Verbrauch von 10-11 Litern beim Kleinwagen normal?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo :)

So ein Verbrauch ist bei einem so alten Automatikkleinwagen Standart ------> und war damals Stand der Technik. Die alten Fiestas waren genauso "versoffen".

Wenn man eine Klasse drüber geht & sich umschaut was damalige Automatikkompakte wie der Golf 3 oder der alte Escort mit CVT Getriebe (das dürfte dein Micra auch haben) so schlürfen, dann schlackern einem die Ohren noch mehr.. unter gewissen Bedingungen sidn locker mal 13-15 Liter auf 100 Kilometer machbar -----> ohne dass was kaputt ist oder es unnormal wäre. Wer überwiegend in der Stadt fährt, toppt das evtl. sogar noch.

Damals störte das noch keinen, da redete kaum jemand von Verbrauchswerten oder Ökonomie & da kaum jemand solche Autos mit Automatik orderte, entwickelte man die Automaten auch nicht weiter ------> wer damals so etwas mit Automatik wählte, legte anders gesagt kaum Wert auf moderne Technik oder Sparsamkeit.. war echt so. Ich las z.B. mal 'nen Bericht zum E-Kadett Automatik mit drei Gängen & da lautete die Aussage sinngemäß, dass jemand der einen E-Kadett Automatik wählt, auch kaum Wert auf Verbrauch der moderne Technik legt (Auto-Bild oder mot war das damals). Das waren damals meist steinalte Leute oder Behörden, die so etwas gekauft haben -----> ich kenne aus meiner Kindheit/Jugendzeit noch solche Golf 2/Jetta-Zweitürer in Weiß oder "Altpapierbeige" sowie auch späte Plastikstoßstangen BMW 316i Automatik E30 in Kaschmirbeige mit Fellsitzbezügen in derselben Farbe, Dreigangautomatik & 99 PS.. die an der Ampel kaum in die Hufe kamen & gefürchtet waren. Genau das war das^^

Nicht zuletzt liegt es an uralten Automaten, die meist noch deutlich vor den Autos entwickelt wurden ------> so wurde der Golf 2/Jetta bis 1991/92 noch mit einer Dreigangautomatik verkauft, die bereits 20 Jahre vorher für den ersten Golf entwickelt wurde & Verbräuche von 15 Litern sind da durchaus keine Seltenheit, wenn man es drauf anlegt. Die Liste kann man beliebig fortsetzen!

Außerdem: Das hohe Drehzahlniveau das ein so langsames Auto braucht um vom Fleck zu kommen ist auch nicht gerade verbrauchssenkend & über den persönlichen Fahrstil hat man auch sehr viel in der Hand. Wer diesen kleinen Micra immer am Limit bewegt, muss sich nicht wundern wenn er ordentlich säuft -----> der kleine Tank sorgt außerdem für geringe Reichweiten.

Ich würde mir den Werkstattbesuch sparen & den hohen Verbrauch des Micra als Stand der Technik definieren. Klar stimmt die Relation da nicht mehr -------> aber wenn dich das ernsthaft stört, schaue dich nach 'nem neuen Wagen um :) Ist das Einfachste!

Super vielen Dank für die ausführliche Antwort. War auch nicht in der Werkstatt das Geld kann ich ja lieber bei Seite legen für ein neues Auto irgendwann ;-)

1

Schauen kann die Werkstatt natürlich mal. Wie sieht es mit Wartungsarbeiten aus?

Ich glaube allerdings, wenn ich deine älteren Fragen hinsichtlich der von dir festgestellen Fahrleistungen dieses Auto lese, dass du ständig am Limit fährst und Gas gibst, wann immer es geht. Das treibt den Verbrauch in die Höhe.

Oder hast du deinen Fahrstil mittlerweile geändert?

Wollte haargenau dasselbe schreiben, als ich sah, von wem die Frage kommt. Danke, dass Du das schon erledigt hast.

2

Nen alter Automatik in der Stadt ist das eigentlich ganz normal bein Anfahren verbraucht ein Auto eh sau viel und die alten Wandlerautomatik Getriebe geben den rest.

Fährst du viel Stadt? Da ist das durchaus normal, weil der Verbrauch beim Anfahren explodiert.

Ja überwiegend Stadt

0

Durch Stadtverkehr geht viel Sprit weg oder wenn du permanent untertourig fährst geht viel Sprit weg. Oder wenn man zu schnell anfährt und schaltet z.B. wenn du an der Ampel stehst und losährst mit viel Gas und direkt im 2 und dann direkt im 3 usw. Das zieht auch viel wenn du das alles nicht machst dann Liegts am Auto. Vielleicht ein kleines Loch im Tank oder so.
LG Tim774.

Bei einem Automatik?

2

Bei so einem alten Fahrzeug, mit Automatik, schon möglich und dann noch abhängig von der Fahrweise...Kurzstrecke, Langstrecke, Stadtverkehr...???!!!

Ich denke schon, dass das normal ist, oder war es die Jahre zuvor deutlich anders? Was für ein Motor ist verbaut?

Habe Auto erst 3/4 Jahr, 60 Ps 1 Liter

0
@Tobi111222

Also generell steigt der Verbrauch im Winter etwas an und das nicht nur durch die Heizung etc.

Der verbrauchte doch als Neuwagen schon gute 7 Liter.

Aber checken lassen würde ich es auf jeden Fall mal.

0

Gebläse z. B. und dadurch, dass das Auto viel länger braucht um auf Betriebstemperatur zu kommen.

0

Dieses Fahrzeug ist in heutiger Sicht gesehen vollkommen Unwirtschaftlich, da der Verbrauch zu hoch ist und der Benzinpreis dementsprechend auch. Verkaufe dieses Fahrzeug und such dir einen PKW der weitaus weniger Benzin benötigt. 

Luftfilter, Zündkerzen, Auspuff bläst ab, Temp Sensor fürs
Motorsteuergerät defekt, Lambdasonde defekt,... kann viele Gründe haben.

Was möchtest Du wissen?