Könnte ein Obdachloser theoretisch mit einem 49€ Ticket in der Bahn schlafen und sich dort dauerhaft aufhalten?

10 Antworten

Theoretisch ja, es gibt auch Regionalzüge die mitten in der Nacht fahren.

Allerdings wird es nicht möglich sein, ohne den Zug mal zu wechseln.

Außerdem muss man erstmal das 49 € Ticket haben und braucht ja auch mal essen / trinken. Es löst somit das eigentliche Problem nicht.

Für diesen Fahrschein braucht es unbedingt ein Giro Konto. Wenige werden das besitzen. Vielerorts ruht der Nahverkehr zwischen 23 Uhr und 4 Uhr.


Klar. Gehen tut das rechtlich. Er darf sich dort aufhalten, wach oder schlafend.

Er muss halt gelegentlich den Zug wechseln wenn die Endstation erreicht ist und der Zug ins Depot fährt, und darf auch sonst keine Gründe liefern, dass er vom Schaffner aufgefordert werden könnte den Zug zu verlassen (bspw. Gestank, Randale, etc.). Wenn er sich aber normal verhält, kann er da rumtouren wie er möchte - hin und her im Pendlerzug.

Gibt bestimmt auch schon die einen oder anderen TikTok oder Instagram Storys von Leuten die sowas in der Art schon gemacht haben, Dauerreisen rund um und durch Deutschland.


kuestenflueger  09.06.2024, 18:30

nur der stillstand zug wird gereinigt und alles raus gewischt !

0
Kelrycorfg  09.06.2024, 18:57
@kuestenflueger

Das ist nicht immer der Fall. Irgendwann müssen Züge (oder Teile davon) zur Instandhaltung ins Depot zurück oder werden zum Auslastungsausgleich durch andere Züge gezielt ersetzt an der Endstation. Oft genug selbst erlebt. Und da wirst du definitiv aufgefordert auszusteigen, denn Fahrgäste dürfen nicht mit ins Depot fahren.

1

Es ist leider meistens so das das nichts bringt. Wenn der im Abteil nicht alleine ist, und stinkt, dann könnten sich die anderen Gäste beschweren und aufregen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Bin selbst als Kind gemobbt worden & habe schlimmeres durch.

Inkognito-Nutzer   09.06.2024, 18:01

Ist nicht verboten zu stinken.

2
MrsssP  09.06.2024, 18:04
@Inkognito-Beitragsersteller

Das stimmt, aber sich zu beschweren ist ja auch nicht verboten. Ich war mal in der Ubahn und in dem Abteil wo ich war war ein schlafender Obdachloser. Der hat so extrem gestunken das der ganze waggon leer war und ich musste auch raus.

1
Nobodyrotz  09.06.2024, 18:06
@Inkognito-Beitragsersteller

Doch. Viele Stinkende werden vom Personal raus geworfen. Denn das ist eine unerträgliche Geruchsbelästigung und vielleicht auch Infektionsgefährdung der Fahrgäste.

3
MrsssP  09.06.2024, 18:14
@MrsssP

Und einmal war in der Schnellbahn einer der gepennt hat. Der wollte in Handelskai (wien) raus - der Zug stand schon seit mindestens 10 sekunden in der Haltestelle - der Typ hat einfach diesen Notausstiegsschalter runtergedrückt damit er die Türe gewaltsam aufbekommen konnte und ist rausgelaufen. ...Nach ca. 10 minuten wartezeit mussten alle passagiere den Zug verlassen, weil die Türe defekt war...

0
User71638290  09.06.2024, 18:01

Wenn es andere belästigt klappt das nicht so gut, man muss sich aber ja nicht daneben setzten wenn einen das stört

1

Sicher das haben die vorher ja auch.