Welchen Hund findet ihr besser. Den Jack Russell Terrier oder den Parson Russell Terrier?

Das Ergebnis basiert auf 22 Abstimmungen

Jack Russell Terrier 50%
Parson Russell Terrier 50%

23 Antworten

Parson Russell Terrier

Geschmacksache, mir gefällt optisch der Parson besser. Aber wie schon meine Vorgänger sagten, der Terrier an sich ist nicht einfach zu halten und braucht viel Beschäftigung.

Parson Russell Terrier

Der Parson Russel ist die Urform vom Jack Russel Terrier. Im zweiten Weltkrieg wurde der Kernel Club aufgelöst. Dadurch wurde die Urform der heutige Parson Russel mit allen möglichen anderen Rassen vermischt (Stafford Bull Terrier, Chihuahua,Corgies Yorkshire usw.) in den 80zigern wurden noch beide Rassen JRT genannt und erst in den 90zigern wurden die beiden Rassen anerkannt und zum Auseinanderhalten eben Jack Russel (Kurzbeinig) und Parson Russel (Hochbeinig) genannt.

Parson Russell Terrier

ich bin ein parson russell züchter und da ich meine " alten " hunde nicht abschiebe habe ich 15 parson russells im haus

das man ein russell gott weiß wie auslasten muß ist eine weit verbreitet meinung. das kann man aber nicht generell so sagen. das kommt auf die zucht drauf an

will man ihn als familienhund würde ich ihn nicht aus einer jagdlich geführter zucht kaufen. parsons gibt es in glatt und rauhaar. mir ist der rücken bei den jack russells zu lang. da können rückenprobleme auftreten

wir haben schon an hundeanfänger unsere russells verkauft. das geht , wenn die leute konsequent sind. der russell ist sehr schlau und einzigartig. ich hatte in meinem leben schon viele hunderassen, aber der russell ist der beste und deshalb züchten wir ihn

der russell macht einfach alles mit.er läuft gerne, spielt gerne,aber genau so gerne liegt er faul auf dem sofa rum. er passt sich an. bei regen z.b. gehen unsere kaum vor die tür

leider gibt es beim jack russell, sowie beim parson russells erbkrankheiten.man sollte nur einen hund mit papieren kaufen und darauf achten, das die zucht darauf überwacht ist

übrigens , geht es nach jagdgebrauchshunde darf man sich fast keinen hund kaufen. schaut euch die rassen an, selbst ein pudel ist ein jagdhund !

Parson Russell Terrier

Vorweg möchte ich betonen, dass ich beide Rassen sehr gern hab. Rein vom Äußerlichen mag ich dem Parson sein etwas struppeliges Fell sehr leiden, dann sind sie etwas hochbeiniger und da die Parson's "noch" nicht sooo verbreitet und folge dessen eben "noch" nicht so überzüchtet sind. Meiner Erfahrung nach das Wesen "noch" ausgeglichener ist, als die der Jack-RT. Natürlich gibt es auch noch die ruhigeren JackRT, aber leider immer seltener, was typisch ist bei den Trend-Rassen. Vor 20 Jahren, als ich mit dem Reiten angefangen bin, hatten wir einige Jack RT im Reitstall, fast keiner kannte diese Rasse, es wurde oft gefragt: was ist das für eine witzige Mischung? usw. - ein ausgeglichenes Energiebündel mit viel Charme und immer der Clown mit dem Schalk im Nacken, von Aggression keine Spur. Leider, da sie so bekannt und beliebt wurden, hat die Überzüchtung ihren Lauf genommen :((

Parson Russell Terrier

tja nicht einfach kopieren .....

pudel, dackel, foxterrier und noch viel mehr rasssen sind ursprünglich für die jagd gezüchtet worden.vielleicht jetzt durch den fci zu gesellschaftshunde umgewandelt... der vdh/fci ist nicht das maß aller dinge!!

wir jagen mit unseren parsons nicht und es sind tolle familienhunde p.s. und unsere linie baut sich auf den original jack russell terrier auf. im übrigen, parson russell gibt es in england gar nicht! dort werden sie nur in der größe nach inch eingeteilt und der kleine wie aUCH DER GRO?E NENNEN SICH JACK RUSSELL der vdh / fci hat bei anerkennung der rasse den parson namen eingeführt !!

Was möchtest Du wissen?