Was ist das Unnötigste, das ihr in eurer Küche habt?

 - (Leben, Umfrage, kochen)  - (Leben, Umfrage, kochen)

Na bei der Katze kannste dir die Maschine auch noch sparen . Oder ?

Joa ich glaub beim eiklar nimmt sie reiß aus

Und den schlagobers isst sie selbst

Vielen Dank für deinen Stern!


Bittesehr

44 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Schöne Erinnerungen stehen ein Leben lang auf Abruf bereit und sind treue Helfer, für Tage, an denen es uns nicht so gut geht."

Marliese Zeidler

Einen schönen Mittag NillsxH und an die Morgenrunde,

ich liebe ja nostalgische Dinge um mich herum, in meiner Küche, die zartrosa gestrichen ist, hängen nur Rosenbilder mit alten Barockrahmen, Spitzenvorhänge, wie eine Puppenküche.

Eine meiner Sammlungen besteht aus unzähligen Tassen, Tellern und Kaffeekannen vintage pastell von Melitta.

Sie stehen auf dem Fensterbrett, auf einem extra dafür angeschafften Eckregal mit vielen Fächern, auch in meinem Gewürzregal befindet sich noch ein Milchkännchen, diverse Eierbecher.

Auf der Arbeitsfläche stehen noch einige Kannen, dort finden meine kleinen Küchenhelfer Platz.

Zweimal im Jahr werden diese vielen Teile abgespült, abgetrocknet und finden danach wieder ihren alten Platz. Da denke ich mir dann manchmal schon, wer keine Arbeit hat, der macht sich eine.

Aber eigentlich sind mir diese Dinge aus vergangener Zeit so ans Herz gewachsen, sie erinnern mich an meine geliebte Großmutter. Bei ihr war es das Alltagsgeschirr - jetzt ist es ein Hauch von Nostalgie.

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Wochenteiler.

Herzliche Grüße

Wendelstein1863

 - (Leben, Umfrage, kochen)

Das klingt ja schon fast eher nach Museum denn nach Küche. 😉

4

Guten Abend, meine liebe 'gelbeRose' Wendelstein,

Das hast Du sehr gut formuliert - bei Deiner Großmutter war es das Alltagsgeschirr und für Dich ist es ein Hauch von Nostalgie. Von solchen herrlichen Erinnerungen sollte man sich wirklich nicht trennen, und gerade die Pastellfarben sehen so zart und zerbrechlich aus. Pass gut auf diese Dinge auf, Du bekommst dafür sicher keinen Ersatz mehr.

Noch eine gute Nacht für Dich, das wünscht Dir Dein Plawöpfchen

2
@iQPlawopf

Einen schönen Abend meine liebe Freundin,

du hast so ein Feingefühl für andere Menschen : ) und weißt, warum ich so daran hänge.

Ich bin einfach ein nostalgischer Mensch und hänge an diesen schönen, alten Dingen, die für mich wertvoll sind.

Danke für deinen lieben Kommentar.

Deine Freundin Die Gelbe Rose

2

Guten Morgen,

das Katzenbild passt natürlich wieder perfekt zu dem heutigen GuGuMo-Thema ;)

Wir schauen immer, bevor wir etwas kaufen, ob wir das auch wirklich brauchen. Nicht, weil uns das Geld fehlt, sondern, weil es einfach nichts bringt, unnützes Zeug zu kaufen, das man nicht braucht oder verwendet.

Ich würde daher grundsätzlich sagen, dass es in unserer Küche fast nichts unnötiges ist. So etwas wie auf dem Bild in der Fragestellung haben wir nicht.

Aber es gibt natürlich Dinge, die man häufiger nutzt, und Geräte, die weniger oft zum Einsatz kommen. Während Herd, Ofen, Schüsseln, Siebe etc. sehr oft zum Einsatz kommen, werden einige Sachen wie Nussknacker, Kirschenentkerner oder Pürierstab weniger oft benutzt, manchmal auch nur zu gewissen Jahreszeiten.

Daher sind einige Dinge für bestimmte Zeiten sinnlos, dann braucht man sie später aber doch wieder.

Ich wünsche allen noch einen schönen Mittwoch, die Hälfte der Arbeitswoche ist schon bald geschafft 💪

Mein erster Impuls war, bei uns ist nichts überflüssig, alles was nicht regelmäßig gebraucht wird, packe ich weg, weil unsere Küche so klein ist. Eben musste ich aber doch noch mal nachschauen und siehe da, es gibt tatsächlich einen total überflüssigen Gegenstand:

  • Ein Zuckerthermometer

Das hat meine Frau vor knapp 30 Jahren gekauft um Kandierte rote Weintrauben, wie auf dem Weihnachtsmarkt zu machen. Die Weintrauben gab, es genau ein Mal. Das Thermometer ist immer noch da, nimmt aber jetzt auch nicht so viel Platz weg.

Ich kaufs dir ab! Ich hätte gern eins, aber die Dinger sind ja nicht grad billig.

2

Bis auf diverse "lustige" Eiswürfel-Formen, die ich vielleicht alle 2-3 Jahre mal brauche und auf die ich definitiv verzichten könnte, habe ich nicht (mehr) viel unnützes in meiner Küche. Einige Umzüge und begrenzter Platz haben geholfen, die unnötigen Dinge auszusortieren.

Allerdings habe ich im Keller immer noch eine Kiste mit Küchenzeug, das momentan unnötig ist. Das sind allerdings Geschirr und Geräte, die, seitdem mein Mann und ich zusammen gezogen sind, doppelt sind und warten, bis ihre Doppelgänger in der Küche kaputt gehen und sie gebraucht werden.

Also bei mir ist's ein Teeservice von meiner Urgroßmutter. Tee trinke ich nicht, habe ich nie, aber das gute Stück landete dann eben doch bei mir. Wegwerfen möchte ich es nicht, da würde sich die gute Frau im Grabe umdrehen, aber brauchen tu ich es eben genauso wenig. Hübsch ist es ja, goldverziert und mit Hand unser Hausberg aufgemalt. Vielleicht werde ich es demnächst mal auf Flohmärkten anbieten - möglicheweise würde sich der ein oder andere Liebhaber freuen.

Sonst über ebay gehts auch noch

3

Was möchtest Du wissen?