Ich habe da auch keinen Bezug dazu. Was nicht ausschließt, dass ich vielleicht (!) mitgehen würde, würden bspw. mein Freund und sein Mann mich danach fragen.

Aber sooo sehr interessiert es mich nicht. Angst habe ich keine.

Anderes Beispiel:

Ich gehe gerne Paartanzen. ( Standard, Latein, Disco-Fox-Westcoast-Swing, Latinotänze )

Wenn mich nun jemand fragt, ob ich in eine Disco oder einen Club mitgehe, wo das eher unüblich ist UND auch nicht die entsprechende Musik läuft...würde ich vielleicht (!) mal mitgehen.

Angst davor habe ich nicht.

Aber wirkliche Freude hätte ich da vermutlich nicht, bei Beidem.

Ich verbringe meine freie Zeit lieber mit Dingen, die mir einzuschätzenderweise Spaß machen, und ich einen inneren Bezug dazu habe.

...zur Antwort

Was daran verletzt DICH ?

Du hast deine Beziehung, da läuft es so, sie hat ihre Beziehung, da läuft es anders...

Sie wird dann entweder mitgehen, oder nicht.

Dadurch, dass zwei Menschen ihre Beziehung anders gestalten und haben wollen, brauchst du dich doch nicht verletzt fühlen...

...zur Antwort

"Mädelsabend" erscheint mir eindeutig

Du kannst ja bswp.sagen:

"Du, das ist doch unser Mädelsabend, dein Freund kann gerne ein ander Mal mitkommen, aber nicht gerade da..."

...zur Antwort

Mein Eindruck ist, es kommt darauf " wie links" Jemand ist.

Öfter geht es darum, einfach "gegen rechts" zu sein, teilweise auch pauschal gegen "alte, böse, weiße Männer"

Dann werden eben bekannte Ziele "der Rechten" grundsätzlich in Frage gestellt.

Hatte ich auch schon ( wobei ich mich selbst als deutlich links angehaucht bezeichnen würde, aber offenbar für voll rechts gehalten wurde. )

Da ging es tatsächlich um das 'berühmte Thema Kopftuch, besser: Hijab.

Ich: " Eine Frau soll frei entscheiden, was sie anziehen will "

--> "Dann bist du also auch dafür, dass eine Frau frei entscheiden darf, einen Hijab zu tragen !"

Ich: " Ich bin nicht gegen Kopftücher, aber gegen Bekleidungsstücke, die eindeutig eine ideologische UND staatsfeindliche Bedeutung haben "

--> Bist doch ein Nazi !"

OK, eine ( muslimische ) Beziehungspartnerin von mir trug--und trägt weiterhin--meist Hijab, erst recht, wenn sie in "ihren Kreisen" unterwegs ist.

Ihre ( von mir dann eben doch zu tolerierenden Gründe ) drückte sie so aus:

Seit ich 10 war, also seit mehr als 40 Jahren trage ich den Hijab, ich fühle mich in der Öffentlichkeit wie nackt, ohne Hijab.

Sie trug ihn dann nach und nach doch nicht mehr so militant, wie manch andere Muslima, und setzte ihn auch zunehmend ab, und das Gefühl von "nackt sein ohne Hijab reduzierte sich deutlich )

...zur Antwort

"Dürfen" tun sie es rechtlich genausowenig, wie ein Mann eine Frau schlagen darf.

Gesellschaftlich herrschen, soweit mir bekannt, allerdings grob zwei andere Richtungen/Einstellung vor:

  • Wenn eine Frau einem Mann eine scheuert, hat er es verdient ( würden vermutlich viele Frauen und auch manche Männer so bestätigen, ohne die näheren Umstände zu kennen )
  • Wenn ein Mann einer Frau eine knallt, ist er ein unbeherrschter, brutaler Schläger
...zur Antwort

Ich kenne es eher mit Entkleiden, aber es mag sicherlich auch Menschen geben, die eine bestimmte Kleidung/Bekleidung dabei mögen, vielleicht gerade im BDSM-Bereich.

Irgendwie ist mir auch bekannt, dass sich manche Leute Masken aufsetzen, Tiermasken u.ä..oder sich auch ein tierisch fühlen, und versuchen, dem auch optisch nahe zukommen.

Neuerdings scheinen auch Figuren aus den Trickfilmen ..ich glaube das heißt Anime, Manga, eine gewisse Anziehung auszuüben, und ...ich habe erst letztens eine asiatisch-stämmige Studentin gesehen, die wohl so ein Manga-Girl verkörpern wollte.

"Costum-Play" nennt sich das möglicherweise.

Dies ist wahrscheinlich für diejenigen, die auf dem Anime, das die andere Person versucht darzustellen, stehen, schon auch erotisch

...zur Antwort

Nicht bei der Arbeit, bzw. während der Arbeitszeit, aber in Pausen.

Ein ruhiger Nachtdienst ( was auch mal vorkommt ) kann das begünstigen.

Natürlich nicht mit irgendwelchen Kolleginnen, sondern mit meiner Partnerin.

Da gab es zwei Konstellationen:

Entweder wir hatten in derselben Nacht Dienst, und konnten ( und durften uns auch tariflich geregelt ) in unseren Bereitschaftsraum zurückziehen.

Oder wir besuchten uns gelegentlich auch mal wenn der Andere Dienst hatte.

So konnte es alle paar Wochen, eher: Monate mal vorkommen, dass es zu Sex kam.

Allerdings war das nicht wirklich erstrebenswert, sondern entsprang eher situativ aufkeimenden entsprechenden Gefühlen, z.B. wenn man gemeinsam im selben Bett ruhte.

Allgemein angenehmer und entspannter empfanden wir es doch Zuhause.

Ich habe durch nichts den Eindruck, dass sich Kolleginnen besonders paarungswillig erweisen, wenn man gemeinsam Nachtdienst hat--eher im Gegenteil.

Sie bemühen sich auch nicht, zeitgleich Pause zu machen, oder gemeinsam in einen der Bereitschaftsräume im Bett zu liegen.

Bei manchen männlichen Kollegen habe ich den Eindruck, dass sie eine sich bietende Gelegenheit durchaus (an)packen würden, und zwar nicht nur am Schopfe.

Konkret sind mir aber keine sexuellen Aktivitäten der Kolleg:innen aufgefallen oder bekanntgeworden.

Im Patientenbereich schaut es etwas anders aus. Da bekommen meine Kolleginnen durchaus mehr oder weniger deutliche Angebote, die sie selbstverständlich entrüstet zurückweisen, und manchmal auch um Hilfe durch Anwesenheit bitten.

Dies betrifft auch unsere männlichen Mitarbeiter, aber viel seltener .

...zur Antwort

Freundschaft versuchen aufzubauen?

Vor ungefähr einem Monat habe ich mich mit einem Freund getroffen.

Wir haben uns in einer Tagesklinik kennengelernt und uns eigentlich immer gut verstanden.

Wir hatten uns davor schon einmal getroffen.(Er meinte immer er hätte keine Zeit oder hat kurzfristig abgesagt.) 

Die Freundschaft hat sich immer einseitig angefühlt, aber ich dachte vielleicht ist er einfach so, unteranderem wegen seinen Problemen mit sozialen Kontakten.

Beim Treffen haben wir uns ganz normal unterhalten. Irgendwann ging es um das Thema Beziehungen. Ich habe seit 3 1/2 Jahren einen Freund und bin glücklich und das weiß der auch. Ich habe zuvor aber schon die ein oder anderen Situationen gehabt, wo ich irgendwie falsche Signale bekommen habe und diese Missverständnisse wollte ich aus dem Weg räumen. Da wir gerade eh bei dem Thema waren, habe ich das angesprochenen und gesagt falls es so ist, habe ich keine Interesse und möchte klar stellen dass wir einfach nur Freunde sind.

Daraufhin wurde er ein bisschen beleidigt und hat die Freundschaft beendet. Ich habe ihm noch einen langen Text geschrieben, aber er meinte er sei durch mit der Sache und hat ihn nicht gelesen. 

Daraufhin kam auch nie mehr was.

Ich habe bei dem Treffen auch gesagt, dass ich die Freundschaft schätze und ich wollte einfach diese Missverständnisse aus dem Weg räumen.

Daraufhin habe ich dann bei ihm zuhause eine Panikattacke bekommen, weil ich mich einfach abgewiesen gefühlt habe und die Freundschaft eigentlich behalten wollte. 

Irgendwann meinte ich, ich glaube ich brauche einen Krankenwagen und ich hab das Gefühl ich kriege einen Herzinfarkt und ihn nach seiner Adresse gefragt, woraufhin er meinte es ist besser ich gehe jetzt. Mein Freund hat mich abgeholt, aber war zu dem Zeitpunkt noch nicht da und das wusste der. Es war 12 Uhr nachts und er hatte mich quasi rausgeworfen, obwohl ich eine Panikattacke hatte und er wusste ich bin dann nachts alleine draußen. (Ich hatte zuvor schon zwei Situationen, wo ich wegen sowas einen KW brauchte.) Er hat auch nicht gefragt, ob ich gut nach Hause gekommen bin oder derartiges.

Ich fühle mich schlecht und hab das Gefühl ich hab alles falsch gemacht, obwohl ich nur ein Missverständnis aus dem Weg räumen wollte.

Ich verstehe auch nicht warum ich noch mit ihm befreundet sein möchte.

Die Freundschaft hat sich immer einseitig angefühlt. Ich habe ihm zu seinen Geburtstagen Geburtstagskarten gebastelt, nach dem Streit hatte ich ihm noch Sticker in Briefkasten geworfen, die ich vor dem Streit hab machen lassen, wo seine Katze drauf ist und generell lustige Bilder um ihm eine Freude zu bereiten. Da kam auch kein danke. Und sonst noch andere Sachen.

Ich bin bestimmt auch kein Engel, aber ich war immer eine gute Freundin.

Meint ihr ich soll versuchen die Sache zu klären? Mein Freund und eine Freundin meinten ich soll mich nicht unter meinem Wert verkaufen.

...zur Frage

Scheint so, als würde er "mehr" mit dir haben wollen, oder gar nichts.

 Ich habe ihm noch einen langen Text geschrieben, aber er meinte er sei durch mit der Sache und hat ihn nicht gelesen.

Egal, ob das nun stimmt, oder nicht, dass er ihn gelesen har, kommt doch klar raus, dass er so nichts mit dir zu tun haben will...

Entweder als 'richtige Freundin....oder gar nicht.

An einer 'normalen Freundschaft ist er nicht interessiert, oder kann es emotional nicht.

Du kannst da nichts dafür.

Du kannst nicht jeden Mann, der "mehr" von dir will, als festen Freund nehmen.

Oder würdest du mit deinem jetzigen Freund Schluß machen wollen, und mit ihm zusammen sein wollen ?

...zur Antwort
Andere Antwort

Ich verstehe den Zusammenhang nicht.

ich kann doch den Islam oder eine andere Religion ablehnen, und dennoch surfen.

Oder ist Darknet = Islam ?

Und selbst dann kann ich ja interessiert daran sein, etwas über den Darknet-Islam zu erfahren

...zur Antwort

Es stellt im Wesentlichen das sichtbare Farbspektrum dar...wer da was sonst noch hineininterpretieren will, darf es gerne tun.

Seit über 40 Jahren habe ich einen Ordner mit diesem Logo, den ich damals von einer Esoterikgruppe bekam.

Und:

Es gab eine Meditationscassette dazu, wo eine Stimme mit leiser Musik einen durch Imagination der Farben von rot bis violett, zu einer Tiefenentspannung führt, jedenfalls versucht zu führen :-)

OK, ich sollte vielleicht vorsichtig sein, wenn ich den Ordner mal öffentlich mit mir rumtragen sollte, evtl. bedeutet das heutzutage wirklich ein Statement, das ich evtl. gar nicht abgeben möchte

...zur Antwort

Scheint so, als hättet ihr diesbezüglich völlig unterschiedliche Einstellungen, nee, scheint nicht nur so, ist so.

Sie lebt ihr "Singleleben" anders aus, als Du deines.

Mich würde es zwar auch stören, wenn meine Freundin Nudes verschickt hätte, und Sexchats geführt hätte...obwohl..Letzteres scheint mir heutzutage durchaus üblich zu sein, ich habe das auch schon gemacht, aber finde keine wirkliche Freude dran...und da könnte ich auch nicht wirklich ' rückwirkend eifersüchtig ' sein.

Bei "Nudes" würde mich eben stören, dass andere Männern entsprechende Gefühle beim Anschauen ihrer Fotos haben können, und diese Fotos nun für immer haben.

OK, das könnte auch passieren, wenn wir zum FKK oder Saunieren gehen, aber beim Verschicken von Nudes ist es eben zielgerichtet.

Ich würde mir da überlegen, was mir wichtig ist, und das wäre wohl: mit ihr zusammenzusein UND sie so zu tolerieren, wie sie ist..

Hätte ich da quälende Gedanken, würde ich versuchen, mit ihr darüber zu reden. Vielleicht kann sie etwas sagen, das mich beruhigt.

Wenn es mich nicht losließe, würde es sich zunehmend negativ auf mein Verhalten ihr gegenüber auswirken, und ich könnte mir ausrechnen, dass sie damit nicht zurechtkommt, und die Beziehung erneut in die Brüche geht.

Sie braucht mich auch das weiß ich, aber warum tut sie dann sowas

Sie tut es ja nicht mehr, sie tat es.

Sofern sie dich wirklich auch "braucht"..hat sie eben die Zeit der Trennung anders kompensiert, als Du.

Sie hat sich zerstreut, abgelenkt, versucht Spass zu haben...u.ä...während Du dich offenbar gedanklich und gefühlsmäßig auch in dieser Zeit auf sie fixiert hattest.

Dass Menschen eben unterschiedliche Weisen haben etwas zu kompensieren, ihr Single-Dasein zu gestalten, und unterschiedliche Zugänge zu Sex, Chat, Nudes...ist eben so.

Aber, du erwähnst ja, dass sie dies nicht tut, wenn ihr zusammen seid.

Daher würde ich sagen:

"Alles gut"

Und das solltest Du auch tun, sofern du dich damit arrangieren kannst, die Sache nicht weiter aufzubauschen, und es fertig kriegst, dass es dich emotional nicht belastet.

...zur Antwort

bin kein Mädchen, aber mir fiel eben was dazu ein:

(1) Es ist ein Mädchen | Mensch Markus - YouTube

Das lässt ggf. Rückschlüsse in Bezug auf deine Frage zu.

Viele mir bekannte Paare wünschten sich 1 + 1, waren aber allermeist dann doch sehr zufrieden, wenn "gesund"

...zur Antwort
 und teilen es mit

Soweit mir bekannt, bekannt entstehen solche 'Mitteilungen allermeist dann, wenn Gottesgläubige davon anfangen.

Eine Atheistenorganisation o.ä. die dafür wirbt, dass es keinen Gott gibt, Schriften verteilt, und Gläubige abzuwerben versucht o.ä. , ist mir nicht bekannt.

...zur Antwort

Einfach zusammengefasst:

Das einzige Recht des Mannes ist:

Die Frau muss dem Ehemann in allen islamisch gerechtfertigten Dingen gehorchen

Die Frau hingegen hatte viele, viele Rechte,( betonen jedenfalls immer wieder viele Muslim:innen ) je nachdem, wie sehr man sie aufsplittet, grob zusammengefasst jedoch nur:

Gemäß islamischer Regeln versorgt und umsorgt zu werden, und jeden 4. Tag das Recht auf Sex, sowie ein gewisses Umgangsrecht mit ihren Eltern.

Beispiel einer Seite:

Die Familie im Islam (4): Die der Ehefrau zustehende Rechte - Deutsch - Muhammad S. Al-Almany (islamhouse.com)

Ansonsten darf eine muslimische Frau ihr Haus nur verlassen, wenn :

  • es einen zwingenden Grund dafür gibt
  • sie islamisch korrekt bekleidet ist
  • sie in Begleitung eines Mahrams ist
  • und nur solange, wie es zur Erledigung dieser Angelegenheit bedarf.

Korrekterweise müssen alle vier Punkte zusammenkommen, drei davon reichen nicht aus.

Allerdings gibt es Auslegungen islamischer Gelehrter, die für eine Muslima, die in einem nichtmuslimischen Land lebt, gewisse Ausnahmen zulassen, vor allem, wenn es um Arbeit geht, Kinder zur Schule gebracht oder abgeholt werden müssen, Angehörige Pflege brauchen, u.ä....und es einfach nicht möglich ist, die obige 4-Punkteregelung einzuhalten.

Dann ist einzuhalten, was machbar ist.

Treffen zur Unterhaltung oder zum Vergnügen sind z.B. kein zwingender Grund

...zur Antwort

Also:

  • Alkoholsucht
  • Nikotinsucht
  • Spielsucht

vielleicht auch noch:

  • Verschwendungssucht

Er sucht nach allem Möglichen, aber er sucht offenbar nicht deine Nähe.

Wahrscheinlich sucht er auch keine Arbeit ?

Was suchst du bei so einem Mann ?

Sofern er da nicht ernsthaft loskommen will, und ggf. professionelle Hilfe sucht, such doch DU das Weite.

Von selbst hört das nicht auf, vermutlich auch nicht, wenn du ein Gespräch mit ihm suchst, und im deutlich machst, dass du dich ggf. trennen wirst.

...zur Antwort

Evtl. solltest du mal deine Mutter aufklären.

Also ich meine das wirklich so.

Setz dich mit ihr in Ruhe hin, und erkläre ihr, wie das "heutzutage" im Allgemeinen läuft.

Und das sagst du ihr zum Gesprächsabschluss:

ja wir sind erst seit ein paar wochen zusammen, aber dennoch ist es doch irgendwie logisch dass wir als junges und frisch verliebtes paar sex haben
...zur Antwort

Jetzt warte eben mal 2, 3 Tage.

Es ist ja grade mal 12 Stunden her, dass du ihr geschrieben hast.

Möglicherweise muss sie auch mal schlafen, arbeiten, Schule...was auch immer..

sie kommt dann immer online aber antwortet mir nicht

Möglicherweise nutzt sie Instagramm auch für berufliche Dinge, schreibt mit Familie oder Freund:innen, und nimmt sich für dich dann in Ruhe Zeit, sobald sie die anderen Nachrichten "abgearbeitet" hat, oder legt ihre Termine dieser Woche fest, und gibt dir Bescheid, sobald sie diese auf der Reihe hat.

...zur Antwort

" Wie wollen wir ab 01.08 die Nebenkosten regeln ?

Es fallen an: Wasser, Strom, Heizung, Müll, Internet..."( eben was gemeinsam genutzt wird und anfällt )...

"Das macht monatlich zusammen ...€ aus, was stellst du dir vor, wieviel du bezahlen kannst/willst ? "

...zur Antwort

Sollte ich sie nach noch einem Date fragen?

Hallo!

mich hat vor ca. einer Woche ein Mädchen bei einem Event nach meiner Nummer gefragt. Daraufhin haben wir viel geschrieben und uns gut verstanden und nach einigen Tagen hat sie mich gefragt, ob ich mit ihr an einen See gehen will. Dieses Treffen lief aber leider nicht so, wie ich es mir gewünscht hätte, da wir beide relativ angespannt waren und nicht viel mehr als Smalltalk rausgekommen ist. Vor allem war das eine sehr „anspruchsvolle“ Atmosphäre, weil wir dann dicht nebeneinander den Sonnenuntergang angeschaut haben, vielleicht etwas viel für ein erstes Date… Annäherungsversuche gab es ein wenig von ihrer Seite, von mir dummerweise gar nicht, da ich eben angespannt war..

danach haben wir erneut geschrieben und ich hab sie irgendwann gefragt, ob sie mit mir auf ein bestimmtes Konzert gehen will. Dort sind wir gestern Abend hingegangen und sie hat ihre Freundin mitgebracht. Zwar war der Abend ganz nett aber war natürlich kein Date mehr.

gerade zerbreche ich mir den Kopf, wie ich das deuten kann, da sie anfangs ja scheinbar sehr interessiert war, aber jetzt evtl. denkt, dass ich nicht an einer Beziehung interessiert bin, da ich wirklich keinen Annäherungsversuch unternommen habe, außer sie auf das Treffen gestern Abend einzuladen.

Was sollte ich tun? Ich würde sie wirklich gerne wiedersehen, da wir uns gut verstehen, aber ich will auch vermeiden in die Friendzone gesteckt zu werden und dass sie erneut Freunde mitbringt. Wie kann ich ihr das erklären? Nach Hause einzuladen ist zu früh oder?

vielen Dank schon mal :)

...zur Frage
Dieses Treffen lief aber leider nicht so, wie ich es mir gewünscht hätte

Wie hättest du dir es gewünscht ?

Ansonsten, wenn du sie wieder zu etwas einlädst, betonst du eben "Wir beide"

z.B.

Gehen WIR BEIDE essen/tanzen/schwimmen...was auch immer... ?

...zur Antwort