Älterer Herr schnauzt mich an, weil ich Gospel auf Kirchenorgel spiele?

In der Pfarrgemeinde, in der ich FSJ mache, habe ich den Schlüssel zur Kirchenorgel und kann dort, wenn kein Gottesdienst ist, an der Orgel spielen. Ich hab auch offiziell vom Pfarrer die Erlaubnis, dass ich da spielen kann. "Von mir aus, kannste da auch die Beatles drauf spielen.", sagte er.

Ich brings selbst nicht übers Herz, auf einer Kirchenorgel etwas profanes zu spielen. Meistens sind es schon christliche Lieder. Heute habe ich "Glory Halleluja/O When the saints" in der Version von Udo Jürgens gespielt. - Und da geht's schon ganz schön zur Sache in dieser Version.

Als ich das Lied beendet hatte, kam irgendwo aus der Versenkung plötzlich ein älterer Herr an, der mich total angeschnautzt hat, dass ich solche Neermusik in der Kirche spiele. Er hat was von Entweihung und Sakrileg gesprochen und hat noch irgendwelche theologischen Begriffe benutzt. Und im zweiten Vatikanischen Konzil wäre festgelegt worden, man dürfe nur lateinische Choräle in der Kirche spielen.

Ich war so irritiert, dass ich gar nicht richtig mitbekommen habe, was los war und hab einfach nur genickt.

Falls so etwas nochmal passiert, möchte ich jedenfalls souveräner reagieren bzw. überhaupt reagieren.

Habt ihr Ratschläge, wie ich das nächste Mal reagieren kann? Habt ihr schonmal ähnliches erlebt?

Musik, Kirche, Menschen, alte Menschen, Gesellschaft, gospel, Orgel, Theologie

Meistgelesene Fragen zum Thema Gospel