Tierfutter hat Lebensmittelqualität, insofern kannst du es ruhig und ohne Schaden essen. Wenn du bereit bist richtig Geld hinzulegen, kriegst du Hunde und Katzenfutter auch in Bioqualität.

Bedenke nur, dass wir für die Nahrung mancher Mitgeschöpfe nicht richtig ausgestattet sind. Kaninchen- und Wiederkäuerfutter wie Heu können wir einfach nicht verdauen.

...zur Antwort

Nein, muss Vegetarier nicht; Omnivoren essen, wie der Name schon sagt, alles. Und sie verlangen auch nicht nach Extrawürsten.

Nervige Sonderwünsche kenne ich nur von Vegetariern und Veganern.

Ich kann mir auch kaum vorstellen, dass gerade du Freunde unter Omnivoren hast. Niemand mag Besserwisser und Moralapostel.

...zur Antwort

Das kann von bis alles sein.

Bei jedweden Schmerzen/Beschwerden, die länger anhalten, sollten weiterführende Untersuchungen stattfinden. In diesem Fall z.B. eine Magenspiegelung mit Entnahme von Magensaft und einer Gewebeprobe.

Auch ein Blutbild, mit erstmal den üblichen Parametern wäre sinnvoll.

...zur Antwort

Wenn es von deiner Hautfarbe abhängt, ob du dich selbst ernst nehmen kannst - na dann Prost Mahlzeit.

...zur Antwort

Der beste Einbruchschutz ist ein Hund.

Der sollte aber nicht allein zu diesem Zweck angeschafft werden. Mann sollte ihn auch lieb haben.

...zur Antwort

Um auf einen deiner Kommentare einzugehen: du verstehst, was du verstehen willst. Es ging um "einordnen" und nicht um "unterordnen".

Zwischen dir und deinen Eltern stimmt offensichtlich etwas Grundlegendes nicht und das schon ziemlich lange. Darum kann ich deine Gefühle durchaus verstehen. Es geht gar nicht um den Hund. Es geht darum, dass du nicht das Gefühl hast, deinen Eltern etwas wert zu sein.

Das tut mir in der Seele leid für dich, denn wenn wir nicht fühlen, dass unsere Eltern uns lieben, wer denn dann? Es tut mir aber auch leid für den Hund, der nichts dafür kann und nun zum Stein des Anstoßes wird, an dem sich alle diese Gefühle von Eifersucht, Machtanspruch, Egoismus usw. entzünden.

Vielleicht gelingt es dir, dem Hund etwas positiver entgegen zu treten, wenn du dir dieser Gefühle bewusst wirst.

Euch allen vieren alles Gute.

...zur Antwort

Man muss sagen: "Guten Tag. Ich möchte meinen Hund anmelden."

Dann kriegst du einen Fragebogen, den du ausfüllst. Woher der Hund kommt, wird nicht gefragt.

Je nachdem wo du wohnst, könnte der Kangal oder ein MIschling davon, als Kampfhund gelten, für den eine erhöhte Hundesteuer und/oder besondere Auflagen gelten.

...zur Antwort

Reproduktionsmedizin ist kein eigener Studiengang.

Du musst erst ganz normal Medizin studieren und kannst danach eine mehrjährige Facharztausbildung anschließen.

https://www.repromedizin.de/arbeitsgemeinschaften/urz.html

...zur Antwort

Pass auf, das der Schuss nicht nach hinten los geht.

Bei selbstschädigendem Verhalten hört der Spaß auf und es könnte ein Psychiater zu Hilfe gerufen werden.

...zur Antwort

Ich habe als Kind Grimms Märchen, Sagen, Legenden, Prinz Eisenherz, die Nibelungen, die griechischen und germanischen Götter- und Heldensagen, die Edda, Andersens Märchen, ca. 30 Karl May Bände, Träumereien an französischen Kaminen, die Legende von König Artus und der Tafelrunde, einige mehr, die mir grade nicht einfallen und die Bibel, altes und neues Testament rauf und runter gelesen. Habe den Religionsunterricht bis zum Abi mit großem Vergnügen besucht und wenn ich auf einer Wanderung Durst bekomme, trinke ich Wasser aus dem nächsten Bach, ganz ohne auch nur einen einzigen Beleg einzureichen.

Wie war noch mal die Frage?

...zur Antwort

Genau dafür ist ein Arzt da: das total normale vom unnormalen/krankhaften zu unterscheiden.

Donnerwetter, in 8 cm Tiefe, das nenn' ich Forscherdrang.

Mit aller gebotenen Vorsicht bei Ferndiagnosen würde ich das für den  Muttermund halten, der tatsächlich konusförmig in das Scheidenlumen hineinragt.

Du solltest da aber nicht mit dem Fingernagel reinpieken. Es tut nicht weh, weil da keine Nerven sind, das Gewebe ist aber verletzlich.

...zur Antwort