Wenn Du da den Kumpel ranlässt, kann das nur schief rauskommen.

Es ist nicht DEIN AUTO!

...zur Antwort

Gut, Du scheinst einfach nicht geeignet zu sein, ein Fahrzeug zu führen.

Ist aber insofern nicht weiter schlimm (ich finde schon, aber ich bin ja nicht massgebend), als dass ich auch Leute kenne, die den Schein schon jahrelang besitzen. Sieht man sie dann aber fahren, würde man jedoch jede Wette halten, dass sie die Pappe in einem Preisausschreiben gewonnen haben und ihnen nie eine Fahrstunde zuteil wurde.

Es sind jene Fahrer, die sich wundern und beklagen, dass kein Tag vergeht, wo nicht die hinter ihnen Fahrenden ständig hupen, und dann wettern, wie furchtbar die "heutigen" Autofahrer seien. Das liegt eben manchmal auch am "Behupten".

Willst Du daran festhalten, was angesichts der bereits aufgelaufenen Kosten irgendwie nachvollziehbar ist, dann hämmere Dir einfach ein, dass jede dahergelaufene Dumpfbacke den Schein schafft, sodass Du ihn sicher auch schaffen wirst.

...zur Antwort

Deine Schilderung erinnert mich sehr stark an user "DerHarti". (Der hatte fast täglich ausgedachte "Kriminal-Geschichten"). Sollte das Dein neues Profil sein, glaube ich kein einziges Wort.

Was hat die Story übrigens mit "Ausländer" zu tun? Hättest Du etwas anderes geschrieben, wenn es ein Deutscher gewesen wäre?

...zur Antwort

Hättest Du Dir gleich am Schalter des Strassenverkehrsamt schriftlich geben lassen sollen.

Die entsprechende Vorschrift findest Du aber auch im Netz. Ausdrucken und dem Händler unter die Nase reiben.

Sonst soll der seltsame Mann vor Deinen Ohren (Telefon/Handy auf Lautsprecher) dort anrufen und fragen, was er im Grunde eh schon weiss.

Hört sich oberfaul an!

...zur Antwort

Schreib doch noch, um welchen Jahrgang es sich handelt. Dann kriegst Du von user "RoteSand" eine höchst kompetente Antwort.

...zur Antwort

Was hindert Dich daran, bei Wiki oder einer der vielen anderen Quellen nachzusehen?

Faulheit? Mangelnde Fantasie?

Im Übrigen: Wo steht dieser Berg mit 40% Steigung? Das gibt's ja nicht mal in den Alpen...

...zur Antwort

An Deiner Stelle hätte ich zuerst mal das Wort "Aluminium" bei Google eingegeben, anstatt mir die Blamage mit der Behauptung einzuhandeln, Aluminium sei kein Metall. Bist Du echt nicht auf diese Idee gekommen, oder woran lag's?

Du bist doch sicher noch sehr jung, Du solltest doch wissen, was man im Netz alles abrufen kann! Zumindest hämmert man uns alten Säcken immer wieder ein, wie geschickt die jüngeren Leute mit dem Rechner umzugehen wissen.

Trotzdem finde ich hier jeden Tag Beiträge, wo man diese Behauptung in Abrede stellen muss. Ich bin irgendwas zwischen erstaunt und fassungslos.

...zur Antwort

Jösses Maria. Auto fahren ist einfach Auto fahren. Es mag in Rom wilder zugehen, als in Wolfenbüttel, das tut aber nichts zur Sache.

Wenn Deine Mutter nach 30 Jahren FS sich nicht in den Stadtverkehr traut, dann ist das einfach ein Zeugnis dafür, dass sie ungeeignet ist, ein Auto zu führen.

Und so wie Du Deinen Text abgefasst hast, wünsche ich mir, dass Du nicht vor mir her fährst, wenn Du gerade in Hamburg bist. Das würde mein Nervenkostüm ganz schön stressen.

Mach Dir aber keinen Kopf, es gibt viele Tausende von Deiner Sorte.

...zur Antwort

Ich weiss von Tests, die man vor vielen Jahren mit bekifften Autofahrern in Schweden durchgeführt hat.

Dabei stellte sich heraus, dass die Kiffer sehr vorsichtig und bedächtig fuhren, im Gegenteil zu alkoholisierten Fahrern, die sich in der Regel überschätzen und viel zu schnell unterwegs sind.

ABER:

Das bringt Dir alles nichts, Du musst dich an die aktuelle Gesetzeslage halten und die besagt nun einfach, dass Du bekifft nicht Auto fahren darfst. Ob das logisch oder im Vergleich zu Alkohol am Steuer gerecht ist, interessiert niemanden.

Das "Glück", zwei Mal erwischt zu werden hast Du Dir wohl selber eingehandelt, Wenn Du täglich bekifft rumfährst, steigt die Wahrscheinlichkeit, mehr als ein Mal kontrolliert zu werden.

Also nimm hin, was Dir blüht, und überdenke, ob es eine gute Idee ist, ständig mit der Angst vor Kontrollen Auto zu fahren.

...zur Antwort

Wir reden ja hier von einem "Appel und Ei"-Teil.

Deshalb hätte ich den total abgefahrenen Tipp, dass Du zu einem Ford-Autohaus gehst.

Wie kann man bloss auf die Idee kommen, für so etwas auf eBay nachzusehen? Verstehe ich nicht.

...zur Antwort

Autokauf - Teures Auto - reicht mein Geld zum Leben?

Hallöle allen!

Zu der Frage, die ich stelle, möchte ich keine fixe Antwort. Denn ich weiß, dass sich diese Frage jede Person anders beantworten würde. Mich würde lediglich eure persönliche Meinung interessieren. Wie würdet ihr in der Situation handeln?

Ich habe jahrelang ein Fahrzeug genutzt, was aller 2 Monate zur Reparatur musste. Das ging jetzt 6 Jahre mit 2 verschiedenen Fahrzeugen so. Als vor wenigen Tagen mein Auto erneut, DIREKT nach einer Reparatur mit einem neuen Problem unfahrbar stehen blieb und jetzt für mehrere 100€ in die Werkstatt müsste, haben wir uns entschieden, einen Schlussstrich zu ziehen.

Da ich jetzt einen recht gut bezahlten Job habe und meine Freundin selbst in der Ausbildung solide verdient und bald noch viel besser verdienen wird, habe ich den Vorschlag gemacht, dass wir einen recht frischen Gebrauchtwagen aus einem höheren Segment kaufen sollten. (Mercedes Benz, Sportwagen, 20.000km runter, 5 Jahre Garantie und 1 Jahr Verschleißgarantie)

Unsere Kalkulation sagt uns, dass wir während ihrer Ausbildung im Monat mindestens 500€ zur freien Verfügung nach ALLEN ABZÜGEN haben werden, wenn wir diesen Wagen nehmen. Nach ihrer Ausbildung in ca 1 einhalb Jahren werden wir ca. 1300€ zur freien Verfügung übrig haben. Unsere Familien halten nichts von dem Kauf und sagen, wir sollen uns wieder ein günstiges Auto holen.

Mein Problem ist jedoch: Ich brauche für meinen Job JETZT ein Auto, das am besten vor dem Kunden einen guten Eindruck hinterlässt, und ich habe keine Lust erneut ein Auto zu kaufen, das in 1 Jahr wieder tausende Reparaturen aufweist.

Wie ist eure Meinung? Würdet ihr mit dem o.g. übrigen Geld zufrieden sein und dafür euer Traumauto holen, oder würdet ihr euch mehr übriges Geld wünschen und beim Auto lieber weiter suchen und Kompromisse eingehen, die euch vllt nicht so sehr zusagen?

Grüße!

...zur Frage

Mich würde brennend interessieren, welche Art von Kundschaft Du zu bedienen hast. Du scheinst ja noch sehr jung zu sein, ein Sportwagen kommt bei der Kundschaft vielleicht nicht gut.

Die Kundenkreise, an die ich denke, fänden einen Sportwagen bei einem blutjungen Kundenberater unpassend.

Wobei ich mich frage, welcher Sportwagen denn nur 7 Liter verbraucht.

Und ich frage mich, ob Du bei den übrig bleibenden 500/850 Euro wirklich ALLE Abzüge und Aufwände berücksichtigt hast. Das einfach tägliche Leben kostet ja auch Geld.

...zur Antwort

Mein Chef hat mir zugesichert, er würde mich auf jede Art unterstützen die ich bräuchte, damit ich ein Auto bekomme.

Was liegt dann bitteschön näher, als sich nochmals an den Chef zu wenden? Wir hier können das nicht für Deinen Chef entscheiden, bzw. er wird sich kaum daran halten, was Dir hier an Antworten gegeben wird.

...zur Antwort

Schliesse mich "DerBube01" an. Ohne besondere Mängel müsste das so um die 300-400 Euro liegen.

Wäre natürlich ungeheuer geschickt gewesen, die Karre VOR Ablauf der Garantie mal in die Werkstatt zu bringen. In diesem Sinne: Gruss an die Mutter.

...zur Antwort

Mit Sicherheit nicht. Du musst Dich einfach durch die verschiedenen Menue-Ebenen durcharbeiten, bis Du diese Angaben auf dem Display hast. Da kannst Du dann re-seten.

Hat das erste Mal bei meinem Benz auch ein Weilchen gedauert. Einfach mit Geduld durchgehen.

...zur Antwort