Darf man als Muslima ein Pferd haben und Reiten?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Allah der Erhabene spricht:
„Und Er erschuf die Pferde und die Maultiere und die Esel, damit ihr auf ihnen reitet und als Schmuck…“
(Sure 16:8)

Da wird offensichtlich kein unterschied gemacht, für w oder m

Weiterhin:

"Grundsätzlich dürfen wir nicht abseits des islamischen Gesetzes [arab. Scharia] handeln. 
Das Fahren eines Autos oder das Mitfahren ist für Frauen erlaubt. Es ist einfacher für eine Frau, mit einem Auto zu fahren als sich auf einem Tier, Pferd oder etwas Ähnlichem fortzubewegen. 
In der Überlieferung über Allahs Propheten [Muhammad] - Allahs Heil und Segen seien auf ihm - wollte er Asma' hinter sich reiten lassen, als er sie in der Gegend von as-Subair getroffen hatte. Das heißt, Frauen [zu Muhammads Lebzeiten] ritten Kamele und andere Tiere. Sie taten es in vornehmem Zustand [d.h., angemessener Kleidung]

aus:

Fatwa zu der Frage, ob Frauen Auto fahren dürfen - Datum des Rechtsgutachtens: 09.08.2012
Und Er erschuf die Pferde und die Maultiere und die Esel, damit ihr auf ihnen reitet und als Schmuck…

Also sind Maulesel und Zebras ausgeschlossen

2
@Abahatchi

könnte man vielleicht so definieren, wenn man am Buchstäblichen haftet...möglicherweise lässt es auch einen "Analogieschluss" zu.

Meine seitherigen Impressionen vom Islam konnten mir noch nicht nahe bringen..WANN etwas buchstäblich/wörtlich zu nehmen ist, und wann Analogien erlaubt sind.

Das scheint--je nach "Gelehrtem und je nach Bedarf--unterschiedlich gehandhabt zu werden

0
@Jogi57L
könnte man vielleicht so definieren, wenn man am Buchstäblichen haftet...möglicherweise lässt es auch einen "Analogieschluss" zu.

Eben, dies sind die Problem von Thora, Bibel und Koran. Je nach menschlichen Befindlichkeiten, kann man die Schriften mal so oder so zu den eigenen Gunsten auslegen.

0

Es geht hier wohl eher um den Damensitz, so auch beim Motorradfahren, der seit 2013 auf Aceh (Indonesien) von sunnitischen Religionsführern vorgeschrieben ist.

Der Damensitz beim Reiten ist " schicklich"

Frauen sollen ihre Jungfräulichkeit nicht gefährden.

Physiologisch ist diese Vorstellung der Verletzung des Hymens durch das Reiten überhaupt nicht nachvollziehbar.

Wahrscheinlich geht es um die Vermeidung eines möglichen Lustgewinns der Frau und auch des männlichen Betrachters.

Das wäre natürlich haram und lenkt vom Glauben an.

Natürlich darfst du das. Warum solltest du das auch nicht dürfen, nur weil du dich für den Islam interessierst? Und selbst wenn du den islamischen Glauben annehmen würdest, dürftest du es noch immer. So wie du dann auch Selbsbefriedigung praktizieren, Bikini tragen, Death Metal hören und jeden Tag auf einem anderen Mann reiten dürftest. Du würdest dann nämlich nur glauben, du dürftest es nicht.

Wenn ich mich an den Koran halten möchte dann dürfte ich jedenfalls die von dir erwähnten Dinge nicht tun.

0
@Sunny0402

Nein, dann würdest du nur glauben, dass du diese Dinge nicht tun dürftest. Nur weil du dir etwas selbst verbietest, heisst das nicht, dass dies tatsächlich verboten ist. Es wäre ja dazu auch noch absolut absurd, sich beispielsweise an ein solch unlogisches Verbot zu halten, wie das bezüglich der Selbstbefriedigung.

Aber du hast ja hier ohnehin mit einem deiner Kommentare deutlich gezeigt, daß diese Religion nichts für dich ist, von daher müssen wir hier ja gar nicht weiter debattieren. Also: Schwamm drüber. Lass die Finger davon und alles ist gut.

1

Sunny, das Reiten ist - neben dem Schwimmen - eines der Dinge, die man laut einem Hadith seinen Kindern beibringen soll. Also klar darfst du reiten.

Natürlich darfst du reiten und auch ein Pferd besitzen, der Koran spricht nicht dagegen.

Hier ist eine sehr schöne Seite darüber: http://reitenmithijab.blogspot.com/2017/11/ausreiten.html

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ex-Christ, Ex-Muslim, schon ok so ✔️Hester Panim, Deus tacet
 - (Frauen, Religion, Islam)

Die Reaktion der Frau aus dem Bericht kann ich gut nachvollziehen. Die vermummte Gestalt hoch zu Ross muss gewirkt haben wie Gevatter Tod höchstpersönlich.

11

Sieht ja entsetzlich aus. Wie aus einem Horrorfilm. Ich verstehe nicht, warum Frauen sowas anziehen wollen/sollen/müssen. Aber das ist ja eine andere Frage...

6
@Avena

Nein, also dieses Photo finde ich ausnahmsweise mal richtig schick, wenn nicht gar sexy. Bin ich ansonsten absoluter Kopftuch-Gegner, macht ein hijab beim Reiten durch den Wüsentsand ja doch wirklich Sinn. DAAAA kommt der Brauch ja auch her - aus der vor-islamischen Sunnah. Nix Islam, Nix Quran, nix Sunnah des Propheten.

1

Sinnvoller wäre ein Sturzhelm, der meines Wissens nach bei Ausritten in Vereinen etc. aus versicherungstechnischen Gründen vorgeschrieben ist.

2

Ein Helm ist keine Vorschrift sondern eine individuelle Entscheidung. Selbst auf Tunier in hohen Klassen bleibt es jedem selbst überlassen ob er Helm oder Zylinder trägt.

0
@Sunny0402

Bei größeren Turnieren ist das Tragen eines Helm mittlerweile Pflicht. Unter 18 Jahren grundsätzlich Pflicht.

0

Komisch nur dass man beim chio in Aachen wenig davon gesehen hat ;-)

0

Was möchtest Du wissen?