An alle Rad-Fahrer und E-Bike-Fahrer: Wurdet ihr auch schon mal von der Polizei kontrolliert?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

mich hat man schon mehrmals angehalten - Kontrolle Licht/Klingel und Bremsen, aber das ist schon etliche Jahre her, während der Schulzeit.

Damals war es bei uns in der Gegend gängige Praxis, zum Schulbeginn alle Zweiräder "mal eben" für eine allgemeine Kontrolle aus dem Verkehr zu ziehen, allerdings wurden die motorisierten Exemplare wesentlich genauer kontrolliert, die Fahrräder dagegen waren flott abgefertigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich selbst hatte schon öfter Polizei als Begleitung, wenn ich mit dem Rennrad aus Holland kam und einen Rucksack mit Kaffee dabei hatte. Aber auch ohne Rucksack das Selbe. Ein kurzer fragender Blick von mir bei Tempo 40, ein freundliches Lächeln der Beamten, noch ein kurzer Blick auf meine grauen Haare, die unter dem Helm hervor schauten. Manchmal auch ein suchender Blick am Rennrad entlang. Wahrscheinlich wurde ein Motor gesucht.

Einmal hatte mich eine Motorrad-Streife angehalten, weil Tempo 50 doch als gefährlich schnell befunden wurde. Führten noch ein höfliches Gespräch mit Thema des katastrophalen Radweges und ich möchte bitte nicht so riskant fahren.

Es ist immer die Frage, wie ich im Auftreten bin. Dann klappt es auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin in den letzten 15 Jahren 5x von Polizisten angesprochen worden. Das Fahrrad hat die (zum Glück) nie interessiert, es ging um die Tatsache das ich nicht auf dem „Radweg“ fuhr. In keinem der 5 Fälle war eine Benutzungspflicht wirksam angeordnet. (1* war der „Radweg“ tatsächlich ein Gehweg, 2* war der Radweg nicht benutzungspflichtig, 1* nicht freigegebener linker Radweg, 1* beide Seiten benutzungspflichtig - also nichtig)  Vier mal beließen die Beamten es bei einer Ermahnung. 1* wollten sie mir ein Bußgeld aufdrücken. Als ich nach meiner Runde mit Beweissbildern auf der Wache auftauchte hatten sie selbst auch schon festgestellt, dass die Stadt die Benutzungspflicht an der Stelle eine Woche vorher aufgehoben hatte...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin (glücklicherweise) noch nie kontrolliert worden.

Mein Mountainbike ist nämlich nicht besonders verkehrssicher ausgestattet, nur das nötigste.

Ich wohne aber auch auf dem Land, wo die Polizei generell sehr selten mal zu sehen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, noch nie. Ich hab an meinem Mountainbike nichts verkehrssicheres (nur Bremsen, aber ich denke, das ist normal).

Tagsüber ohne Licht etc. zu fahren, ist in meiner (eher ländlichen) Gegend überhaupt kein Problem. Mir ist die Polizei schon öfters hinterhergefahren (nicht um mich zu verfolgen, sondern weil sie den selben Weg fuhren). Angehalten hat mich noch keiner. Wobei mich das aber auch nicht stören würde, Licht, Klingel, Reflektoren etc. liegt alles daheim. Strafe bezahlen, hinbauen, Fahrrad zeigen, wieder abmontieren.

Ich muss aber dazusagen, dass ich es vermeide, mit meinem MTB auf vielbefahrenen Straßen zu fahren. Wegen meiner eigenen Sicherheit und weil ich weiß, wie schlecht man manche Radfahrer als Autofahrer sehen kann.
Auf Feldwegen auf denen alle 10 Minuten ein Auto fährt, ist das alles nicht so dramatisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CBA123ABC321
03.07.2016, 20:30

Wenn du alles daheim hast - warum lässt du dann das Licht, die Klingel etc. nicht auf den Rad? :-D Irgendwie unlogisch

0

Ja im Winter af dem Schulweg, auf Licht Klingel Reflektoren und co. Aber ist alles gut gegangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fahre mit einem 30 Jahre alten BMX durch die Gegend, das natürlich nicht verkehrssicher ist und wurde noch nie angehalten. xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?