Erwidere, dass Du nie eine Mahnung erhieltest, lege die Rechnung bei und den Konto-Auszug, aus dem hervorgeht, wann Du die Rechnung beglichen hast.

...zur Antwort

Golferarm - Tennisarm - PC-Arm - Du meinst eine Nervenentzündung des Armes durch einseitige Beanspruchung.

Geh erstmal zum Hausarzt, wenn der nicht helfen kann, schickt er Dich zum Orthopäden, um den Arm mit einem Verband, einer Schlaufe oder offenen Gips ruhig zu stellen.

Das kann 2 Wochen dauern, oder auch ein Jahr - schone den Arm und nimm Ibuprofen, das lindert nicht nur den Schmerz, sondern wirkt auch entzündungshemmend.

Du kannst auch Arnikasalbe einmassieren und Autogenes Training machen - hilft aber bei solchen Beschwerden nicht immer...

...zur Antwort

Das Wort "saufte" gibt es nicht, das starke Verb heißt: saufen - soff - gesoffen

Solche Ausdrücke nennt man Umgangsspache.

...zur Antwort

Du bist in einem Schockzustand - und der wird nur durch therapeutische Gespräche gelöst, in denen Du das auch nach und nach verarbeitest.

Von alleine geht das nicht weg! - Hast Du den Täter denn angezeigt?
Normalerweise vermittelt die Polizei Opfern auch eine psychologische Betreuung.

Ruf die Telefonseelsorge an und bitte, Dir eine geeignete Therapeutin zu empfehlen.

Vielleicht kann Dein Hausarzt für Dich auch eine Kur in einer psychosomatischen Klinik beantragen - ein Tapetenwechsel würde Dir zusätzlich gut tun.

...zur Antwort

Du meinst, Du suchst ne sexy Haushaltshilfe, die dich umsorgt, wie Mama?

Junge, werde mal erwachsen! Schmeiß Deinen Haushalt selber - und wenn Du das nicht willst, dann verdiene genug, um einer treusorgenden Hausfrau ein angenehmes und sicheres Leben zu bieten - sofern Du noch eine findest, die tickt wie 1955...

...zur Antwort

Nun, wenn Du nicht jeden Tag vor der Glotze hängst und Fußball guckst, dann ist das Verhalten Deiner Freundin total überzogen. Ich bin auch kein Fußball-Fan, aber wenn ein Mann unbedingt ein besonderes Spiel anschauen will, dann respektiere ich das.

Sky-Receiver verstecken und Autoschlüssel wegnehmen geht gar nicht - was bildet die sich ein? Ich geh mal davon aus, dass Auto und Receiver Dir gehören, dann hat sie Dir die Sachen sofort auszuhändigen. Und das solltest Du ihr laut und deutlich zu verstehen geben und ihr folgende Alternativen androhen:

  1. Du rufst die Polizei wegen Unterschlagung Deines Eigentums.
  2. Du schnappst Dir ihren Geldbeutel und erklärst, dass Du Dir auf ihre Kosten ein Taxi rufst und auch die Rechnung in der Kneipe von ihrem Geld bezahlst, wenn sie Deine Sachen nicht unverzüglich rausrückt.

Im übrigen solltest Du ein derart übergriffiges Verhalten zum Anlass nehmen, Dich von ihr zu trennen. Such Dir eine, die selber gern ab und zu Fußball guckt, oder es zumindest toleriert, wenn Du das tust.

...zur Antwort

Wie gegen übergriffigen Nachbarn wehren?

Hallo,

mein Rentnernachbar wirft mir ständig ein Zumachband für Müllsäcke, was er anscheinend irgendwo im Haus oder dem Bürgersteig fand und meiner Person zuschreibt... in den Briefkasten... Tags vorher schon ein Stück Tüte...

Habe das Band dann in seinen Kasten geworfen, da ich ihn schon in Verdacht hatte... Schwups, war es wieder bei mir drin...

Bin total wütend, weil man sich schlecht gegen solche Leute wehren kann. Total renitent der Typ...

Beweisbar wäre es ja im Prinzip, denn es spielt sich immer mit demselben Gegenstand nur zwischen zwei Kästen ab. Kann es auch zinken und filmen, dann wäre es noch klarer.

Beim Vermieter könnte ich ihn vielleicht wegen Störung des Hausfriedens anzeigen.

Suche jedoch bestenfalls eine andere Lösung, die ohne auskäme. (Zumal der schon lange hier wohnt und mit denen dicke zu sein scheint...) (Ordnungswidrigkeit? Oder auf Unterlassung verklagen? Anders ärgern?)

Reden ist eher nicht so gut, haben jetzt nicht so guten Kontakt, zudem würde es ja sein Verhalten unterstützen und nächste Mal passiert das wieder...

Habe überlegt, einen Zettel reinzuschmeißen mit Aufforderung zur Unterlassung.

"Ich fordere sie auf, ihre respektloses und übergriffiges Verhalten, sich unzulässigerweise am meinem Briefkasten zu schaffen zu machen, zu unterlassen!

Weder haben sie daran etwas zu suchen, noch eigenmächtig auf Verdacht (egal aus welchem Grund!) irgendwelchen Müll darin zu entsorgen! (Es ist auch nachweisbar...)

Zukünftig können sie sich im Fall eines Problems ihr Anliegen entweder an mich persönlich (mündl. oder schriftl.) oder sich an den Vermieter wenden!

Denken sie auch daran, daß ihre Post manchmal versehentlich bei mir eingeworfen wird..."

Meine Sorge ist allerdings, daß man solchen Leuten damit mehr Möglichkeit gibt. Z.B. daß er sich dann als Opfer mit Unterstellungen an der VM wendet oder dem Briefträger anspricht, daß es nicht mehr vorkommt, daß die Briefkasten - Andeutung zwar wirkungsvoll, aber gleichzeitig gff. auch nicht so günstig für mich sein könnte.
Befürchte, daß er dann einfach auch einen Zettel schreibt...

Wie es der Zufall so will, war tatsächlich eine Postkarte für die drin... Nur wird er ja leider ohne Hinwies keine Verbindung zu seinem Verhalten, der verschwunden Karte herstellen können...

Tja, was tun?

...zur Frage

Warum wirfst Du das Band nicht einfach weg?

Soviel Aufwand wäre mir ein bisschen Abfall nicht wert.

...zur Antwort

Ist euch auch aufgefallen, dass das Denunziantentum in Deutschland besonders seit der Corona-Krise starken Auftrieb hat?

Ich möchte fragen (psychologisch/massenpsychologisch): Was steckt dahinter?

Mir ist aufgefallen, auch hier auf der Plattform - das ist symptomatisch -, dass die Menschen immer weniger miteinander reden.

Hannah Arendt prägte ja einmal die Worte "Gewalt beginnt wo das Reden aufhört."

Nun ist es so, dass ich Vieles verstehen kann. Ich verstehe und akzeptiere ein "Nein", genauso wie ich es verstehen und akzeptieren kann, dass man jemanden anzeigt, wenn man Opfer einer Straftat geworden ist.

Ich persönlich distanziere mich von jeglicher Gewalt und von Straftaten. Und das meine ich nicht so flapsig wie es sich vielleicht liest (!).

Aber mir ist nun öfters auch aus Erzählungen von Nachbarn heraus aufgefallen, dass immer mehr Menschen andere Menschen denunzieren. Es wird auch immer weniger im Kontext gelesen, sondern man springt auf Zahlen und bestimmte Wörter an und sieht dann plötzlich etwas, was gar nicht da ist. Auch hier auf der Plattform könnte ich inzwischen einige Beispiele darstellen, wo "die andere Seite" nur noch eins sehen wollte. "Den Nazi" z.B. oder "den Stromdieb" oder "den Drogenjunkie" oder "den Pädo". oder "den Ruhestörer" oder oder oder... Die Liste ist lang.

Und immer wieder fällt mir auch auf, dass Menschen Spaß daran zu haben scheinen, selbst wenn Ihnen bewusst ist, dass Sie fremden Menschen wahrscheinlich Unrecht tun. Es ist viel mehr eine Art Sadismus feststellbar. Jedenfalls geht es oft in eine Richtung, die wirklich ekelhaft ist.

Was habt ihr wahrgenommen seit der Corona-Krise (aber auch schon vorher)? Welche Erfahrungen habt ihr mit Denunzianten gemacht?

Und woher kommt das? Dass Menschen offenbar verstärkt scharf darauf sind, dass Einzelne aus der Gesellschaft heraus gepickt werden, um sie dann zum totalen Monster zu erheben und an den Pranger zu stellen. Ich bin sicher, dass bei einer Volksabstimmung eine breite Mehrheit inzwischen wieder zurückkehren wollen würde zur Todesstrafe... Und es ist einfach auffällig wie inflationär auch auf dieser Plattform die Melde-Funktion genutzt und missbraucht wird, wann immer eine Nutzerin oder ein Nutzer etwas liest, was er nicht versteht oder nicht verstehen und nicht lesen will.

Was denkt ihr?

...zur Frage

Was verstehst Du unter denunzieren?

Der Begriff bedeutet, Leute an einen Tyrannen oder ein despotisches System zu verraten, die politisch anders denken oder zu einer diskriminierten Gruppe gehören.

Kriminelle Machenschaften aufzudecken und anzuzeigen hingegen ist allgemeine Bürgerpflicht, denn wenn Missetäter nicht zur Verantwortung oder aus dem Verkehr gezogen werden, nimmt das Unrecht zu und damit das Leid, das sie verursachen.

Das gleiche gilt in der Schule fürs Verpetzen:

Mitschüler zu verraten, die harmlose Steiche gespielt haben, gehört sich nicht.

Solche zu melden, die andre drangsalieren, ist Solidarität gegenüber den Opfern!

Also mach dir mal die Mühe das eine vom jeweils anderen zu unterscheiden!

...zur Antwort

Sich im Selbstmitleid zu suhlen bringt nichts - auch nicht, wenn Du weißt, dass das eine depressive Verstimmung ist.

Lass den vergangenen Frust los und suche neue Wege:

Zukunftsperspektiven muss man sich erarbeiten - die fallen nicht vom Himmel, wie Sternschnuppen! Also reiß Dich mal am Riemen und tu was für Dein Lebensglück!

...zur Antwort

Erstmal heißt das:

Er hing nur noch mit eher "schlechten" Leuten herum die rauchten und sich betranken.

Du solltest ihn erstmal fragen, ob er immernoch was an der Gesellschaft dieser Süchtel findet, oder deren Freizeitverhalten langsam langweilig findet.

Was Vorlieben für Spiele angeht, so sollten die den Spielern Spaß machen - das hat nichts mit "Trends" zu tun. Ich nehme an, diese seltsamen Bezeichnungen gehören zu PC-Spielen? Sucht Euch besser eine Betätigung an der frischen Luft - das tut gut und ist gesünder!

...zur Antwort

Angst muss keiner haben - aber Vorsichtsmaßnahmen sollte jeder treffen!

Dass das Virus bei Dir besonders schlimm wüten könnte, weißt Du selber.

"Angst essen Seele auf" - sowas ist kontraproduktiv.
Aber Du kannst zusätzlich zu den Hygienemaßnahmen einiges tun, um deine Abwehrkräfte zu stärken.

...zur Antwort

Im Moment weißt Du nicht, ob sie nur schüchtern und streng erzogen ist, oder sich durch Deine Annäherungsversuche nur geschmeichelt fühlt - richtig?

Sprich sie mal direkt drauf an, ob sie in Dir nur einen nützlichen Idioten sieht, der immer zur Stelle ist, wenn sie ihn braucht, oder ob sie Dich ehrlich mag - und wenn wie: Als platonischen Freund - oder doch mehr?

...zur Antwort

Wenn Du keine abgeschlossene Ausbildung hast, dann mach beim AA einen Eignungstest und zieh eine solide Ausbildung durch!

Als Hilfsarbeiter wirst Du nie mehr, als den Mindestlohn kriegen - oder was hast Du gedacht? Nichts können, aber absahnen?

...zur Antwort

alight heißt hell, licht.

Der Drache fliegt zur genauen Zeit hell in unser Bewusstsein.

gemeint ist wohl:

Der Drache erleuchtet uns im richtigen Moment.

...zur Antwort

Du solltest das Suppenhuhn schon selber kochen - in Fertiggerichten sind immer irgendwelche Zusatzstoffe, die nicht selten gesund sind.

Ist doch nicht so schwer, ein Suppenhuhn in einen Topf Wasser zu legen, gut zu salzen und wenn es gar ist, abkühlen zu lassen. Dann zerlegen, Fleisch von den Knochen schaben (die großen Stücke aus Brust und Schenkeln im Kühlschrank für Risotto aufheben) und nochmal mit frischem Fenchel und Stangensellerie (klein geschnitten) aufkochen.Am Ende chinesische Reisnudeln dazu geben, die sind in 2 Minuten fertig.

Was Du nicht essen kannst, 1 Tag im Kühlschrank aufbewahren oder portionsweise einfrieren.

...zur Antwort