Der Mann ist ein Wissenschaftler, aber leider kein Christ. Dass er trotzdem bei der evangelischen Kirche arbeitet, ist für ihn ein Job, mit dem er sein Geld verdient, nichts weiter.

In der evangelischen Kirche gibt es seit einiger Zeit viele Ungereimtheiten, zu denen auch die Leugnung von Jesus als Erlöser zählt. Das habe ich schon öfter gehört. Ich selbst empfinde das als Schande für die Kirche. Andere sehen das als modern an.

...zur Antwort

Hast du vielleicht noch eine Freundin oder Bekannte, die mit Wellensittichen was am Hut hat? Dann könntet ihr es zu zweit versuchen.

Ich würde auch mal mit den Eltern reden, falls sie minderjährig ist.

Oder ihr Käfige im Internet zeigen, die in Frage kommen würden.

Auf jeden Fall würde ich da dran bleiben.

...zur Antwort

Ich rate dir dringend, einen Tierarzt aufzusuchen, bevor es zu spät ist. Das ist nicht normal, was du beschreibst. Es muss kein vk TA sein. Mein TA ist auch nicht vk, aber er hat Mitarbeiterinnen mit Ausbildung für Vögel, die viel Erfahrung haben. Wenn du beim TA anrufst, kannst du ja mal fragen, ob sich jemand mit Vögeln auskennt.

...zur Antwort

Zu einem Hahn kannst du eine Henne oder einen Hahn dazu nehmen. Zwei Hähne vertragen sich auch. Allerdings finde ich ein gegengeschlechtliches Pärchen einfach natürlicher. Wie hier schon geschrieben, solltest du aber in etwa auf das gleiche Alter achten.

Gleich zusammensetzen würde ich nicht. Lass erstmal das neue Tier für ein, zwei Tage in einem anderen Käfig. Sie sollten sich erst einmal ein bißchen voneinander getrennt kennenlernen können. Du merkst dann schon, wie sie aufeinander reagieren. Wahrscheinlich wollen sie nach einiger Zeit unbedingt zueinander. Dann kannst du sie zusammen lassen.

...zur Antwort

Das hängt wohl mit der Jahreszeit zusammen. Im Herbst und Winter sind sie insgesamt ruhiger und ziehen sich mehr zurück. Meine hocken seit einiger Zeit auch mehr im Käfig als sie draußen sind, besonders bei trübem Wetter. Ich könnte wetten, dass deine beiden wieder so lebhaft wie bisher werden, sobald die Tage wieder länger werden und der Frühling kommt.

...zur Antwort

Wenn der TA nichts feststellen konnte, dann wird die Zerrung oder was immer es auch ist von selbst wieder heilen. Momentan ist sie halt ruhig, weil sie eingeschränkt ist und vermutlich Schmerzen hat. Sie braucht ein paar Tage Ruhe. Schätze dann wird es wieder besser werden.

Traumeel ist ja ein Schmerzmittel, soviel ich weiß. Ich habe damit keine guten Erfahrungen gemacht. Ob sie davon so ruhig ist, kann ich nicht beurteilen.

...zur Antwort
Ja

Ich bin seit vielen Jahren Christ. Der Grund dafür ist, weil mir Gott begegnet ist. Das war damals eine bestimmte Erfahrung, wo es bei mir plötzlich "klick" gemacht hat, ich würde sagen, da habe ich Gott erkannt. Ab sofort habe ich die Welt und auch mich selbst als ein Teil von ihr aus einer anderen Perspektive gesehen. Dann habe ich angefangen, mich mit der Bibel zu beschäftigen und erkannte, wie wunderbar alles zusammenhängt. Seitdem weicht mir Gott nicht mehr von der Seite. Das ist das Beste, was mir je passieren konnte.

...zur Antwort

Weil der Embryo im Ei eine bestimmte gleichbleibende Temperatur braucht, um sich normal entwickeln zu können. Der brütende Vogel kann Außentemperaturen teilweise ausgleichen. Wenn es aber zu kalt oder zu warm ist, dann funktioniert das auch nicht mehr.

Man kann das gut beobachten bei Eiern, die in Brutkästen ausgebrütet werden. Stimmt die Temperatur nicht, kommt es beim Küken zu Mißbildungen, z.B. krumme Beine.

...zur Antwort

Ganz einfach: Weil sie dann nicht selber nachdenken müssen. Das geschieht heute noch viel stärker als zur Zeit der Fragestellung. Die Masse lässt sich lieber manipulieren, als selber nachzuforschen, das ist nämlich unbequem und man muss den Verstand einschalten. Und man könnte ja evtl. auf Wahrheiten stoßen, die einem unbequem sind, die man lieber nicht hören möchte.

...zur Antwort

Ein Großteil hat sicherlich noch an die heidnischen Götter geglaubt. Aber es gab auch viele Christen in der Gegend. Die Jünger von Jesus und auch Paulus sowie deren Nachfolger verbreiteten den christlichen Glauben überall und gründeten Gemeinden.

...zur Antwort
  1. Selbst wenn du die Lebensmittel in verschließbaren Boxen aufbewahrst, können sich darin diese Raupen bilden. Der Vorteil ist aber, dass sie dann nicht rauskrabbeln können.
  2. Sicher kannst du nur sein, wenn du über einen längeren Zeitraum keine Raupen oder Motten mehr findest. Sie können sich überall verstecken. Am besten, du kontrollierst täglich die Umgebung, wo du sie gefunden hast.
...zur Antwort

Nein, sind sie eindeutig nicht.

Aber mal abgesehen von der Bibel - hast du dich noch nicht gefragt, WARUM deine Freundin das tun will? Also wenn sie nicht lesbisch ist, warum will sie dann mit einer Frau "rummachen"? Reichst du ihr nicht? Ich wäre an deiner Stelle sehr vorsichtig, das Experiment könnte ganz schön schief gehen.

...zur Antwort

Es kommt drauf an, zu welcher Art Christentum du konvertieren möchtest. Es gibt katholische und evangelische Kirchen. Die Lehren dieser beiden unterscheiden sich grundlegend. Dann gibt es noch die Freikirchen, das sind kleinere Gemeinden, die sich in Gemeindehäusern treffen, nicht in Kirchen (das wäre meine Empfehlung). Sie sind meist evangelisch gesprägt und leben auch im Alltag christlich.

Am besten wäre es, du wendest dich an den Pastor einer christlichen Gemeinde, wenn du dich für eine Richtung entschieden hast. Er kann dir weiterhelfen.

Um zu konvertieren musst du in deiner Stadt/Gemeinde zum Standesamt gehen und einen Antrag stellen. Dabei musst du aber bereits wissen, ob du katholisch oder evangelisch sein willst.

...zur Antwort

Das ist je nach Charakter unterschiedlich, jedenfalls ist das meine Erfahrung. Ich habe seit Jahren eine Henne, die redet fast gar nix, eine andere dagegen bringt den Schnabel nicht zu. Bei den Hähnen ist und war es so, dass sie allesamt viel gequasselt haben.

Durchsetzen tun sich aber in der Regel die Hennen (außer bei der oben erwähnten, da setzt sich meist ihr Partner durch).

...zur Antwort

Ich sehe das nicht als rassistisch an, es ist für mich okay. Die Polen und andere osteuropäische Staaten wollen keine (muslimischen) Flüchtlinge aufnehmen, nur christliche soweit ich weiß. Dafür haben sie sicher ihre berechtigten Gründe. Leider liest/sieht/hört man von den Hintergründen nichts. Typisch Medien!

Mir wäre es lieber, Deutschland würde diesbezüglich auch Grenzen setzen.

...zur Antwort
Ja

Anderen ihre Sünden vor Augen halten, selber aber welche begehen, verbietet die Bibel. Davor hat Jesus massiv gewarnt, er nennt das Heuchelei.

U.a. Mt. 3.3-5: "Was siehst du den Splitter in deines Bruders Auge und nimmst nicht wahr den Balken in deinem Auge? Oder wie kannst du sagen zu deinem Bruder: Halt, ich will dir den Splitter aus deinem Auge ziehen, und siehe, ein Balken ist in deinem Auge. Du Heuchler, zieh zuerst den Balken aus deinem Auge, dannach sieh zu, wie du den Splitter aus deines Bruders Auge ziehst."

...zur Antwort