Guten Morgen, plumoon und an alle anderen Gugumo - Freunde,

Bedingungsloses Grundeinkommen, wo jeder Bürger - unabhängig von seiner wirtschaftlichen Lage - eine gesetzlich festgelegte und für jeden gleiche finanzielle Zuwendung erhält, ohne dafür eine Gegenleistung erbringen zu müssen?

Klingt zwar in meinen Ohren gut, doch da kommt wieder das berühmte *A b e r * für mich ins Spiel.

Als erstes frage ich mich doch besorgt, WIE und von WEM soll das Ganze überhaupt finanziert werden, und WO liegt der Haken versteckt?

Ist das denn alles gut durchdacht, oder sollte man es einfach nur unter Utopie einstufen, denn so wie sich dieser Gedanke jetzt darstellt, würde sich dies ja völlig lebensverändernd auswirken.

Wobei sich für mich die Frage von neu gewinnender Freizeit nicht stellen würde, da ich ja als Rentner sowieso ausreichend Freizeit genießen kann.

Ich traue diesem - bedingungslosen Grundeinkommen - nicht so recht über den Weg, aber vielleicht wissen andere mehr und besser darüber Bescheid.

Für alle noch einen schönen Tag

...zur Antwort
Hamburg

Wenn ich mit zum Nutzertreffen 2019 komme, was natürlich vom entsprechendem Zeitpunkt abhängig ist, und daher auch meine Teilnahme noch völlig offen ist , dann würde ich mich sehr gern für Hamburg entscheiden.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Antwort

Guten Morgen, liebe Chumacera und an alle anderen Gugumo - Freunde,

Wir besitzen seit ca drei Jahren unseren kleinen, aber feinen Opel Corsa, die Farbe ist muskatbraun, es ist ein 3 - Türer, der für uns zwei Persönchen größenmäßig sehr gut ausreicht.

Was wir für ein sehr großes PLUS erachten, ist der "rentnerfreundliche, höhere und bequemere Einstieg" , den wir sehr zu schätzen wissen.

https://www.google.com/search?q=Opel+Corsa+muskatbraun+3-T%C3%BCrer&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjivZ-TgvLfAhXR-KQKHU_bCz4Q_AUIDigB&biw=1017&bih=475#imgrc=Tf36KDljLDSjgM:

Unser vorheriges Auto, ein Ford Fiesta , den wir sehr mochten und wo mir der Abschied sehr schwer fiel, hatte uns doch mit der Zeit schon leicht 20 Jahre treue Dienste geleistet und daher war ein Wechsel doch angeraten

Übrigens, bevor die Frage gestellt werden sollte, warum wir uns für einen 3 - Türer entschieden hätten, wo wir doch nur 2 Personen sind - *eine Tür ist für meinen Mann, die zweite Tür für mich und die dritte, leider im Foto nicht so deutlich sichtbar, ist für liebe Gäste gedacht*- *schmunzel*

Ich muss sagen, das wir ohne unseren fahrbaren Untersatz, manchmal ganz schön aufgeschmissen wären. Es stehen wöchentlich mehrmalige regelmäßige Fahrten an, die wir für unseren Chor absolvieren müssen.Auch für Urlaubsreisen nutzen wir recht gern, das bessere und bequemere Fahren mit dem Auto, da mann dadurch doch wesentlich flexibler und unabhängiger am Urlaubsort ist.

Zu Hause benutzen wir, wenn es sich erforderlich macht sehr gern auch die öffentlichen Verkehrsmittel Straßenbahn, S - Bahn und auch Bus, doch alles andere was näher zu erreichen ist, wird mit dem Fahrrad absolviert.

Für alle noch einen schönen Tag, egal ob zu Fuß, oder mit dem Fahrrad, oder mit den öffentlichen oder eben mit dem Auto.

...zur Antwort

Guten Morgen, liebe WildLissi und an alle anderen Gugumo - Freunde,

Welches meine Lieblingtiere sind oder aber auch meine Lieblingspflanzen, da ist für mich die Palette bei beiden Arten recht unterschiedlich groß.

So möchte ich zunächst einmal erst auf die Tiere einzugehen.

Da ich sehr tierlieb bin, liebe ich eigentlich ALLES was da "kreucht und fleucht".

Natürlich mache ich aber *dennoch* einige kleine Unterschiede, welche Tiere ich eben besonders ins Herz geschlossen habe. Dazu zählen u.a. die Pandabären, Delphine, Wellensittiche, aber auch die Hunde und Katzen.

Wer letztendlich zum Hund tendiert hat nicht nur eines der beliebtesten Haustiere, sondern auch einen tierischen Freund gewählt, der meist den Kontakt zu seinem Menschen sucht und auch sehr treu und anhänglich sein kann.

Ich selbst mag auch sehr "kuschlige Kleintiere, wobei mir am sympatischsten ein kleiner Hamster wäre. Er punktet bei mir mit seinem flauschigem Fell und den großen dunklen knopfartigen Kulleraugen und auch mit der handlichen Größe.

Doch wir haben uns von Anfang an entschieden, das wir uns keine Haustiere anschaffen wollen, wenn es mir manchmal auch sehr weh tut. Doch wir dürfen nie vergessen, Haustiere sind und bleiben lebendige Wesen und sind nicht nur als Kuscheltiere gedacht. Sie sind auch kein Spielzeug, sondern Lebewesen, die den Schutz des Menschen benötigen.

Bei den Lieblingspflanzen hat bei mir die DREHFRUCHT die erste Stelle eingenommen und neuerdings interessiert mich auch sehr der Pfennigbaum, der vor kurzem in einer Gumo auch erwähnt wurde. Außerdem der Ficus und die Zamioculcas Emerald PAlm.

Hier ein Bild der Drehfrucht

https://www.google.com/search?q=Drehfrucht+bl%C3%BChend&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwi_yveCxe_fAhWBJFAKHcs6A8QQ_AUIDigB&biw=1018&bih=475&dpr=1.25#imgrc=7Mdc2MClEXRgzM:

Die Sorten der Pflanzen können immer einmal wechseln, doch leider ist es bei mir mit dem Unterbringen der Pflanzen platzmäßig so eine Sache.

Noch viele Grüße an alle Tier- und Pflanzenliebhaber.

...zur Antwort

Guten Morgen, liebe Angel und an alle anderen Gugumo - Freunde.

Danke für diese so schöne Frage - wie wichtig uns Harmonie ist - ♥

Man kann nicht täglich immer auf "Wolke sieben" schweben, und doch ist es für mich von ganz großer Wichtigkeit und Bedeutung, ein Leben in Harmonie führen zu können.

Es gibt meiner Meinung nach " so verschiedene Zutaten" die wir für Glück und Harmonie selbst in der Hand haben, die aber sehr notwendig sind damit das Ganze "rundum perfekt werden kann".

Dankbarkeit - bei der ich meine Gedanken auf Positives lenken kann und mir vor Augen führe, und dadurch auch schon gleich den Tag mit einem Lächeln beginnen kann.

Manchmal sind - Konflikte vorprogrammiert - , doch trotzdem sollte man es nie außer acht lassen, und es sollte auch nie zu spät sein, einen Schritt auf den anderen zuzugehen und sich anschließend zu entschuldigen.

Auch die die - Kommunikation - das gegenseitige Aussprechen, ist bei Problemen für ein gegenseitiges Verständnis das A & O denn nur so sind auch u.a. unangenehme Situationen lösbar, die die Harmonie sonst empfindlich stören.

Man sollte auch nicht nur immer - Erwartungen - an den anderen haben, sondern sollte versuchen, die Erwartungen eher in Wünsche umzuwandeln.

Ganz wichtig ist für mich auch das Gefühl der - Geborgenheit - spüren zu können, das einer auf den anderen zugehen kann, und Unstimmigkeiten mit dem Partner an - und auch ausspricht und für den anderen da ist.

Was wir aber schon seit über 50 Jahren in unserer Ehe praktizieren, ist , das wir NIE im Streit schlafen gehen, sondern es genügt meist ein kleines Lächeln, eine Entschuldigung , egal wer den Streit verschuldet hat.

Diese genannten "Zutaten" die für Harmonie mit erforderlich sind , sollte man parat haben und auch benutzen, damit das GANZE rundum perfekt werden kann.

Noch einen schönen Tag für alle

...zur Antwort

Guten Nachmittag, CHSLB und an alle anderen Gugumo - Freunde.

Von draus vom Walde komm ich her..............ich muss sagen es ging leider wirklich nicht eher. Es ist zwar schon recht spät , doch ich hoffe, das ich Euch alle wenigstens noch freundlich begrüßen darf.

Wir waren "j. w. d. " oder wie der Berliner sagt "janz weit draußen" und daher war es mir früher nicht möglich zu schreiben.

Da wir Berliner vom Schnee bisher ein Glück vollkommen verschont geblieben sind, tun mir all jene Menschen leid, die jetzt schon längere Zeit durch die Schneemassen gefährdet sind und mit den Unbillen zu tun haben.

Was kann man zu einer solch extremen Schneesituation sagen. Mir machen diese unerwarteten Schneemengen einfach große Angst.

Wir können dankbar sein, das wir diese Schreckensnachrichten nur vom Fernsehen her kennen. Meine ganze Anteilnahme gilt besonders den Menschen, die in den bedrohten Schneegebieten wohnen und diesen Gefahren ausgesetzt sind.

Wenn ich schon die Überschriften und Meldungen lese;

  • Das anhaltende Winter - Chaos fordert u.a. im Alpenraum schon zahlreiche Todesopfer
  • Feuerwehr im Schnee - Einsatz
  • Die Polizei rät von Aufenthalten und Autofahrten im Waldbereich dringend ab
  • Viele Orte sind durch den Schnee eingeschlossen und von der Außenwelt abgeschlossen
  • Extreme Lawinengefahr
  • 1300 Menschen sitzen im Allgäu fest.

Ich kann nur hoffen, das es mit diesem langanhaltendem Schneefall bald ein Ende haben wird.

Ich wünsche allen noch einen schönen Nachmittag und alles Gute

...zur Antwort

Guten Morgen, liebe *englische gelbe Rose* und an alle anderen Gugumo - Freunde.

Da ich die Möglichkeit hatte, mich mit Dir schon des öfteren über diese so seltene, neurologische Krankheit auszutauschen, weiß ich, wie schwer dieser Weg sein kann, der auf Dich zukommt.

Aber dafür wünsche ich Dir erst einmal persönlich alles erdenklich Gute.

Ich fand für mich auch einen recht passenden Spruch, auf den ich vielleicht öfter einmal vertrauensvoll zurückgreifen sollte.

*Wer das Ziel kennt kann entscheiden,

wer entscheidet findet Ruhe,

wer Ruhe findet ist sicher,

wer sicher ist kann überlegen,

und wer überlegt kann verbessern* (Konfuzius)

Ich finde, das mir dieses Zitat, wenn ich es mir in rechter Weise durch den Kopf gehen lasse doch schon viel helfen konnte, ganz besonders in solchen Momenten, wenn ich ab und zu, etwas zu kleingläubig geworden bin.

Dann merke ich, um es mal als Vergleich anzubringen, wie ich neue Hoffnung schöpfen kann, die so sehr wichtig ist im Leben.

Und dazu passt auch wunderbar folgender Ausspruch:

*Hoffnung ist wie der Zucker im Tee, auch wenn sie klein ist, versüßt sie alles*

(chinesisches Sprichwort)

Ich wünsche allen einen recht schönen Tag.

...zur Antwort

Guten Morgen, Viktoriella und an alle anderen Gugumo - Freunde,

Wenn es darum geht, wie wichtig einem das äußerliche Aussehen ist, da könnte ich darauf kurz erwidern;

- die OPTIK spielt natürlich schon eine große Rolle, und doch würde ich nie einen Menschen nach seinen Äußerlichkeiten beurteilen, sondern eher immer nach seinen inneren Werten.

Es ist zwar nun mal so, dass auch die äußere Erscheinung einen wichtigen Teilbereich eines Menschen ausmacht und dazu gehört auch unweigerlich die Kleidung und das notwendige gepflegte Aussehen. Denn meist ist der "erste Eindruck" den man hinterlässt auch der , der zählt.

Deswegen sollte auch der täglichen Körperpflege viel Aufmerksamkeit geschenkt werden. Denn nur wer sich ' in seiner Haut ' wohlfühlt, strahlt das auch nach außen hin aus und außerdem ist meiner Meinung ein gepflegtes Äußeres ein absolutes Muss.

Noch an alle einen schönen Tag

...zur Antwort

Guten Morgen Taschengeist und an alle anderen Gugumo - Freunde,

Eigentlich ist es bei vielen Menschen immer dasselbe Spiel. Es werden am Anfang des neuen Jahres - die sogenannten *GUTEN NEUJAHRSVORSÄTZE* getroffen, die dann doch wieder viel zu schnell in Vergessenheit geraten.

Ich persönlich halte nicht viel davon, mir besonders großartige Ziele am Anfang des neuen Jahres zu setzen und dafür benötige ich auch nicht den Jahreswechsel.

Daher habe ich mir auch abgewöhnt sogenannte Wischiwaschi - Entscheidungen zu fällen und versuche lieber ernsthaft 1 - 2 kleine, aber für mich sehr notwendige und überschaubare Dinge in den Griff zu bekommen.

Doch wohlgemerkt, der Auslöser dazu, dies überhaupt zu überdenken, hat garantiert nichts mit dem Jahreswechsel zu tun, sondern entsprang schon einige Zeit davor erforderlichen Vorsätzen.

Für mich gilt es jetzt nur noch, mir vorher genau zu überlegen * WIE* ich an diese gewünschte Veränderung herangehen muss, um den Erfolg bzw. das gefasste Ziel erreichen zu können.

Nochmals - ich bin kein Freund von Neujahrsvorsätzen, entweder ich tue etwas, weil es sich erforderlich macht, und dann nehme ich es schleunigst in Angriff, aber ich brauche dafür keinen "Anpfiff" um das neue Jahr damit zu beginnen.

Noch einen recht schönen Tag für alle, ob MIT oder OHNE neue Vorsätze.

das hat dann garantiert nicht's mit einem

es weil es notwendig ist

...zur Antwort

Guten Morgen, liebe Anne und an alle anderen Gugumo - Freunde.

Groß geworden bin ich zu einer Zeit , da wir es gar nicht anders kannten und vieles grundsätzlich nur von Hand in Betrieb genommen wurde.

Wie ich gern zurückdenke , wurden bei uns Sonntags die Kaffeebohnen noch liebevoll in einer alten Kaffeemühle, die man zwischen die Knie klemmte, zu Kaffeepulver gemahlen. Natürlich erfolgte auch das Brühen des Kaffees von Hand, indem man das kochende Wasser etappenweise auf das Kaffeepulver in der Filtertüte goß.Die Arbeit lohnte sich, denn der Kaffee schmeckte wunderbar.

Auch um den Saft von Zitronen und Apfelsinen auszudrücken wurde bei uns sehr lange Zeit eine kleine Zitronenpressen benutzt und diese benutze ich auch heut noch gern ab und zu.

Lange hatten wir auch einen Fleischwolf in Benutzung, den man noch am Küchentisch festschrauben musste, er wurde für Gehacktes zum Durchdrehen, oder auch für Kloßteig benutzt. Später kam dieser Fleischwolf aber nur noch zum Durchdrehen von Teig für Spritzgebäck zum Einsatz, da konnte man Gebäckvorsätze aufschrauben und wunderbares Weihnachtsgebäck herstellen.

Doch, es hat sich im Laufe der Zeit vieles geändert und obwohl ich noch immer mit Vorliebe für "Handarbeit im Küchenbereich" zu haben bin, gebe ich doch zu, das wir in einigen Dingen dankbar auf einige Küchengeräte umgestiegen sind.

Einen ganz besonderen Platz nimmt eine Melitta Kaffeemaschine "Look de Luxe" bei uns ein, mit einer Anzeige wann das Maschinchen wieder entkalkt werden muss, und mit Summton wenn der Kaffeevorgang beendet ist - sie hat sich schon lange bei uns einen festen Platz erschlichen.

Ich glaube nicht, das darauf Wert gelegt wird zu erfahren, welche weiteren elektrischen Küchengeräte sich noch bei uns im Haushalt befinden, aber es ist ein Wechsel erfolgt, der uns die Arbeit doch sichtlich erleichtert. Warum sollte man auch nicht vom Fortschritt profitieren dürfen.

An alle noch einen recht schönen Tag.

...zur Antwort

Guten Morgen, liebe witha und an alle anderen Gugumo - Freunde,

Danke für diese so schöne *blumige Frage* daher lasse ich jetzt auch gern meine grüne Oase zu Wort kommen.

Eine Wohnung lebt für mich erst durch Pflanzen und Blumen, OHNE SIE, würde mir einfach etwas fehlen. Nicht nur, das sie das Raumklima verbessern, nein sie schaffen auch eine angenehme und wohnlich Atmosphäre. Sie können einen erfreuen und glücklich machen,sind zugleich auch luftbereinigend, motivieren uns und sorgen für erforderliche Entspannung.

Da unsere Wohnung nicht sehr groß ist, kann ich auch leider nicht soviel Pflanzen und Blumen um mich "scharen, wie ich möchte" denn sie sollten ja wenn möglich auch alle einen günstigen Platz bekommen, der für ihr gutes Wachsen und Gedeihen erforderlich ist. Also heißt es für mich zwar VIEL GRÜNES aber nicht ZUVIEL GRÜNES, vernünftig sollte ich schon sein.

Meine ganz besonderer Liebling ist die*Drehfrucht* die mich vom Anblick her immer sehr erfreut und sie ist auch in vielen unterschiedlichen Formen und Farben erhältlich.

https://www.google.com/search?q=drehfrucht&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwj37MTerNvfAhVECywKHVGABYEQ_AUIDigB&biw=1047&bih=474#imgrc=8sdEWERbBQP2xM:

Dann tummeln sich bei mir noch der

*Ficus benjamina*, die *Sansevierie* die *Emerald Palm* und die Passionsblume*

Diese Anzahl reicht aus, um auch für alle Pflanzen genügend Zeit, Freude und die notwendige Pflege angedeihen lassen zu können.

Noch einen schönen Tag für alle.

...zur Antwort

Guten Tag, liebe Pica und an alle anderen Gugumo - Freunde,

Es ist so leicht, nicht nur Freude zu empfangen, sondern auch Freude anderen zu schenken und dadurch selbst reich beschenkt zu werden.

Die letzte wirklich "große Freude" die ich haben konnte, war zum Ende des Jahres, als ich noch einmal zu "EDEKA" musste, weil ich noch einige wichtige Einkäufe zu tätigen hatte.

Ich war sehr in Eile und doch entging meinen Blicken nicht, - eine kleine ältere Frau zu beobachten. Sie schob traurig und planlos und verunsichert mit schleppenden Schritten ihren leeren Einkaufswagen hin und her, als ob sie nicht genau wüsste, was sie in diesen Wagen legen sollte.

Ich näherte mich ihr und schenkte ihr ein freundliches und aufmunterndes Lächeln und fragte ganz ruhig, ob ich ihr behilflich sein könne.

Sie sah mich erstaunt an und meinte, ja haben sie denn Zeit für mich, ich weiß nämlich nicht, wo ich bestimmte Waren hier in den vielen Gängen finden kann. Zwar hasteten Verkäuferinnen eilig an uns vorbei doch waren sie beschäftigt damit Ware aufzufüllen.

Mir war klar, auch wenn ich sehr unter Zeitdruck stand, hier möchte ich gern helfen.

Ich nahm den Zettel der alten Dame an mich auf dem sie Ihre Einkaufswünsche notiert hatte, machte ihr Mut, und so konnte ich in Kürze mit ihr gemeinsam Stück für Stück die notwendigen Einkäufe im Einkaufswagen verstauen.

Ich brachte sie noch bis zur Kasse, sie drückte nur dankbar meine Hand und strahlte mich freudig an.

Und warum erzähle ich das - ????

Mir ist ein Mensch begegnet, der Hilfe brauchte, und mit dem guten Gefühl - IHR GEHOLFEN - zu haben, habe ich mich selbst reich beschenkt und in mir eine richtig große Freude ausgelöst. Mit einem glücklichen Lächeln kam ich wenig später auch zu Hause an.

Noch viele Grüße an alle vom Plawöpfchen

...zur Antwort

Guten Morgen, guitschee und an alle Gugumo - Freunde,

Gibt es Talente oder Faszinationen die ich bewundere, die ich auch gern selber könnte?

Wie ich schon des öfteren hier mal erwähnte, würde ich für mein Leben gern, - einmal Fliegen können.

Natürlich nicht so schön, wie dies ein Vogel kann, sondern nur durch Hilfsmittel, die sich der Mensch geschaffen hat.Sei es durch einen Absprung mit einem Fallschirm aus einem Flugzeug oder mit Hilfe von Gleitschirmen oder auch Drachenfliegen.

Es wäre für mich der größte Wunsch, warum dann nicht mit einem Gleitschirm, die Welt von oben sehen zu können. Ich setze natürlich voraus, das ich vorher erfolgreich eine Gleitschirmausbildung hinter mich gebracht habe.

So wäre auch hoffentlich "anfangs" für mich einmal die Möglichkeit gegeben, irgendwo, wo man dank der schwachen Thermik auch mit entspannteren Flügen rechnen kann - also optimal für Anfänger, einen Flug in die höheren Athmosphären wagen.

Ich glaube, das das Gleitschirmfliegen für die Menschen die einfachste Art ist und bleibt, sich den Traum vom Fliegen verwirklichen zu können.

https://www.youtube.com/watch?v=x0zuJYqraOo

An alle noch einen recht schönen Tag und habt Freude an Euren bisher unerfüllten Talenten.

...zur Antwort

Guten Morgen, liebe ThePoetsWife und an alle anderen Gugumo - Freunde,

Es gab in meinem bisherigem Leben bestimmt sehr viele Entscheidungen, die ich treffen musste, oder auch getroffen habe, und die für mich bestimmt einen wichtigen Schritt darstellten.

Manche Entscheidungen kann ich auch einfach nicht erklären, warum ich gerade sie und keine andere getroffen habe, und doch war ich mir sicher, dass sie die richtige wäre. Man sollte auch ruhig einmal Entscheidungen nicht n u r mit dem Kopf treffen sondern auch mal auf die restlichen Signale des Körpers achten, und eine sogenannte Bauchentscheidung treffen.

Man sollte lernen mit getroffenen Entscheidungen abschließen zu können und nicht ständig immer wieder aufs Neue zu hinterfragen, ob man auch das RICHTIGE getan hat.

Ich möchte mich auch daher nicht gern festlegen, welche dieser Entscheidungen tatsächlich für mich die wichtigste damals war.

Aber eine sehr gute und auch sehr wichtige Entscheidung die ich während meiner Berufszeit einmal treffen musste, war der Wechsel nach 30 jähriger Zugehörigkeit innerhalb des Konzerns der Bank - aus der Kontenführung in eine andere Abteilung und zwar in die Nachrichtenzentrale zu wechseln.

Dieser Wechsel machte sich nach Weisung der Ärzte erforderlich, und ich habe diesen Schritt auch niemals bereut und ich konnte auch dort bis zum Eintritt ins Rentenalter fröhlich meiner Arbeit nachgehen.

> Entscheide Dich für die Entscheidung und gib Deinem Leben die richtige Richtung, die Dich Schritt für Schritt Deinem Lebensziel näher bringt.<

Fazit; Wege, die in die Zukunft führen, liegen nie als Wege vor uns, sie werden zu Wegen erst dadurch, das man sie geht. - Franz Kafka -

Für alle noch einen schönen Tag .

.

...zur Antwort

Guten Morgen Vando und an alle anderen Gugumo - Freunde,

Ein Dankeschön an Dich, das Du Dich der Morgenfrage angenommen hast.

Um gleich all Deine aufgeworfenen Fragen zu beantworten;

JA - wir haben die Silvesternacht gut überstanden, und wir sind nicht verreist, sondern wir haben in aller Gemütlichkeit , für uns ganz allein in trauter Runde, den Übergang vom ALTEN JAHR 2018 ins NEUE JAHR 2019 auf unsere Art genossen.

Bei einer Flasche Sekt , einigen Knabbereien und auch etwas "Handfestem", und natürlich auch mal ab und zu zwischendurch das Fernsehprogramm verfolgt, gute Gespräche geführt, schöne Rückblicke in Erinnerung gerufen, so haben wir geduldig auf das NEUE JAHR gewartet.

Um 24.00 Uhr wurde mit dem Sekt angestoßen, es wurden gute Wünsche ausgetauscht und wir erfreuten uns hinter den geschlossenen Fensterscheiben, an dem herrlichen Anblick der Raketen.

Anschließend ist es bei uns immer noch so üblich, das wir uns immer noch kurz beim Nachbarn treffen und bei einem Glas Sekt noch etwas zusammensitzen und einige Gedanken austauschen. Das ist schon zu einer guten Tradition geworden.

Soweit ein Kurzbericht über unseren Übergang ins neue Jahr 2019 , ganz ruhig und privat in Familie.

...zur Antwort

Guten Morgen, TempAcc und an alle anderen Gugumo - Freunde,

Obwohl ich hier schon des öfteren über meine *auserkorene Lieblingsfarbe* berichtet habe, kann ich nur sagen - es ist noch immer die Farbe ♥ ORANGE ♥ .

Ich glaube auch nicht, das sich dieser Geschmack noch so auf die Schnelle bei mir ändern wird.

Die Farbe Orange wirkt für mich als Stimmungsaufheller und gilt für mich unter anderem auch als Farbe der Aktivität und Geselligkeit, der Lebensfreude und auch des Vergnügens.

Der Orangefarbton erfüllt mich mit Freude stimmt mich sehr optimistisch und erfrischt meiner Meinung nach den Geist und erzeugt auch Kreativität. Ein weiteres Plus dieser Farbe für mich ist auch, das ihr nachgesagt wird, das sie Energie auslöst - sicherlich habe ich auch daher mein manchmal überschäumendes Temperament und man sagt mir auch nach, ich wäre ein Energiebündel - nun ja *lächel* - sicher wird das ein jeder anders sehen und auch anders beurteilen.

Garantiert ist aber das Orange, der Farbe Gelb und Rot sehr nahe steht, und diese Farben trösten mich allgemein über das fehlende Licht der Sonne besonders im Herbst hinweg, denn sie strahlen Wärme und Gemütlichkeit aus.Jeder, der gern einmal im Herbstwald spazieren gegangen ist, weiß wie schön und positiv das Farbspiel aus verschiedenen Orange- und Rottönen ist.

Das zu der Frage, welches meine Lieblingsfarbe ist.

Für alle noch ein schönen Übergang ins neue Jahr 2019

...zur Antwort

Guten Morgen, liebe EyeQ und an alle anderen Gugumo - Freunde,

Tanzen, ist in meinen Augen ein schönes Thema, das Du ausgesucht hast.

Man könnte es so formulieren - Tanzen bedeutet Leben und Freude, und der Takt der Musik treibt die Menschen zur fröhlichen Bewegung an. Musik und Tanz verleiht Kraft und Selbstbewusstsein.

Sich zu Musik zu bewegen, ob nach Tanzschritten - oder auch nur Bewegungen frei nach Gefühl und eigenem Empfinden, wirkt entspannend und wohltuend.

Tanzen macht die Menschen froh und hilft vielen mit dem Alltagsstress umzugehen und ist wie ein Gespräch zwischen Körper und Seele.

Man könnte auch sagen, Glück ist es, wenn der Verstand tanzt, das Herz atmet und die Augen lieben und das Leben sollte eigentlich tanzender Weise gelebt werden.

Ich möcht zwar von mir behaupten, das ich tanzen kann und auch gerne tanze, ABER um mir mit dem Tanzen Geld zu verdienen,dazu würde es niemals reichen.*lächel*

Standardtänze - enge Tanzhaltung - sollen in der Charakteristik und den Bewegungen gemeinsam und zusammen stattfinden ,

und bei den Lateinamerikanischen Tänzen - weitere und oft auch getrennte Tanzhaltung - ist es mehr das Spiel und der Flirt miteinander.

Man sollte sich früh im Leben mit dem Tanzvirus anstecken lassen und auch am besten ein Leben lang damit infiziert bleiben und es sollte nie zu spät sein, damit anzufangen.

Tanzen ist wie *übers Parkett schweben, im Rhythmus aufgehen und wunderbaren Gleichklang in allen Bewegungen zu verspüren*

Für alle noch einen recht schönen Freitag, und vielleicht lässt sich der eine oder andere, zu einem gemeinsamen Tanz hinreißen.

...zur Antwort

Einen recht schönen Tag an alle Gugumo - Freunde, die gewissenhaft auf die richtige Gutenmorgenfrage von "rotersand" gewartet haben.

Leider habe ich mich verführen lassen und bin in den "falschen Zug eingestiegen" und merkte erst recht spät und verwundert das der Zug nicht dahin fährt wo ich eigentlich hinwollte.*schmunzel*

Zunächst aber erst einmal Dank, rotersand, für Deine Gugumo und für Deine guten Wünsche zum 1. Weihnachtsfeiertag, die ich an alle sehr gern erwidere.

Ich kann sehr froh behaupten, das unsere Wohnung eine - recht schön geschnittene Wohnung ist - und wir d a m a l s sehr froh waren, endlich nach einigen vorher "schwer vermietbaren Wohnungen" die uns angeboten wurden, bei dieser Wohnung einen Glückstreffer haben zu können.

Wir wohnen hier nun schon ca 20 Jahre, und sind auch bis zum heutigen Tag sehr zufrieden. Unsere Wohnung liegt im 2.Stockwerk und wir haben ein Glück einen Aufzug, über den wir uns immer wieder sehr freuen, wenn mal schwere Dinge hochzutransportieren sind.

Die 2 Zimmer und die Küche sind größenmäßig sehr günstig geschnitten, so das es keinerlei Schwierigkeiten gab uns zweckmäßig darin einzurichten.Auch über unser Bad freuen wir uns sehr, haben uns jedoch auf eigene Kosten für den Einbau einer Dusche entschieden, und uns von der Badewanne getrennt.

Von der Küche aus haben wir einen wunderbaren Blick auf unsere geräumige Loggia, auf der wir den gesamten Sommer eigentlich sehr gern unser Frühstück, Mittag und auch Abendbrot einnehmen.

Soweit einen Kurzbericht über unsere Traumwohnung.

...zur Antwort

Guten Morgen, Yuppy1 und an alle anderen Gugumo - Freunde,

ich komme gerade von einem morgendlichen "Kurz-Spaziergang" nach dem Frühstück zurück, der dazu dienen sollte die unnötigen Kalorien gleich wieder geschickt zu verteilen.

Die frische Luft und auch die zur Zeit noch erfreuliche Ruhe auf den Straßen war sehr wohltuend. Leise hörten wir lediglich vereinzelt Kirchenglocken, die uns erneut auf Weihnachten einstimmen möchten.

Danke für Deine morgendlichen freundlichen Weihnachtsgrüße, wo ich für mich auch ganz besonders den Wunsch nach Gesundheit herauspicken möchte.

An alle, die schon wesentlich rechtzeitiger als ich aufgestanden sind, weil sie *lieben Besuch* erwarten oder auch woanders eingeladen sind, viele Grüße und einen schönen zufriedenen 1. Weihnachtsfeiertag.

...zur Antwort

Guten Morgen! Kennt Ihr die Wirkung, wenn jemand etwas Nettes über Euch sagt?

Guten Morgen an alle bei der heutigen Gugumo-Frage:

Kennt Ihr die Wirkung von netten Dingen, die andere über Euch sagen? Das wäre mal etwas, das einem meist nicht so leicht über die Lippen kommt, wohl, weil Vorbehalte bestehen, wie das beim anderen ankommt. Meist erwartet man solche Äußerungen auch nicht im alltäglichen Leben.

Als diese kleine Geschichte von der Lehrerin durchs Netz ging - die meisten werden sie kennen - die ihre Klasse über jeden Klassenkameraden etwas Nettes aufschreiben lässt und die Zettel am Ende der Stunde einsammelt, um danach jedem seinen Zettel mit den gesammelten netten Äußerungen seiner Klassenkameraden über ihn oder sie auszuhändigen, war man sehr berührt.

Hier die ganze Geschichte: https://menschenfreund-blog.de/kurzgeschichte-wertschaetzung-zeigen-das-was-zaehlt-die-zettel-und-die-lehrerin/.

Außer in dieser Geschichte habe ich von keiner solchen Idee mit dieser Tragweite mehr gehört. Die Zeiten wandeln sich, aber die Wertschätzung anderer und durch andere hat immer noch große Bedeutung - nur erfährt man selten davon.

Gerade zu Weihnachten wäre diese Idee in so manchem Familienkreis - vielleicht etwas auf die eigene Situation angepasst - evtl. geeignet, um auch bei Erwachsenen für strahlende Augen und Familienfrieden zu sorgen.

So eine gute Idee, finde ich, sollte man nutzen für ein außergewöhnliches Geschenk, das es nicht zu kaufen gibt!

Was meint Ihr dazu?

Ich wünsche allen hier einen schönen Sonntag und 4. Advent!

...zur Frage

Guten Tag, liebe Anne und natürlich auch an alle anderen, die sich ebenfalls

gern an dieser so schönen Gugumo - Frage beteiligen.

Leider - ja in der Weihnachtszeit ist man viel unterwegs, war es mir nicht früher möglich auf diese Frage antworten zu können.

Mir war auch die kleine Geschichte von der Lehrerin nicht bekannt, die durch's Netzt ging, aber ich habe sie mit großem Interesse gelesen und war sehr bewegt davon.

Doch um auf die eigentliche Frage zurückzukommen.

Ich glaube fest daran, dass grundsätzlich - keine freundliche Geste , kein nettes Wort oder Kompliment im Leben - umsonst ist.

Meist genügt mir auch schon das kleinste Echo im Anschluss, oder der Gedanke daran jemandem etwas NETTES gesagt zu haben, jemandem geholfen zu haben , zum Lächeln gebracht zu haben das dies für mich schon die schönste Belohnung ist, die für mich ausreicht um auch mein eigenes Leben dadurch viel schöner und freundlicher zu machen. Dies ist in meinen Augen eine echte Win-Win-Situation.

Komplimente oder nette freundliche Worte sollten stets von dort kommen, wo sie auch wieder ankommen sollten - nämlich von Herzen und auch in die Seele des Empfängers. Es ist so einfach, aber wir machen es trotzdem viel zu selten, einem anderen Menschen mit einer netten Geste, einigen netten Worten oder mit einem unverfänglichem Kompliment - ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Oder Ihnen dadurch sogar den ganzen weiteren Tag, weil man auch tagsüber öfter daran denkt, erfreulicher zu gestalten, solche Begebenheiten können mir persönlich den ganzen Tag zum Vorteil verändern.

Die schönsten Komplimente stammen meiner Meinung nach - aus dem Bauch - und je weniger Du Dich an Regeln oder Höflichkeitsfloskeln hältst, desto ehrlicher und besser kommen ehrlich gemeinte Komplimente auch an.Auch das ansprechen mit Namen gibt dem Kompliment noch mehr Gewicht. Was auch ganz besonders wichtig ist, man sollte für die Formulierung lieber zu viele, als zu wenige Worte wählen. Denn je genauer Du Dein Lob beschreibst, desto nachhaltiger bleibt es in Erinnerung.

Vertraue den Worten Deines Gegenübers, nimm das Kompliment oder die netten Worte mit einem freundlichen Dank an und lasse es auf Dich wirken.

Übrigens: Komplimente sollte man eigentlich nicht nur anderen machen, sondern man kann sie auch ruhig ab und zu mal bei sich selbst ausprobieren.

Ich wünsche allen noch einen recht schönen Tagesausklang und auch ein schönes Weihnachtsfest.

...zur Antwort