Lehren siebenten Tags Adventisten die Wahrheit?

14 Antworten

Theologisch wirst Du die richtige Gemeinde / Kirche nicht finden weil es überall etwas gibt, dass Dir nicht entspricht oder Dir ganz einfach nicht passt. Du kannst Dich Gott aber geistig nähern und durch die Macht des Heiligen Geistes herausfinden, wo Dein Platz im Reich Gottes ist.

Die Siebenten-Tags Adventisten kenne und schätze ich seit über 30 Jahren. Trotzdem gibt es Lehren, die ich nicht befürworten kann. Dazu gehört beispielsweise die 3 Engelsbotschaft, die sterbende Seele und die Ablehnung von Christen, die am Sonntag feiern.

Allerdings muss ich sagen, dass sich einige Adventisten in Deutschland den protestantischen Freikirchen sehr angenähert haben, andere gehen genau in die entgegengesetzte Richtung. Es gibt einen Grabenkampf zwischen adventistischen Protestanten und Fundamentalisten. Je nach Gemeinde ist die eine oder andere Richtung mehr ausgeprägt.

Noch was: Es gibt gute Gründe, weshalb die Adventisten GENAU auf IHRE Lehre gestossen sind. Andere Christen studieren die Bibel genauso intensiv und kommen auf ANDERE Ergebnisse wie zum Beispiel Methodisten oder Pfingstler.

Auch Mormonen haben gute Gründe für ihr Buch Mormon und sind fantastische Menschen, sie glauben zudem echt an Jesus Christus. Von den Adventisten sind sie auch nicht so weit entfernt.

Gehe Deinen eigenen Weg und mache Deine eigenen Erfahrungen, Gott wird Dir zeigen wo Du hingehörst, wenn Du ihn aufrichtig suchst.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was ist die Wahrheit?

Wie mir scheint legst du bereits selbst fest, was für dich die Wahrheit ist. Wobei deine Gedanken, was bibeltreu ist schon ein Hindernis sind, die Wahrheit zu finden, denn Auslegung ist bereits ein Widerspruch zu wörtlich.

In jeder Gemeinde gibt es von Menschen gemachte Richtlinien.

Ich würde dir raten besuche verschiedene freie Christengemeinden in der Nähe und versuche zu spüren wo der Geist Gottes wirkt. Das ist viel wichtiger als Lehren und Auslegungen. Jesus hat keine Religion gegründet und jede Sekte hat zwangsläufig richtige und weniger richtige und falsche Auslegung der Bibel in der Tasche.

Wir werden aber nicht gerettet durch Wörter also Auslegungen oder Zugehörigkeit zu einer Gruppe sondern durch unsere persönliche Beziehung zu Gott, durch unseren Glauben.

Gefährlich werden Gruppen, die absolut sind. Wenn du die Zeugen Jehovas nimmst, dann ist es so, du hast keine Chance in dieser Gruppe zu bleiben wenn du öffentlich eine andere Auffassung von der Bibel hast als die von der Führung vorgegebene Auffassung. Zum Beispiel haben viele ZJ in den 90er Jahren daran gezweifelt, dass die Generation die 1914 erlebt hat noch Harmagedon erlebt. Bis 1995 wurdest du rausgeworfen wenn du öffentlich gesagt hättest, ich glaube das nicht. Erst als die Führung diese Lehre fallengelassen hat war es kein Problem mehr, so etwas laut zu sagen. So ist es mit allen Lehren.

Inwieweit andere Sekten wie die STA auch so ein Verhalten an den Tag legen, dass also das Mitglied gezwungen ist alles zu glauben was als "Wahrheit" gilt weiss ich nicht. Aus meiner Sicht widerspricht das aber dem Denken Christi und dem was man unter der Freiheit des Glaubens versteht.

Übrigens haben STA auch Bücher neben der Bibel die sie sehr ernst nehmen, von White zum Beispiel. Wie weit diese dann bindend sind weiss ich nicht.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin bei den ZJ aufgewachsen und dann Christ geworden

Die von dir genannte "Freiheit im Glauben" gibt es so nicht im Christentum:

Römer 3
27 Gibt es also einen Grund, sich zu rühmen? Das ist ausgeschlossen. Welches Gesetz schließt das aus? Das der Taten? +  Nein, sondern das Gesetz des Glaubens.  28 Denn wir sind der Meinung, dass ein Mensch aufgrund von Glauben für gerecht erklärt wird und nicht durch das Befolgen des Gesetzes. + 29 Oder ist er nur der Gott der Juden? + Ist er nicht auch der Gott von Menschen anderer Völker? + Ja, auch von Menschen anderer Völker. +  30  Da Gott einer + ist, wird er Beschnittene + als Folge des Glaubens und Unbeschnittene durch ihren Glauben für gerecht erklären. +  31 Heben wir also durch unseren Glauben das Gesetz auf? Aber nein! Im Gegenteil. Wir halten das Gesetz hoch. +

Gesetz des Glaubens schließt ein von Dir gemeinte Freiheit aus - niemand SOLL glauben, was er will, statt dessen glauben, was der WAHRHEIT DER BIBEL entspricht.

CHRISTEN wissen das.

0
@FrancescoDatini

Was die Wahrheit der Bibel ist steht in der Bibel. Wenn sich aber Sekten daran machen irgendwelche Lehren zu konstruieren ist klar, die Freiheit eines Christen besteht darin selbst mit Hilfe des Heiligen Geistes die Wahrheit zu erkennen und sich nicht von anderen vorgeben zu lassen was denn nun Wahrheit ist.

niemand sollte an die Dreieinigkeit glauben nur weil es irgendwann von einer Kirche zur Wahrheit erhoben wurde Sondern prüfen was die Bibel sagt und wenn in der Bibel steht Jesus ist Gott und das tut es wird der heilige Geist jeden zur Wahrheit führen der offen für die Wahrheit der Bibel ist.

bei Zeugen Jehovas und auch anderen Sekten ist es dagegen so das irgendwelche Leute die Führung übernehmen und behaupten sie wüssten am besten was die Wahrheit ist und sind von Gott eingesetzt die Mitglieder zu belehren.

bestes Beispiel was dann passiert sind zwei Lehren von vielen die absolut keinerlei biblische Grundlage haben die man als Zeuge jehovas aber glauben muss

a. Die überlappende Generation. Das ist keine biblische Wahrheit sondern reine Spekulation. Äußert ein Zeuge Jehovas Zweifel daran bekommt er Stress

b. Das verbot Bluttransfusion zu machen. Ebenfalls keine biblische Wahrheit sondern reine Interpretation die zudem ständig verändert wird. Wer als Zeuge Jehovas nach seinem eigenen Verständnis entscheidet und zum Beispiel eine eigenblut Transfusion macht wird ausgeschlossen.

ich könnte Dutzende andere Lehren aufzählen wie die Behauptung nur 144000 kommen in den Himmel, Michael sei Jesus, man bezahlt seine Sünden selbst usw. all das sind menschliche Lehren und keine biblische Wahrheit.

das trifft auf andere Kirchen auch zu, das Zölibat zum Beispiel, die Marienverehrung, die taufe als Baby usw. auch das sind menschliche Lehren und keine Wahrheit.

das Problem deiner Antwort ist, grundsätzlich hast du recht, nur die Wahrheit der Bibel zählt aber zum einen passt dein Bibelvers gar nicht und zum anderen weiß ich, das du als Zeuge Jehovas davon ausgehst das zum Beispiel die Lehren deiner Gemeinschaft identisch mit der Wahrheit der Bibel sind was nicht stimmt. Wahrheit ist immer wahr, gestern, heute und morgen. Die Lehren der Zeugen Jehovas ändern sich dagegen ständig

0
@ManfredFS

CHRISTEN wissen, dass ihr Verständnis der Bibel nicht absolut und endgültig ist - das liegt nicht an der kryptischen Formulierung von Bibelpassagen, sondern am Menschen, der durch seine eigenen Grenzen, kulturelle Leitplanken und - Irrtümer.

CHRISTEN halten sich nicht für besser als andere, sie sind selbstkritisch und bereit, ihre eigenen Auslegungen in Frage zu stellen. Erkennen sie Fehler, ändern sie Ihre Ansichten.

Die Bibel lehrt die Wahrheit.

Das GESETZ des Glaubens setzt Grenzen dabei, was man als CHRIST glauben kann oder nicht. Deshalb passt der von mir zitierte Bibeltext sehr gut.

Es ist müßig, hier erneut zu diskutieren, ob Deine Beurteilung einiger Lehren verschiedener Kirchen richtig sind oder nicht - alles durchgekaut, der geneigte Leser weiß, wo Dein Problem ist.

Die von Dir beschriebene Freiheit, SELBST ZU ENTSCHEIDEN, was man glaubt - ja es gibt diese Freiheit, aber der Gläubige muß auch überschauen und akzeptieren, welche Konsequenzen sein Glaube haben wird.

Ich bezweifele, das DU das überschaust.

0
@FrancescoDatini

Dann frage ich mich wieso du glaubst dass anscheinend einige Christen wie die Führung deiner Sekte sich für besser halten dürfen indem sie Lehren verbreiten und sich verbieten diese Lehren zu kritisieren mit der Aussage diese würden von Gott stammen. Du scheinst da ein Defizit im Unterscheidungsvermögen zu haben.

Du blendest mit der Aussage, die Bibel lehrt die Wahrheit. Warum? Weil du gleichzeitig die Lehren der WTG als Wahrheit annimmst, ohne diese kritisch zu prüfen bzw. du darfst diese ja nicht prüfen sonst giltst du als abtrünnig. Das bedeutet du folgst nicht der Bibel du folgst Menschen

1
@ManfredFS

Wie kannst Du wissen, was Du behauptest?

Hast Du darauf eine kluge, zutreffende Antwort? Bisher nicht.....

....ich denke, DEIN Urteilsvermögen ist "durch umnebelung" eingeschränkt. Die Umnebelung resultiert aus Deinen fehlerhaften Interpretationen biblischer Informationen, wesentlich beeinflußt durch Deinen Haß ggü. ZJ.

Beispiele: Dreieinigkeit, unsterbliche Seele, Höllenlehre, Himmel und Auferstehung, Königreich Gottes, Sohnschaft Christi, Gotteswesen Christi usw......

Also: Auf ein Neues.

0

Koma-ta, Manni, Koma-ta.........nicht aufgeben, Du schaffst das.....

cheerio

0

Die Bibel ist nicht immer wörtlich zu nehmen, sondern es gibt auch Stellen darin, die Symbolisch zu deuten sind, allerdings ist die Bibel immer ihr eigener Ausleger für diese Symbolik und ihre Auslegung ist niemals Menschlichem Rätsel raten überlassen! Wenn Du dich wirklich für die Siebenten_Tags_Adventisten interessiert und das ist auch meine Empfehlung für jeden aufrichtig suchenden Menschen, dann habe ich ein paar sehr gute Internetseiten für Dich! Wenn Du sie richtig verwendest, dann werden sie eine riesengrosse Bereicherung für Dich sein! Ich möchte Dich bitten, dass Du es Dir ansiehst und selber darüber urteilst und mit der Bibel vergleichst!

Auf dieser Seite findest du ein paar sehr sehenswerte Videos zum Glaubensgut der Siebenten-Tags-Adventisten! Das wird Dir die Augen aufmachen!

https://mefaginternet.wixsite.com/mefag/donate

Auf dieser Seite findest Du Bücher, die Du Dir kostenlos downloaden kannst!

http://www.kornelius-jc.net/spezi/kdj_egw.htm

Auf youtube findest du 2 Videos, die ich dir gerne empfehlen möchte!

https://www.youtube.com/watch?v=7KTcBFXbaWU

https://www.youtube.com/watch?v=ThsbQSNmo6w

Zum Thema okkulte Belastungen empfehle ich Dir dieses Buch!

http://flusenkram.de/GLAUBEN/BUECHER/PDF/BUCH_Hasel_Zauber%20des%20Aberglaubens.pdf

Und eine Onlinebibel in verschiedenen Sprachen findest du hier!

https://www.bibleserver.com/

Ich wünsche Dir viel Glück auf deinem Lebensweg und Gottes Segen :-)

Die Bewegung der Adventisten (ab 1861 "Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten" (STA)) stammt aus den USA im 19. Jahrhundert. Sie beruft sich auf die Bibel und weiß sich dem protestantischen Erbe zugehörig. Aus ihr heraus entwickelt sich gegen Ende des genannten Jahrhunderts auch die Bewegung der Bibelforscher, die uns heute unter dem Namen der "Zeugen Jehovas" bekannt ist. In ihrer Anfangszeit fallen die Adventisten besonders mit prophetischen Berechnungen des Zeitpunktes der Wiederkunft Jesu Christi auf. So berechnet einer der führenden Köpfe der Bewegung, William Miller (1782-1849), die Wiederkunft Jesu für den 21. März 1843 anhand des Buches Daniels über die 2300 Abende und Morgen. Der Geist der Verführung hinter diesen Prophetien bestätigt sich, als die Wiederkunft ausbleibt. Die Voraussage wird auf den 22. Oktober 1844 korrigiert und entpuppt sich erneut als Lügenprophetie. Darüber ist die Enttäuschung so groß, dass die Bewegung in kleine bis winzige Gruppierungen zerfällt. In dieser Zeit kommt einem der Mitbegründer der Adventistenlehre, Hiram Edson (1806-1882), der Gedanke, es handele sich bei diesem Datum nicht um das Wiederkunftsereignis, sondern um das Datum des Eingangs Jesu in das himmlische Allerheiligste. Damit beginnt angeblich der abschließende Versöhnungsdienst Jesu im Himmel, sprich die Reinigung des himmlischen Heiligtums, während derer entschieden werden soll, wer von den Lebenden und Toten für die erste Auferstehung und den Eingang in dieses Heiligtum würdig ist. Man spricht in diesem Zusammenhang auch vom "Vorwiederkunftsgericht" im Himmel. Dieser Gedanke findet in der entmutigten Bewegung schnell Anerkennung.

So wird die große Lügenprophetie geschickt zugedeckt, was die Bewegung in einer sich abgespaltenen Gruppierung wiederbelebt. Die Adventisten finden etwas später in den Visionen der Ellen Gould White (1827-1915), die bis heute als eine prophetische Stimme innerhalb der Bewegung angesehen wird, die Bestätigung für die Grundlagen ihrer Lehre und Prophetie. Zu diesen Grundlagen zählt für sie insbesondere auch das Halten des Sabbats.

Ähnlich wie die höher erwähnte Wachtturmgesellschaft, weist auch diese Bewegung einen unübersehbaren jüdischen Hintergrund auf. Dafür sprechen neben der Sabbatruhe auch andere AT-Praktiken. So ist z.B. das Halten gewisser Speisegebote wie unter anderem der Verzicht auf das Schweinefleisch in den meisten Adventistenkreisen verbreitet. Darüber hinaus haben die sogenannten "Pioniere" der Adventistenbewegung noch vor der Ellen-White-Ära ganz im Sinne des Judentums die Gottheit Jesu geleugnet und gelehrt, er sei der Erzengel Michael. Dieser theologischen Spur entspricht auch die adventistische Auffassung über das Sterben der Seele nach dem Tod. Aus diesem Hintergrund ergibt sich konsequenterweise auch die Verbindung zu der Freimaurerei, was sich z.B. in dem typisch okkulten Obelisk auf dem Familiengrab von Ellen White und ihrem Ehemann und Mitbegründer der Bewegung, James White, kundtut.

Welches wäre denn deine alternative Deutung der 2300 Tage aus Daniel 8 (Tag-Jahr-Prinzip bis 1844)? 1. Thess. 4 ist u.a. die Lösung für dein Problem mit dem Erzengel Michael=Wer ist wie Gott.

Es gibt eine Stellungnahme der STA zu dem irreführenden Obelisken. Ellen White hat deutlich Stellung gegen Okkultismus genommen. Bei Bedarf mehr Infos...

0

Ich halte persönlich nichts von Religionsgemeinschaften oder wie sich diese genau nennen.

Ich glaube zwar an Gott, hab die Bibel jetzt nicht bin Detail gelesen. Verstehe aber nicht den Sinn warum sich Leute zusammen hocken in Gemeinschaften und über die Bibel zu reden. Ich halte es für sinnvoller raus zu gehen und den Menschen, Tieren und der Natur zu helfen. Ehrenamtlich zu engagieren.

Lies 72. Timotheus 3 : 16, 17. Vielleicht verstehst du es dann.

1

Was möchtest Du wissen?