Das ist für mich "Wischiwaschi"

es gibt da keine in Fels gemeisselte Definition.

Wie du selbst schon feststellst ist alleine schon der Begriff "Portrait" ein Problem. Denn normalerweise bedeutet das eben nicht nur Gesicht/Kopf sondern kann auch die ganze Figur, oder auch nur einen Teil (also z.B. bis zum Bauch, bis zu en Oberschenkeln etc) bedeuten. Dass dann nochmal "Ganzkörperportrait" separat erwähnt wird ist damit also eigentlich Unsinn und zeigt dass wer immer den Quatsch verfasst hat nicht unbedingt Ahnung hat. Portrait bedeutet in erster Linie, dass die Person als solches im Vordergrund stehen soll. Also eine Abbildung der Person, egal mit welchem Anschnitt, mit der Absicht dass die Person und seine Persönlichkeit der Hauptinhalt des Bildes sein soll. Im Gegensatz dazu wird bei anderen, z.B. werblichen Aufnahmen, ein Produkt oder eine Situation oder eine bestimmte Stimmung eingefangen werden und die Person ist im Grunde austauschbar.

"Beauty" ist in der Regel ein besonders Aufwendig, meist mit sehr gutem und oft auch ganz besonderem Makeup gestaltetes Bild das vor allem das Gesicht oder Teile davon abbildet. Aber auch hier kann man auch was ganz anderes machen, da kann man auch noch einen großen Teil des Oberkörpers mit in's Bild nehmen, oder aber z.B. auch mit aufwändigem Haarschmuck, aufwendigen Frisuren oder sonst was arbeiten. 

Diese "Themenbereiche" an sich deuten schon auf (meist einfacheres) Amateuer geknipse hin, ein "Modelvertrag" ohnehin

...zur Antwort

Eine "Modelagentur" mit nur 4 Bildern auf Instagram, dabei aber mehr als 22.000 Follower...

Da sollte einem spätestens nach 2 Sekunden nachdenken an dieser Stelle auffallen, dass da vermutlich was nicht stimmt!!!

...zur Antwort

https://www.google.com/search?q=amazon+fire+tv+stick&client=safari&rls=en&source=lnms&tbm=shop&sa=X&ved=0ahUKEwjAwuuR74XeAhUQ4YUKHcp4AcYQ_AUIDigB&biw=1817&bih=1292

kaufen, einstecken, Netflix und andere schauen (je nach vorhandenem Abo)

...zur Antwort

"echte" Polaroid Filme wirst du kaum mehr bekommen, da Polaroid schon vor vielen Jahren insolvent war. Du kannst bestenfalls noch uralte abgelaufene (vermutlich von 2009) bei ebay oder ebay Kleinanzeigen oder anderen Kleinanzeigen Seiten wie quoka etc. finden.

Neue Filme bekommst du nur von Impossible (auch wenn die mittlerweile die Namensrechte nutzen dürfen und die FIlme als "Polaroid Originals" verkaufen) diese haben aber mit den alten Filmen kaum mehr was zu tun, der Look ist vollkommen anders, die Bilder sind sehr dunkel und die Bilder brauchen ewig zum entwickeln. Die neuen Filme bekommst du aber kaum günstig, höchstenfalls ebenfalls bei ebay etc. aber bei Händlern kosten die halt 17-18€ pro 8er Packen (auch nicht 10 wie früher - das nennt sich "versteckte Preiserhöhung")

...zur Antwort

da gibt es so einige:

https://www.teltec.de
https://www.videodata.de

https://www.mbf.de/deutsch/shop.html

https://www.mediatec.de/

https://www.bpm-media.de

https://www.toneart-shop.de

https://store-abt.de/de/

http://www.bandpro.de

https://www.nefal.tv/

...zur Antwort
aber nach dem ich Filme im Kino gesehen hab z.B. GotG, Avengers IW, wirken sie auf Blu ray so unspektakulär 

Die ist aber schon klar, dass Filme im Kino zu aller meist auch nur mit 2K also nur minimal über Full-HD Auflösung abgespielt wird!?

...zur Antwort

Lösungsansatz: Rendern in einem anderen Codec (z.B. ProRes, DNxHD) und dann in einem zweiten Schritt nach H.264 recodieren

...zur Antwort

Wenn es eine Party für Erwachsene sein soll spar dir den Quatsch! Erwachsene müssen nicht "beschäftigt" werden...

...zur Antwort

deiner Beschreibung nach schaust du deine Filme und Serien im Streaming, womöglich noch von einer, sagen wir mal, "nicht offiziellen" Seite...

Was du da siehst klingt sehr nach Pixel Artefakten die von schlechter Kompressionsqualität stammen. Das ist ein typisches Streaming Problem, hier werden die Filme so stark komprimiert dass die Qualität eben auch stärker darunter leiden muss. im Streaming haben Filme nur etwa ein Zehntel der Größe die sie auf einer BluRay haben. Die Datenrate beim Streaming ist oft mehr als die hälfte (!) geringer als auf einer DVD und dort ist die Auflösung nur ein fünftel (!) der Auflösung von Full-HD. da muss man sich eigentlich nicht wundern, warum die Qualität derart schlecht ist

...zur Antwort

Sowas wie "Laufsteg Model" oder "Face Model" gibt es nicht. Es gibt nur "Model"! Punkt. Ohne irgendwas "dazu"...!

Als Mann bist du da einfach zu klein, das ist die Mindestgröße für Frauen bei einigen Agenturen, bei Männern musst du 10cm drauf legen. Das ist eine ganze Menge somit bist du da einfach zu klein, viel zu klein sogar. Stell dir mal vor, du stehst mit deinen 175cm neben einem weiblichen Model, die 183 groß ist und dann auch noch 10cm Heels an hat. Da wirkst du dann mikrig daneben

...zur Antwort

zuerst einmal ist hier eine Begriffserklärung notwendig: animieren bedeutet nur etwas zu bewegen. Das ist also der Vorgang, wenn hier etwas im Film eine Bewegung bekommen soll. Das kann sowohl ein Schriftzug im Vorspann sein, oder eben auch eine Figur im Film. Animieren bedeutet nicht, wie viele Leute denken, dass etwas com computer erstellt wird für den Film. Das nennt sich "CGI" (Computer Generated Imagery)

so... da ich mal davon ausgehe, dass du mit deiner Frage wenn du von "animieren" sprichst eigentlich CGI meinst stütze ich mich bei meiner Antwort darauf...

Je nach Film werden da natürlich mit den verschiedensten Programmen die verschiedensten Visuellen Effekte erstellt. Da ist dann auch nicht nur ein Programm an einem Film beteiligt sondern dutzende verschiedene. Es gibt beim Film für jede Aufgabe einen Spezialisten, zum Einen was die Person/Firma zum Anderen was die verwendeten Programme angeht. z.B. ist die Firma Scanline weltweit bekannt für ihre Simulationen von "Fluid Dynamics" also Flüssigkeiten oder ähnliches wie Nebel, Rauch etc. und diese Firma hat hierzu ein eigenes Programm entwickelt mit dem sie das umsetzen https://www.scanlinevfx.com. Aber auch andere Firmen machen sowas und die nutzen dann andere Programme...

Und das geht auf anderen Ebenen weiter, z.B. bei der Animation von Tieren gibt es Spezialisten, die sich drauf spezialisiert haben nur ein einziges Tier zu animieren, das sie dann eben sehr sehr gut kennen, so gibt es z.B. Leute, die haben sich auf Ratten spezialisiert, die kennen die Bewegungen von Ratten in und auswendig und können diese Bewegungen dann entsprechend perfekt umsetzen, ebenso gibt es auch jemanden der Bären animiert und der die Bewegungen von Bären kennt und umsetzt und so gibt es für alle möglichen Tierarten einen Spezialisten der immer dann gerufen wird, wenn irgendwo auf der Welt "sein" Tier animiert werden muss. Und da hat eben auch jeder natürlich sein ganz eigenes Programm mit dem er arbeitet...

Bevor man etwas animiert muss es aber erst einmal modelliert werden, das machen Spezialisten mit ihren jeweils eigenen Programmen. Bei lebenden Figuren müssen dann diese Modelle auch mit Haut, Knochen, Muskeln, Haaren etc. "ausgestattet" werden. das machen dann wiederum andere Personen und auch die haben wieder teils ganz eigene Programme oder zumindest eigene Erweiterungen/Scripte. Weiter geht's zu den Oberflächen, die Haut, die Kleidung, der Fußboden, der Baum, alles was da mal modelliert wurde braucht ja auch eine Oberfläche. Diese hat eine Farbe, eine Struktur, evtl. eine bestimmte Transparenz, reflektiert Licht in einer bestimmten Art und Weise etc. Das wird dann wieder von Spezialisten erstellt und an die jeweiligen Figuren und Objekte angepasst.

Am Ende gehen dann alle möglichen verschiedenen Elemente, das real gefilmte Footage, virtuelle Hintergründe die in die auf Greenscreen gedrehten Szenen rein gekeyed werden, die verschiedensten Elemente die im VFX erstellt wurden etc. in's Compositing wo dann alles zu einem Endergebnis zusammengebaut wird. Auch hier wieder: jeder nutzt "sein" Programm, das wird meist Nuke sein, aber evtl. auch Flame, Fusion oder vielleicht auch mal AfterEffects wäre möglich...

Es gibt also hunderte kleinerer und größerer Aufgaben in so einem Film, jede Aufgabe wird von einer (oder mehreren) spezialisierten Person ausgeführt und für jede Aufgabe gibt es spezielle Programme. Teils mehrere Programme für die selbe Aufgabe, teils das selbe Programm für mehrere Aufgaben. Welches dann jeweils wofür verwendet wird liegt ganz im ermessen derer, die diese Aufgabe ausführen

...zur Antwort

Wer sich in der Öffentlichkeit aufhält kann fotografiert werden, ganz egal ob prominent oder nicht.

...zur Antwort

nun, da gibt es sogar 2 Unterschiede...

- die billigen sind sehr einfache, eben "billige" ND Filter und sie haben eine Durchmesser von 58mm

- die etwas teureren sind mehrfach vergütete Filter (bessere Qualität) und sie haben einen Durchmesser von 77mm (sind also ein ganzes Stück größer)

Im Grunde sind es aber beides eher billige Filter. Gerade bei ND Filtern ist es sehr schwer eine gute Qualität zu erreichen, zum Einen muss der Filter über die gesamte Fläche vollkommen homogen sein (also nicht an manchen Stellen dichter sein als an anderen Stellen) und zum Anderen muss die Farbe absolut neutral sein (denn sonst bekommt man einen Farbstich in die Bilder) und zum Dritten hat man das Problem, dass bei ND Filtern das sichtbare Lichtspektrum reduziert wird (ist ja der Sinn des FIlters) aber der Infrarote Teil des Lichspektrums weniger stark reduziert wird. Man hat also bei Nutzung eines ND FIlters mehr IR Anteil auf seinem Bild was in einem rotstich resultiert. Dieser Rotstich ist aber nicht überall gleich stark, weil unterschiedliche Materialien unterschiedliche Lichtspektren unterschiedlich reflektiert und zum Anderen weil der Anteil zwischen IR und sichtbarem LIcht bei dunkleren Bildteilen stärker variiert als in hellen Bildteilen. Das bedeutet dann, dass du in dunkleren Bildbereichen einen stärkeren Rotstich hast als in helleren Bildteilen und dass je nach Material dieser Farbstich auch stärker oder schwächer zu Tage treten kann. Dadurch können z.B. zwei eigentlich ähnliche Blautöne auf dem Bild vollkommen verschiedene Farben haben. Das ist etwas das du durch die Nachbearbeitung kaum mehr (oder nur sehr sehr schwierig) korrigieren kannst. Daher haben gute ND Filter auch eine Infrarot-Sperre 

Lange Rede kurzer Sinn: was ich eigentlich sagen will ist, dass gute ND Filter viel mehr kosten als selbst deine teureren Filter... Für einen richtig guten ND Filter musst du mit ordentlich Geld ausgeben

https://www.amazon.de/Formatt-Hitech-FC77IRND1-8-Firecrest-Neutral/dp/B00OHMRDW0/ref=sr\_1\_13?ie=UTF8&qid=1538951547&sr=8-13&keywords=formatt%2Bnd&th=1

...zur Antwort