unbesorgt gitarre spielen?

hallo leute,

inzwischen spiele ich wirklich schnellere und anspruchsvollere sachen wo ich die rechte hand eben zügig ist...

weiß nicht ob es daran liegt....aber nach einer halben stunde gitarre spielen merke ich das die greifhand sich komisch anfühlt...ermüdet, ein wenig schwer und belastet...aber keinerlei schmerzen...also es fühlt sich im nachhinein nicht unangenehm an sondern einfach ein wenig beansprucht...die rechte hand bzw. das handgelenk nicht...ich weiß nicht ob es besorgniserregend ist...meine technik ist wirklich korrekt....wenn ich mich aufnehme, ist mein daumen immer schön hinter dem griffbrett und mein handgelenk nicht allzu geknickt sondern eher gerade...aber eben nicht ganz gerade , sonst spielt man ja verkrampft wie ich finde....

ich habe die gleichen riffs vor ein paar moanten gespielt und war anfangs extrem verkrampft bzw. mein handgelenk habe ich extrem abgeknickt....hatte dann eine woche lang komische schmerzen aber sehr minimal...der arzt meinte alles wäre gut...nur die sehnen waren überlastet...dann habe ich pasiert und das gleiche nochmal gesielt, nur habe ich auf mein handgelenk geachtet....inzwischen kann ich den griff und mein handgelenk schmerzt nicht....

was meint ihr...kann es normal sein , dass eben die greifhand sich ein wenig beansprucht fühlt nach dem spiel...

ich möchte nämlich nach 30 jahren immernoch gitarre spielen können ohne irgendwelche folgeschäden mitgenommen zu haben

Musik, E-Gitarre, Instrument, Metal, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness, Handgelenk
2 Antworten
Guten Morgen! Welche Musiker findet ihr menschlich sympathisch, ohne die Musik zu mögen?

Guten Morgen!

Heute gibt's mal eine Guten-Morgen-Frage (wenn sie es wird, wäre doch schön) zum Thema Musik - konkret geht es darum, ob es Musiker gibt, die euch zwar menschlich total sympathisch sind, deren Musik ihr aber nicht unbedingt gut findet/hört und warum ihr sie gern habt.

Mir sind einige Schlagerinterpreten durchaus sympathisch, ohne dass ich ihre Musik gut finde oder CDs von ihnen kaufen würde ----> sie kommen gut rüber und man merkt dass die Spaß an der Darbietung haben, aber ich bin eben kein Fan.

Ich habe etwa mal vor Jahren ein TV-Interview von den Höhnern gesehen. Ich würde mich nicht als Fan bezeichnen, aber ich finde sie sympathisch und mag vor allem die Art des Henning Krautmacher der einfach so entspannt und authenthisch rüberkommt.

Ähnlich geht es mir mit Frank Zander. Von dem fand ich nur wenig ernsthaft gut und außer der "Hier kommt Kurt"-Single aus den 80ern habe ich nix von ihm im Schrank, aber seine menschliche Art sowie sein Engagement für Obdachlose finde ich super. Er scheint ein dufter Typ zu sein, nur seine Musik traf nicht immer meinen Geschmack.

Den "Musikantenstadel"-Andy Borg fand ich als Moderator super sympathisch, mein Opa hat den gern gesehen. Man merkte ihm an, dass der als Moderator ganz aufgeht und die Gags waren gelungen, aber musikalisch ist Andy Borg bis auf zwei-drei Songs wie "Ich brauch ein bisschen Glück" nicht meine Welt. Aber das ist doch ein nettes Motto für das Wochenende!

https://www.youtube.com/watch?v=mbq2jC6_YTE

Viele Grüße und viel Freude... auch am Musikhören!

Musik, Rock, Pop, Hobby, Menschen, Psychologie, Metal, Schlager, Liedermacher, Popstars, Sympathie, Guten Morgen Frage, Singer Songwriter, Gugumo
51 Antworten
Musikalische Tipps für meine bzw. unsere Band?

moin,

ich habe vor vielen monaten mal eine band gegründet bzw. einfach mal musiker gesucht...wir haben uns zusammengefunden und einmal geprobt...ich und der schlagzeuger kennen uns und haben auch gemeinsam mehrere mal geprobt.

nach der 1. probe haben hat uns ein gitarrist verlassen weil ihm die zeit fehlt...wir haben 2 songs mehr oder wenig erfolgreich gecovert..für das 1. mal war es aber wirklich nicht schlecht...ich verstehe manchmal nicht mit was für eine erwartungshaltung leute in die 1. probe gehen...auch der sänger wird uns vermutlich verlassen, da ihm die zeut fehlt und der lange fahrt weg auch ein problem ist.

nun jetzt haben setzen wir uns derzeit aus bass, gitarre und schlagzeug zusammen. ich hatte ein paar riff ideen und habe einfach mal einen song für rythmus und lead gitarre geschrieben....bass und schlagzeug haben diejenigen dann einfach auf meine nsong gespielt und sich eingespeichert...jetzt hätten wir einen instrumentalen song ohne gesang und 2. gitarre...beim proben machen wir uns sofort an eigene songs ohne irgendwas zu covern...ziel wäre natürlich mal eine handvoll voller songs und evtl. mal ein album.

wer sich das ganze mal anhören möchte, kann mir ja mal gerne die handynummer per pm zuschicken...kann es dann per whats app schicken...würde mich über ratschläge und eine ehrliche meinung erfreuen...

ach ja...das schräge an der sache ist, dass wir alle unterschiedliche musikalische einflüsse haben....metalcore , symphonic metal, rock , thrash metal usw.

wir versuchen einfach was eigenes zu machen ohne uns in ein genre zu schmeißen....vlt. doch nicht so eine gute idee...was meint ihr

Musik, Metal, Band
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Metal

Trinkt man Met warm oder kalt?

5 Antworten

Sängerin mit tiefer rockiger Stimme?

13 Antworten

Flachstahl rosten lassen?

12 Antworten

Wie viel mm dehnt sich Metal aus bei Hitze und Kälte?

3 Antworten

patches annähen von hand

5 Antworten

Lederjacke bepatchen/benähen!

6 Antworten

Worum geht es in dem Lied bzw. Clip "Haifisch"?

8 Antworten

Wie heißt so ein geiles französisches Hip Hop Lied?

13 Antworten

Was ist Rz16 im Metallbereich?

4 Antworten

Metal - Neue und gute Antworten