetz ist gut, wobei ich eine Zwischenlösung noch besser gefunden hätte.

Was allerdings mittlerweile wirklich lächerlich ist, ist die Diskussion darum.
Viele regen sich auf, dass biologisch männliche Personen so Zugang zu angeblichen Schutzräumen für Frauen bekommen, dabei ist es doch so, dass

1) trans Frauen genauso Frauen sind,

2) Toiletten und Umkleiden noch nie echte Schutzräume waren,

3) man schon noch den Unterschied zwischen einem potentiellen Betrüger und einer trans Frau erkennt und

4) keiner, der nicht ernsthaft trans ist, dieses Gesetz ausnutzen und damit durchkommen würde.

Zudem frage ich mich wirklich, warum diese Diskussion dermaßen einseitig geführt wird. Sagt mir doch mal einer von euch, welche Umkleide/Toilette/Whatever ich als trans Mann benutzen soll. Laut dieser Logik, ja wohl offensichtlich die für Frauen. Dabei glaube ich nicht, dass die Frauen das gut finden würden, wenn ich da mit Bartwuchs und tiefer Stimme ankomme und in deren Räumlichkeiten will. Soll ich in dem Fall also die Hose runterziehen, um zu beweisen, dass ich biologisch einer von ihnen bin?

...zur Antwort
Wäre es nicht besser für Transfrauen?

Wäre es für die Transmenschen nicht leichter sich ein eigenes Gebiet zu schaffen?

Transfrauen haben es schwer z.B eine Arbeit zu finden weil sie von vielen Abgelehnt werden... aber ein Gebiet wo nur Transgeschlechtliche Menschen sind bzw. Dort es die NORM ist würde dennen ja vieles ermöglichen....

Und hört auf zu sagen hier sind alle gleich Berechtigt... das stimmt einfach nicht! Ich war in einigen Unternehmen tätig und JEDES MAL wenn sich ne Transfrau beworben hat meist nur das Bild gesehen und mich sogar mal aufgefordert zu "löschen"...

Rein aus Interresse habe ich dann einen Blick in ihren Lebenslauf geworfen... Ingineneurin! Inklusive Ausbildung zur technischen Zeichnerin mit einem Exzellenten Erfolg abgeschlossen! Ihr Dienstzeugnis MAKELLOS! IHR Lebenslauf ein TRAUM! Von der Gestaltung bis hin zum Werdegang wars PERFEKT! UND WO HAT SIE SICH BEWORBEN? Bei uns im Verkauf! Die Arme! Umsonst gelernt umsonst studiert... nur um als Hilfskraft in einem Laden zu Arbeiten!

Ich mache den Chef drauf aufmerksam dass aie einen wunderschönen Lebenslauf hat! Und sie eine GEBILDETE PERSON ist! Wir solöten ihr die Chance auf ein Gespräch geben... dabei sah der Vorgesetzte mich nir an und meinte "nein"... stattdessen haben wir ne ältere Dame genommen die kaum Deutsch spricht! Und ich doppelt so viel Arbeit hab mit der.. also nein! Eine Transfrau hat in Europa vieeel weniger Chancen auf Jobs als die andern!

Dann fragt sich der Staat warum so viele Transsexuelle sich verkaufen! Dann legen wir noch eins drauf und senden irgendeinen Zivilisten zu ihr Nachhause... um zu checken ob die das eh nich Schwarz macht... nur um ohr den letzten Cent noch aus der Tasche zu KLAUEN! Diese Diebe!

Ich finde man sollte speziell nur für Transmenschen es ermöglichen können so NORMAL zu Leben wie HETEROS oder GAYS oder IRGENDWAS DAZWISCHEN!...

Das Problem haben nur T's... die Queeren und alle anderen haben dieses Peoblem einfach nicht und der "nicht binäre" kann mal so mal so... die Transfrau nicht! Dann ist der nicht binäre halt n Typ auf der Aebeit und in seinen Unterlagen! Eine Transfrau bleibt aber eine Transfrau! Und präsentiert sich IMMER weiblich! Weil das für sie kein Spiel ist das man anziehen und ablegen kann...

Deswegen brauchen diese Menschen UNBEDINGT ein Örtchen für sich selbst! Wo Transsexualismus dort die NORM ist! Damit wir die endlich in RUHE leben lassen können! In NORMALITÄT! Die leben hier nicht gut! Das tun sie nicht!

Wie kann man das machen? Das es sowas gibt?

...zum Beitrag

Da würde ich persönlich nicht leben wollen. Als trans Mann war es mein Ziel ganz normal in unserer Gesellschaft als Mann anerkannt zu werden und das funktioniert bisher auch sehr gut. Sicherlich haben trans Frauen es da oftmals schwerer, weil sie einfach seltener ein gutes Passing erreichen… aber alle zu exkludieren ist dann doch der falsche Weg. Was vermittelt das denn bitte für ein Bild? Die cis Gesellschaft akzeptiert euch nicht, also macht bitte euer eigenes Ding und lasst uns in Ruhe? Damit ist doch auch keinem geholfen!
Stattdessen sollte man für Aufklärung sorgen und trans Personen integrieren.

Und wenn ein Chef dermaßen engstirnig ist, würde ich ihm mal ordentlich die Meinung geigen und im Zweifelsfall kündigen. Dass nicht jede:r so denkt ist klar, erwarte ich auch gar nicht. Aber ohne dass solche Kleinigkeiten mal ordentlich angeprangert werden, wird sich eben nur noch langsamer etwas ändern :/

...zur Antwort

Ich glaube deine Denkweise ist da noch ganz schön versperrt.

Nicht du bist der Fehler, genauso wenig wie ADHS der Fehler ist. Dein Gehirn funktioniert einfach anders, weswegen du andere Strategien brauchst, um bestimmte Dinge zu bewältigen, als ein Mensch ohne ADHS. Das ist aber nichts schlimmes, sondern etwas erlernbares - und manchmal übrigens auch unglaublich nützlich und vorteilhaft!

...zur Antwort

Generell lieber Tagsüber, aber mein Schreibtisch steht auch in einer Ecke, in der ich nicht durch das Fensterlicht geblendet werden kann. Nur künstliches Licht, wie man es im Dunkeln haben müsste, mag ich nicht so sehr, weil ich da immer das Gefühl habe, dass sich meine Augen zu sehr anstrengen müssen (trotz Blaulichtfilter etc.).

...zur Antwort

Warum sollte das nicht gehen? Selbst, wenn man sich hundertprozentig mit einer Geschlechtsidentität identifiziert, ist der Ausdruck dieser Identität immer noch ein Spektrum und etwas höchst individuelles. Kategorien wie Femboy etc. können helfen, sich in diesem Spektrum zurechtzufinden, aber ich persönlich halte davon gar nicht mal viel. Man soll doch so auftreten, wie man sich wohlfühlt und sich nicht so sehr von irgendwelchen Erwartungen des eigenen Umfelds oder der Gesellschaft lenken lassen.

...zur Antwort