Warum solltest du deine Sexualität zur Identität machen müssen? Liebe wen oder was auch immer du möchtest, bleib in den gesetzlichen Rahmen und alles ist in Ordnung.

Mach lieber zur Identität wer du als Gesamtheit bist. Konzentriere dich nicht auf irgendwelche Einzelheiten, sondern auf dein Wesen als Ganzes.

Ein Haus ist kein Palast, nur weil es am Eingang 2 Säulen hat. Aber ein Haus mit dem du schöne Erinnerungen und Gefühle der Geborgenheit verbindest, ist, ungeachtet der architektonischen Details, ein Heim.

...zur Antwort
Wonach kann ich die Charaktere einteilen? Sowohl Charakter, als auch Elemente(Kräfte) werden bereits zu oft verwendet.

Kommt darauf an wie die Welt deiner Geschichte aufgebaut ist. Was mir spontan einfallen würde, wäre:

  • Nach Horoskop: Gewisse Sternkonstellationen haben tatsächlich Effekt auf die Personen in deiner Welt und es ist leichter gewisse Sternzeichen getrennt voneinander zu unterrichten. Die Zwillinge könnten kurz vor und kurz nach Mitternacht zur Welt gekommen sein und deshalb verschiedenen Sternzeichen angehören.
  • Nach Potential: Die Magie der Charaktere wird "gemessen" und ihnen wird verschiedenes Potential zugeordnet. Einer der Zwillinge hat bei Magie größeres Potential dafür war der andere schon immer sportlicher.
  • Nach Gefahrenpotential: Magie ist gefährlich und kann unkontrolliert ausbrechen und die Umwelt beeinflussen. Einige explodieren, andere erzeugen Wirbel, Verwandlungen, Gravitationsanomalien, etc. Schüler werden nach ihrem Gefahrenpotential getrennt und die Lehrkräfte der jeweiligen Richtungen sind Experten darin diese Gefahren schnell einzudämmen.
  • Nach Kreativität: Magie bedeutet aus Gedanken Ereignisse zu formen. Besonders kreative Menschen, sind daher die vielseitigeren Magier und eher weniger kreative Menschen sind spezialisierte Zauberer die wenig können aber das umso effektiver.

Um nur ein paar Beispiele zu nennen. Überlege dir wie die Magie in deiner Welt funktioniert, was für Gefahren, Risiken, Potentiale, Schwierigkeiten und Möglichkeiten sie eröffnet und trenne die Charaktere danach.

Was die Namen betrifft:

Namen werden von den Eltern der Kinder ausgesucht, nicht von den Autoren. Überlege was für kulturelle und persönliche Hintergründe die Eltern deiner Figuren haben und was für Hoffnungen und Wünsche sie mit den Namen der Kinder ausdrücken wollten.

Ein Name sollte nie etwas über eine Figur aussagen, aber viel über ihre Eltern.

...zur Antwort

Kommt darauf an, ob das nur ein gelegentlicher Gedanke nach dem Motto "Wäre schön/cool, wenn es so wäre", ist (was normal wäre) oder ob das eine Einstellung nach dem Motto "Ich will das sein, ich rede mir ein das zu sein und alle haben mich darin zu bestätigen!", (was psychologisch sehr bedenklich wäre), ist.

...zur Antwort

Weil so gestapelte Steine nicht umfallen können.

Das ist derselbe Grund warum an mehreren Orten auf der Welt, unabhängig voneinander das Rad oder Schrift erfunden worden ist.

Die einfachsten Lösungen sind oft die besten.

...zur Antwort

Wünsche dir viel Spaß dabei. Als private kleine Karnevals-Tradition finde ich das sehr nett.

...zur Antwort

Es bedeutet, dass etwas verdächtig ist.

Das Wort ist eine Abkürzung des englischen Wortes "suspicious", was "verdächtig" bedeutet. Der Ausdruck kommt aus dem Spiel "Among us", eine Art "Werwölfe"-Spiel bei dem in einer Spielergruppe einig Spieler eine Art getarntes Alien spielen.

In regelmäßigen Abstimmungen muss man einen Spieler wählen, der dann aus dem Spiel ausscheidet. Und da diese Abstimmungen ein Zeitlimit haben, hat man nicht gesagt "Player XY is suspicious", sondern einfach nur "XY sus".

Aufgrund von Internet-Memes hat sich dann daraus das entsprechende Jugendwort entwickelt.

...zur Antwort

Das ist wörtlich zu nehmen. Der Ursprung war entweder ein Witz in dem, oder ein tatsächlicher Fall bei dem eine Person den Ast absägte, auf dem sie saß. Die ist dann natürlich mit dem Ast runter gefallen.

Und daher das Sprichwort.

...zur Antwort

Sie existieren nicht einmal jetzt. Es sind nur Erfindungen, fiktive Gestalten, Lügenmärchen, nicht weiter.

Und nein, ohne einen Intellekt der solche Figuren erfinden würde, würde es solche Figuren auch nicht geben. Tiere haben keinen Begriff von Gott. Man konnte ihnen dieses Prinzip bisher auch nicht begreiflich machen. Was erstaunlich ist, wenn man bedenkt, dass man Ratten Autofahren und Affen das Konzept von 0 beibringen konnte. Vor allem in Anbetracht der religiösen Propaganda, dass auch die Tiere von Gott erschaffen worden sein sollen.

...zur Antwort

Die meisten Menschen unterschätzen wie leicht sie manipuliert werden können und tatsächlich werden. Egal ob durch Kaufhaus-Psychologie, Religionen, Wahl-/Werbung, Religionen oder Lügen aus sozialen Medien und ähnlichem, um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Die wenigsten Menschen sind in der Lage zur Selbstreflexion. Sie nehmen sich selbst als Maß aller Dinge und halten sich viel zu oft für unfehlbar und/oder für immun gegenüber jeglicher Manipulation oder Propaganda.

Und das ist einer der vielen Gründe für die Missstände unserer Welt...

Funfact:

Wusstest du, dass man mit geschlossenen Augen nicht pfeifen kann? Der Druck verwirrt das Gleichgewichtsorgan im Ohr, wodurch der Körper das Pfeifen abbricht indem er die Lippen trocken macht.

...zur Antwort

Jemand hat hier mal ein Video gepostet, welches eine Zusammenstellung verschiedener Videoclips war, in denen Menschen ums Leben gekommen sind oder kurz zuvor ums Leben gekommen waren.

Da es zu einem Zeitpunkt war an dem nur wenige Moderatoren online waren, hat es (meines Erachtens nach) zu lange gedauert bis das Video entfernt war.

...zur Antwort

Die wollen mit dieser Frage einen erotischen bis sexuellen Chat initiieren. "Was hast du an? Was hast du darunter an? Zieh das aus!" etc.etc.

Die Ausrede man wäre bloß neugierig, ist nichts weiter als ein Fluchtversuch, um einen Rückzieher zu machen, wenn man merkt, dass das Gegenüber nicht darauf eingeht.

...zur Antwort