Bevor du nicht noch zwei Jahre älter geworden bist, lässt sich über deine künftige Körbchengröße kaum etwas sagen.

Allerdings bist du bei deiner Körpergröße mit 38 Kilo ziemlich untergewichtig. Woher sollen denn da Brüste kommen. Die brauchen nämlich Fettgewebe. Das hast du aber anscheinend nicht zu bieten.

https://www.bmi-rechner.net/cgi-bin/bmi-kinder.pl

...zur Antwort

Wenn dich jemand fragt, ob du schon Sex hattest, musst du ehrlicherweise mit "ja" antworten, denn du hattest ja schon und zwar freiwillig (wenn auch im Suff).

Wenn dich niemand fragt, musst du auch niemandem was erzählen.

Du kannst aber auch ganz ehrlich sein und einfach sagen, dass du noch nie "richtigen" Sex hattest. Denn von richtigem Sex hättest du etwas gehabt.

Erklären musst du das aber nicht, wenn es mal mit einem Jungen richtig ernst wird. Wenn er dich nicht haben will, nur weil du schon mal penetriert worden bist, dann taugt er eh nicht für dich. Wenn er dich wirklich haben will, dann sollte ihm das egal sein.

...zur Antwort

Nein, das ist definitiv nicht zuviel. Zuviel Sport ist es dann, wenn dir ständig was weh tut oder wenn du aus dem Muskelkater gar nicht mehr rauskommst.

Zehn Minuten Muskeltraining am Tag und dreimal ein bis zwei Stunden Sport tun dir sicherlich gut und lassen auch noch Zeit für die Schule und andere Interessen.

...zur Antwort

Du, weiblich, 14 Jahre, lass dich bitte nicht unter Druck setzen! Oder könntest du dir vorstellen, die Freundin eines Jungen zu werden, der um deine Liebe bettelt und ach so empfindlich reagiert, wenn er nicht das kriegt, was er möchte?

Ehrlich gesagt würde ich dem Knaben selbst das Messer auf die Brust setzen und ihm sagen, dass er, wenn er dein BF bleiben will, eben nicht dein Partner werden sollte.

Mach klare Fronten und sage ihm richtig Bescheid! Das tut zwar weh, vermeidet aber viel künftigen Kummer.

...zur Antwort

Frau hat mich nach einem gemeinsamen Wochenende abserviert. Sollte ich sie in Ruhe lassen?

Hatte Freitag und Samstag ein Date bei mir zu Hause mit einer Frau, die ich erst vor 2 Wochen bei Facebook angeschrieben hatte. Mein Schwager sagte mir vorher noch, dass sie wohl ein "leichtes Mädchen" sein soll aber ich mir ruhig mein eigenes Bild machen solle. Am ersten Abend haben wir dann etwas mehr getrunken uns gut verstanden und irgendwann wollte sie Sex. Mir ging das zu schnell und daraufhin konnte ich nicht. Sie wollte dann gehen (ich hätte ihr einen Korb gegeben) Ich bat sie zu bleiben. Sie blieb dann auch über Nacht und wir kuscheltenund küssten uns. Für den nächsten Abend schlug ich ihr nochmal vor zu mir zu kommen. sie war damit einverstanden. ich holte sie dann um 1 Uhr nachts von einer Freundin ab. sie war aber ziemlich müde und schlief relativ schnell ein. im Bett wurde dann nur kurz gekuschelt.. Gestern sprach sie dann um 12 Uhr mittags davon, dass sie müde sei und auch nach Hause gehen könne. ich sagte dann ach bleib doch noch bisschen. wir kuschelten und um 16 Uhr wurde sie dann ungemütlich und wollte dann umgehend nach Hause. ich sagte ok ich fahre dich. sie sagte, ach ich kann mich auch abholen lassen. ich fuhr sie dann aber trotzdem. auf dem Rückweg redete sie garnicht mehr mit mir. sie stieg aus und knallte die tür zu. ich schrieb ihr dann noch, dass ich die zweit tage mit ihr schön fand, ich aber nicht so bin, dass ich bei den ersten Dates mit einer Frau schlafen kann, da ich sie erstmal besser kennenlernen wollte und auf was langfristiges aus bin. ich habe keine Reaktion mehr von ihr erhalten. wollte sie vllt. nur ihren Spaß haben? kann ich hier noch irgendwas erreichen?

...zur Frage

Ich fürchte nein!

Euere Vorstellungen darüber, was eine Beziehung ist, gehen allem Anschein nach sehr weit auseinander. Auf deiner Seite steht einer, der sicherlich gutem Sex nicht abgeneigt ist, sich diesen aber nur mit der Frau seines Vertrauens vorstellen kann. Will heißen: es sollte zumindest etwas Richtung Beziehung deuten, bevor du dich ausziehen lässt.

Auf ihrer Seite steht ein Bedürfnis nach Sex, das sich auch verwirklichen lässt, wenn ihm keine Beziehung und keine intensivere Bindung zugrundeliegen.

Unter dem Strich bedeutet das nicht automatisch, dass sich Sex und Beziehung ausschließen, aber Menschen, die auf one-night-stands oder F*ckbekanntschaften stehen, haben es meist nicht so sehr mit den Emotionen.

Kuscheln und Küssen ist da natürlich o.k., aber irgendwann sollte dann doch ziemlich schnell der Dödel ausgepackt werden.

Du hast jetzt also entweder eine einmalige Chance verpasst, ein hübsches Mädchen auf dein Laken zu kriegen oder du hast das richtige gemacht, indem dir deine Vorstellung von einer schönen Beziehung einfach wichtiger war als der schnelle Erfolg.

Du verpasst nichts, wenn du sie nochmal anschreibst und fragst, ob das denn jetzt schon alles gewesen ist. Aber rechne im Erfolgsfall damit, dass sie dich wieder ziemlich schnell flachlegen will. In diesem Fall müsstest du halt einfach mal ausprobieren, ob es nicht doch möglich ist, eine Beziehung mit Sex beginnen zu lassen, statt den Sex als Sahnehäubchen auf eine Beziehung zu setzen.

...zur Antwort

Mir taugt bei der Arbeit keine Musik, aber das muss für andere ja nichts bedeuten. Ich konnte schon als Schüler keine Hausaufgaben bei Hintergrundgeräusch machen und so geht es mir heute prinzipiell immer noch. Vor allem Radiogedudel wäre mir unerträglich.

Würde ich aber Musik hören, was ich abseits meiner Arbeit auch gern tue, dann wäre es sicherlich Instrumentalmusik, also ohne Gesang.

...zur Antwort

Sich selbst aus dem nichts zum Kaiser hat sich in der jüngeren Geschichte nur Napoleon gemacht. Und das auch nur, weil es in Europa ansonsten fast nur Monarchien gab und er mit diesen dann nominell gleichrangig wurde.

Von Geburt an gehörte er immerhin dem niederen korsischen Adel an.

Hitler hingegen war der Sohn eines Zollbeamten und wäre von den hochnäsigen deutschen Adeligen niemals als König oder Kaiser anerkannt worden. Und der Adel stellte in der deutschen Wehrmacht einen beträchtlichen Teil der Offiziersschaft und der Generalität.

...zur Antwort

Zumindest von deinen optischen Vorlieben her bist du eindeutig heterosexuell. Was dein mangelndes Interesse an Frauen betrifft, so mache dir einfach keine Sorgen darum! Es ist halt einfach nicht da bzw. noch nicht da.

Viel schlimmer ist es immer, sich nach einer Partnerin zu sehnen und keine zu bekommen. Es könnte zwar sein, dass du sozusagen asexuell bist, aber in deinem Alter wäre ich mit einer solchen Einschätzung vorsichtig. Ich gehe eher davon aus, dass du ein klassischer "Spätzünder" bist.

Zum Trost: Auch Spätzünder können einmal heftig entflammen. Da muss nur die richtige Frau kommen.

...zur Antwort

Mal ganz ruhig!

Wenn deine Bekannte keine Kinder bekommen kann, kann das zwei Ursachen haben:

  1. Sie ist unfruchtbar oder
  2. ihr Partner ist zeugungsunfähig oder
  3. alle beide habe da Probleme.

Die einfachste Möglichkeit, da etwas herauszufinden, ist eine Spermaprobe des Mannes untersuchen zu lassen. Das kann jeder Urologe machen.

Wenn der Mann uneingeschränkt zeugungsfähig ist, also über eine gute Spermienqualität verfügt, dann fängt man an, eventuelle Ursachen bei der Frau zu ergründen. Fast jede gröere Klini hat da die geeigneten Untersuchungsmöglichkeiten. Aber dafür sollte sich die Frau bei ihrer Frauenärztin beraten lassen.

Die Krankenkassen übernehmen auch häufig die Kosten einer Fruchtbarkeitsbehandlung (Hormonbehandlung) oder einer künstlichen Befruchtung.

Im Erfolgsfall muss deine Freundin allerdings mit Mehrlingen rechnen, da bei einer künstlichen Befruchtung immer mehrere befruchtete Eizellen eingesetzt werden.

...zur Antwort

Wenn du es mit 15 Jahren schaffst umzukehren und anständig zu werden, dann bist du zehn bis 15 Jahre früher dran als die meisten anderen, die in deinem Alter Blödsinn machen.

Und gib deiner Freundin kein Geld! Du willst sie doch nicht kaufen.

Gib ihr Zeit und gib ihr Liebe. Da hat sie viel mehr davon.

...zur Antwort

Oh ja!

Das liegt zum einen am Trash, der eine geskriptete Welt vorspielt, die es so nicht gibt, und zum anderen an der Uhrzeit. Wer nachmittags schon vor der Glotze hockt, hat meistens nichts besseres zu tun.

Wobei die Abendunterhaltung oft auch nicht viel besser ist.

...zur Antwort

Warum übertreibt meine Mutter immer, obwohl ich fast 18 bin?

Hallo. Meine Mutter stresst mich immer und immer mehr. Ich bin in weniger als 3 Wochen 18 Jahre alt, was bedeutet, dass ich ganz bald viel mehr Freiraum haben sollte. Bis jetzt kommt es immernoch so rüber als hätte sie es noch nicht realisiert. Ich darf meistens nur bis 21 Uhr bei meinem Freund sein. Gestern habe ich gefragt, ob ich nicht mal bei ihm übernachten darf, da wir ja Wochenende haben. Sie hat nein gesagt, ich habe mehrmals gefragt warum und nie hatte sie eine richtige Antwort. Nur einmal meinte sie „außerdem bist du noch nicht 18“ ... das bedeutet hoffentlich, dass ich es mit 18 machen darf. Wobei ich mit 18 eigentlich so gut wie alles selbst entscheiden darf. Heute bin ich 10min später gekommen und direkt gab es Ärger. Ich verstehe einfach nicht warum sie so ist. Es ist ja nicht mal so, als würde sie meinen Freund nicht mögen. Und draußen kann mir spät abends auch nichts passieren weil mich mein Freund immer mit seinem Auto abholt. Sie will immer dass ich ihr schreibe wann und wo ich bin. Als würde sie mich kontrollieren wollen. Ich hab gefühlt kaum Freiraum, das nervt mich einfach so sehr. Ich will ihr indirekt sagen, oder ihr zeigen dass ich sowas hasse. Vielleicht mit Beispielen von anderen Jugendlichen, die so „behandelt“ werden.

Und was ist, wenn sie weiterhin so ist, wenn ich 18 bin? Was soll ich dann tun?

Ich bedanke mich jetzt schon für alle hilfreichen Antworten!

...zur Frage

Da wird sich bei dir auch mit 18 nicht viel ändern, wenn du nicht den Kampf mit ihr aufnimmst und dich ein Stück weit auf deine eigenen Füße stellst, auch wenn du ihr dabei zwangsläufig mal auf die Füße treten musst.

Mütter, die den Drang haben, ihre Töchter unter Kontrolle zu behalten, gibt es sehr viele. Zum einen haben sie wohl entscheiden mehr Lebenserfahrung, zum anderen aber schließen sie aus ihrer Erfahrung immer daraus, dass ihrem kleinen Mädchen nicht die Fehler unterlaufen, die sie selber gemacht haben.

Jugend bedeutet aber auch, eigene Erfahrungen und eigene Fehler machen zu dürfen.

Ich geben dir folgenden Rat: Lass die Tage vergehen, bis du 18 bist und dann sei volljährig! Das bedeutet auch, dass du dann auch mal unter der Woche einfach und ohne Erlaubnis bei deinem Freund übernachtest. Das bedeutet auch, dass du nicht immer zu erreichen bist oder dich ständig meldest.

Es ist in einer Familie normal, dass man einander sagt, wo man ist, da sich der/die eine ja auch immer ein wenig Gedanken über den anderen macht. Aber es darf nicht dazu führen, dass sich ein volljähriger Mensch ständig persönlich abmelden muss und dass beide - Mutter und Kind - Abmachungen treffen müssen, wo es vorher Anweisungen gegeben hat: Wer kocht wann, wer erledigt welche Pflichten im Haushalt undsoweiter?

Es reicht aber aus, wenn du einen Zettel schreibst, dass du heute Nacht bei Tom übernachtest. Du musst dich weder abmelden noch dafür rechtfertigen. Du darfst im Gegenzug aber auch nicht erwarten, dass ein Essen auf dem Tisch steht, wenn du hungrig nach Hause kommst. Auch über solche Dinge wie ein gemeinsames Essen muss man sich verständigen.

Die meisten Mütter akzeptieren das auch irgendwann, dass ihr kleines Fräulein zur erwachsenen Frau geworden ist. Manche schaffen das aber nicht und dann muss Plan B her.

Soweit bist du aber noch nicht. Lass erst mal Plan A laufen.

...zur Antwort

Keine Angst! Wenn du in den Jungen verliebt bist und er in dich, ist das ein wunderbarer Start. Freue dich, dass du ihn hast und dass ihr jetzt zusammen seid. Ob sich aus eurer Verliebtheit dann auch eine tiefe Liebe entwickeln wird, könnt ihr beide doch jetzt noch nicht wissen.

Im Augenblick genügt das, was euch verbindet, vollkommen für euer Glück.

...zur Antwort

Im Ruhrpott gibt es auch eine Menge Leute mit polnischen Namen (zum Beispiel Schimanski), die Stein und Bein schwören, dass sie seit Generationen in Deutschland geboten und aufgewachsen sind.

Trotzdem sind einige ihrer Vorfahren im 19. Jahrhundert aus Polen zugewandert.

Ebenso waren seit dem 17. Jahrhundert immer wieder Deutsche nach Russland ausgewandert, weil sie von der zaristischen Regierung sozusagen angelockt wurden: gut ausgebildete und organisierte Siedler, die halfen, das Riesenreich zu erschließen.

Einer von ihnen hat halt den Namen durch die Jahrhunderte weitergegeben.

Dass deutsche Blut in deinen Adern dürfte also nur noch in homöopathischen Mengen vorhanden sein.

Letztlich geht die gesamte Spezies des homo sapiens auf die gleichen Stammesgenossen zurück, die damals in Afrika vor etwa 300.000 Jahren in die Weltgeschichte traten.

...zur Antwort

Du hast dir wohl eine Freundin ausgesucht, die nicht auf Knopfdruck funktioniert. Ein bisschen mit den Fingern rumspielen und daraus dann einen Anspruch auf Sex herleiten, das geht bei ihr nicht.

Sie ist offensichtlich noch lange nicht bereit für Sex mit dir, wahrscheinlich auch nicht einmal, dich auf manuelle Weise zu befriedigen.

Ich sehe da leider nur zwei Möglichkeiten: Entweder Schluss machen, weil für dich die Befriedigung nur einseitig verläuft, oder viel, viel mehr Geduld für sie und für euch beide. Ersteres erfordert nur ein wenig Mut, das zweite hingegen Liebe und Disziplin.

...zur Antwort

In Bezug auf seine Nachbarländer und deren Bevölkerung war Hitler der schlimmere Herrscher, denn er hat praktisch alle Nachbarländer überfallen und besetzen lassen. Seiner Macht fielen allein in der Sowjetunion vermutlich mehr als 20 Millionen Menschen zum Opfer, Soldaten, Zivilisten, Kriegsgefangene und deportierte Juden. In Deutschland sind der Naziherrschaft etwa sechs Millionen Soldaten, eine halbe Million Zivilisten und mehrere Hunderttausend politische und sonstige Gefangene (Juden, Behinderte, Zigeuner) zum Opfer gefallen.

In Bezug auf das eigene Land hat Stalin wesentlich mehr Menschen auf dem Gewissen. Seiner Gewaltherrschaft fielen vermutlich zwischen 5 Millionen und 20 Millionen Menschen zum Opfer. Die Zahlen gehen sehr weit auseinander, je nach historischer Einschätzung. Relativ fest stehen die Zahlen für die großen Säuberungen der Kommunistischen Partei zwischen 1936 und 1939: etwa 600.000 bis 800.000 Menschen wurden hier exekutiert.

Stalin hatte aber auch länger Zeit. Sein pathologischer Verfolgungswahn konnte sich von 1929 bis 1953 austoben.

In Bezug auf die Zahl der getöteten Gegner im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung dürfte wohl der kambodschanische Diktator Pol Pot eine unrühmliche Spitzenstellung einnehmen. Schätzungsweise eine bis eineinhalb Millionen von insgesamt etwa 8 Millionen Kambodschanern fielen seinem Wahn innerhalb weniger Jahre zum Opfer.

...zur Antwort

Das kann dir schon jemand erklären, und zwar exakt jener Junge, der jetzt so komisch ist.

Vielleicht hast du ihn ja mit deiner Liebe etwas überfahren und er ist noch nicht soweit oder hat doch irgendwie kalte Füße bekommen oder ein besseres Angebot.

Also entweder du fragst ihn oder du lässt es und ihn gleich bleiben.

...zur Antwort