Heimlich SMS vom Partner gelesen?

Hallo :) in letzter Zeit vertraue ich meinem Freund nicht mehr richtig weil er immer Mal wieder nicht so ganz ehrlich zu mir war. Deswegen habe ich mich dazu hinreißen lassen seine SMS zu lesen. Dabei bin ich darauf gestoßen dass er mit einer Frau schreibt. Ich kenne diese Frau zwar und er hat mir sogar gesagt dass er ab und an mit ihr schreibt. Das stört mich schon etwas weil sie auf ihn steht oder es zumindest früher getan hat. Aber für mich war es bis jetzt eigentlich trotzdem okay weil ich ihm vertraut habe. Jetzt habe ich allerdings gelesen dass er ihr nicht gesagt hat dass er eine Freundin hat (dabei kennt sie mich auch). Außerdem hat er sowas geschrieben wie "ich muss nicht unbedingt mit jeder hübschen Frau schlafen" und er hätte eh gerade genug von Frauen weil er das letzte halbe Jahr viel emotional mitgemacht hat. Bevor ihr jetzt denkt er meint mich muss ich euch sagen dass ich immer eher unter der Beziehung und seinen Stimmungsschwankungen gelitten und viel für ihn aufgegeben habe. Ich bin ganz sicher nicht der emotionale Stress den er meint und wenn ja dann lügt er.

In einer anderen Nachricht schreibt er außerdem dass er gerade "3 Wohnungslose" bei sich wohnen hat. Zwei davon sind seine Freunde und mit einem meint er mich :D anstatt dass er ihr sagt dass er eine Freundin hat nennt er mich Wohnungslose :D

Naja, wollte nur Mal in die Runde fragen was ihr davon haltet? Findet ihr das verdächtig?

Ich bin kein eifersüchtiger Kontrollfreak, ich möchte nur nicht verarscht werden...

...zur Frage
 Dabei bin ich darauf gestoßen dass er mit einer Frau schreibt. Ich kenne diese Frau zwar
ff
 dass er ihr nicht gesagt hat dass er eine Freundin hat (dabei kennt sie mich auch)

Wenn du diese Frau kennst, solltest du bei euren sicherlich gelegentlich stattfindenden Begegnungen mal erwähnen, wer dein Freund ist

anstatt dass er ihr sagt dass er eine Freundin hat nennt er mich Wohnungslose :D

Insgesamt deutet für mich das Verhalten u.a. auf eine Art von "Zweigleisigkeit" seitens deines Freundes hin

...zur Antwort

Also rein von der Ideologie her, sollten "Linke" natürlich "den Islam" kritisieren ( dürfen )

Alleine die gesellschaftlichen Regeln des Islams bzgl. der Rollenverteilung von Frau und Mann... sind nicht das, was einer "linken" Ideologie entspricht.

Vermischt wird dies oft dadurch, dass "Linke" in erster Linie kritisieren, was von "Rechts" kommt.

Wenn es da ums Thema "Islam" geht, wird auf vorliegende Kritik von "Rechten" am Islam häufig gekontert mit:

  • ja und ? das ist doch im Christentum nicht anders
  • "kennst du etwas ALLE...?"
  • man darf nicht pauschalieren, jeder Mensch ist anders, und sieht es individuell anders... das ist auch bei Muslimen so
  • für mich zählt der Mensch, und nicht seine Religion oder kulturelle und soziale Herkunft
  • etc..

(....andersrum werden vergleichbare Dinge dem "politischen Gegner" meist nicht zugestanden....)

Da wirkt es oft so, als ob "Linke" den Islam/die Muslime in Schutz nehmen.

===================================================================

Es gibt zu solchen Themen sicherlich mehrere Herangehensweisen, zwei davon mag ich mal erwähnen:

1.)

'man schaut, wie sich Menschen verhalten, die sich nach einer Religion benennen, und schließt daraus rück, wie die Religion --demzufolge-- ist

2.)

'man schaut was die Lehrinhalte und Regeln der Religion sind, und ob dies zum geltenden Gesetz passt.

===================================================================

Was mir bei "Linken/Grünen und Assoziierten" öfter aufgefallen ist, ist in der Tat, dass da teils ein verklärtes Menschenbild vor herrscht.

Es geht dabei weniger um Realitäten, als darum dem "Establishment, den Rechten, den Konservativen "..etc...eins 'auszuwischen.

"jeder Mensch hat überall dasselbe Recht...erst recht dann... wenn es "euch" nicht passt...." u.ä.

"Wenn die erst mal integriert sind und die westliche Freiheit erleben, werden sie sich auch entsprechend verhalten..."

Dabei eher ausgeblendet, dass die seitherige Prägung mancher Menschen so tief sitzen und weitergegeben werden kann, dass bewusst und absichtlich eine Parallelgesellschaft angestrebt wird, mit dem Ziel, einflussreich zu werden und irgendwann die eigenen Ansichten zu etablieren

===================================================================

Also: bei "Rechten und Konservativen" wird das von "Linken" schon so gesehen, dass deren religiöse, politische, soziale, kulturelle Prägung gefährlich ist/sein kann

und "solche" eigentlich von der (politischen) Bühne verschwinden sollten

bei "Migranten" wird es --sinngemäß-- von "Linken" eher abgeleugnet...jedenfalls seeeehr relativiert

...zur Antwort

Also aus meinem Umfeld heraus, kann ich das nicht bestätigen...

Zwar gibt es eine sehr hübsche Single-Frau, die ein Stockwerk unter mir wohnt und die seit Jahren keinen Freund hat.

Da ich auch Single bin, hocken wir schon mal auf nen Kaffee oder ein Bier zusammen.

Eines ist uns gemeinsam:

Wir WOLLEN beide keine Beziehung haben... Begründung dazu ist auch nicht erforderlich..es reicht: "wir wollen nicht"

Ansonsten stelle ich fest, dass sowohl als "hübsch" als auch als "weniger hübsch" geltende Menschen immer wieder Freundschaften/Partnerschaften haben...die sich meist im ähnlichen/vergleichbaren Attraktivitätsgrad bewegen.

Vermutlich wollen manche "hübsche und charakterlich gute Frauen" keinen Freund haben...?

oder:

sie finden keinen adäquaten Partner, der ihren Anforderungen und Vorstellungen entspricht

...zur Antwort

1.) entweder ist F+ eine irreführende Bezeichnung...und gemeint ist eher: "gelegentliche sexuelle Kontakte"..

oder es bedeutet:

2.) schon seither in anderer Weise befreundet sein, und gemeinsam zum Ergebnis kommen, dass man auch Sex miteinander hat..."

dass 2.) längerfristig funktioniert, wage ich zu bezweifeln...

dass 1.) bei entsprechender gegenseitiger Anziehung und: auch entsprechender Abgrenzung .... funktionieren kann, ist mir bekannt

...zur Antwort

es geht niemanden etwas an, wer wie pinkelt---denke ich.

Allenfalls geht es die Wohnungsinhaber etwas an, wie sauber ihre Toilette gehalten wird.

Damit sind auch die Böden, Wände..etc...gemeint..die in Reichweite des Strahles liegen...( bzw..."Verteilung" durch den auftreffenden Strahl...)

...zur Antwort

Sollte "er" vor der Ejakulation wieder schlaff geworden sein...mag es an Übersättigung liegen...einfach mal ein paar Tage pausieren.

Sollte es "danach" geschehen sein, ist es durchaus normal.

...zur Antwort

"weltweit "?

wie auch immer du das meinst...es gibt sicher Regionen, wo es nicht gefeiert wird, daher wird es wohl --je nach Region--unterschiedliche Zeitangaben geben.

Da kann man wohl nur googeln...oder in Bücher nachlesen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Weihnachten

Leichter ließe sich evtl. herausfinden, welche kirchliche Organisation "das Wehnachtsfest" in welchem Lande wann eingeführt hat.

Möglicherweise gab auch die katholische Kirche dazu "weltweit" irgendwann mal etwas bekannt.

Sollte es eine Schulfrage sein, hattet ihr im Unterricht bestimmt auch die erwünschte Lösung erarbeitet...frag da lieber einen Klassenkameraden, der aufgepasst hat.

...zur Antwort

Als wir in der Situation waren, war es tatsächlich bei 'Überzahlungen auch so.

Bei der jährlichen Heizkosten Abrechnung erging ein Rückzahlungsbescheid sowohl an mich, als an ein volljähriges Kind.

Empört rief ich selbst dort an, und fragte, was das sein soll....nachdem doch ich die H4-Aufstockung auf mein Konto bekomme.

Ich erhielt die Auskunft, dass es bei volljährigen Kindern so gehandhabt werden müsse.

Angenommen wird dabei, dass ich dem Kinde den errechneten Bedarfssatz in bar monatlich gebe, daher auch vom Kinde die entsprechende Summe zurückverlangt wird.

Wie wir das letztlich untereinander verkarteln, bliebe aber unsere Sache.

Lösung wäre u.a. auch, dass das Kind ein eigenes Konto anlegt, und "sein Geld" dorthin überwiesen bekommt.

( Was wir natürlich wegen zusätzlicher Kontoführungsgebühren nicht gemacht hatten )

( ich glaube mich zu erinnern, dass es so dargestellt wurde, ganz genau weiß ich es nicht mehr, aber "logisch" erschien es mir...)

DEIN Weg wäre also:

A.) deinen monatlichen Satz auch tatsächlich vom "Hauptbezieher" zu erhalten, und sowohl an Nachzahlungen als auch an Rückzahlungen entsprechend beteiligt zu sein.

B.) Den Bescheid dem "Hauptbezeiher" zu geben und zu sagen: "du, zahl das mal zurück.."

...zur Antwort

Mit der Definition von "sexueller Handlung/sexueller Kontakt" könnte man sicher --je nach Spitzfindigkeit-- jahrelang viele Leute beschäftigen, und selbst dann wäre es wahrscheinlich immer noch nicht eindeutig.

Meine Frage lautet nun dementsprechend was genau, gesetzlich gesehn, als sexueller Kontakt gilt.

Vermutlich bist du u.a. auch auf diese Seite gestoßen:

https://www.anwalt.de/rechtstipps/sexueller-missbrauch-was-ist-eine-sexuelle-handlung_033067.html

Grob verstehe ich es so:

Wenn meine Urologin mir ihren Finger zu einer Untersuchung wo reinsteckt, ist es kein sexueller Kontakt

Wenn meine Urologin mit mir in meinem Bett liegt, und mir ihren Finger wo reinsteckt, ist es ein sexueller Kontakt.

(oder das Beispiel: Gynäkologe / Patientin)

Alleine bei 'meiner ärztlichen Untersuchung kann man natürlich viele "wenns und abers" darum schmieden:

  • Was wenn ich etwas Sexuelles dabei empfinde ?
  • Was wenn sich meine Urologin etwas Sexuelles dabei denkt ?
  • hat sie mich explizit gefragt, ob ich damit einverstanden bin, und mir erklärt, was sie tun will und warum..oder nur gesagt: "ich muss sie mal untersuchen"...
  • wurde ich gefragt, ob eine Helferin anwesend sein darf ?
  • etc...

usw...

Anderes Beispiel:

Ich berühre stehend und bekleidet mit meinem Penis den ebenfalls bekleideten Hintern einer Frau

A.) Ein Arm ist im übervollen Bus an der Halteschleife nach oben gestreckt , mit der anderen Hand halte ich meine drei Tüten.

bei jeder Kurve, jedem bremsen und anfahren...besteht dieses "Risiko"

B.) Immer wenn ich Einkaufen gehe, dränge ich mich so dicht an Frauen vorbei, dass ich sie entsprechend berühre, obwohl genügend Platz ist

omg... da wäre viel zu interpretieren, zu definieren.

Ich würde sagen:

"Es kommt auf die Absicht an dabei"..

Das löst die Sache aber nicht...vor allem dann nicht, wenn es zwei menschen unterschiedlich empfinden...

"Der hat im Bus absichtlich seinen Penis an meinen Hintern gedrückt"

nein !

"sie hat im Bus absichtlich ihren Hintern an meinen Penis gedrückt"

...zur Antwort

Da du weder weißt, ob sie in einer Beziehung lebt, ob sie ggf. Kinder haben, usw. bleibt wohl nichts, als Smalltalk bei zufälligen Begegnungen....oder eben unter einem Vorwand mal klingeln, und schauen, ob sich Smalltalk ergibt.

Da sie, wie von dir erwähnt, beim Rauchen immer sehr schnell wieder ' weg vom Fenster' ist.. sucht sie von sich aus offensichtlich keine Anknüpfungspunkte

...zur Antwort

Allgemein werden Muslime nicht gehasst...Wäre da ein gesellschaftlicher Hass, würden hier keine Muslime leben (dürfen)...und die Mehrheit hätte entsprechende Parteien gewählt..

jedoch, du schriebst ja selbst von nur einigen Leuten

ich verstehe bis heute nicht, wieso einige Leute die Muslimen die in Deutschland leben so hassen.

Wobei "Hass" besser durch "Ablehnung" ersetzt werden sollte..

Hass= Krieg

Ablehnung= ein ganz friedliches: "ich mag es nicht haben"

ja, die gibt es...es gibt auch Veganer, die Fleischesser ...bzw. das Essen von Fleisch ablehnen

es gibt Linke, die Rechte ablehnen u.u.

Es gibt "Religiöse" die andere "Religiöse" und auch "Nicht-Religiöse" ablehnen...

usw..

WENN aus sowas "Hass" wird, dann ist es äußerst bedenklich...vielleicht auch therapiebedürftig....

...zur Antwort

ich weiß nicht, was es ist...ist mir auch egal..

Wer "Penis-fixiert" ist wird das wohl tun wollen...

Wer "Muskel-fixiiert" ist, wird Musklen verglichen...

und wer wie ic7wir "tänzerisch-fixiert" ist...wird sich mit anderen Tanzpaaren verglichen...

wobei ich immer wieder mal erwähne:

"Es kommt nicht darauf an, wer wie welche Figurenfolgen abtanzt....sondern dass man viel Freude daran hat..."

auf "Penis" übertragen:

"Es kommt nicht darauf an, wer welchen ( und wie großen) Penis hat....sondern dass man viel Freude damit hat...( und bereitet...)...."

...zur Antwort
Nein, ich verbinde andere Sachen/Gedanken mit dem Islam.
Was ist deine erster Gedanke bei dem Wort  Islam?

erster Gedanke:

  • Organisation der Gesellschaft nach "Allahs" Regeln
Schreib einfach alles was dir zum Islam einfällt :)
  • eine "friedliche", in sich "tote" Gesellschaft, die jegliche "Unfriedlichkeit" gemäß Allahs Regeln beseitigt.
  • Gleichtaktung und Gleichschschaltung aller Menschen durch Rituale
  • Verlust individueller Freiheit und Lebensgestaltungsmöglichkeiten
  • Zuordnung bestimmter Rollen an Frau und Mann
  • Abgrenzung zu Nicht-Muslimen
  • Ausgrenzung von Nicht-Muslimen, und NICHT-gewähren derselben Rechte in der Gesellschaft
  • Aberglaube ( wie z.b. Glaube an "den bösen Blick" )
  • Totenvereherung...wie z.B. " Mohammed saw"... ..(es ist egal, was man dem wünscht oder nicht, er ist tot...)
  • etc....
...zur Antwort

"ei Mom...komm her und lass dich umarmen...Alles Gute zum Geburtstag.... hdl...

...aber das bedeutet nicht, dass die andere Sache vom Tisch ist....jedoch für heute schon...ok ?"

...zur Antwort

Es gibt nicht nur "im Islam" ( womit du wohl islamisch dominierte Länder meinst..) sondern weltweit Schweine..

oder meintest du, dass islamische Länder alle Schweine in ihrem Bereich ausrotten sollten ?

soll es eine verführung von satan sein?

WOZU sollte "Satan" die Schweine benutzen, um "Muslime" zu WAS zu versuchen ?

Zum Essen wohl nicht, denn wenn jemand von klein auf so erzogen wurde, bestimmte Tiere nicht zu essen, wird er/sie es in aller Regel auch nicht tun...

ich z.B. esse weder Katzen, noch Hunde, noch Schlangen, noch Insekten...usw...weil ich einfach von klein auf erlernt habe, dass ich es nicht tun soll...

ODER meintest du gar, dass gemäß islamischem glauben NUR existieren sollte, was "halal" ist ?

Interessant...und die Jungs gleich ohne vorhaut zur Welt kommen...usw...

omg...bzw.oma

...zur Antwort

Wozu ?

Engel sind dienstbare Geister, ohne eigene Entscheidungsmöglichkeit, und ihre Gegenstücke, die abgefallenen Engel ( Dämonen) ebenfalls...

Wozu über Befehlsempfänger reden...?

Klar,kann man machen, als informative Angelegenheit...aber: die "Befehlshaber" sind viel viel wichtiger...oder ?

...zur Antwort

In Anbetracht des " Migrationspaktes " offensichtlich nicht.

Da haben doch " die Deutschen " nahezu eine Vorreiterrolle.

...zur Antwort

Im Grunde ist quasi ' das Jobcenter der Arbeitgeber, bezahlt ein gewisses Einkommen, und ist berechtigt bestimmte Erwartungen zu haben

Wenn diese nicht erfüllt werden, erfolgt eben auch kein " Lohn "

Derzeit gibt es kein bedingungsloses Grundeinkommen, sondern es sind Bedingungen daran geknüpft.

Inwieweit es in der BRD möglich ist, jemanden GAR nichts mehr zum ernähren zu geben, weiß ich nicht, lässt sich aber sicherlich googeln

...zur Antwort

Im Wesentlichen zwei Dinge:

A.) glauben, dass durch Jesus die von Adam und Eva verursachte Erbsünde ( also der ewige Tod ) hinfortgenommen wurde.

B.) nach den zwei wichtigen Hinweisen von Jesus bestmöglichst leben:

1.) Gehe mit Deinesgleichen ( Mitmenschen ) so um, wie du wünschst, dass Gott mit dir umgeht

kombiniert mit

2.) Vergebe deinen Mitmenschen ihre Verfehlungen, so wird auch Gott dir deine Verfehlungen vergeben...

Tust du es nicht....so wird es Gott bei dir auch nicht tun

...zur Antwort