Entschuldigen Sie...ähm...ihr Hund hat ne Jacke an...?!?

Normaler Hund - ohne Jacke - (Tiere, Psychologie, Hund) Barbie-Hund - mit Jacke - (Tiere, Psychologie, Hund)

24 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich fand das auch immer völlig bescheuert. Bis ich einen ägyptischen Wüstenhund hatte, der mich ab 4 Grad durch anhaltendes Zähneklappern direkt am Ohr geweckt hat und am liebsten direkt am fast glühenden Ofen mit einer Strahlungswärme von über 55 Grad (weiter ging mein Thermometer nicht) lag. Dem hab ich einen Mantel genäht: Dicker Fleece als Futter und eine funktionierende wasserdichte Membran für außen. Anbekommen hat er das Ding, wenn wir bei unter 10 Grad Minus Radgefahren sind und dann eine längere Pause am See gemacht haben. Ansonsten Nachts ab 6 Grad Zimmertemperatur Schlafsack.

Aber das war, wie gesagt ein ägyptischer Wüstenhund, direkt aus Ägypten.

das ist doch auch was ganz anderes...

1

obwohl da dann die Frage besteht, was ein ägyptischer Wüstenhund in Österreich verloren hat - denn die Temperaturen unterscheiden sich doch EIN WENIG ;) von Ägypten!! LG stefanie0004

0
@stefanie0004

Österreich? grübel

Was hat ein Azawakh, ein Saluki, ein Rhodesian Ridgeback in D verloren? Ein Akita, Husky oder Barsoij?

0

das ist unterschiedlich. ich habe 2 hunden-eine shiba inu (gehoert zu den nordischen hunden) und hat guts unterfell. der anderer ein mischling ist gross, kommt aus spannien und braucht einen schutz bei klatem wind...sonst wird er sehr krank. fand jacken voeher auch unnuetzt, aber wenn dein hund fast an erkaeltung stirbt...machst du das!

Kommt auf die Hunderasse an: Malteser z.B. haben kein Unterfell und frieren ohne Mantel bei diesem *auwetter hier (Regen bei 10 Grad). Husky im Schnee mit Plüschmantel dient wohl eher dem Ego des Herrchens oder Frauchens.

Wie diskutiert man in großen Gruppen richtig?

Einen schönen Abend,

seit einiger Zeit bestehen meine Ethikstunden aus einer Gruppe von um die 30 Schüler. Natürlich freue ich mich, dass sich so viele Leute dafür interessieren, ich bin für jede Meinung offen und Jeder bringt so gute Beträge, dass die Diskussion wunderbar bereichert wird.

Leider wird so auch das diskutieren schwerer. Geht man strikt nach Meldungen vor, so ist es oft schwer auf den Punkt Bezug zu nehmen und rechtzeitig dran zu kommen, ehe jmd anderes diese Meinung bereits erläutert hat. Man möchte sich ja auch nicht wiederholen.
Früher (Diskussion mit etwa 15 Leuten) war auch das reinrufen erlaubt, jetzt würde das zu einem einzigen Geschreie werden. Ich frage mich nun: Wie kann man Ordnung in so eine Diskussion bekommen, damit sich jeder gleichstark beteiligen kann und keine Meinung zu kurz kommt.

Man kann mei ethischen Fragen ja nicht in eine Pro- und eine Contra-Seite teilen... und auch das aufteilen der Gruppen in zwei Diskussionsgruppen, die in verschiedenen Räumen diskutieren und am Ende ihre Ergebnisse zusammen tragen finde ich schade. Man merkt dann am Ende, dass die Punkte der Anderen auch die eigene Diskussion stark bereichert und sehr weitergebracht hätten.

Im Internet habe ich leider keine passende Strategie finden können... Hat jmd von Euch vielleicht eine Idee?

Vielen lieben Dank im Voraus und noch einen schönen Freitagabend.

...zur Frage

Wer ist besonders anfällig für die Kaufsucht?

...zur Frage

Welchen Hund findet ihr besser. Den Jack Russell Terrier oder den Parson Russell Terrier?

Für welchen der beiden Hunde würdet ihr euch entscheiden ?

...zur Frage

Jack russell informationen

Wir (familie) wollen uns einen jack russel ins haus holen.Doch wir wissen nicht ob es der richtige hund ist denn donnerstags wäre er 5 stunden allein zuhause.Wir hätten dann auch noch fragen wie: -wieviel sollte ca. so ein jack russell kosten (mit anschaffungskosten) - wielange sollte man raus gehen (am tag) - verträgt er sich mit Hase & katze? (den wir haben eine katze und ein hase)

Danke

...zur Frage

Was hält die Kirche von der Organspende?

Hallo liebe Community,

ich bereite mich momentan auf eine Religionsklausur vor. Dazu könnte eine Frage lauten: "Was hält die Kirche von der Organspende". Sicherlich finde ich mehr als genug Google-Ergebnisse der unterschiedlichsten Form.

Ich habe mir auch schon einige Stichpunkte gemacht und wollte euch fragen, ob das bisher passt bzw. was ihr noch ergänzen würdet oder wie ihr argumentieren würdet.

Vielen Dank schon mal!

Hier meine Stichpunkte:

-         zuerst abgelehnt (Selbstverstümmelung), dann aber Organspende als Zeichen der Nächstenliebe

-         jedoch keine Pflicht, Würde und Freiheit des einzelnen Menschens

-         nur der Sterbende soll Zustimmung zur Organspende geben

-         Hirntod: Kirche sieht es problematisch, da Hirntod nicht gleich tot bedeutet

...zur Frage

Warum sind Jack Russell Terrier so billig?

Mir ist aufgefallen das diese Rasse besonders billig verkauft wird also nicht nur bei einer Person oderso immer wenn ich nach Hunden gucke sind Jack Russell immer billig und andere Hunderassen nicht oder selten in einzelnen Fällen aber nicht so der größte Teil, gibt es dafür irgend einem Grund?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?