Welche Redewendungen/Phrasen gibt es noch, die Körperteile beinhalten - z.B. Balsam für die Ohren, Honig ums Maul schmieren, Sand in die Augen streuen,?

7 Antworten

Eine Hand wäscht die andere; mit einem Fuß im Grabe/Gefängnis stehen; die Beine in die Hand nehmen; die Augen sind größer als der Magen; die Ohren steifhalten, jemandem den Rücken stärken; sich etwas hinter die Ohren schreiben; das Herz auf der Zunge tragen; mir dreht sich der Magen um; einen Frosch im Hals haben; sich das Gehirn zermartern; nicht auf den Kopf gefallen sein

Es gibt Unmengen. Auf die Nieren gehen, auf die Füße fallen (gleich in zwei Bedeutungen), in den Ohren liegen, nach dem Mund reden, am Arsch vorbeigehen, Splitter im Auge, Haare auf den Zähnen, ...

an die Nieren gehen, wenn du ein Sprichwort meinst

0

Was ist vor einem Monat noch nicht genannt worden?

  • Mit den Füßen voraus verlässt der Tote sein Haus.
  • Aug' um Auge, Zahn um Zahn.
  • Lieber den Magen verrenkt, als dem Wirt 'was geschenkt.
  • Lügen haben kurze Beine.
  • Aus den Augen, aus dem Sinn.
  • Vom eigenen Gewissen bin ich in den Arsch gebissen.

______________________________________________________________________________

  • Welche Laus ist dir denn über die Leber gelaufen?
  • seine Hände in Unschuld waschen
  • sich die Finger nach etwas lecken
  • jdn./etwas in die Finger kriegen
  • sich die Augen aus dem Kopf heulen
  • sich die Augen aus dem Kopf gucken
  • Jemand (z. B. dein Lehrer) wird dir schon nicht den Kopf abreißen.
  • es faustdick hinter den Ohren haben
  • noch grün hinter den Ohren sein
  • jdm. eine Ohrfeige geben/verpassen
  • ein Ohrwurm sein (Musik)
  • Dein Wort in Gottes Ohren!
  • ein Naseweis sein
  • ein Geizhals/Geizknochen sein
  • die Nase gestrichen voll haben
  • die Nase hoch tragen
  • Himmel, Arsch und Zwirn!
  • Du Arsch mit Ohren!
  • jdn. mit dem Arsch nicht angucken
  • den Schwanz einziehen (= feige sein, kneifen)
  • Etwas geht unter die Haut.
  • etwas an den Haaren herbeiziehen
  • sich in den Haaren liegen
  • mit den Wimpern klimpern
  • etwas auf Herz und Nieren prüfen
  • Schmetterlinge im Magen haben
  • Jemandem steht das Wasser bis zum Halse.
  • sich an etwas / einer Aufgabe die Zähne ausbeißen
  • sich eher die Zunge abbeißen (z. B. als auch nur einmal danke zu sagen)
  • mit dem Gesicht zur Wand stehen
  • sich die Beine in den Leib stehen
  • die Füße stillhalten
  • etwas im Urin haben
  • blaues Blut haben
  • Zwei Seelen wohnen, ach, in meiner Brust. (Goethe, Faust 1)
  • Rutsch mir doch den Buckel runter!
  • Es geht um Kopf und Kragen.
  • Der Fisch stinkt vom Kopfe.

_________________________________________________________

  • mit Haut und Haaren
  • ein Halsabschneider sein
  • Hummeln im Hintern haben
  • jemandem den Hintern versohlen
  • Musik im Blut haben
  • Blut und Wasser schwitzen
  • Blut lecken
  • sich die Seele aus dem Leib weinen
  • etwas mit Leib und Seele tun (z. B. Er ist mit Leib und Seele Bäcker.)
  • X ist meine Leib- und Magenspeise.
  • eine meterhohe Kotsäule im Darm stehen haben (= dringend aufs Klo müssen)
  • ein Herz und eine Seele sein (= sich gut vertragen)
  • sich nicht die Zunge verbrennen wollen
  • sich eher die Zunge abbeißen als ...( z. B. ... ein Geheimnis auszuplaudern)
  • sich nach etwas die Hacken abrennen
0
@spanferkel14

Der Mond ist grell auf meiner Stirn so oh du holde Maid mir gedirnt ich pflüge den Graben ohne es zu wagen dich nur zu vergessen in Liebe Maik (ghoette drittes Buch)

ist mein lieblingsgedicht von früher

0

Aller guten Dinge sind drei:

  • Kindermund tut Wahrheit kund.
  • Unter Blinden ist der Einäugige König.
  • Mädchen, die kreischen, Hähnen, die kräh'n, sollte man beizeiten den Hals umdreh'n.

______________________________________________________________________________

  • jdm. die Daumen drücken
  • den Hals nicht voll genug kriegen
  • sich die Beine in den Bauch stehen
  • jdm. an die Gurgel gehen
  • aus seinem Herzen keine Mördergrube machen
  • jdm. die Stirn bieten
  • jdm. den Kopf waschen
  • seinem Herzen einen Stoß geben
  • Nerven wie Drahtseile haben
  • die Ohren steif halten
  • sich etwas hinter die Ohren schreiben
  • für jdn./etwas seine Hand ins Feuer legen
  • kein Rückgrat haben
  • vor jdm. buckeln
  • ein Leichtfuß sein
0

- viel um die Ohren haben

- nicht auf den Kopf gefallen sein

- von der Hand in den Mund leben

- sich einen schlanken Fuß machen

- jemanden das Fell über die Ohren ziehen

Auf Italienisch sagt man "jemandem Rauch in die Augen werfen", was "jemanden verwirren" bedeutet.

Balsam für die Seele, um den Finger wickeln, auf die leichte Schulter nehmen, auf den Arm nehmen, über die Ohren ziehen, auf die Nase binden, ein Auge zudrücken, sich ein Bein ausreißen, sich den A*sch aufreißen, jemandem was aufs Auge drücken, jemandem das Maul stopfen, jemandem die Stirn bieten, jemandem verbiegen sich die Zehennägel, .......

Haare stehen zu Berge , jemandem kein Haar krümmen, bis an die Zähne bewaffnet

3