Kinder christlich erziehen?


09.03.2022, 14:31

Danke für die netten Hinweise, dass Grundschulkinder keine Kleinkinder sind. Also zum letzten Satz: Da müsste Grundschulkinder stehen, nicht Kleinkinder.

Das Ergebnis basiert auf 68 Abstimmungen

Ja, ein solches Gesetz würde ich befürworten. 59%
Nein, ich finde die aktuelle Regelung gut. 34%
Andere Antwort 7%

Kleinkinder gehen nicht zur Beichte. Das sind Grundschulkinder.

Richtig, wollte ich auch bearbeiten & die Bearbeitung wurde abgelehnt. Dennoch sind für mich auch Grundschulkinder zu jung.

35 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja, ein solches Gesetz würde ich befürworten.

Ja, ein solches Gesetz würde ich auf jeden Fall befürworten. Religionen arbeiten mit Propaganda und vor allem Indoktrination wobei letztere schon im Kleinkindesalter beginnt.

Man kann diesbezüglich leider nicht verbieten, dass die Eltern ihre Kinder indoktrinieren, so unmoralisch das auch ist, aber man sollte zumindest öffentliche Praktiken diesbezüglich unterbinden. Wenn die Kinder 14 Jahre alt sind, ist es immer noch früh genug für Beschneidungen, Kommunionen und was für idiotische Rituale sich Religionen nicht sonst so ausgedacht haben.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Recherchen und Forschungen

Danke für das Sternchen

0
Andere Antwort

Gesetze können das nicht regeln, weil das zur Religionsfreiheit gehört. Wenn Gesetze das regeln sollen, kann von Religionsfreiheit nicht mehr die Rede sein. Anders sieht es bei einer Staatsreligion aus, die wir in Deutschland aber nicht haben.

Das Kind kann mit 14 dann entscheiden ob es zur Religion gehören will.

Es kann selbst entscheiden. Der Staat schreibt dir nicht vor an was du Glauben sollst nur das Kinder das selbst entscheiden sollen.

Verstärkt das die Religionsfreiheit nicht noch?

4
@Timilein45

Ne du verbietest kinder bis 14 überhaupt religös zu sein

0
@SeemannsgarnPD

es wäre eine Überforderung von einem Kind zu entscheiden, was es noch nicht beurteilen kann. Das macht keinen Sinn. Wo das hinführt, sehen wir, wenn es z.B. um das Essen geht. Wenn Kinder entscheiden sollen, was sie essen, besteht das Essen vorwiegend aus Pommes, Würstchen, Hamburger.

0
@Nill

Die Rede war davon, die Taufe erst mit 14 zu vollziehen. Nicht von einem Verbot Religion auszuüben

2
@Pervicacia

Es geht hier darum das kinder ohe religöse einflüsse aufwachen müssen sonst wärs strafbar laut der frage

Und das sakrament der taufe bekommt man nicht wenn man sich zur religion bekennt sondern mit ei tritt egal wann der war - zur religon bekennt man aich eh mit 14 via firmung

0
@Nill

Was redest du da? Davon ist überhaupt nichts die Rede!

Lies es nochmal! Da geht es um Taufe und Beichte. Nicht um Religionsausübung

1
@Nordlicht979

Und du kannst es besser beurteilen als das Kind zu welcher Religion es sich einmal angehörig fühlen wird?

Ich kenne Leute denen macht ihre Taufe immer noch zu schaffen weil die Angst haben von der nicht christlichen Religionsgemeinschaften für die sie sich entschieden haben ausgegrenzt zu werden oder von ihrem neuen Gott/Göttern nicht gleich geliebt zu werden wie die ungetauften.

Essen kann man nicht mit Glauben Vergleichen. Ungesundes Essen schmeckt gut und unser Körper versucht uns eben dazu zu bringen so etwas zu essen und manch ein Kind würde sich gerne gesund ernähren tut es aber noch nicht weil es noch nicht die Eigenen Ressourcen Geld, wissen, Küchenutensilien dafür hat.

1
@Nill

Nein, das steht doch da gar nicht? Man kann auch vorher religiös sein, aber sich eben erst mit 14 Taufen lassen. Du kannst mit 8 schon riesiger Auto-Fan sein, mit 16/17 aber erst selbst eines fahren. Du kannst mit 12 schon politikinteressiert sein, aber erst mit 16 oder 18 wählen. Was ist daran so tragisch? Wo steht da Religionsverbot?

1
@Pervicacia

Hab ich da steht nur taufe und beichte als beispiel

0
@SeemannsgarnPD

Nenn mir einen fall wo eine religion getaufte leute nicht aufnimmt

Und wenn man nicht ans Christentum glaubt dann hat die taufe doch eh keinen wert

0
@Nill

Ausgrenzung hat erstmal wenig mit nicht Aufnahme zu tun. Soziale Ausgrenzung

1
@Nill

Aber die Kirche ist so dreist und schreibt ihm einen Wert zu. Auch bei Atheisten. Und niemand mag Überheblichkeit. Sollte man vermeiden.

1
@Nudelauflauf28

1 is aber falsch erst mit 14 getauft zu werden weil die taufe nicht die bekennung zur religion ist und die darfst du frühestens mit 13 machen

2 mit ner taufe kannst du keine menschen überfahren

3 du darfst dich aber politisch angaschieren und auch in partein mitwirken

Man datf auch erst mit 35 präsident werden soll man jetzt auch erst mit 25 religös werden dürfen?

0
@SeemannsgarnPD

Man wird sozial ausgegrenz weil man irgendwann mal getauft wurde - interessant

0
@Pervicacia

Die kirche empfintet es wichtig das die schäfchrn getauft sind deswegen darf msn kinder nicht taufen - merkwürdige logik

Und die kirche fordert nicht das alle menschen auf der welt getauft werden

Und ich bin nicht überhrblich

0
@Nill

In einer bestimmten Gruppe von Gläubigen die nicht Christ sind.

Ja kommt vor.

0
@Nill

Nö, mit 14, weil man da einem Menschen zutrauen kann, dass er seine Entscheidung reflektieren kann.

Mit einer Taufe stellst du ein kleines Wesen zur Schau, das auf diesen ganzen Prozess keine Lust hat. Nicht umsonst weinen 90% der Babys dabei.

Und du ignorierst dabei völlig, dass Kleinkinder dazu gezwungen werden, beichten zu gehen. Das ist völlig unangenehm und peinlich für viele Kinder.

2
@Nill

Was fuhr eine Quelle. Willst du Namen der Religion, einen ihrer Heiligen Orte?

So schwer ist das doch wohl nicht zu glauben.

0
@Nill

Ich hab die Kirche überheblich genannt. Nicht dich.

Bitte arbeite an deiner Schriftsprache.

Deine Logik ist merkwürdig. Die Kirche will doch, dass die Babys getauft werden.

Es sind andere, die das nicht wollen. Andere!

Du willst unbedingt, dass Kinder getauft werden, obwohl sie nicht mal verstehen, was es bedeutet, Teil einer Religion zu sein. 🙄

1
@Nudelauflauf28

Ne da die taufe nicht die entscheidung zum Christentum ist also warum sollte man da alles reglektieren müssen

Fürs Christentum entschet msn sich mit der firmung

.

Du stellst auch babys zur schau wenn du ihnen kostüme anziehst und das auf insta postest oder durch die stadt schiebst

Und echt du hast ne Statistik dafür das 9 von 10 baby bei der taufe weinen?

.

Man is mit 7 8 ein kleinkind interessate definitition

Die erste beichte hat man vor der erstomminion und das is devinitiv nicht schlimm aufgebaut

Jede nächste Beichte is komplett freiwillig

Und ja es is peinlich seine schandtaten zu beichten zb ich zieh meiner schwester andauernt an den haaren bis sie heult oder ich hab meiner mama 10€ geklaut - ja das sollten kinder vielleicht überdenken

0
@SeemannsgarnPD

Ja ich hätt gern den namen der religion die getaufte christen ausschließt

0
@Nill

Schriftsprache! Ist doch nicht so schwer.

Was du machst ist Whataboutism. Kinder auf Instagram bloßstellen ist sch***. Das rechtfertigt aber nicht, dass man Kinder in eine Religion zwingt, nur weil es noch andere Unarten gibt. Ich wurde getauft und musste nur deshalb 35€ zahlen, damit ich da raus konnte. Find ich unnötig.

Und ja, das Kind entscheidet nicht. Wie auch. Die Eltern entscheiden für das Kind. Eine Entscheidung, die keinen Nutzen für das Kind hat. Außer einer Zeremonie, in dem sich Kinder unwohl fühlen.

Nichts spricht gegen eine Taufe ab 14!

1
@Pervicacia

Nicht die kirche sondern jesus

Jeder christ wird erstmal mit wasser getauft wenn er in die christliche gemeinschaft kommt

Jesus tauft dann die menschen mit dem heiligen geist was man so deuten kann das man zum glauben findet

Mit der firmung entscheidet man sich dann aktiv dafür christ zu sein

.

Genug religonsanalyse sollen wir jetzt deine bekeuchten?

Da werden auch kinder getauft bevor sie 14 sind und aich mit zu zeremonien genommen

0
@Nill
Ne da die taufe nicht die entscheidung zum Christentum ist also warum sollte man da alles reglektieren müssen

😂😂😂 Wieso sollte man dann überhaupt ein Baby taufen, wenn es doch gar keine Bedeutung hat? Du argumentierst gerade gegen dich selber.

Und echt du hast ne Statistik dafür das 9 von 10 baby bei der taufe weinen?

Nein, aber bei jeder Taufe, bei der ich war, hat das Baby geweint. Ist ja auch verständlich, das ist purer Stress für dieses kleine Wesen, das sich nicht wehren kann.

Die erste beichte hat man vor der erstomminion und das is devinitiv nicht schlimm aufgebaut

Doch, ist sie. Musste es ja selbst erleben und ich kann guten Gewissens und mit voller Überzeugung behaupten, dass fast alle in meiner Klasse keinen Bock drauf hatten und das gegen ihren Willen getan haben. Ist das so richtig? Die Kinder zu etwas zu zwingen? Ist das christlich?

1
@Nill

Manch eine Gemeinschaft des Islam. Auch Mithraisten oder manche Heiden Religionen.

Aber darum geht es nicht sondern darum das Babys zu einer Taufe und Kinder zum Beichten gezwungen werden.

0
@Nill

Ist ziemlich egal ob die Kirche das will, oder ob die Kirche behauptet, dass Jesus das will!

Ich verstehe nicht, was dagegen spricht, wenn man erst tauft, wenn man sich aktiv für das Christentum entscheidet?

Die Firmung? Schlechtes Argument. Dann lässt man die Firmung eben weg! Braucht man ja nicht mehr, wenn man sich sowieso erst taufen lassen kann, wenn man mündig ist. Die Firmung existiert sowieso nur, weil man als Baby unmündig ist und man TROTZDEM tauft.

1
@Nudelauflauf28

Doch hat es und du ignorierst diese einfach und machst dich drüber lustig

.

Was für ne Statistik

Ich war schon auf sehr vielen taufen und kann das nicht bestätigen

.

Ich hatte niemanden in der klasse der nicht zur ertkomminion wollte

Das beichten gehört davor aber dazu

Man kann nicht nur haben wollen aber nichts dafür tun und das sollten auch kinder lernen

0
@Nill

Zur Erstkommunion geht man freiwillig weil es Geschenke gibt

1
@Nill

Wenn man was haben will, soll man Christ sein. Meinst du das damit?

1
@SeemannsgarnPD

Der islam - dann bist du aber nicht informiert

Bei den muslimen gibt es ne art zeremonie wo die tqufe ungültig gemacht wird in österreich geht das aber nur in wien

.

Und schadet nicht wenn das gemacht wird also warum verbieten

Dann wärs vorher relevanter globolie zu verbieten damit ökoeltern ihre kinder zum arzt bringen anstatt mit zucker zu behandeln

0
@Nill
Man kann nicht nur haben wollen aber nichts dafür tun und das sollten auch kinder lernen

Aber darum geht es doch!!!!!!! Wenn ein Kind in diesem Alter keine religiöse Indoktrination haben will, dann hat man das gefälligst zu respektieren. Meine Güte.

1
@Nill

Es geht nicht darum es KOMPLETT zu verbieten. Sondern es auf einen Zeitpunkt zu verschieben, wo man mündig ist. Tu tust ja so als wolle man Taufen generell verbieten

0
@Nill

Trotz der Zeremonie gibt es soziale Ausschlüsse.

Es schadet nicht, es nützt nicht also wieso nicht warten bis das Kind 14 ist.

0
@Pervicacia

Die kirche behauptet nichts es steht in der bibel

Und die einzigen die mir einfallen die keine kindstsufe machen sind so sektenchristen wie die jehova

.

Weil das nicht der sinn vom taufen ist und der staat sollteauch nicht den sinn von sakramenten ändern dürfen

Taufe mit 0

Erstkomminoon mit 7 8

Firmung mit 13 14 15

So gehören die sakramente und jedes hat ohre eigene bedeutung mot der ihr eich nicht auseinander gesetzt habt sonst gäbe es keine forderungen zum verbot

Und ja die firmung ist wichtig setz dich mit der Thematik auseinander bevor du was verbieten willst

0
@Pervicacia

Wenn du ne erkomminon haben willst ja dann musst du christ sein

0
@Nudelauflauf28

Was hat das damit zu tun

Das ei e will man das andere nicht

Also rosinenpickerei is gut

Man lässt kinder zur erstomminopn ohne taufe und ohne beichte oder wie

0
@Nill

Ich verstehe kein Wort von dem, was du da gerade geschrieben hast.

0
@SeemannsgarnPD

Ich hab noch nie von nem fall gehört das ei kind rein nur daraus gemobbt wurde das es als baby getsuft wurde

0
@Nudelauflauf28

Das wenn man was will zb die erstomminion dafür auch was machen muss zb beichten gehn

Das eine gobts nicht ohne dem anderen

Wenn man nicht beichten will darf man sich aber auch nicht aufregrn wenn man nicht zur erstkomminon darf

Und es tut auch kindern gut ihr fehlverhslten zu reflektieren

0
@Nill

Ist egal, obs in der Bibel steht!

Das Kind sollte an erster Stelle stehen. Das übersieht man dabei gerne. Ist doch nicht so schwer darauf zu warten, dass das Kind wirklich WILL, dass es getauft wird.

Aber nein! Religion ist wichtiger als das Kind!

Es gibt viele, die müssen erstmal Geld zahlen, wenn sie das nie wollten.

Auf der anderen Seite hat kein Kind einen Nachteil, wenn es einfach SPÄTER tauft!

Warum pochst du so darauf, dass man Kinder im Babyalter tauft?!

Weils in der Bibel steht? Schlechte Begründung. Das Kind weiß nicht mal, was in der Bibel steht!

Und wir leben im 21. Jahrhundert. Da schaut man nicht zuerst auf seine Religion, wenn man zivilisiert ist. Sondern auf sein Kind.

0
@Nill

Nein! Es kommt keinem Verbot gleich. Es wird nur VERSCHOBEN! WIE OFT DENN NOCH?

0
@Nill

Meine Erfahrung ist, dass niemand reflektiert. Man erzählt nur, was man hören will. Herrgott! Das sind Kinder!

0
@Pervicacia

Wenns darum geht werf ich das baby in ne ecke mit futter und wasser bis es 14 is dann kann man nichts machenwas das kind nicht will

.

Nenne mir wirkliche nachteile fürenschen weil sie getauft wurden

Und wenn es ums geld geht kann man vom gesetz her sagen die eltern die das kind getsuft haben mussen bis es 25 is die bearbeitungsgebühr bezahlen

.

Ja es hat nachteile wenn es von der familie quasi vom gesetz her ausgeschlossen wird

.

Warum werden in deiner Religion babys und kleinkinder getauft wir können ja mal darüber reden und nicht immer nur über christen

0
@Nill

Hä? Man verschiebt die Sakramente einfach nach hinten? Ist das denn soooooo schwer? Taufe mit 14, Beichte und Kommunion eben danach? Völlig logisch.

0
@Pervicacia

Es is ein berbot

Wör auch das gleiche wenn man sagen wprde

Also das sakrament der ehe dürft ihr nur haben wenn ihr 20 jahre verheiratet seit und euch sicher seit das ihr zusammen bleibt

0
@Nill

Hab ich doch! Man muss dafür zahlen, wenn man austreten will!

0
@Pervicacia

Nur weil du keine reue hast heißt es nicht das dies andere nicht haben

0
@Nill

Das ist ein falsches Argument 🤦‍♀️ Ehe erst wenn man verheiratet ist. Ich mach keine Logikfehler

0
@Nudelauflauf28

Es gehört nicht so

Religion is kein drive in wo man schnell mal sbgefertigt is

Das würde bedeten taufe mit 14

Erstomminion mit 21

Und dann mit 28 ist man erst erwachen

0
@Nill

Ach jetzt wirfst du mir vor, dass ich als Kind reifer hätte sein sollen als es für mein Alter damals üblich war?

0
@Pervicacia

Wie gesagt ich wär für ein gesetz wo die eltern bis das kind 25 ist diese gebühr von 30€ zahlen müssen wenn sie es haben taufen lassen

0
@Nill

Du machst es komplizierter als es sein müsste 🤦‍♀️ falsche Argumentation. Immer wieder. Du hörst uns nicht mal zu. Du schreibst einfach und wiederholst deine Logikfehler

0
@Pervicacia

Ja ein 7 jährige sollte Einsicht zeigen können das es zb nicht gut war das kind aus der schule zu haun weil es das spielzeug hatte was du wolltest

0
@Pervicacia

Ne keine falschen Argumente

Und du pickst dir auch nur raus wasdu hören willst

Und von mir aus können wir jetzt gern über die kindstaufen in deiner religion sprechen

0
@Nill

Aha. Und wenn das Kind niemanden gehauen hat?

Viele Kinder sind brav und dann macht man denen Druck, dass sie erzählen sollen, was sie falsch gemacht haben 🙄 dann überlegen sie. Und denken vielleicht etwas stimmt nicht mit ihnen, weil sie Unrecht nicht erkennen können, obwohl sie nie Unrecht angetan haben.

Merkst was?

Was kommt dabei raus? "Ich hab meine Eltern angelogen, als ich sagte, ich hätte die Zähne schon geputzt". Geile Reflektion.

0
@Nill

Taufen in meiner Religion? Was meinst du denn?

0
@Pervicacia

Dann muss es das auch nicht beichten - man beichtet doch nicht taten die man nicht begangen hat

Ich sag dir 99,99999% der kinder haben bis zu ihrem 7 lebensjahr schon mal scheiße gedraht oder gelogen der rest hat ne geistige oder körperliche behinderung das es eh nicht virl machen kann und eh für immer unmündig sein wird zb das eine mädchen von gegenüber das taub und blind is und epelebsie hat und das beste was sie machen kann is ijre füße zu wippen

.

Darüber nachzudenken schärft das unrechtbewusstsein weil einen klar wird das es was falsches war und man redet auch mit dem pfarrer darüber

Bei uns war es so das man das alles auf nen stein schreiben musste und es den pfarrer erzählen und dann is der stein hinter der kirche vergraben worden

0
@Pervicacia

Hast du dich nicht mit deiner Religion befasst?

0
@Nill

Besser als 99,999999% der Christen mit ihrer

0
@Pervicacia

Scheinbar kenn ich christ mich mit deiner religion besser aus als du

0
@Nill

Ach! Dann erzähl mir doch von meiner Religion.

0
@Pervicacia

Und hast du ne Statistik zu der zahl?

Den deutsche protestanten sind nicht die christen

0
@Pervicacia

Was denn

Das msn da auch kinder tauft und zu ritualien mitnimmt?

0
@Nill

Protestanten sind keine Christen 😂😂😂😂😂😂

0
@Nill

Das ist schon mal falsch. Rate weiter. Vielleicht stößt du ja auf etwas, das es wirklich gibt

0
@Pervicacia

Ok enteressante herangehnsweise

Wer sind den alles für dich christen wenn evangelische keine sind und katjolischeaöles falsch machen?

0
@Nill

Du hast doch behauptet, Protestanten seien keine Christen.

Was sind Christen? Hm. Da gibt es né Menge. Katholiken, Protestanten, Neuapostolen, Zeugen Jehovas, Mormonen, Amish,...

0
@Pervicacia

Was hat das mit raten zu tun wenns Realität is

0
@Nill

Ist aber nicht Realität. Zu dumm.

Kannst ruhig weiterraten. Aber dass man in meiner Religion Kinder zu Ritualen mitnimmt oder tauft ist halt schon mal falsch

0
@Pervicacia

Das sind nicht alles christen

Und das weißt du selbst

Nur weil der staat das sagt stimmt es nicht sofort

Und ich hab nie gesagt das protestanten keine chrsten sind

0
@Pervicacia

Und es is auch wirklich sehr erwachsen anderen leuten zu unterstellen das sie sachen gesagt haben

0
@Nill

Also 1. Wer bist du, dass du entscheidest, wer Christ ist?

Wer an Jesus glaubt und dass er der Erlöser ist, ist Christ. Da kannst du dich noch so querstellen. Das ist Fakt.

Und 2. ich nehme an, dass du Beweise für deine Behauptung hast wenn du schon so dreist meinst, du kennst meine Religion besser als ich, obwohl meine Religion sogar voraussetzt, dass man es kennt.

Hast du das von einer christlichen Internetseite?

0
@Pervicacia

Ich hab garnichts entschieden es is so

Aber wenn du so sehr die jehova feierst dann gibt es keine christen außer sie und gab es auch bevor es sie gab nicht

Dann bin ich anchr wohl kein christ interessant

.

Gibt genug fotos im www und steht auch in büchern

0
@Nill

Du kommst ja mit Strohmännern. Ich habe gerade gesagt, dass die Genannten sehr wohl Christen sind. Und wieso sollte ich die Zeugen Jehovas feiern, nur weil ich sie als Christen bezeichne?

Du akzeptierst das bloß nicht. Merkst du eigentlich, was du da schreibst?

Aha dann zeig mal deine Quellen

0
@Pervicacia

Weil nimand der ahnung von dem hat die als christen bezeichnen würde

.

Wo akzeptiere ich nicht das evangelische keine christen sind?

0
@Nill

Die Christen behaupten von sich gegenseitig, dass sie keine Ahnung vom Christentum hätten. Ist also relativ egal.

Also? Wo sind die Quellen, dass man in meiner Religion üblicherweise Kinder tauft und zu Ritualen mitnimmt?

0
@Nill
Den deutsche protestanten sind nicht die christen

Wie kann man als gläubiger Christ so intolerant sein? Wo ist deine Nächstenliebe?

0
@Pervicacia

Also du sagst es is christlich zu behauten man kommt in die hölle weil wenn man harry potter liest weil die plätze im himmel sind ja rar den es dürfen nur 5000 leute rein und das sind alles jeva und der himmel öffnet sich auch dann erst wenn die welt untergeht was sie schon 3 mal im letzen Jahrhundert verschoben haben

Und die mormonen glauben das die indianer rot sind weil sie jesus umgebracht haben und jesus war ein weißer amerikaner und kam nicht aus asien

0
@SeemannsgarnPD
Und du kannst es besser beurteilen als das Kind zu welcher Religion es sich einmal angehörig fühlen wird?

Diese Frage stellt sich nicht. Auch kann kein Mensch - noch nicht einmal für sich selbst - diese auf die Zukunft gerichtete Frage beantworten. Auch geht es nicht immer um Gefühle. Eltern schicken z.B. ihre Kinder in die Schule, damit diese etwas lernen und nicht, damit sie sich angehörig oder wohl fühlen.

Ich kenne Leute denen macht ihre Taufe immer noch zu schaffen weil die Angst haben von der nicht christlichen Religionsgemeinschaften für die sie sich entschieden haben ausgegrenzt zu werden oder von ihrem neuen Gott/Göttern nicht gleich geliebt zu werden wie die ungetauften.

Sollen Eltern sich nach ihnen unbekannten Leuten richten, die evt. das Kind später mal ausgrenzen könnten? Was sollen Eltern noch alles nicht tun, weil es evt. mal jemanden geben könnte, der das inzwischen ggf. erwachsene Kind ausgrenzen könnte? Wenn es Leute gibt, denen ihre Taufe zu schaffen macht, brauchen sie einen Therapeuten oder einen Seelsorger.

Essen kann man nicht mit Glauben Vergleichen. Ungesundes Essen schmeckt gut und unser Körper versucht uns eben dazu zu bringen so etwas zu essen und manch ein Kind würde sich gerne gesund ernähren tut es aber noch nicht weil es noch nicht die Eigenen Ressourcen Geld, wissen, Küchenutensilien dafür hat.

Wenn es einem Kind an Wissen fehlt, dann kann es auch noch nicht entscheiden, sich gesund zu ernähren.

1
@Nill

Ich weiß was die Mormonen glauben und es ist trotzdem Christentum.

Aber du weichst ab. Wo sind deine Quellen! Ich will Quellen sehen, wenn du dreist behauptest, du kennst MEINE Religion besser

0
@Nill

Was? Ich bin keine Mimose. Ich hab nichts löschen lassen

0
@Pervicacia

Ich hab grad nen text zusammengefasst über ein kleines mädchen und er is weg

0
@Nill

Keine Ahnung was damit passiert ist. Aber ich will auch keine Erzählungen. Ich will Quellen

0
@Nill

Es gibt viele Menschen, die glaubhaft lügen können oder falsche Erinnerungen haben. Sofern es nichts gibt, die das unterstützen ist das keine legitime Quelle. Nein.

Lass mich raten. Die Person war selbst Opfer satanisch rituellem Missbrauchs?

0
@Nill

Auch nicht legitim. Wenn sich mehrere Aussagen über die selbe Tat decken, es Spuren gibt oder ähnliches, dann kann man das verwerten. Aber wie gesagt. Es gibt Lügner und falsche Erinnerungen.

Du musst etwas finden, das unabhängig von einzelnen Personen die Behauptung belegen. Wie gesagt. Sich deckende Aussagen mehrerer Personen über die selbe Situation würde ja sogar reichen.

Ich sagte doch, ich kenne meine Religion. Ich weiß schon Bescheid über das Ganze.

Und solche Geschichten recherchiert man natürlich auch.

1
@Pervicacia

Man hat sich falsch errinnert dass da keine frau sondern ein mädchen stand - interessant

0
@Nill

Keine Ahnung wie du das meinst. Aber falsche Erinnerungen gibt es tatsächlich und in kleinerem Format betrifft uns das alle. Falls du offen dafür bist, es gibt einige Dokus dazu.

Du kannst das auch selbst an dir prüfen. Schreib mal ein Ereignis so detailliert auf wie möglich. Und dann schreib es zu späteren Zeitpunkten immer wieder auf. Ohne zu spicken!

Du wirst merken, dass da nicht nur einiges verschwimmt, sondern dass Kleinigkeiten auch nicht mehr mit dem Original übereinstimmen.

Manches hast du auch sofort anders in Erinnerung, aufgrund von Vorurteilen und Assoziationen zB.

Nun ist die Psyche sehr komplex und ein Mensch bekanntlich manipulierbar. Und deshalb gibt es so viele Geschichten über satanisch-rituellen Missbrauch (nun, das ist oft den Therapeuten geschuldet, die glauben, verdrängte Erinnerungen wieder hervorholen zu können) - ohne auch nur die geringsten Spuren, die diese Aussagen unterstützen. Es gibt so vieles, worüber erzählt wird, es ist unmöglich, dass sich dann gar nichts findet, wenn das wahr wäre.

Man muss sich mal die Vorgeschichte dieser Personen ansehen und bei wem sie eventuell in Therapie waren.

Deshalb sind Augenzeugenberichte keine gute Quelle.

1
@Nill

Es gibt viele Leute die meinen, wir nehmen die Opfer nicht ernst. Im Gegenteil. Die glauben ja wirklich an das, was sie erzählen. Das ist ja das Schlimme. Die erinnern sich an Missbrauch. Das ist ja wahrlich nicht schön. Und die verlieren ihre Bindung zu ihrer Familie, sie werfen ihnen ja vor sie missbraucht zu haben und verlieren das Vertrauen, fühlen sich unwohl bei ihnen. Da gibt es nur Verlierer.

0
@Pervicacia

Du beschreibst grad die bibel der mormonen damit

0
@Pervicacia

Wo hab ich bitte von missbrauch gedredet

Und in dem text wurde es auch schön und mystisch dagesteölt dass das mädl getauft wurde

0
@Nill

Missbrauch wird häufig erwähnt. Deshalb hab ich es gleich selbst angesprochen.

Ja, dieses Video kenne ich und hat stark polarisiert. Einige kritisieren, dass man eine überdrehte Person interviewt hat, mit einer psychischen Krankheit. Das wirkt sich ja auf das allgemeine Bild eines Satanisten aus.

Aber grundsätzlich kann man sagen, dass sie schon Satanistin ist. Sie hat nichts Falsches gesagt und ist einfach nur ein Individuum. Im Satanismus gibt es das nicht, dass psychische Krankheiten ein Tabu sind und natürlich findet man alle möglichen Charaktere in einer Individualistischen Religion.

0

Staat und Kirche sind getrennt, offiziell jedenfalls.

Also hat sich der STaat nicht mit Gesetzen in Kirchenangelegenheiten einzumischen.

Du kannst aber in den Kircheninstitutionen gerne aktiv werden.

Mir ist das völlig wurscht.

Ich bin nicht getauft, weil ich seinerzeit grade Mittelohrentzündung hatte und man sich scheute das Kind bei - 10°C zur Kirche zu tragen und später hat man's vergessen.

Der Staat ist aber auch für den Schutz seiber Bürger verantwortlich und manche religiösen Bräuche sind eben nicht im Interesse dessen Bürger die nicht einer Religionsgemeinschaft beitreten sollen

0
Ja, ein solches Gesetz würde ich befürworten.

Also eine Taufe finde ich ja noch unproblematisch, die ist ja folgenlos. Aber spätestens bei einer Beschneidung bin ich absolut deiner Meinung. Die sollte es auch nicht ab 14 geben, sondern erst ab 18. Mit schriftlicher Willenserklärung des Opfers.

Ja, ein solches Gesetz würde ich befürworten.

Wäre gut, ich bin sogar noch gezwungen worden zur Firmung zu gehen, damals war ich glaube 15/16? war damals halt so.....