Die Antikdogge ist genau so eine Erfindung von Erwerbszüchtern wie der Retro-Mops. Die Bezeichnungen dienen einzig dazu, den Käufer in Sicherheit zu wiegen und ihm vorzugaukeln, er hätte etwas ganz Besonderes gekauft.

Hier ist die Liste der FCI:

http://www.fci.be/nomenclature.aspx

Doggen gehören zu den Molossern, Du musst also in Gruppe 2 suchen. lg

...zur Antwort

Nein, das stimmt nicht. Die Gene kombinieren sich jedesmal neu.

einfaches Beispiel:

Eine Mutter, die von einem farbigen Mann ein farbiges Kind bekommen hat, bekommt nächstes Mal mit einem anderen, diesmal weißen Mann, ja auch ein weisses Kind.

Für derartige Fragen Deinerseits, kann ich Dir die Bücher von Dr. F. Krautwurst wärmstens empfehlen:

http://www.amazon.de/Praktische-Genetik-Hundehalter-Friedmar-Krautwurst/dp/3933228522/ref=pdcpb_3

...zur Antwort

lies hier die Erklärung des Haarwachstums:

Woher kommt das nachgewachsene Haar?

...zur Antwort

auf den Boden hocken,

die Katze zwischen die Beine/Schoß,

mit links den Kopf von oben greifen und nach hinten in den Nacken "biegen" dabei geht durch einen Reflex das Maul etwas auf.

Gleichzeitig mit rechts die Tablette weit nach hinten in den geöffneten Fang schieben.

Fang öffnen:

entweder Zeigefinger seitlich ins Gebiss schieben (seitlich sind nicht so scharfe Zähne) und Mäulchen weiter "aufhebeln" - oder vorne dazwischen gehen.

Anschließend Maul schließen und am Kinn kraulen. Warten bis sie schluckt.

...zur Antwort

"mal ein hartes Brötchen" ist nicht tragisch. Aber nicht jeden Tag. Getreideprodukte können Allergien hervorrufen und lösen Durchfall aus!

Der Hund ist ein Fleischfresser, daher kann er das Getreidezeugs nicht gut genug verdauen.

...zur Antwort

ja klar,

meiner mag am liebsten die Chicken Mc Nuggets und den Fishburger....

...zur Antwort

Wie schon erwähnt, wird die Hündin zweimal pro Jahr läufig, es ist aber nicht ungewöhnlich, wenn sie es nur einmal im Jahr wird. Bei manchen Hunden tritt die Läufigkeit sogar viermal im Jahr auf, ohne dass dies krankhaft wäre. Da die Läufigkeit dem Besitzer oft viele Unannehmlichkeiten bereitet (Blutung, Scheinträchtigkeit, Verhaltensänderung, lästige Nachbarshunde), wird der Tierarzt nach Möglichkeiten gefragt, sie zu verhindern.

http://www.tieraerztlicheklinik-nuernberg.de/informieren/hunduebersicht/zyklusderhuendin/

...zur Antwort

Merkwürdige Tierarztgeschichte.....

ACC akut ist ein rezeptfreies Medikament für Menschen.

Ein Zwingerhusten lässt sich nicht sofort von einer banalen (was soll das sein beim Tier?^^) Erkältung unterscheiden.

Geh mit dem Hund zum Tierarzt und lass ihn behandeln! In dem Alter könnte das auch eine Herzerkrankung!!! oder Wasser in der Lunge!!! sein, wenn unbehandelt, röchelt der Hund sich jetzt zu Tode.....

...zur Antwort

Hund nicht angemeldet, Hundesteuer nicht bezahlt gilt als Steuerhinterziehung. Sollte durch einen "dummen Zufall" (und dafür reicht ein genervter Nachbar oder anderer "Freund") doch einmal heraus kommen, das Du einen Hund hast, kann das Amt nicht nur die rückfällige Steuer einziehen, soweit ich weiß, schlagen sie soagr noch einen Steuerzuschlag drauf!

Wegen dem vermeintlich Ersparten würde ich mich nicht erpressbar machen wollen.

google selber: Hundesteuer Steuerhinterziehung

...zur Antwort

Was ist das eigentlich für ein Hund? Größe? Alter? seit wann bei Euch? was GENAU bekommt er zu fressen?

Der Hund ist doch schon länger krank, oder das alles hier ist ein FAKE!

Hund stinkt fürchterlich aus dem Maul! Zahnwechsel! Was tun?

wenn der Hund schon seit Tagen Durchfall hat, warum fragt man dann nicht mal nach ner Behandlung GEGEN Duchfall??

Lass mal zuerst für mind. 24 - 48 Std (je nach Alter und Konstitution des Hundes) alles Futter und Leckerlikrams weg, damit sich das Verdauungsystem beruhigen kann!

Bring den Hund (wenn es ihn denn wirklich gibt...) ZUM TIERARZT!!!!

...zur Antwort

Weshalb?

aus Zucht-Gründen? (manche Rassen haben einen Wesenstest als Auflage zur Zuchtzulassung)

aus Ausbildungs-Gründen? z.B. wenn der Hund Therapiehund werden soll.

wg. einem Beissvorfall? dann nur wenn der Besitzer von Amts wegen dazu verurteilt wurde

oder wenn sein Gewissen rein ist und er einen Wesesntest mit dem Hund absolviert, um im Streitfall beweisen zu können, das der Hund (und der Besitzer) "okay" ist..

Was GENAU möchtest Du wissen?

...zur Antwort

Hundezähne wachsen NICHT nach. Junge Hunde haben den Zahnwechsel, wenn sie so um und bei ein halbes Jahr alt sind.

Manche Hunde neigen zu Zahnstein und Zahnproblemen. Da bleiben sie leider, wie wir Menschen auch, nicht von verschont.

Du könntest Dir aber mal Gedanken um ein gesünderes Futter machen. Das würde schon ein wenig vorbeugen.

Ausserdem kann man seinem Hund mit enzymatischer Hunde-Zahncreme (Tierarzt oder Internet) das Gebiss pflegen!

...zur Antwort

Das hängt ganz stark vom Wetter ab.....!!

Ich frag mich auch immer bei Regenwetter, wo die eigentlich alle sind!

Zwischen 8 und 9 Uhr morgens und zwischen 17 und 19 Uhr abends trifft man bei uns (nicht Berlin) am häufigsten Gassigänger.

...zur Antwort

Unterlass den Quatsch und füttere den Hund mit Hundefutter! Ein Hund ist ein Carnivore!

Tierschutzgesetz:

§ 2 Wer ein Tier hält, betreut oder zu betreuen hat,

1. muss das Tier seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernähren, pflegen und verhaltensgerecht unterbringen, 2. darf die Möglichkeit des Tieres zu artgemäßer Bewegung nicht so einschränken, dass ihm Schmerzen oder vermeidbare Leiden oder Schäden zugefügt werden, 3. muss über die für eine angemessene Ernährung, Pflege und verhaltensgerechte Unterbringung des Tieres erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen.

...zur Antwort

sorry aber das kann man zwar googlen ;-)) aber nicht in 1 oder 2 Sätzen hier mal eben so auf die Schnelle erklären.

Schau bitte hier hinein:

http://www.retriever-club-europa.de/html/vererbungderfellfarbebeiml.html

...zur Antwort

Gerade die verspielten und späterwachsenen Labradore sollte man geistig und körperlich ausreifen lassen!

Die Gesundheitsuntersuchungen müssen erledigt werden: das röntgen etc. darf man erst mit Vollendung des 1.Lebensjahres machen lassen. Bis die Auswertungen da sind und der Termin für den zu absolvierenden Wesenstest steht, dauert es einige Wochen.

18 Monate ist sehr jung, wird wohl noch im Bereich des Erlaubten (Vereinszuchtordnungen) liegen, aber ICH würde von einer so jungen Mutter keinen Welpen kaufen.

Sicher gibt es Ausnahmen und Hündinnen, die in ihrer Rolle aufgehen, aber ich finde sie sollten doch ihre eigene Jugend genießen ;-))

...zur Antwort

Einen Bauzaun? so ein rostiges Etwas? wie billig.....

Du baust einen Zwinger????? für Deine Doggen??????? sorry aber das geht gar nicht. Eine sensible, stark menschenbezogene, u.U. auch krankheitsanfällige, Dogge hält man doch nicht draussen im Zwinger!!

Ausser es ist einem eh egal und man hat die Hunde nur als Gelderwerb. Dafür sollte man sich dann allerdings schämen........

m.E. ist in der Zuchtordnung nur von geeigneten Räumlichkeiten die Rede. Klar das man zusätzlich ein, der Anzahl der Hunde, entsprechendes eingezäuntes Gartengrundstück hat und vorweisen kann. Da sollte man auch nicht unter den Vorgaben des Tierschutzgesetzes liegen, die besagen, dass mehrere Hunde stets in der Gruppe gehalten werden sollten, Auslauf und Sozialkontakte vorhanden sein müssen, sowie ausreichend Umgang mit der Betreuungsperson usw.

Die Doggen - Nothilfen sind voll, die wissen schon gar nicht mehr wohin mit all den Tieren, wozu noch produzieren was keine/wenig Nachfrage hat? Das ist auch eher unwirtschaftlich und unrentabel.

Les' Dich mal ein wenig in die Doggen in Not - Vereine hinein, vielleicht überdenkst Du ja Dein Vorhaben noch einmal.

z.B: http://www.doggenschutz.de/

...zur Antwort