Meine Katze frisst kein Nassfutter. Ist das schlimm?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

vielleicht solltest du es einfach mal mit hochwertigem dosenfutter versuchen, anstatt diesem billigkram (preß"fleisch" in gelee oder soße)

 

fleisch ist in solchen futtersorten meist nur in homöopathischen mengen enthalten. teilweise besteht solches preßfleisch noch nichtmal aus fleisch, sondern aus weizenkleber, soja und ähnlichem kram.

 

katzen sind jedoch fleischfresser, ernährt man sie vornehmlich über getreide werden sie krank.

 

versuchs doch mal mit reinen fleischdosen. im freßnapf bekommst du drei ganz annehmbare sorten. schmusy, animonda carny und real nature. da ist wirklich fleisch drinnen und es kommt dadurch auch ohne lockstoffe, aromen und ähnliches aus.

 

du soltest dich dringend mit artgerechter ernährung für katzen auseinandersetzen, die meisten krankheiten, die katz heutzutage hat, sindern fütterungsbedingt, angefangen bei den harmlosen, wie zB zahnstein, bis hin zu den meist tödlichen, wie nierenversagen.

 

wenn trockenfutter so gut ist, warum füttert jeder tierpark, jeder zoo, jeder zirkus seine raubtiere von luchs bis bär mit frischfleisch, anstatt mit dem ach so tollen fertigkram, welchen wir unseren haustieren vorsetzen?

Meine Katze ist ähnlich. Sie lässt viele Nassfutter stehen und schleckt nur die Soße. Gewisse Marken wie Felix frist sie. Es gibt Trockenfutter die man als "Alleinfutter" verfüttern kann. Die sind etwas teurer aber auch gesünder. ROYAL CANIN ist eine gute Marke. Wichtig ist dann aber, die Katze muss immer ausreichend Wasser zur Verfügung haben. Sie trinken bei Trockenfutter sehr viel und pinkeln dadurch auch oft. Katzenklo ist also schneller zu säubern. Wenn meine das Schälchen Nassfutter komplett stehen läßt, kriegt sie Das 'gute' Trockenfutter als Mahlzeit. Hat sie ihr Nassfutter gefressen gnädigerweise, dann bekommt sie von dem Trockenfutter noch eine ganz kleine Portion. Das hauptsächlich weil sie mich derart anmaunzt und nervt, sie weiß genau wie sie mich weich kriegt ;-) Verwöhnt isse, aber wir lieben sie. Sie ist vom Charakter her was ganz besonderes,... ;-)

RC besteht fast nur aus Getreide-sobald Katzen in Getreidefeldern stehen und da fressen glaube ich, dass das gutes Futter ist. Katzen sind reine Carnivore, also Fleischfresser. Getreidelastiges Futter ist alles andere als artgerecht oder gar gut. Davon mal abgesehen sind da zig chemische Zusätze drin...

0

versuchs doch mal mit artgerechtem naßfutter. felix ist grotten schlecht und hat eigentlich nichts mit artgerechtem katzenfutter zu tun.

 

würdest du wagner und co glauben, wenn sie dir in der werbung weiß machen, daß man sich alleine von ihrer fertigpizza und vitaminpillen gesund ernähren kann? wohl eher nicht.

 

versuchs mal mit reinen fleischdosen. zB schmusy, animonda carny oder real nature,.....

0

Die Futtermittel-Industrie gaukelt uns gesundes Katzenfutter vor. Aber in Wirklichkeit sind die meisten Futtersorten voll mit unverdaulichen Füllstoffen, die er Katzenorganismus mühselig als Sondermüll entsorgen muss. Darum hilft beim Futterkauf nur eins: Aufs Kleingedruckte achten.

Auf dieser Seite wird es gut erklärt, worauf du beim Futter achten musst und was das Kleingedruckte auf der Dose bzw. Beutel bedeutet:
http://www.schlimmerkater.de/katzen/katzen-richtig-fuettern/

Meine beiden Katzen machen das auch, schon immer und nichts kann sie bewegen, etwas anderes zu fressen und das schon immer. Ich kann sie auch nicht mit selbstgemachtem Futter, gekochtes Hühnchenfleisch oder was auch immer locken. Hatte mir auch so Gedanken gemacht und mit dem TA darüber gesprochen. Er ist der Meinung, dass es, obwohl ja sehr viel gegenteiliges behauptet wird, kein Problem ist, wenn die Katzen ausreichend trinken und das tun sie. Habe mir natürlich von einem anderen TA eine Zweitmeinung eingeholt und diese deckte sich mit der Aussage von unserem TA. Beide Katzen sind munter und gesund, die eine ist 9 die andere 7 Jahre alt und waren noch nie krank. Du kannst also beruhigt sein. Und auch Katzen, die Nassfutter, ob nun hochwertig oder nicht fressen, können krank werden, auch Nierenerkrankungen usw. 

dumm nur, daß tierärzte KEINE ernährungsberater sind und ihr wissen über hunde- und katzenfutter zumeist von den herstellern selbst gesponsort wird.

 

die artgerechte ernährung spielt in der ausbildung eines tierarztes kaum bis keine rolle. wieso läßt man sich von solchen personen, die eigentlich kaum bis keine ahnung haben in einem solchen punkt beraten?

du gehst doch auch nicht zum metzger und läßt dich über die bepflanzung deines gartens aufklären oder?

 

daß auch katzen, welche artgerecht gefüttert werden krank werden können ist korrekt, die wahrscheinlichkeit ist allerdings weitaus geringer, als bei tieren, welche nicht artgerecht gefüttert werden. meine beiden (6 und 7 jahre) kennen den tierarzt nur vom hören sagen. sie hatten und haben nichts, weder probleme mit den zähnen noch sonst irgendetwas, selbst parasiten scheinen sich fern zu halten. würmer hatten sie ihr leben lang noch nicht ein mal und flöhe hatten wir zweimal, zecken kennen sie nicht,..... ohrenentzündung, schnupfen,.... was ist das?

 

wen wir deine aussage nun auf den menschen anwenden, behauptest du gerade, daß man mit vitaminpillen und fertigpizza wunderbar gesund lebt.

1
@ordrana

Der Kommentar ist absoluter Blödsinn und diese Aussage, dass TA´s ihr Wissen über Hunde- und Katzenfutter zumeist von Herstellern gesponsert wird, ist nicht nur üble Nachrede sondern schon sträflich. Gefährliches Halbwissen und bösartig zugleich.

0
@kaiserin02

leider entspricht dies zumeist der realität. du darfst gerne selbst den versuch machen und beim nächsten TA besuch mal nachfragen.

es werden nicht umsonst meist die göleichen futtermarken direkt in praxen verkauft. dies liegt nicht daran, daß dieses futter besser wäre, als andere, sondern daran, daß dieser TA meist auch forbildungen und seminare vom entsürechenden hersteller gesponsort bekommen hat.

 

das kapitel ernährung macht während der ausbildung zum TA nur einen winzigen teil aus, der auch noch auf mehrere tierarten verteilt wird.

0

daß trockenfutter blasen- und nierenerkrankungen begünstigt liegt an zweierlei dingen.

getreide macht den urin von katzen basischer, als er sein sollte, wodurch zum einen keime eindringen udn sich weitaus besser vermehren können, dies ergibt dann eine schöne blasenentzündung oder eine bakterielle entzündung in den nieren.

 

der basische urin bietet dann noch eine weitere möglichkeit. denn es können sich durch die fehelnde säure struvitsteine bilden. welche dann, wenn man glück hat nur in form von harngries auffällig werden, wenn man pech hat und sie zu groß sind, dann heißt es OP. die schmerzen der katze mal ganz außen vor gelassen.

 

die mangelnde feuchtigkeit im trockenfutter potenziert die hohe menge an getreide und die damit verbundenen probleme auch noch.

 

und der spruch, wenn katzen genug trinken, zieht leider nicht wirklich. zum einen ist es wider die natur, da katzen wüstentiere sind und ihren flüssigkeitsbedarf hauptsächlich übers futter decken und zum anderen müßte eine katze auf einen EL trockenfutter 4 EL waser trinken. wieviel wasser deine katzen über den tag trinken müßten, darfst du dir nun gerne selbst errechnen und schauen, ob es hin haut.

0

Eine Frage dazu: hast du mal praktisch ausprobiert, wieviel Wasser Trockenfutter zum quellen braucht? Mach's einfach mal. Und dann berichte bitte nochmal, ob deine Katzen "ausreichend" trinken. Meine 6 tun es nicht.

 

Manchmal lassen sich Fragen auch ganz einfach mit Hilfe des gesunden Menschenverstandes beantworten.

--

Nur damit's nicht missverstänlich ist: die Frage geht an Kaiserin02 ;)

0

3 von meinen 5 Katzen fressen auch kein Nassfutter, sondern hochwertiges Trockenfutter mit hohem Fleischanteil, keinen Getreidezusätzen und ohne Zucker. Allerdings bekommen alle meine Katzen alle täglich frisches Fleisch oder Fisch, je nachdem roh oder gekocht, Hin und wieder mal ne Dose Oelsardinen oder Thunfisch im eigenen Saft, was alle gerne haben. Und alle 5 bedienen sich auch am Trockenfutter, das sie 24 Stunden zur Verfügung haben.  Alle meine Katzen sind gross, kräftig, gertenschlank und laut Tierarzt auch kerngesund.

Da hast du ja einen verträglichen Kompromiss gefunden :)

Das bisschen an TroFu, was es hier zwangsläufig noch gibt, ist - zum Glück - mittlerweile auch eine getreidefreie Sorte. Das hat aber echt Nervengekostet, bis sie das auch wirklich angenommen haben ;)

Ich glaub, die paar Sorten, die es überhaupt gibt, haben wir allesamt durch ;)

Welches wird denn von deinen Tigern akzeptiert, würde mich echt interessieren :)

Ich fürchte allerdings, dass die Mehrzahl der TroFu-Verfechter NICHT von getreidefreiem TroFu spricht....

1
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Katzenfutter und Ernährung im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?