Auto, mit hoher Drehzahl zügig beschleunigen oder langsam mit niedriger Drehzahl beschleunigen, was spart Kraftstoff?

8 Antworten

Das Zwischending aus beidem. Generell sollte man viel Gas geben, damit die Drosselklappenverluste eines Benziners so gering wie möglich ist (Vollgas sollte man nicht geben, damit der Motor nicht in die Vollgasanfettung geht). +-80% ist für die Effizienz eigentlich optimal. Wenn man das beherzigt ist man schon gut dabei.

Dann macht es „eigentlich" fast keinen Unterschied mehr, ob man bis in den mittleren Drehzahlbereich beschleunigt, oder relativ tief bleibt. *

Drehst du bis zur Hälfte des Drehzahlbands bei 80% Vollgas, hast du gute Effizienz, dafür aber viele Einspritzungen und dafür aber wenig Zeit bis du die Wunschgeschwindigkeit hast (also hoher spezifischer Verbrauch doch das in wenig Zeit)

Drehst du bis zum 1. Drittel des Drehzahlbands bei 80% Vollgas, hast du gute Effizienz, dafür aber wenig Einspritzungen und dafür aber viel Zeit bis du die Wunschgeschwindigkeit hast (also eher geringer spezifischer Verbrauch doch das in mehr Zeit.)

Was nun besser ist, kann man nicht pauschal sagen. Was man aber sagen kann ist, dass ein Turbomotor die Situation entschärft. Ein Turbo drückt schließlich die Luft an den Drosselklappen vorbei, sodass der Drosselklappenverlusteffekt schwächer ist.

*Ich hab beides mal getestet. Ich komm da auf kein klares Ergebnis. Der Einfluss ob einem die Ampeln an dem Tag gut oder schlecht gesonnen sind, oder ob die Verkehrsdichte an dem Tag hoch oder gering ist, ist einfach zu groß.

dafür gibt es kein paauschalrezept.

eine niedrigere drehzahl bedeutet zwar weniger zündungen und damit theoretisch weniger verbrauch, aber es ist auch so, dass "hochquälen" mehr sprit verbraucht, weil mehr eingespritzt wird. unterm strich ist zügig im niedirgen gang beschleunigen und dann hoch schalten tatsächlich sparsamer, wenn man es natürlich nicht übertreibt.

kleiner tipp: gänge überspringen, wenn möglich z.B. direkt nach dem beschleunigen vom 3 in den 5. gang oder 4. in den 6. gang schalten. im idealfall beschleunigst du aber garnicht d.h. generell etwas ruhiger und gleichmässiger fahren.

lg, Anna

Also mit meinem Auto beschleunige ich gerne recht schnell...

Ich brauch knapp über 10L bei einer Werksangabe von 7,9L

Sprittsparend ist nicht unbedingt das Gaß geben selber da kannst du auch etwas stärker beschleunigen..

Spritt sparen tut man beim rollen lassen....

Siehst du eine Rote Ampel gehst du vom Gaß auch vor einem Kreisverkehr, Ortseingang oder sonst was...

Früh vom Gaß gehen und dafür nicht bremsen müssen spart am meisten.

Du musst wissen beim Bremsen vernichtest du Energie die du vorher aufgebaut hast und dan nicht genutzt hast.

Beschleunigst du wo raus und bremst dan an einer Roten Ampel hast du Energie verschwendet, gehst du vom Gaß rollst an die Rote Ampel und bremst auf den letzten paar Metern aus 20km/h runter hast du viel Weniger Energie verschwendet.

Was möchtest Du wissen?