Falsche CMYK Darstellung [Photoshop]

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Öffne ich das Bild jetzt (zB in IrfanView) oder drucke es, dann wird es in den CMYK Farben dargestellt.

Erstens fürchte ich fast, dass dein "IrfanView" kein Farbmanagement unterstützt und dir daher falsche Farben anzeigt, zweitens nehme ich an, dass dein Drucker nicht Kalibriert ist und du zum Drucken keine Proof-Software verwendest. Liege ich damit richtig?

Öffne ich es jedoch in Photoshop, wird es noch immer wie vorher vor der Umwandlung dargestellt. Was zum einen daran liegen könnte, dass die Farben allesamt innerhalb deines CMYK-Farbraums liegen und beim Umwandeln keine Farben verändert werden (oder nur sehr wenig). Zudem machst du bei der "Umwandlung" auch was falsch. dazu kommen wir gleich.

Ich möchte das Bild für den Druck aber anpassen, da es mir zu grünstichig ist, aber das ist nicht möglich, wenn in Photoshop falsche Farben dargestellt werden.

Normalerweise stellt Photoshop keine Farben falsch dar. Monitore hingegen schon, wenn sie nicht kalibriert sind und/oder sich nicht für Bildbearbeitung eignen

Das verwendete CMYK Profil ist "Coated FOGRA39 (ISO 12647-2:2004) So weit so gut. Wenn du deinen Druck an eine Druckerei geben willst ist das das richtige. Wenn du deinen Druck auf deinem heimischen Drucker rauslassen willst machst du sogar zwei Dinge Falsch...

Unter Ansicht -> Proof einrichten .... ist bereits der CMYK Arbeitsraum ausgewählt

Schön. Aber du musst natürlich zusätzlich auch noch die Proof-Ansicht aktivieren! Allerdings ist das Ganze natürlich nur dann sinnvoll, wenn du das Bild noch nciht umgewandelt hast… Sonst zeigt es dir ja eine "Vorschau" an mit den schon fertigen Dateien… kann gar nicht klappen...

Auch wenn ich unter Bearbeiten -> Profile zuweisen... gehe, ist bereits CMYK ausgewählt...

Wie schon angedeutet: Vollkommen falsche Vorgehensweise! Wenn du eine Bild von RGB in CMYK umwandeln willst musst du natürlich "in Profil umwandeln" nehmen. nicht (!!!) "Profil zuweisen"! Denn letzteres ist nur dafür, einem Bild das kein eingebettetes Profil besitzt (weil es irgendwann irgendwie verloren gegangen ist) ein Profil zuzuweisen, damit man damit in Zukunft wieder "richtig" arbeiten kann (dazu muss man aber dann auch wissen, welches Profil das Bild denn eigentich haben sollte, da kann man dann nur noch raten)

Wie behebe ich denn dann, dass die Bilder allesamt immer noch im RGB dargestellt weden?
  1. wer sagt denn, dass dein Bild noch in RGB ist? Wenn du sowohl dann, wenn du es umgewandelt hast, egal ob richtig oder falsch, hast du am Ende eine CMYK-Datei, die dir natürlich auch als solche in Photoshop dargestellt wird. Das kannst du ja aber ganz einfach überprüfen, indem du ganz uneten am Bildfenster auf den "Pfeil" Drückst der da in der linken Hälfte ganz rechts ist und dort "Dokumentprofil" auswählst. Dann wird dir unten im Bildfenster das in der Bilddate hinterlegte Farbprofil angezeigt. Wenn du hier ein CMYK-Farbprofil angezeigt bekommst dann hast du auch eine "CMYK-Datei" vor dir!

  2. Wenn du dein Bild auf deinem Heimischen Tintenstrahl-Drucker rauslassen willst, dann müsstest du zusätzlich zum Monitor auch den Drucker kalibrieren um auf dem Drucker das Selbe Ergebnis zu bekommen wie du es am Monitor siehst.

  3. Wenn du ein Bild auf einem Tintenspucker rauslassen willst ist CMYK sowieso das falsche, denn Tintenstrahldrucker sind RGB Drucker! Zudem müsstes du das Ausgabeprofil deines Druckers in der Proof-Ansicht verwenden, kein CMYK Offsetdruck Profil. Ebenfalls müsstest du natürlich dein Drucker-Profil beim Drucken auswählen und dazu natürlich die dafür nötigen Einstellungen in Photoshop und im Druckertreiber vornehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alexbeckphoto
12.03.2014, 08:33

sorry, da haben sich ein paar Antwortn mit zu den Zitaten verirrt...

0

Du hast dem Bild ein FarbProfil zugewiesen, d.h. existierende Informationen werdne nun nach diesem Profil interpretiert. Das bringt ggf auh Irfan aus dem tritt.

Proof anzeigen bringt nur etwas wen du in RGB bearbeitest aber CMYK angezeigt bekomen möctest. CYMK auf CYMK bringt nicht viel.

Sofern du keine kalibrierten Geräte einsetzt dürfte die Spielerei sowiso recht unsinig sein. Meist ist es besser wenn die Druckerei die Bilder von Laien konvertiert und ggf. korrigiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist vielleicht dein Monitor - Profil mmit Photoshop vernüpft? Ich habe hier einen NEC Bildschirm, der mit Farbprofile mitliefert und die in Photoshop zur Verfügung stellt. Hast Du das mal geprüft?

Ansonsten muss Photoshop um in RGB erstellte Bilder erst umwandeln, dass musst Du in einem Dialog bestätigen, um sie in CMY anzuzeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tonioMO
11.03.2014, 07:50
ch habe hier einen NEC Bildschirm, der mit Farbprofile mitliefert und die in Photoshop zur Verfügung stellt.

Monitorprofile haben in den Farbeinstellungen von Photoshop nichts zu suchen.

1
Wie behebe ich denn dann, dass die Bilder allesamt immer noch im RGB dargestellt weden?

Dir liegen doch die RGB Bilddaten vor, ich gehe davon aus denn Deine Aussage belegt es ja:

für den Druck einer Dokumentation habe ich einige Bilder in CMYK umgewandelt

da es mir zu grünstichig ist, aber das ist nicht möglich, wenn in Photoshop falsche Farben dargestellt werden.

Ist Deine Monitor überhaupt kalibriert um zu urteilen ob ein Bild einen Farbstich hat? Photoshop stellt sicher keine Farben falsch dar! Es wird das angezeigt was die Farbwerte aus dem Bild berechnet werden.

Daher bearbeite die Bilder im RGB Farbraum im Softproofmodus wie Du es eingestellt hast und erst wenn alles passen sollte dann kannst Du die Bilder nach CMYK umwandeln.

Gehen die Bilder direkt in den Drtuck, oder werden sie in ein Layoutprogramm wie z.B. Indesign platziert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?