Wie bei einem Nissan micra k11 Sprit sparen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast ein stufenloses CVT-Getriebe.

Damit betont sparsam zu fahren ist leider etwas knifflig,  man kann leider nichts anderes sagen als möglichst nur mit einem zu einem Drittel bis höchstens halb durchgetretenem Gaspedal zu fahren.

Bergauf geht das natürlich kaum.

Fährt sich aber prima das Auto,  allen Unkenrufen zum Trotz. ☺


Ach ja, die "S"-Taste solltest Du meiden.😊

erst mal in die Werkstatt - ist er richtig eingestellt, ruhig mal den Luftfilter austauschen.

zweitens Luftdruck der Reifen - eher etwas mehr reintun, "zu wenig" ist schlecht.

drittens Beladung - unnötigen Krempel raus aus dem Wagen, jedes Kilo frisst Sprit.

viertens Anbauten - Dachgepäckträger usw. sind nur dran, wenn gebraucht, sonst erhöhen sie unnötig den Luftwiderstand.

fünftens Einbauten - "Radio hören" ist ja ok, aber wer eine Superanlage mit ein paar Kilowatt versorgen will, merkt das auch am Spritverbrauch.

sechstens Verbraucher - eine heizbare Heckscheibe, Sitzheizung o.ä. laufen mit Strom (teilweise sogar mit ziemlich viel), und den zu erzeugen kostet Sprit. Also rechtzeitig ausschalten.

siebtens Fahrweise - da lässt sich viel einsparen wenn man vorausschauend fährt, zügig (aber nicht unnötig sportlich) anfährt und nicht unnötig spät bremst (sondern eher ausrollen lässt). Wichtig: kein nervöser Gasfuß - jeder noch so kleine Tritt aufs Gaspedal sorgt für eine Portion Extrasprit für den (dann doch nicht kommenden) Beschleunigungsvorgang.

Ich erinnere mich Deiner Fragen zu diesem Auto, die etwa ein halbes Jahr zurück liegen. Damals drehten sich diese Fragen fast ausnahmslos um das Vollgasverhalten des Micra K11, bzw. wie man dieses Auto "sportlich" bewegen kann.

Was Dir, zumindest bei mir, den Spitznamen "Vollgas-Tobi" eintrug.

Solltest Du noch immer in diesem Modus unterwegs sein, dann wundere Dich nicht, dass die Tankfüllung nicht sehr weit reicht.

Hallo!

Wirklich Sprit sparen kann man bei diesem Auto kaum -------> das ist ein Kleinwagen mit Automatikgetriebe & so etwas hat in den 90ern durchaus sogar noch mehr als zehn Liter im Stadtverbrauch schlürfen können ohne dass es jemanden störte. Von Sparsamkeit redete damals kaum jemand. Dahingehend ist ein solcher Konsum nicht unnormal!

Das einzige was mir einfiele wäre einfach relativ langsam zu fahren, abruptes Beschleunigen zu vermeiden und den Wagen "rollen" zu lassen. 

Grüße zurück :)

Das einzige was mir einfiele wäre einfach relativ langsam zu fahren, abruptes Beschleunigen zu vermeiden und den Wagen "rollen" zu lassen. 

Diese Lösung fällt wohl weg. Die Frage kommt von "Vollgas-Tobi".

3

zügig beschleunigen, bis die gewünschte geschwindigkeit erreicht ist, dann nur tempo halten. Beim Tempo halten die Drehzahl zwischen 1500 und 2000 umin halten - entsprechend schalten...

autobahn: vorausschauend fahren, abstand halten,damit genug platz zum ausrollen ist und man wenig bremsen muss.

generell weniger die bremse nutzen,seltener auf die kupplung treten, lieber die motorbremse nutzen. Vorausschauend fahren, rechtzeitig vor einer kurve ausrollen.

trotz allem bitte nicht dauerhaft mit 5kmh auf eine rote ampel zukriechen! Bitte denk an andere autofahrer, die dadurch ihre start-stopp nicht nutzen können...

Du hast die Frage nicht gelesen:

Habe einen Nissan micra k11 mit 60 PS mit Automatik

1
@ronnyarmin

Du hast die Frage nicht gelesen...

Die Tipps sind eh alle für die Tonne, schliesslich kommt die Frage von Vollgas-Tobi. (Du erinnerst Dich?)

1

Was möchtest Du wissen?