Aha - in dem Fall hat dein Vater Respekt mit "Kind soll Angst vor mir haben" verwechselt.

Außerdem absolut erbärmliches Verhalten, wer meint, sein Kind so behandeln zu müssen.

Ich halte nichts von einer, wie auch immer gearteten, Erziehung.Da gibt es andere Wege, die außerhalb von "strenger / konsequenter" oder in Richtung "laissez faire" Erziehung liegen.Und zwar "Grenzen des Kindes achten, eigene Grenzen wahren - Flexibilität statt starrer Konsequenz".

...zur Antwort

Irgendwie habe ich meine Zweifel an deiner Geschichte.

Das Grundgesetz lässt sich nicht mal einfach so in zwei Stunden abschreiben.

Vom Lerneffekt dieser (und vieler anderer) Bestrafung mal ganz zu schweigen.

...zur Antwort

Bei Käse nehme ich gerne die Scheiben von Bedda sowie den Streich"käse" von Simply V.

Schokolade gibt diverse Sorten von Veganz, wenn es nicht ordinäre Zartbitterschokolade sein soll.

Oder selbst machen mit Hilfe von Kakaobutter, Kakaopulver (optional), Zucker und Zutaten nach Wahl.

...zur Antwort

Hat jemand Ernährungstipps oder Ernährungsformen für mich?

Ich bin 1,62m groß und 98kg schwer. Ich bin 15 und will gesund abnehmen.
Ich weiß, es kommt auf die Kalorienbilanz an, aber ich bin auf der Suche nach einer Ernährungsform die mir gut tut und das Abnehmen erleichtert.
Bei gesunder Ernährung wie von der Kur empfohlen rutsche ich immer in alte Muster und habe ständig Hunger. Ich habe meistens Morgens 2 Vollkornbrote gegessen mit fettarmem Käse, zwischendurch eine Banane, Mittags z.b. Nudeln mit Rinderbolognese und abends Salat mit Käse und Avocado. Das war nur ein Beispiel.
Bei einer High-Carb-Ernährung, wo ich mich vegan ernährt habe, ging es mir körperlich schlecht. Bei nicht-veganer High-Carb-Ernährung habe ich maßlos fressen können und ich habe kräftig zugelegt und mich immer aufgebläht gefühlt.
Bei Low-Carb hatte ich ständig Bauchweh nachdem ich Nüsse gegessen habe oder viel Fett abends. Da habe ich bspw. Morgens 2 Vollkornbrote mit Frischkäse gegessen, als Snack Käse oder Nüsse, Mittags habe ich im Speisesaal so gut wie es ging einfach die Beilagen weggelassen und abends gab es nichts und wenn, dann Rührei oder Salat.
Milch kann ich ab, aber nicht morgens und nicht so gut.
Bei High-Carb oder gesunder Ernährung habe ich mich auf alles gestürzt was da war, oft auch auf Süßigkeiten, die ich eigentlich weglassen wollte. Bei Low-Carb wurde ich richtig satt, hatte aber oft Durchfall.
Paleo ist nicht meins. Intervallfasten geht gut, wenn man nicht aus dem Konzept gebracht wird und sich Low-Carb oder fettarm ernährt bei mir.
Süßigkeiten weglassen ist immer gescheitert. Einfach weniger essen bekomme ich nicht hin.

...zur Frage

Du hast ja zu Anfang erwähnt, dass es auf die Kalorienbilanz ankommt.

Ein Defizit bekommst du nur hin, wenn du

a) weniger isst, als du brauchst - dabei kannst du das Wort Grundumsatz getrost ignorieren - es sei denn, du liegst 24 Stunden am Tag komatös im Bett.

b) dich mehr bewegst.

Leider erwähnst du nicht, wie lange du dich vegan ernährt hast und wie dein Speiseplan genau aussah.

...zur Antwort

Lieber eine 90 % vegane Ernährung als eine, die zu 100 % aus tierischen Produkten besteht.

Dabei ist es für mich egal, ob sich diese 100 % aus Produkten von toten Tieren oder lebenden zusammensetzt.

Peta habe ich schon lange nicht mehr auf dem Schirm.

...zur Antwort

Veganer Aufschnitt findest du in diversen Läden.Abhängig vom Marktleiter. Sprich, was du in dem einen Rewe entdeckst, muss nicht im anderen sein.Gilt für alle Supermärkte.

Ansonsten bei Ecosia "Rezepte für veganen Aufschnitt" eingeben.

Da solltest du fündig werden.

...zur Antwort

Ich bin weder Christ noch glaube ich an diese Märchenfigur.Halloween feiere ich auch nicht.

Mir ist es egal, wenn Leute es feiern wollen.Im Übrigen sind darunter auch Muslime, die an Halloween ihren Spaß haben.

...zur Antwort

Nicht jeder, der kein Blatt vor den Mund nimmt, ist automatisch ein "Asi".

Viel schlimmer finde ich Leute, die vornherum freundlich tun und dir hintenherum das Messer in den Rücken rammen.

Verlogenheit nenne ich das und DAS ist asoziall in meinen Augen.

...zur Antwort

Soll ein Pädophiler wirklich nicht in einem Beruf mit Kindern arbeiten?

Liebe Community

Der Großteil der Menschen wird sagen "Um Himmels Willen ein pädophil veranlagter Mann soll niemals mit Kindern beruflich arbeiten (Kita, Heim,Schule, Sportverein)

Sie begründen es damit das sie denken das ein Pädophiler da "vielen Versuchungen ausgesetzt wäre und das sich Pädophile nicht im Griff hätten"

Es ist zwar eine traurige Realität das es solche Übergriffe von Pädophilen schon gab;jedoch ich,der an das Gute im Menschen noch glaubt sagt:

Jeder Mensch ist anders und es gibt doch sicherlich auch Pädophile die verantwortungsvoll umgehen und die sich im Griff haben.Welche die Gefühle der Kinder respektieren und diese niemals bedrängen.

Ich gehe sogar noch weiter und meine;das ein Pädophiler der tagtäglich Kinder sieht und mit ihnen zu tun hat kein frustrierter Mensch ist

Ihm wird vertraut und wer Empathie in sich trägt der ist dafür auch dankbar und genießt die schönen Momente mit Kindern die nicht verboten sind

Also solche Momente welche nichts mit Sexualität zu tun haben und wo kein Kind geschädigt wird.

Kindern einfach ein guter Erzieher und Trainer sein;zuzuhören und den Kindern einen Halt geben in einer Welt wo so viele ohne Vater aufgewachsen sind.

Es muss doch möglich sein das ein pädophiler Mensch seine Energie und Gefühle zu den Kindern in positive umlenkt?

Frauenärzte welche Frauen mögen;also heterosexuell sind;legt ja auch keiner Steine in den Weg und sagt "Du stehst auf Frauen du wirst Dich da nicht im Griff haben wenn Du jeden Tag nackte Frauen siehst"

Was meint Ihr?

...zur Frage

Frauenärzte arbeiten seit einigen Jahren nicht mehr alleine, sondern haben immer eine Assistentin an der Seite.

Eben, weil übergriffige Handlungen an Patientinnen erfolgten, die nichts mit der Untersuchung zu tun hatten.

Was Pädophile und "mit Kindern arbeiten" anbelangt, kann keiner - auch nicht der Betroffene selbst - garantieren, sich in jeder Sekunde beherrschen zu können.

...zur Antwort

Du meinst wohl unGEzogen.

Deine Frage zeugt übrigens auch nicht gerade von Respekt gegenüber Kindern.
Dabei bist du deinen Grünspan hinter den Ohren selbst noch nicht komplett losgeworden.

Manche Erwachsene benehmen sich umgekehrt Kinder so ätzend gegenüber, dass diese das Wort Respekt noch nicht einmal in den Mund nehmen sollten.

Am schlimmsten sind übrigens die Kinder, deren Eltern gerne mal die ganzen Erziehungsgeschütze auffahren.

...zur Antwort

Hat das Fitnessstudio keine Betreuungsmöglichkeit für Kleinkinder?
Manche bieten das an.

Ich sehe das Problem vielmehr in der Verletzungsgefahr als im "Kind nervt".

Sollte die Mutter unbedingt traineren wollen, braucht sie eine Betreuung fürs Kind.

Du kannst sie ja mal freundlich fragen, ob sie niemanden fürs Kind hat.
Zudem die Studioleitung darauf ansprechen.

...zur Antwort

"Trolle werden gemeldet" - dann fang mal bei dir an.

...zur Antwort

Uneigentlich halte ich diesen ganzen Rapkrempel für hirnschädigend.

...zur Antwort

Nimm dein Baby zu dir.

Es braucht schlicht und einfach deine körperliche Nähe, um schlafen zu können.

https://www.kinder-verstehen.de/mein-werk/artikel/schlafprobleme-aus-sicht-der-evolution/

Und mal das abendliche Bad weglassen.
Manche Babys werden davon eher munter.

...zur Antwort