Guten Morgen, TempAcc und an alle anderen Gugumo - Freunde,

ob es nun unser *schönstes Urlaubserlebnis* war, oder ob es einfach ein *schöner Urlaub* war, das möchte ich dahingestellt lassen.

Da wir schon immer sehr gerne an die Ostsee gefahren sind, und das weite Meer lieben, den Strand, die Wellen, das Schwimmen und Herumtoben im klaren Wasser , die Möwen, die Wanderungen am Strand, und auch viel Freunde am Sammeln von Muscheln und besonders attraktiven Steinen, zog es uns wieder einmal an das Meer.

Da wir bisher meist der Insel Rügen den Vorzug gaben, zog es uns diesmal zur Abwechslung mal auf die Insel Usedom, die die zweitgrößte Insel Deutschlands ist, mit einer Fläche von 445 km/2.

Wegen seiner 40 km steinfreien Strände, der 130 km Rad - und 400 km Wanderwege waren wir gespannt, auf das, was uns dort erwarten würde.

Wir konnten erfahren und erleben, das Usedom ein Eldorado für Naturliebhaber ist.

Hier gibt es Idyll. kleine Orte mit reetgedeckten Häusern und mittelalterlichen Kirchen zu entdecken, neben den Küstenorten und altehrwürdigen Kaiserbädern. Die Seebäder werden vor allem durch die typ.Bäderarchitektur geprägt und die Seebrücken und Strandpromenaden laden zum Bummeln und Flanieren ein.

Wir konnten dort kleinere oder auch größere Kreuzfahrten buchen, viele schöne Museen besichtigen, Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck kennen lernen und vor allem auch - man gönnt sich ja sonst nichts - die herrlichen Radwege ausnutzen, weil ja überall Fahrradverleih möglich war.

Soweit zu unserer schönen Urlaubserinnerung, auf der Insel Usedom.

Alles Gute für Euch , sowie einen schönen Samstag heut.

...zur Antwort

guten morgen kurz vor dem wochenende. ist das vielleicht die wichtigste erkenntnis über das zusammenleben von mann und frau (details unten)?

guten morgen liebe gugumo-beantworter(innen),

heute wende ich mich mit einer frage an euch, die die beziehungen zwischen mann und frau betrifft.

ich habe festgestellt, dass viele männer es Ü-BER-HAUPT nicht ausstehen können, wenn ihre freundin/geliebte/ehefrau anfängt sie zu bemuttern (mit einer ausnahme, nämlich falls die betreffenden männer krank sind, nehmen sie sehr gerne die pflege ihrer freundin/geliebten/ehefrau in anspruch). ist das vielleicht die wichtigste erkenntnis in sachen beziehung zwischen mann und frau, dass frau sich unterstehen sollte die rolle seiner mutter zu übernehmen? wollen männer gern „das zepter in der hand halten“ und die führung übernehmen? sind wir frauen besser beraten wenn wir den männern es überlassen die chefs in der beziehung zu sein oder uns „unterwerfen“?

okay das klingt jetzt ziemlich extrem, so krass meine ich es gar nicht. ich denke eher wenn ein mann seine frau wirklich liebt, dann wird er sie ja auch nicht unterdrücken sondern sie sich entfalten lassen und dann fällt es der frau ja auch leicht ihn den chef sein zu lassen. hauptsache wir kommen nicht auf die idee ihn zu bevormunden zu bemuttern oder ihn wie ein kind zu behandeln, denn dann wird er wahrscheinlich ziemlich ungehalten reagieren („du bist nicht meine mutter und ich bin nicht dein sohn!“) oder sich fühlen wie ein wurm, was für uns dann auch nicht besser ist.

ist das vielleicht die wichtigste erkenntnis zum führen einer glücklichen beziehung?

ich wünsche euch allen einen wundervollen tag.

______________________________________________

nachträgliche ergänzung was ich mit dem begriff "bemuttern" gemeint habe:

ich habe damit eher bevormunden gemeint, oder belehrungen was wann wie zu tun ist, oder dass der mann von der frau "aufgaben" gestellt bekommt ("bring jetzt den müll runter und danach saugst du das schlafzimmer") so was in der art. ich kann mir nicht vorstellen, dass es männer gibt, die so etwas gern mit sich machen lassen aber ich habe schon frauen erlebt, die mit ihren männern genau das versucht haben.

...zur Frage

Guten Morgen, WildLissi und an alle anderen Gugumo - Freunde,

Jede Beziehung ist einzigartig und individuell und doch gibt es eigentlich kein Patentrezept, mit dem man eine Partnerschaft langfristig glücklich gestalten kann.

Weil Du das Wort bemuttern ansprichst, liebe Lissi, ich würde es eher als Fürsorge bezeichnen. Fürsorge wird nie in einer guten Partnerschaft ausbleiben.

Man sorgt sich UM-einander , und nicht nur dann - wenn es dem anderen schlecht geht, man ist einfach für den anderen da. Ich freue mich, wenn ich merke, das mein Mann es auch genießt, umsorgt zu werden.

Wir sind beide eigenständig genug und ergänzen uns, aber keiner wird den anderen je bevormunden.

Wichtig ist es unter anderem , dass man sich einfach alle anliegenden Aufgaben teilt, auch die unangenehmen , so wie - Steuererklärung, Reifen wechseln, Wohnung putzen - und Dankbarkeit zeigen kann, auch für die kleinsten Kleinigkeiten, denn nichts ist SELBSTVERSTÄNDLICH. So bleibt mehr Zeit füreinander und dadurch fühlen sich beide Partner geborgen und in der Partnerschaft auch gut aufgehoben.

Mann und Frau sind zwar EINS, und doch sind sie so verschieden, haben so unterschiedliche Stärken und Schwächen, und dennoch sollten sie sich einfach fürsorglich ergänzen.

Und das klappt bei uns beiden auch sehr gut, und es stört auch keinen von uns, wenn wir uns sozusagen "gegenseitig bemuttern" oder besser Fürsorge angedeihen lassen.

Noch einen schönen Tag für alle.

...zur Antwort

Einen schönen Guten Morgen Willibergi und an alle anderen Gugumo - Freunde.

Da ich bestrebt bin , nur das zu tun , was auch gut für unsere Welt ist, und weil ich auch die Absicht habe, wenn möglich noch einige Zeit hier auf dieser Erde glücklich leben zu können, werde ich versuchen alles dazu beizutragen, um die Welt für alle ein bisschen besser zu machen.

Freude an der Freude zu empfinden und Leid an Leid des anderen, das sind für mich die besten Antriebe, die es als Ausgangspunkt für mich gibt, die Welt auf meine Art zu verbessern.

Natürlich ist mein TUN nur ein kleiner Tropfen auf dem heißen Stein, jedoch aus VIELEN Tropfen können bekanntlich ganze Weltmeere entstehen.

Und wenn wir uns für unsere Ideale versuchen einzusetzen, dann kann jeder, also auch ich, ganz bestimmt etwas dazu beitragen, die Welt ein wenig besser zu machen als sie zur Zeit jetzt ist.

Weil ich weiß, und es auch so empfinde, das die Welt nur im Einklang mit sich selbst zu Leben und zu Erleben ist, und dass das Glück und die Erfüllung im Leben auch nur so tatsächlich zu finden sind, und weil ich auch gelernt habe, das Geben und Teilen noch größere Freude bereitet als zu Bekommen.

Es ist ein Versuch wert - die Welt auf diese Art verbessern zu helfen.

...zur Antwort

Guten Morgen, Howard, oder doch schon bald besser Mahlzeit, und an alle anderen Gugumo -Freunde.

Leben für ein Jahr auf einer einsamen Südsee - Insel , nichts leichter als das.*frechgrins*

Um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, brauche ich zunächst erst einmal - einen starken Willen, Mut und Entschlossenheit und einen gesunden Menschenverstand.

Ich darf sogar DREI DINGE dort mit hinnehmen, wie erbaulich.

Für Essen und Trinken wurde vorgesorgt, so sagte es Howard, sehr freundlich oder habe ich das falsch verstanden?

ALS ERSTES , das setze ich voraus, und das ist ein Muss für mich, nehme ich selbstverständlich meinen Mann mit, denn zu zweit möchte ich schon auf dieser Insel sein, ab und zu sollte man ja auch schon mit jemandem sprechen können.

ALS ZWEITES , nehme ich einen Koffer mit, indem sich Werkzeuge, Rätseheft und Spiele aber auch etwas Warmes für kühle Nächte.

ALS DRITTES, fällt mir noch ein, wäre ein seetüchtiges Boot notwendig, denn wenn ich es auf dieser Insel - wider Erwarten - nicht mehr aushalten sollte, dann möchte ich doch wenigstens "problemlos" wieder zum nächste Festland zurückkehren können.

So und nicht anders denke ich mir das, und wenn ich etwas falsch verstanden habe , dann ist es auch nicht so schlimm.*grins*

Danke für diese Frage, lieber Howard, wann soll es losgehen??????

https://www.google.de/search?q=einsame+S%C3%BCdseeinsel&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwj38dv4yvbdAhVHqaQKHXKkDzgQ_AUIDigB&biw=1035&bih=545#imgrc=gI8IFjTECsy3kM:

...zur Antwort

Guten Morgen, warehouse14,

und an alle Leseratten der Gugumo, und natürlich auch an alle "Nicht"Leseratten.

Ich glaube, mit dem MORGENGRUSS , da bin ich wohl doch schon ein wenig spät dran. Aber was soll's , wir sind erst jetzt von einer Bummeltour durchs Centrum von Berlin zurückgekommen. Man gönnt sich ja sonst nichts.

Falls es aber trotzdem noch jemanden zu so später Stunde interessieren sollte, was ich noch so an Kinderbüchern in meiner Schrankwand aufbewahrt habe, dann würde ich jetzt mal loslegen.

Ich habe als Kind mit großer Hingabe die Kinderbuchreihe "Nesthäkchen" von Else Uri gelesen,und sie damals so oft und immer und immer wieder erneut gelesen, das nicht alle Bände davon, die in meinem Besitz waren - es überlebt haben.

Aber zwei Bücher davon - Nesthäkchen und ihre Puppen und Nesthäkchens erstes Schuljahr, haben den Weg in meine JETZIGE Schrankwand gut überstanden.

Dann habe ich noch einen größeren Teil der Winnetou Bände von Karl May und das Buch, Die schönsten Märchen der Brüder Grimm. Besonders liebte ich das Märchen von Schneewitchen.

Aber nun möchte ich gern schließen. Ich freue mich, das ich Euch diese Gedanken noch mitteilen konnte.

Viele Grüße an alle.

https://www.youtube.com/watch?v=m90nSpAM5Dg

...zur Antwort

Guten Morgen, liebe Sofia und an alle anderen Gugumo -Freunde.

Was ist in meinen Augen ein Held -

ein Held ist für mich eine Person, die eine Heldentat, also eine besondere, außeralltägliche Leistung unter schwierigen Bedingungen vollbracht hat und dafür auch Verantwortung und Bereitschaft übernimmt, aber das nicht einfach wegen eines direkten persönlichen Nutzens oder um Ruhm oder Berühmtheit zu erlangen.

Also , wenn ich mir das so recht überlege, da käme für mich der Wunsch - jemals ein Held zu werden wohl eher nicht in Frage.*schmunzel*

Im Gegensatz dazu - was ist denn nun ein GUTER MENSCH -

Man muss nicht immer unbedingt versuchen " ein guter Mensch" zu sein, sondern stattdessen sollten wir eher darauf achten im Rahmen unserer Möglichkeiten viel "GUTES zu TUN".

Ich glaube so könnte man dies in Angriff nehmen, damit man von einem guten Menschen sprechen kann.

Muss ER , der gute Mensch, nun unbedingt ehrenamtlich tätig sein, oder hilfsbereit anderen gegenüber, oder Geld spenden, oder, oder, oder???

Meiner Meinung nach sind diese angeführten Beispiele auf keinen Fall schlechte Motive, doch ich glaube, "menschliches Verhalten" zeigt sich doch eher bei den Menschen so, das sie UNEIGENNÜTZIG das tun, was sie für zutiefst für richtig halten.

Das sie dann auch dieses Verhalten ausleben, weil sie diesen Weg als ihren Weg gefunden haben, und ihre Aufgabe darin sehen in sich zu ruhen und das solch Verhalten auch große Auswirkung nach außenhin zeigt.

Wir sollten eigentlich IMMER und auf JEDEN FALLetwas gutes tun, ganz egal ob es von jemandem bemerkt wird oder auch nicht - denn nur daraus kann auch das Gute für andere entstehen.

Ein Mensch der GUTES tun will, der Mitgefühl für andere zeigt und keinerlei Gegenleistung dafür erwartet, sorgt sich in erster Linie immer um das Wohl der anderen, er wird sich nie in den Vordergrund drängen, noch redet er viel über sich selbst, geschweige denn über sein TUN.

Man könnte sagen, das ein guter Mensch uns wahres Glück beschert.

Vielleicht ist es schon lange her, das Dich und Dein Herz, kleine wohltuende Gesten durch andere Dich erfreuten, doch das geschieht meist immer dann, wenn Du nicht damit rechnest , aber es kommt meist im rechten Augenblick, nämlich dann, wenn Du es am dringendsten brauchst.

Manchmal versetzt uns die menschliche Güte in Erstaunen und wir sind bewegt, wie selbstlos diese Menschen handeln. Sie sind dann aber auch in meinen Augen keine Helden - sondern Engel ohne Flügel - die unseren Lebensweg mit viel Glück erfüllen.

Das Leben kann glücklich. fröhlich oder traurig sein, doch mache dafür bitte keinen anderen verantwortlich, ein guter Mensch sein zu wollen reicht nicht aus, es hängt im weitesten Sinne auch von Dir ab, wie sich Dein Leben gestalten wird.

Niemand ist frei von Fehlern - und das ist gut so - denn sonst würde die Menschheit niemals dazu lernen.

Ich wünschte mir von Herzen, das wir alle in jeder Situation GEMEINSAM nach vorne schauten. Das wir achtsam mit uns selbst und anderen umgehen würden. Wir sollten die Welt im GROßEN wie im KLEINEN wieder zu einem guten Ort machen und den Gedanken leben, dass das gemeinsam und im Miteinander möglich ist.

Soweit einige Gedanken von mir, liebe Sofia, zu Deinem heutigen Thema

Für alle noch einen recht schönen Tag.

...zur Antwort

Guten Morgen, ponyfliege und an alle anderen Gugumo - Freunde,

Die Guten-Morgen- Frage gehört bei mir eigentlich zu "jedem Neuen Tag" einfach mit dazu, so wie auch das morgendliche Frühstück, ohne das ich keinen Tag beginnen möchte.

Doch ich muss leider von mir sagen, das ich ein kleiner Faulpelz geworden bin, was das FRAGENSTELLEN der Gugumo anbegeht. Da ich nun auch die letzten zwei male Pech hatte und mit meinen Frage jeweils um einige Minuten zu spät kam, bin ich jetzt erst einmal in die "WARTESTELLUNG" gegangen und lasse gern den anderen wissbegierigen Usern den Vortritt um Fragen zu stellen.

Doch mein erster Weg am Morgen, ist und bleibt stets der Weg zu meinem Laptop um nachzuschauen, ob schon jemand die Gugumo gestellt hat, damit ich dann auch "meinen Senf" in Form einer Antwort und Kommentaren dazugeben kann.

Ich bin sehr froh darüber, das die Möglichkeit besteht - auch weiterhin virtuell mit Freunden in Kontakt zu bleiben, oder auch neue Kontakte zu schmieden.

Es macht mir auch soviel Freude, zu den so unterschiedlichen Fragen die eine oder andere gute Antwort zu finden, oder auch nutzbringende Kommentare geben zu können, wenn es mir denn möglich ist.

Fazit: "Wer am Morgen VERKNITTERT aufsteht, und die Gugumo beantwortet, der hat die besten ENTFALTUNGSMÖGLICHKEITEN.

Noch viele Grüße an alle an diesem Tag, und viel Freude.

https://www.google.de/search?q=Was+findest+Du+an+der+Guten+Morgen+Frage&tbm=isch&tbs=rimg:CYpOjaCLfPw7Ijh88K495b5LnFF81qnqvZ6D2v1UXP58bL5ctx396EeSiEADBUhrFQD5sFWoGcGQbY1dzDpCIsprzCoSCXzwrj3lvkucEbdInj4S0M-vKhIJUXzWqeq9noMRdur7QR8fe8IqEgna_1VRc_1nxsvhGXxG7uW_1WnPioSCVy3Hf3oR5KIEc05NiVMhmcFKhIJQAMFSGsVAPkR1cMWebQBmVMqEgmwVagZwZBtjRG3SJ4-EtDPryoSCV3MOkIiymvMEavInJeI6Shi&tbo=u&sa=X&ved=2ahUKEwjU3ZSovezdAhVEPVAKHZOlB5EQ9C96BAgBEBs&biw=1138&bih=609&dpr=1#imgrc=v8wmSjcwMKmfHM:

...zur Antwort

Guten Morgen Destranix und an alle anderen Gugumo - Freunde,

ich selbst finde es sehr schön, das man am Tag der Deutschen Einheit, mit alljährlichen Veranstaltungen rund um das Brandenburger Tor gedenkt.

https://www.ferienwiki.de/feiertage/tag-der-deutschen-einheitiiiiii

Freiheit ist für mich der Zustand - unabhängig und nicht unterdrückt oder gefangen zu sein. Aber Freiheit bedeutet für mich auch GLÜCK, FREUDE und LEICHTIGKEIT.

Wenn ich ohne Angst und Zwang ein Leben in Ruhe und Glückseligkeit leben kann, ohne ständig kontrolliert oder sogar manipuliert zu werden, dann ist das für mich gleich zusetzen mit FREIHEIT die ich meine. Ich möchte mein Leben selbst bestimmen können, ohne durch andere Menschen beeinflusst zu werden.

Die Freiheit zu lieben und nach Freiheit zu trachten, bedeutet, das man ein tiefes Verständnis seiner SELBST erlangt hat. Dann weißt Du auch , das Du Dir selber genug bist und mit anderen teilen kannst, aber nie abhängig wirst, denn dann ist es ein "GEBEN ein SCHENKEN, aber keine ABHÄNGIGKEIT"

Doch die Freiheit ist auch in Gefahr. Viele Generationen von Menschen haben vor uns gekämpft, - und wir müssen immer weiter kämpfen - für ein gutes Leben, denn Freiheit wird uns nicht geschenkt.

"Freiheit bedeutet, niemand anderer zu sein, als man selbst" - doch wer Freiheit für Sicherheit aufgibt, kann beides verlieren.

Ich wünsche allen noch einen schönen Feiertag heute.

...zur Antwort

Guten Morgen, liebe Eye und an alle Gugumo - Freunde.

Ich hoffe, das ich an der Frage nicht total vorbeischlittere, aber ich hab M U T, es Euch trotzdem mitzuteilen.*schmunzel*

Vor kurzem habe ich mich über jemanden geärgert, der sich sehr ungeschickt im Supermarkt an der Kasse beim Einpacken der Ware verhalten hat und dadurch die Wartezeit der anderen noch unnötig verlängerte.

Normaler Weise "fresse ich dann solchen Ärger in mich hinein und muss mich zusammenreißen" nicht aus der Haut zu platzen.

Doch diesmal wollte ich mich mal anders verhalten und anders vorgehen.

Unter dem Motto: " Es ist besser ein kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen". (Konfuzius)

Denn wenn einen etwas stört, dann sollte man es zumindest versuchen zuändern, denn das bringt einen hundertmal weiter, als nur zu jammern und zu klagen.

Ich habe mich innerlich überwunden und fragte die Dame in einem höflichen Ton, ob ich Ihr beim Einpacken der Ware etwas behilflich sein dürfe, und sie nahm dieses Angebot von mir - glücklich und dankbar an.

Als Fazit habe ich daraus gewonnen und genommen:

- Auch wenn man am schwersten lernt, sich selbst so anzunehmen, wie man ist, sollte man sich doch auch mal über seine guten Eigenschaften freuen können, und lieber in Augenschein nehmen, sich auch seine eigenen schlechten Eigenschaften mehr und mehr verzeihen zu lernen. (Morris West)

Für mich war das Angebot beim EINPACKEN helfen zu dürfen eine reine Freude und ich durfte ihr dankbares Lächeln fröhlich mit nach Hause nehmen.

Das war für mich das LETZTE Mal, das ERSTE Mal, um bei der Frage von unserer EyeQ zu bleiben.

Noch viele Grüße an alle .

https://www.google.de/search?q=Wann+war+meine+letzte+erste+gute+Tat+im+Leben&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=2ahUKEwi-md_e6-TdAhUKK1AKHe_KDtkQsAR6BAgFEAE&biw=1138&bih=609#imgdii=10oNh_mUcbdT7M:&imgrc=F26BTmQzBTf2JM:

...zur Antwort

Guten Tag, liebe Lissi und an alle Gugumo-Freunde,

Eine wirklich schöne Frage - ♥ Was ist wahre Schönheit für Euch ♥

Ich möchte gern ganz besonders auf die Schönheit der Natur eingehen, denn diese zeigt sich nur dem, der Augen dafür hat und der sich auch Zeit nimmt auf sie zu achten.

Dazu ist es notwendig, mit langsameren Schritten des Weges zu gehen, damit man auch die Schönheit der schlichten und doch auch so schönen Blumen am Wegesrand sehen kann.Denn zeitlos schön sind Blumen wenn sie blühen und Menschen wenn sie lächeln. Und nur ein Lächeln lässt auch für einen kurzen Augenblick die Schönheit der Seele aufleuchten.

Ich fand ein recht schönes Gedicht, was für mich wie eine Lobeshymne an die Natur gelten könnte.

> Die Schönheit der Natur <

"Die Kraft, die in der sanften Schönheit einer blühenden Blume liegt,die Wärme, die ein einzelner Sonnenstrahl gibt.

Die Farbenfröhlichkeit und Leichtheit von schimmernden Libellen, als würden sie tanzen und summen, sie nur wie sie hinwegschweben über die Wellen.

Das Geräusch von raschelnden Blättern im Wind, das Vogelgezwitscher, fröhlich und wärmend, wie das Lachen von einem Kind.

Ein Wassertropfen, so zart glitzernd, verletzlich und unscheinbar, ein plätscherndes Bächlein, eiskalt und glasklar.

Diese Vielfalt der Düfte, und die vielen Vögel, wie mächtig und majestätisch sie beleben die Lüfte

Das Farbenspiel von einem Regenbogen, der nur richtig hinsieht wird schnell von dieser Schönheit in den Bann gezogen.

Wenn man die Augen und Ohren öffnet, und sich berauschen lässt, ist es, als ob man de eigene, enge, kleine Welt für einen kurzen Moment verlässt.

Man taucht ein in diese kleinen vielen Wunder und Schönheiten, es ist, als könnte man schweben und durch die Lüfte Gleiten.

Der, der nur da sitzt und das Staunen nicht verlernt hat, der wird an dieser Vielfalt, dieser Schönheit und Vollkommenheit gar nicht mehr satt." ( von Lee geschrieben)

Um noch ganz kurz auf die Schönheit einer Frau einzugehen.

Die Schönheit einer Frau ist nicht in der Kleidung die sie trägt, der Figur die sie hat, oder der Art wie sie ihre Haare trägt zu erkennen, - nein - die Schönheit der Frau muss an ihren Augen erkannt werden, da sie das Tor zum Herzen sind, an dem Ort an dem die Liebe wohnt.

Das soll für heute reichen, noch viele Grüße an alle Gugumo - Freunde.

...zur Antwort

Guten Morgen, liebe "Spielwiesen Anne" und an alle anderen Gugumo - Freunde.

Auf solch ein Thema war ich heute ganz bestimmt nicht vorbereitet, doch habe ich unabhängig von Deiner Frage, doch auch einige sogenannte Notvorräte - bei uns im Keller zu stehen.

Unter dem Motto - BESSER ist BESSER, war ich doch auch schon öfter genug dankbar, wenn ich auf EINIGES zurückgreifen konnte, was gerade im entscheidenden Augenblick oder Moment gebraucht wurde.

Doch mit dem Gedanken mir Vorräte für Notfallsituationen anzulegen, habe ich bisher noch nicht gespielt.

Aber um auf Deine Frage einzugehen, was für mich ein lebensnotwendiger Notvorrat wäre, den ich mir vorstellen könnte anzulegen, denke ich an das für mich am allerwichtigste , und das wäre für mich Wasser.

Man kann zwar ganz bestimmt gut mit weniger Kalorien auskommen, aber kaum ohne Trinkwasser.

Einige Vorräte würde ich als sinnvoll betrachten, doch die sogenannten Hamsterkäufe würde ich strikt ablehnen.

Um nur einige Dinge zu erwähnen, da könnte ich mir vorstellen das es sehr günstig wäre, sich langlebige Lebensmittel zu besorgen, in der Richtung getrockneter Hülsenfrüchte, Tee, Kaffee, Konserven, Tütensuppen, Reis und Nudeln.

Da der Körper viele Vitamine und Mineralstoffe über einen gewissen Zeitraum speichern kann, wäre meiner Meinung nach innerhalb von 14 Tagen nicht mit einer gravierenden Mangelversorgung zu rechnen.

Die sogenannte Katastrophenfälle von denen gesprochen wird, würde ich als Panikmache antun

Noch viele Grüße und einen schönen ruhigen Tag wünsche ich Euch allen.

...zur Antwort

Guten Morgen, Catchan und ihr lieben Gugumo - Freunde ,

Wie denke ich über Kunst und deren Bezahlung - ich finde das ich mir selbst darüber kein so rechtes Urteil erlauben kann.

Ich glaube, dass Künstler nicht nur von ihrem Verkauf leben können, denn ich habe gelesen, dass es der Wirtschaft zwar blendend geht, doch nicht alle profitieren davon. Besonders Künstler und sonstige Kulturschaffende arbeiten unter prekären Bedingungen, und schuften noch zusätzlich, oder geben gleich ganz auf.

Ist denn die Kunst eine - BROTLOSE KUNST, kann man davon nicht leben, oder steht die Bezahlung der Kunst auf wackligen Beinen?

Für einige Berufe - gerade in der darstellenden Kunst (Theater, Tanz, Kleinkunst, und Kabarett) muss man manchmal tatsächlich erst anfangs lernen auch mit wenigem Geld auszukommen.

Viele Künstler sind glücklich mit ihrem Schaffen und "die Kunst hilft ihnen dabei, die Welt besser zu verstehen"

Die größte Kunst ist die Natur selber. Und wir, die Menschen, sind die Perlen dieser Schönheit und haben die Möglichkeit die Natur noch mehr zu verschönen und für sie zu sorgen. Doch leider schaffen wir es immer öfter die Natur zu vernichten, ob zweckmäßig und bewusst, oder auch unbewusst und ahnungslos.

Kunst und Leben, sind für mich untrennbar miteinander verbunden.

Ich selbst mag künstlerische Berufe, bei denen aus Edelmetallen, Stein, Holz, Glas oder Porzellan kleine oder größere Kunstwerke geschaffen werden. Das fasziniert mich unwahrscheinlich und da könnte ich stundenlang verzückt zusehen und Welt und Umgebung total um mich rundum vergessen.

Ich persönlich bin auf jeden Fall N I C H T in der Lage und weiß auch nicht, ob man Kunst überhaupt so richtig bewerten kann.

Zumindest kann ich Kunst und was damit zusammenhängt genießen, auf mich einwirken lassen, und sagen, das mir das EINE oder ANDERE Stück davon sehr gut gefällt.

Für alle Gugumo - Schreiber noch einen schönen Tag heute.

https://www.google.de/search?q=Porzellanmalerei&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwizo7yt8drdAhWtNOwKHYK2AuoQ_AUICigB&biw=1140&bih=609#imgrc=84K_9N26Nhem2M:

...zur Antwort

Guten Morgen zalla und an alle anderen Gugumo - Freunde,

Bei Deiner Frage, trinkt ihr gern Wasser - kann ich sagen JA, aber eigentlich tue ich es nur, weil ich viel TRINKEN soll oder besser trinken muss, da meine Ärztin bei den regelmäßigen Laboruntersuchungen immer wieder ernstlich mit mir schimpft, das meine Nierenwerte katastrophal wären.

Am liebsten würde ich meinen Flüssigkeitsbedarf ja mit meinem geliebten Kaffee decken, aber das tue ich mir denn doch nicht an und ich glaube auch nicht, das dies besonders gut wäre.

Also, beiße ich in den sauren Apfel - *grins* und trinke soviel wie ich kann Wasser, Wasser und nochmals Wasser.

Am liebsten sind mir die kleinen 0,5 l Flaschen natürliches Mineralwasser "natrium arm c l a s s i c , denn sprudeln sollte bei mir solch Getränk wenigstens, wenn ich es schon trinken muss. Davon habe ich grundsätzlich immer griffbereit eine Flasche neben dem Laptop und auch der Couch zu stehen.

Da ich auch noch im Besitz eines SodaStream Easy bin, sprudel ich mir in der Küche abwechselnd beim Arbeiten immer mal ein Gläschen "des köstlichen Trunks". Eiskalt mag ich es nicht unbedingt, aber kühl sollte es schon sein.

Leider ist mein "Trinkbedürfnis" - sehr klein, und mich muss mich gewaltsam zwingen, um den notwendigen Tagesbedarf zu erreichen.

So schicke ich noch viele Grüße an alle Gugumo Freunde, mit dem Rat - Trinken ist sehr wichtig und notwendig - ich bin zwar ein schlechtes Beispiel, aber iich bin auf dem Wege mich zu bessern.

https://www.google.de/search?q=Viel+trinken&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwijsLTqotjdAhVtiIsKHcdbBtwQ_AUICigB&biw=1140&bih=609#imgrc=vZeJhc3E124vuM:

...zur Antwort

Guten Morgen, liebe "Spielwiesen-Anne" und an A L L E anderen Gugumo - Freunde.

Ich kenne es eigentlich gar nicht anders , trat bei uns "lieben Kleinen" damals irgendein Wehwehchen auf,*schmunzel* dann hatte meine Mutti stets für ALLES und GEGEN ALLES - ein gutes Hausmittelchen parat, das uns Kindern zumindest über die ersten Schwierigkeiten hinweghelfen und Linderung und auch die notwendige Hilfe bringen konnte.

Unter dem Motto: "Natürliche und bewährte Hausmittel sind GUT, PRAKTISCH und LEICHT herzustellen" - denn alles was man dafür benötigte hatte man im Haushalt doch meist vorrätig.

Um nur einige in Erinnerung zu rufen:

So kenne ich noch sehr gut , die altbekannten "Wadenwickel" , die ich auch heute noch anwende , sollte es sich denn erforderlich machen.

Gegen wirklich hohes Fieber, hat Muttern uns natürlich KEINE Medikamente in Form von Tabletten oder dergleichen verabreicht. Sondern es wurden die hilfreichen Wadenwickel angewandt > 2 kleinere Handtücher in Wasser mit einem Schuss Apfelessig tunken auswringen und um die Waden wickeln.Dann ein trockenes Handtuch darüber, und diese Prozedur alle 10 Minuten erneuern. <

Doch VORSICHT - sollten Kinder anfangen zu frieren, dann besser mit den Wadenwickel aufhören!!!

Oder auch, gegen Husten, gab es bei uns, den sicher gut bekannten ZWIEBEL - Hustensaft.

>Zwiebeln schälen, klein schneiden, oder besser reiben, den Saft in ein Glas geben und 2 Esslöffel flüssigen Honig dazu. Das Ganze längere Zeit ziehen lassen und schlückchenweise langsam trinken und einwirken lassen.<

Aller guten Dinge sind DREI:

Hier noch allgemein gegen Erkältung und Schluckbeschwerden - darf das helfende Inhalieren nicht ungenannt bleiben.

> In 1 Liter kochendes Wasser, 1 Teel. Salz hinzugeben, oder aber auch Kamillenlösung , das ganze in eine Schüssel geben , dann ein Handtuch über den Kopf und die heißen Dämpfe vorsichtig einatmen.

Meist traten bei uns Kindern, solche WEHWEHCHEN immer zum Wochenende auf, so das wir froh waren, wenn unsere Mutter mit Rat und Tat zur Stelle war und lindern konnte und wir zumindest fürs ERSTE versorgt waren.

An alle Gugumo - Freunde viele Grüße und vergesst die alten Hausmittelchen nicht, die so notwendig sind.

...zur Antwort

Guten Morgen, Willbergi und an alle anderen Gugumo - Freunde,

die auch an das Glück und die Liebe in ihrem Leben glauben und was noch viel schöner ist, es sogar erleben können, wenn möglich, sogar bis ins hohe Alter hinein.

"Sonne kann nicht ohne Schein, der Mensch nicht ohne Liebe sein".

Diese so schönen kurzen Worte, fand u.a. schon damals, kein anderer - als Johann Wolfgang von Goethe - zu diesem Thema.

L I E B E , ist eines der schönsten Gefühle für mich, die es gibt, und sie äußert sich auf die verschiedensten Arten.

Sie ist wie ein warmes Feuer und bedeutet glückliche Träume für zwei Menschen, die denselben Weg gehen wollen. Sie bedeutet aber auch unendliches Vertrauen, Sehnsucht, Geborgenheit und zugleich Sicherheit und ein "zu Hause angekommen zu sein" .Liebe heißt aber auch , das man so geliebt wird, wie man ist, ohne WENN und ABER.

Denn zwei Menschen - die JA zueinander gesagt haben , die gemeinsam anschließend durch Höhen und Tiefen gehen wollen - sie werden sich blind verstehen und ihr Glück und ihre Liebe gemeinsam aufbauen, denn Liebe bedeutet dann für sie - Du und immer nur Du -.

Abschließend möchte ich noch vergleichend sagen:

♥ Liebe ist für mich Herzenswärme, ein Gefühl als wenn man von einer warmen, weichen Hülle umgeben ist, die alles Schlechte der Welt von außen abhält, und in die man sich getrost fallen lassen kann, ohne Angst haben zu müssen, ausgenutzt oder verletzt zu werden. ♥

Da auch ich inzwischen schon das Glück habe, "zwei-und-fünfzig-Jahre" mit ein und demselben Mann verheiratet sein zu dürfen, weiß ich zumindest wovon ich spreche,

"Liebe ist das Einzige, was mehr und mehr wird , wenn man sie teilt" und sie ist auch zugleich "wie ein rauschender Fluss, sie wird im Laufe der Zeit immer stärker bis zum Schluss"

Viele Grüße an alle, die auch bisher Glück und Liebe empfangen konnten.

...zur Antwort

Guten Morgen, LukeatWork und an alle anderen Gugumo - Freunde in unserer Runde.

A U F R Ä U M E N - ein notwendiges Ü B E L - oder kann man auch F R E U D E dabei empfinden, das ist hier für mich die "Gretchenfrage."?

Ausschlaggebend für's Aufräumen können für mich ganz unterschiedliche Gründe sein:

> Ich möchte Aufräumen, weil ich mich in der Unordnung nicht mehr WOHLFÜHLE, oder es NERVT mich ganz einfach, weil ich ständig irgendetwas ganz BESTIMMTES Wichtiges suchen muss, oder ich möchte eigentlich nur Aufräumen, weil man das eben so macht, oder weil Besuch kommt der nicht unbedingt sehen sollte, das es bei mir nicht immer so tiptop aussieht.

Doch das ist eigentlich alles nur halb so schlimm, und das sehe ich auch nicht ganz so eng.

Am meisten Freude bereitet mir das Aufräumen, wenn ich dabei SCHWUNGVOLLE MUSIK hören kann. Dabei zerknüllt und zerreißt sich "Zettel - und Papierkram" , der schon längst keine Bedeutung mehr hat am am allerleichtesten und "Taktvollsten"

Noch schöner und schneller erledigt sich diese Tätigkeit, wenn man sie zu zweit in Angriff nimmt.

Anschließend, das ist doch ganz klar, steht für all die M Ü H E die ich nach getaner Arbeit hatte, eine wohlverdiente Belohnung ins Haus.

Diese motiviert mich für den JETZIGEN und aber auch für den NÄCHSTEN notwendigen Anreiz, wenn das nächste Aufräumen wieder ansteht.

Noch viele Grüße - und auch recht viel Freude - beim weiteren Aufräumen an alle.

...zur Antwort

Guten Morgen Sehfee, und an alle Gugumofreunde in unserer Runde.

Ob Dummheit und Unkraut - unausrottbar sind, darüber kann man tatsächlich geteilter Meinung sein.

Schon * Wilhelm Busch * , der vielen bekannt sein sollte, sagte mal -

"DUMMHEIT ist nicht nur DUMMHEIT, sondern auch eine NATÜRLICHE BEGABUNG"

Das klingt gut, oder doch eher zynisch?

Aber um auf die Dummheit zurückzukommen, Menschen die wenig , oder weniger wissen, werden auf Grund dieser Tatsache gern häufig diskriminiert. Doch angesichts dessen, dass es bislang nicht möglich ist, ALLES ZU WISSEN , ist es recht klar, das es nicht wirklich darum geht, WIEVIEL ein Mensch weiß, sondern WAS er weiß!!!

Dummheit könnte man auch als simple Abwesenheit von Wissen bezeichnen.

. Aber...........sie ist durch Bildung heilbar, doch nur ........wenn Nachfragebedarf besteht. Denn "wer nicht fragt bleibt dumm" daher auch die Erkenntnis, das dumme Fragen zu begrüßen sind.

"DUMMHEIT ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, -NEIN - DUMMHEIT ist glauben, genug zu wissen ( Konfuzius)

Wenn man dazu fähig ist , seine eigene Dummheit zu erkennen, mag das zwar recht schmerzlich sein, aber es ist doch keinesfalls eine Dummheit.

Weil auch nach dem UNKRAUT gefragt wird, da muss ich doch ehrlich gestehen, das ich da schon lange Zeit, einen sehr nervigen Kampf gegen "Giersch" führe.

Obwohl ich ganz gezielt daran gehe, und das Ausrotten dieses Unkrautes mit "viel Liebe" an der Wurzel zu packen, habe ich mich aber jetzt schon so sehr an diesen "unerwünschten" Mitbewohner im Garten gewöhnt, das ich schon förmlich im neuen Jahr nach ihm Ausschau halte, und den Kampf - gegen ihn - immer wieder fröhlich aufnehme.*frechgrins*

Dummheiten können reizend sein, Dummheit aber nicht (Alberto Moravia)

Noch einen schönen Tag für alle.

https://www.google.de/search?q=ist+dummheit+heilbar&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiM38eAicTdAhVSIlAKHcMwCZIQ_AUICygC&biw=1139&bih=604#imgrc=v1XJqwHE1qWgnM:

...zur Antwort

Guten Morgen, lieber Arnstaedter und an alle anderen Gugumo - Freunde, die an diesem vorgeschlagenen Gedankenaustausch Freude haben.

Ich persönlich glaube, das ein ganz wesentlicher Punkt dazu notwendig ist um den "richtigen Schlüssel " zu seinem Lebensglück zu finden.

Man sollte SICH und SEINEN Körper richtig erkennen lernen - das ist im weitesten Sinne einfach , sein SELBST. Dazu gehören all Deine wundervollen Gaben und Talente, Deine Wünsche und Träume, die Du für Dein Leben mit auf die Welt bekommen hast.

Ein neues Leben, kann man im Nachhinein nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag , und es wäre auch sehr schön für Dich, wenn Du es lernst, mit all den kleinen Dingen im Leben glücklich sein zu können. Was immer Du tun kannst, oder meinst es tun zu können, fange damit an, denn die Freude liegt nicht in den Dingen selbst, sondern sie liegt in uns selbst und sie lebt auch von den "sogenannten liebenswürdigen Kleinigkeiten"

Je mehr Freude wir anderen Menschen machen, desto mehr Freude kehrt in unser eigenes ♥ Herz ♥ zurück und jeder solcher Augenblicke ist von unendlichem Wert und diese Freude ist auch gleichzeitig die schönste Freude denn die Seele ernährt sich von dem, worüber man sich selber freut.

Leben und Lebensglück heißt statt grübeln und eilen, friedvoll im Moment verweilen.

Wir sollten uns von all unseren negativen Emotionen trennen und auch aufhören sich mit Menschen zu umgeben, die einen RUNTERZIEHEN statt AUFZURICHTEN.

Viele Probleme würden in unserem Leben verschwinden, wenn Menschen MITEINANDER statt ÜBEREINANDER reden.

Einen kleinen Wink, Hinweis Tipp oder Rat den ich allen heutigen Gugumo Freunden mit auf den Weg geben möchte:

"Ich mag Menschen, die sich nach dem Abschied und ein paar Metern Entfernung, noch einmal umdrehen und lächeln.

https://www.google.de/search?q=www.mediveda.de+Das+Lebensgl%C3%BCck&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=2ahUKEwi9k4Ou-bndAhVIDSwKHVtvD9MQsAR6BAgFEAE&biw=1139&bih=604#imgrc=eZHnmk888YQhsM:

...zur Antwort

Guten Morgen, liebe Chumacera und an alle anderen Gugumo - Freunde.

Diese Frage von Dir, kann ich s o f o r t und mit einem klaren N E I N beantworten, ich hätte mich dann nicht bei gf angemeldet.

Garantiert, würde ich mich "niemals" irgendwo anmelden wollen, wo Bedingung ist, das auch all meine "persönlichen Daten" angegeben werden müssen und für alle sichtbar wären.

So bin ich recht froh , das ich bei gutefrage, solche Angaben nicht offenbaren muss, und ein Anmelden so unkompliziert und anonym vonstatten ging.

Wenn ich meine Wohnung verlasse, ziehe ich gewohnheitsgemäß die Tür fest hinter mir ins Schloss und drehe den Schlüssel um, darum ist es für mich auch sehr wichtig und ausschlagebend - meine digitale Haustür ebenso fest zu verschließen, damit keine PRIVATEN DINGE an die Öffentlichkeit geraten.

Wer heutzutage ungeschützt und ungesichert im Internet surft, ist selbst daran Schuld.

Ich glaube, das eine 100 %ige Anonymität im Internet so gut wie nie gewährleistet ist, doch werde ich nicht - das Kind mit dem Bade ausschütten-und freiwillig meine persönlichen Daten der Öffentlichkeit preisgeben.

Der bessere Weg ist ein -bewusster Umgang - mit den eigenen Daten und persönlichen Informationen, und ich bin froh, das ich bei gf selber entscheiden kann wie anonym ich bleiben möchte und was ich wo und wem erzählen werde.

Ich schätze "lustige Plaudereien, Humor und Gespräche über Themen aus aller Welt können an der Tagesordnung sein", doch für MEHR sollte ich mich jederzeit versuchen zurückzuhalten.

Noch viele Grüße und einen schönen Tag für alle.

...zur Antwort

Gutenb Morgen, RitterAltebur und auch an alle anderen Romantiker dieser heutigen Gugumo -- Frage.

Schon als Teenager hatte ich schon immer sehr viel Freude daran, wenn wir irgendwo Rast auf einer Wiese machten, mich dort genüsslich auszustrecken und in den Himmel zu blinzeln und die vorbeiziehenden Wolken fasziniert zu beobachten.

Ich konnte mit viel Fantasie immer wieder erneut, irgendwelche Figuren, Gestalten, Tiere oder Fantasiegebilde durch die veränderliche Formen und Farben entdecken und mich daran erfreuen und darüber Zeit und Raum vergessen.

https://www.google.de/search?q=Gedanken+zu+Farben+am+Himmel&tbm=isch&tbs=rimg:CW3Oir3DH90tIjhMbSx0v6f-PMQRm9T3fIU1AeexcuVT-WqL4KeyAO7XwgJxZRrVowHuj78ghWvtXZTVipwM2wEjIyoSCUxtLHS_1p_148Ec-wxVjpZN2AKhIJxBGb1Pd8hTURQqM1s49T2_1YqEgkB57Fy5VP5ahEeO8g-NLoufCoSCYvgp7IA7tfCEVN_1Wi7BrFb7KhIJAnFlGtWjAe4R93Q_1FgP3IeoqEgmPvyCFa-1dlBGb_16oKMUCZBioSCdWKnAzbASMjEaX0H4G7F1Im&tbo=u&sa=X&ved=2ahUKEwjY3OPBhrDdAhVLbVAKHcsFD5EQ9C96BAgBEBs&biw=1257&bih=593&dpr=1#imgrc=TG0sdL-n_jwggM:

Und weil Du "Abendrot und Morgenrot" gezielt anschneidest, kann ich dazu nur sagen, das mir diese beiden Begriffe als eine alte Bauernregel bekannt sind.

"Abendrot - Schönwetterbot" so lautet der erste Teil dieser Bauernregel.

Diese Aussage ist zwar mit Vorsicht zu genießen, aber sie stützt sich auf zwei Tatsachen. ERSTENS färbt sich bei wolkenlosem Wetter, der Himmel bei Sonnenuntergang rot, und ZWEITENS kommt in unseren Breiten, das schlechte Wetter meistens aus Westen.

"Morgenrot - mit Regen droht" der zweite Teil der selben alten Bauernregel, auch diese Aussage ist recht vage und bezieht sich auf die Tatsache , das sonniges Wetter in den Alpen auch nicht lange anhält. Da kann ein Tag durchaus mit Sonne (Morgenrot) beginnen und mit Regen enden

> Du wundervolles Licht, erkenne die wundervolle Macht in Dir.Die Macht der Eigenverantwortung kann Dein ganzes Leben zu positiven verändern.Nimm Sie endlich an <

Danke für diese schöne Frage RitterAltebur und auch ein Dankeschön für die wundervollen Fotos.

.

...zur Antwort