Gimp 2.8.14 CMYK Plug-in?

Mein PLug-in funktioniert nicht, vielleicht könnt ihr mir helfen.

Ich habe mir diese Zip-Datei für meine Gimp Version 2.8.14 heruntergeladen und in den Plug-in Ordner von Gimp gezogen: http://simon-mueller.org/blog/index.php/separate-plus-unter-gimp-2-8-10-installieren/#downloads

Dann habe ich die Datei mit WinRARarchiver geöffnet, auf "extrac to" geklickt und wieder den Plug-in Ordner ausgewählt. Nun befinden sich in dem Plug-in Ordner die Zip-datei (Typ WinZipper") und ein Dateiordner ("Typ Dateiordner"), den ich auch öffnen kann und wo dann Dateien drin sind.

Ich habe dann Gimp geöffnet und wie nach Anleitung einen neuen Pfad zum Ordner "seperate" erstellt. Dann habe ich die Farbverwaltung geöffnet und dort meinen "seperate"-ordner für ein CMYK.Farbprofil ausgewählt.

Ich wollte dann ein RGB-Bild öffnen und es zu CMYK konvertieren unter Bild -> Modus -> zu Farbprofil umwandeln. Dort konnte ich dann auch "seperate" aussuchen (musste es allerdings erneut suchen), aber wenn ich dann auf "umwandeln" klicke, passiert nichts. Das Dialogfenster schließt sich nicht mal, was es ja eigentlich bei erfolgreicher konvertierung machen würde.

Kann mir jemand helfen? "Frauen und Technik" trifft es bei mir wohl ganz gut... Ich habe irgendetwas falsch gemacht und weiß nicht was. Habe ich den Zip-Ordner falsch entpackt? Darin war ich nämlich noch nie gut. Ich und zip-fateien mögen sich gar nicht xD

Gimp, cmyk, drucken, Druckerei, RGB, farbprofil, Farbverwaltung
1 Antwort
Falsch gedruckt und nicht informiert-welches Recht habe ich?

Hallo,

ich habe einen Auftrag an eine Online-Druckerei für 100 Einladungskarten gegeben. Nun sind die Karten in einem völlig verblassten grau-braun geliefert worden, statt der ursprünglich dunkelroten Farbe, welche die Karte haben sollte. Die Karten sehen wirklich scheußlich aus und sind eigentlich unbrauchbar. Vor allem, weil sich die helle Schrift (die ja eigentlich auf einem dunklen Hintergrund stehen sollte) kaum zu lesen ist.

Ich habe reklamiert und meine Reklamation wurde mit der Begründung abgelehnt, dass meine Farben im RGB-Modus angelegt waren und es durch die Umwandlung in den, für Druck typischen, CMYK-Farbmodus zu einer Veränderung der Farbwerte gekommen ist.

Sie haben mir einen Screenshot (von meiner PDF-Vorlage mit einem Arbeitsfeld, welche die Farbwerte anzeigt) geschickt, damit ich besser erkennen konnte, welche Farben im RGB-Modus angelegt sind und somit zu einer Farbveränderung nach dem Druck führen würden.


******Jetzt meine Frage:******

Wenn die bereits im Voraus so deutlich erkennen konnten, dass das Endresultat deutlich in der Farbe abweichen wird, hätten Sie mich nicht zumindest darüber informieren müssen? Ich meine, sind sie als Dienstleistungserbringer nicht in der Pflicht mich über ein unerwünschtes Ergebnis zumindest in Kenntnis zu setzen? Meine Druckdaten wurden zunächst "geprüft und dann freigegeben". Wieso wurden sie freigegeben, wenn die Prüfung ein verändertes Farbverhältnis angezeigt hat? Darf ich dennoch auf meine Reklamation bestehen? Gibt es vielleicht etwaige Gesetze oder Paragraphen auf die ich, wenn auch nur teileweise stützen kann?

Danke euch und lieben Gruß

Recht, Gesetz, cmyk, Dienstleistung, drucken, Onlinedruckerei, Produkte, Reklamation, RGB
13 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Cmyk

RAL 5017 verkehrsblau in cmyk-Farben?

3 Antworten

CMYK oder RGB bei Digitaldruck?

8 Antworten

Feststellen, ob PDF-Datei im Farbmodus CMYK angelegt ist - Adobe Reader 10.1.1

2 Antworten

png auflösung für tshirt druck (cmyk?)

3 Antworten

CMYK-Kanäle aus PDF-Datei extrahieren?

3 Antworten

Herausfinden, ob jpeg im Farbraum CMYK angelegt wurde?

1 Antwort

InDesign Fehlermeldung

3 Antworten

Was genau ist die Remissionskurve bei CMY (Cyan, Magenta & Yellow)?

1 Antwort

Wofür steht das Key im Farbspektrum CMYK?

3 Antworten

Cmyk - Neue und gute Antworten