Ist meine Tochter(20) ein Sadist oder ein Psychopath?

Das Ergebnis basiert auf 71 Abstimmungen

Professionelle Hilfe notwendig. 96%
Alles normal! 3%
Leichte Tendenzen... 1%

30 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Professionelle Hilfe notwendig.

Ich mag nicht darüber urteilen, was deine Tochter haben könnte. Aber es wäre sicherlich ratsam und gut, wenn sie sich professionelle Hilfe suchen würde.

Da sie bereits erwachsen ist, muss dieser Schritt leider von ihr selbst erfolgen. Natürlich kannst du ihr sagen, dass es sinnvoll und gut wäre, aber wenn sie das nicht möchte, dann wird es natürlich schwer.

Ohne Leidensdruck (bei ihr in dem Fall) wird es kaum eine Veränderung geben.

Was natürlich auch nicht ideal gelaufen ist: 20 Jahre hast du zugesehen... und es wäre sinnvoll gewesen, vielleicht schon früher mal aktiv zu werden. Aber dazu ist es nun zu spät.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium: Klinische Sozialarbeit

Bei meiner Tochter ist alles in Ordnung. Sie ist hochbegabt und studiert an einer anerkannten Universität. Deshalb war ich mir immer sicher, das alles gut ist, sonst hätte sich das ja auch in anderen Bereichen abgefärbt. Sie ist nur etwas rau und nüchtern.

1
@PartnersInCrime

Aso, hochbegabt und anerkannte Uni! Auf jeden Fall ein Grund, dass alles in Ordnung ist. Widersprichst du dir gerade nicht selbst? Oder bist du am Ende selbst deine Tochter?

8
@PartnersInCrime

Du denkst nur an sie! Aber an das Wohl derer, denen sie Schaden zugefügt hat, nicht!

Das ist so egoistisch! Sie hätte und könnte immer noch eine Gefahr sein für andere! Wer mit Tieren anfängt, macht oft mit Menschen weiter.

5
@Linuel

Meistens sind psychopathischen Kinder schon früh auffällig und landen im Jugendknast/ interessieren sich nicht für sie Schule. Meine Tochter machte einen gesunden Eindruck.

1
@PartnersInCrime

Wieso fragst du dann hier ob deine Tochter "Sadist oder ein Psychopath" ist?! Irgendwie passt das nicht zusammen oder?

6
@PartnersInCrime

Achso, das kannst du auch so einfach sagen. Wofür denn dann die frage, wenn du dir so sicher bist?

3
@PartnersInCrime

Und was möchtest du hören? Bestätigung, dass du keinen mist mit ihr gebaut hast? Dass bei ihr was falsch läuft ist offensichtlich (Tiere quälen) und bei dir anscheinend auch, wenn du das einfach zulässt und es als "Kinder halt" ab tust. Man kann nur hoffen, dass du mit deinem nächsten Kind etwas verantwortungsvoller bist

5
@vanillaxoxo

Weil ich sehen wollte wie romantisiert diese Gesellschaft ist. meine tochter ist einfach twas unzivilisierter un ein Naturkind

0
@PartnersInCrime

Nun, einige Serienmörder haben so angefangen wie Ihre Tochter und nicht alle waren früh auffällig in Sachen Schule. Es bringt nichts so etwas zu romantisieren.

2
@PartnersInCrime

Was bitte hat ihre Hochbegabung mit ihrer massiven psychischen Auffälligkeit zu tun?

Psychopathen können ihre seelische Abartigkeit sehr gut vor anderen Menschen verbergen.

Auch Serienmörder waren hochbegabt!

1
Professionelle Hilfe notwendig.

Wenn dir das bei ihr als Kind oder Jugendliche aufgefallen ist, warum bist du nicht mit ihr in eine psychiatrischen Beratung gegangen? Dummes Gerede von Leuten interessieren nicht. Wenn andere dumm daher reden, lässt du dich beim Tumor auch behandeln. Aber deine Tochter darf ja drauf gehen. Und das ist bei einer psychischen Krankheit. Hast du einmal gefragt, warum sie so ist? Oft stehen sehr traurige Dinge dahinter. Jetzt ist deine Tochter 20 Jahre. Gesetzlich hast du keine Möglichkeit mehr.

Wow das widerspricht sich ja in vollen Zügen. Ich persönlich Glaube das du die besagte Tochter bist. Auf der einen Seite quält sie Tiere. Und auf der anderen Seite ist das dein Baby und du kannst das nicht fassen und es ist ja ein ganz gutes Mädchen. Aber das mit den Hasen als Zuchttiere ist eine wirklich gute idee

Ich tippe vielmehr auf Troll.

1
@kiniro

ja das ist bei den dummen Antworten auch gut möglich

1
Professionelle Hilfe notwendig.

In diesem Fall würde ich dringend zur professioneller Hilfe raten. Da sie sonst schlimme Straftaten begehen könnte. Auf der anderen Seite verstehe ich nicht wie man sie alleine mit den Tieren lassen kann oder generell wieder Tiere zulegen kann. Natürlich ist sie jetzt erwachsen und sie haben keinen Einfluss mehr darauf, ob sie sich Tiere anlegt oder nicht, doch als sie noch Minderjährig war, hätten sie ihr keine neuen Tiere kaufen sollen. Dies spielt jetzt aber keine Rolle mehr, da sie jetzt schon 20 ist. Deshalb würde ich mich mit ihr unterhalten und ihr eine Therapie vorschlagen, mit der sie einverstanden ist. Hoffe es bessert sich dann. LG

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn, dann für die FS, die nicht weiß, in welche Richtung sie ihre Geschichte weiterspinnen soll.

2
Professionelle Hilfe notwendig.

Wenn deine Tochter heute 20 ist, kommt die psychologische Betreuung mehrere Jahre zu spät. Ich hätte die von dir genannten Verhaltensweisen zumindest als sehr auffällig bezeichnet. Sie fallen aus dem Rahmen der gesunden psychischen Entwicklung.

Was möchtest Du wissen?