Zeugen Jehovas klingeln immer an der Tür,was kann ich jetzt machen?

37 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hatte da auch mal ne Zeit lang Theater.

Vor vielen Jahren hatte mein Exmann sich mal auf ein Gespräch mit denen eingelassen und ab da standen die alle 14 Tage samstags morgends 8 Uhr vor meiner Tür. Immer dann, wenn ich Spätschicht hatte.

Beim dritten Mal habe ich ihnen dann mit der Polizei gedroht, wenn sie mich nicht in Ruhe lassen würden und ab da kamen sie dann nicht mehr. Die können echt nervig sein. Du hast das auf jeden Fall richtig gemacht.

okay das mache ich jetzt auch :) Danke :)

1
@solascriptura

Weder noch. Ich schrieb "jeden 2. Samstag"... Wer lesen kann, ist klar im Vorteil

1
@Marion2

Höchst unglaubwürdig. ZJ gehen nicht so vor

2
@Marion2

Bezog sich auch auf xxSnipsszxxxxSnipsszxx und seine ursprüngliche Frage. Wer Gliederungen lesen kann ist klar im Vorteil. Aber selbst alle 14 Tage Samstags, und dann noch um 8 Uhr morgens, ist höchst kurios und kdürfte - wenn überhaupt - nur selten vorkommen. Es sei der ZJ ist Frühaufsteher und der "Wohnungsinhaber" sagt nicht dass er etwas dagegen hat. ZJ werden nämlich auch geschult, und vor 9 Uhr dürfte keiner losgehen.

0

Warum immer so brutal mit Polizei. Es genügt zu sagen ,dass man nicht mehr besucht werden will.

6
@tiergartennbg

Wie jetzt? Brutal? Entschuldige mal, wenn jemand nach 2maliger Aufforderung immer noch nicht versteht, dann werd ch halt etwas direkter. Was du daran brutal findest, weiß ich nicht und ist mir ehrlich gesagt auch wumpe.

5
@NinetiesResult

"Alle 14 Tage" glaube ich dir nicht. Siehe mein Beitrag.

Als hilfreichste Antwort sehe ich das hier nicht ....

1
@SBerner

Ist schon faszinierend, wenn andere denken, mein Leben zu kennen. Wenn ich hier solche Antworten poste, dann weil ich es defakto genau so erlebt hab. Ich habe es nicht nötig zu lügen, vor allem nicht bei einem so heiklen Thema.

3
@Marion2

Hat auch niemand gesagt das du lügst, sondern nur, dass sowas höchst unwahrscheinlich ist und nicht das normale verhalten von ZJ darstellt. Als ehemaliges Mitglied ist mir sowas noch nicht untergekommen. Im Gegenteil, da herrscht eher Not am Mann, weil die Gebiete nicht "ausreichend" bearbeitet werden

1
@Marion2

SBerner ist ebenfalls Mitglied dieser Sekte, er hat da keine andere Wahl. Das macht seine Antworten unglaubwürdig und disqualifiziert ihn gänzlich.

4

Wenn man mit der Polizei droht, fühlen sie sich möglicherweise noch als religiös Verfolgte und als Märtyrer, und dadurch fühlen sie sich noch mehr im Recht. Siehe meine späte Antwort unten (mittlerweile hier auf Seite 2!).

1

Zu uns kamen die ZJ auch immer wieder und regelmäßig. Wenn ich mit denen auch nur kurz geredet habe, dann waren sie schneller wieder da. Folgendes kann ich berichten: •Einer von denen hat mir mal einen Blödsinn erzählen versucht bei seiner Auslegung, dann habe ich ihm angekündigt, daß ich ihm aus SEINER Bibel das Gegenteil beweisen werde, er solle mich in drei Wochen mal anrufen. Daraufhin kamen die ZJ volle 10 Jahre (!) nicht mehr. •Dann, nach den 10 Jahren, aber kam eine aggressive weibliche Person. Die redete mich nieder mit Zeugs, was angeblich in der Bibel stünde. Bei der dritten Bibelstelle, die sie nannte, fragte ich sie, wo das stünde. Das zeigte sie mir in ihrer Bibel und nahm diese gleich weg, als ich dort nachlesen wollte. Da hab ich darauf bestanden, das lesen zu dürfen und stellte fest, daß da ETWAS GANZ ANDERES STAND! Ich habe sie dann zur Rede gestellt, aber sie rannte gleich mit der Begleitschwester weg und sie kamen nicht mehr wieder. Das war um 1990. •Ein Bekannter war gerade beim Essen. Als die ZJ klingelten, ist er mit vollem Mund an die Tür. Sie flüchteten sofort, als sie die Erbsensuppe sahen (war da noch was zwischen den Zähnen?). Vielleicht haben sie Flubber gesehen ... •Ein Bekannter vom Rettungsdienst hatte eine Schaufensterpuppe mit Schwesterntracht (ein Schaumodell für irgendeine Vorführung) im Bad stehen und das Bad zur Hygiene mit UV-Licht beleuchtet. Als er die Türe öffnete, ERSCHRAKEN die ZJs und wollten gleich weg. Er hielt aber den einen fest und schaltete sofort: Er lud ihn zu einer schwarzen Messe in den Pulverturm - mit life Geburt - ein. Zu ihm kam niemals mehr einer von denen. •Sie nehmen auch reißaus, wenn man mit ihnen betet, d.h. es versucht. •Dasselbe, wenn man sie segnen will und versucht, ihnen die Hand aufzulegen. •Ein Bekannter hat es geschafft, daß die jüngere der beiden ZJ-Schwestern zuerst in die Wohnung ging, dann hat er die ältere rausgedrängt und war nun allein mit der JÜNGEREN ... Er kündigte ihr vielsagend an, daß er nun mit ihr "reden" wolle. Das fand sie beängstigend und die Ältere klingelte sich draußen die Finger wund. Er gab sie dann frei und bekam niemals mehr Besuch. •Und von Rockern - sowas hatten wir hier in München in den 70ern und 80ern - weiß ich, wie die das Thema bearbeitet haben: Da ging dann die ganze Sippe mit raus in den Hausflur ... und umringte ihre Opfer. Dann erfolgte angeblich noch ein Hinweis, daß "die alle hier im Haus" so seien und das Haus erhielt keinen Zulauf mehr. Das berichtete eine Bekannte aus dem Valley-"Bezirk". Es geht aber auch brutaler: Ein Bekannter von mir hat immer eine SIGG-Flasche mit Benzin hinter der Türe stehen. Als die ZJ mal nicht gehen wollten und sich an die Tür drängten, hat er sie einfach mit Benzin vollgespritzt und ist in die Wohnung zurück, um sein Feuerzeug zu holen. Als er aber an die Tür kam, waren die schon weg. Anzeige bekam er keine. Das ist auch das wesentliche: Sie zeigen einen nicht an, egal was man macht. Ausblick: Da sie zu mir nicht mehr kommen, werde ich mal das Hausfriedensbruchspiel mit Hausverbot bei Bekannten durchspielen. Ich berichte dann gerne wieder. Was man aber nicht machen darf, das hat ein Freund vollbracht: Als sie ihm die Story vom Pfahl erzählten (Jesus sei nicht an einem Kreuz, sondern an einem Pfahl gestorben) und behaupteten, ihre Organisation hätte das richtige Wissen darüber, hat er ihnen eine der ersten ZJ-Bibeln überhaupt gezeigt, auf deren Vorderseite EIN KREUZ eingeprägt war. Die sollen total perplex gewesen sein und bald kam ein vorgeblich Höherer Bruder von der ZJ-Org. Der redete wieder allerhand, was mein Freund ihm widerlegen konnte. Und man glaubt es nicht, daraufhin kam bald ein Bereichsvorstand (der genaue Begriff ist mir entfallen). Der verlangte die AUSHÄNDIGUNG der besagten ZJ-Bibel. Es war nämlich so, dass die ZJ-Org am Anfang das mit dem Pfahl/Kreuz selber nicht wußte. Resümee aus dem Ganzen: Nicht reden - handeln

0

Einfach nicht aufmachen. Keine Ahnung ob man es ihnen iwie verbieten kann, studiere kein Recht. Ansonsten immer Fenster aufmachen und iwas rausschreien. Z.B. das, das du bisher gesagt hast. Mach Dir am Besten einen Spass draus...

MfG

Danke das mache ich :D

0
@xxSnipsszxx

Nö, das solltest du nicht machen, damit machst du dich strafbar!

Das hat keiner verdient. Die handeln ja leider auch unter Zwang. Wie Zeitungsdrücker!

0
@lalalalilili

Ich kann mich strafbar machen, wenn ich nicht an Gott glaube O.o???

0
@Bonze

Ansonsten immer Fenster aufmachen und iwas rausschreien

du kannst net strafbar machen, weil du net glaubst. sondern weil du irgendwas schreist:

§ 185 StGB Beleidigung

Die Beleidigung wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Beleidigung mittels einer Tätlichkeit begangen wird, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

§ 240 StGB Nötigung (1) Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Rechtswidrig ist die Tat, wenn die Anwendung der Gewalt oder die Androhung des Übels zu dem angestrebten Zweck als verwerflich anzusehen ist.

(3) Der Versuch ist strafbar.

(4) In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter

eine andere Person zu einer sexuellen Handlung nötigt,
eine Schwangere zum Schwangerschaftsabbruch nötigt oder
seine Befugnisse oder seine Stellung als Amtsträger mißbraucht. 

daher sollst du schon überlegen, was du schreist

0
@Teufel403

Ja klar, wenn ich jemanden beleidige. Mit rausschreihen meinte ich nicht unbedingt beleidigen. Eher das, was er ihnen normal gesgat hat. Z.B, dass er nicht an Gott glaubt. Habe mich nicht klar ausgedrückt. Sorry.

0

Das Ziel eines ZJ ist, reingelassen zu werden, vielleicht einen Kaffee angeboten zu bekommen und ein nettes Gespräch zu führen mit jemanden, der vermeintlich keine Ahnung von Gott, Bibel und Religion hat und nach Erkenntnis dürstet oder Anschluss sucht. Werden sie abgewimmelt, versuchen sie es immer wieder. Sagt man ausdrücklich dass man kein Interesse hat und nicht mehr besucht werden will, hat man vielleicht die nächste Zeit Ruhe (es besteht das Restrisiko, dass der ZJ das übersieht). Wenn der ZJ die „Gebietskarte“ deines Wohngebiets abgibt, hast du erstmal ein halbes Jahr Ruhe. Wenn die Gebietskarte dann den Gebietsinhaber wechselt, und es ist auf der Karte kein Eintrag vermerkt dass jemand nicht besucht werden will oder der Gebietsinhaber übersieht dies, kann es passieren dass du wieder besucht wirst. Wenn man dann mit der Polizei zu droht, wird der ZJ vielleicht fürs Erste eingeschüchtert, wird sich dann aber als „religiös Verfolgte“ (oder Märtyrer) im Recht fühlen.

Mein Tipp:
Mehr Ahnung zu haben als ein ZJ und sich schon auf das nächste Gespräch freuen, so dass der ZJ nachher nicht mehr weiß ob er dich bekehren oder du ihn bekehren wolltest! ;-)

Halte einen Zettel bereit, auf welchem
1. Die „12 Fragen an Zeugen Jehovas“ ausgedruckt sind (http://fragen-an-zeugen-jehovas.blogspot.de/). Ein ZJ ist nicht in der Lage, diese Fragen aus dem Stand anhand der Bibel und ohne Spickzettel zu beantworten, außer mit komplizierten Gedankenkapriolen aus den Veröffentlichungen der Wachtturm-Gesellschaft.
2. Ausdrucken: "Warum lügen Zeugen Jehovas? In vielen Bundesländern sind ZJ anerkannt als eine 'Körperschaft des öffentlichen Rechts'. Diesen Status haben sie sich durch Lügen ergaunert! Als Voraussetzung für den Körperschaftsstatus gilt nämlich ein 'Richtwert von einem Tausendstel der Bevölkerung des verleihenden Landes der Bundesrepublik' als VOLLMITGLIEDER! Bekanntlich aber sind in Deutschland nur ein paar 100 ZJ Vollmitglieder."

  1. Ausdrucken: "Warum lügen Zeugen Jehovas? In vielen Bundesländern sind ZJ anerkannt als eine 'Körperschaft des öffentlichen Rechts'. Diesen Status haben sie sich durch Lügen ergaunert! Als Voraussetzung für den Körperschaftsstatus gilt nämlich ein 'Richtwert von einem Tausendstel der Bevölkerung des verleihenden Landes der Bundesrepublik' als VOLLMITGLIEDER! Bekanntlich aber sind in Deutschland nur ein paar 100 ZJ Vollmitglieder."

Das ist unrichtig. Es folgt ein Auszug aus dem Statut der Religionsgemeinschaft der Zeugen Jehovas:

§ 14 Mitgliedschaft. (1) Wer rechtmäßig als Zeuge Jehovas getauft wurde und mit einer Versammlung im Wirkungsbereich der Religionsgemeinschaft verbunden ist, ist Mitglied der Religionsgemeinschaft.

2
@kdd1945

Er ist kein Vollmitglied! Er ist soweit Mitglied, dass er von den anderen anerkannt wird, aber rechtlich hat er nichts zu melden!

1
@solascriptura

Richtig. Und das war schon immer so. Zuvor waren ZJ als e.V. eingetragen. Als Vereinsmitglieder galten aber immer nur 1-2 Personen pro Versammlung. Man muss heir ganz klar differenzieren, zwischen "Mitglied der religiösen Gruppe" und "Mitglied der Organisation". Rechtlich ist das entscheidend. Denn ein Vollmitglied kann auch haftbar gemacht werden, wenn die Organisation Mist baut.

99% aller Zj ist das aber nicht bewusst, weil die WTG mit rhetorischen Tricks Unwahrheiten verbreitet, die sich schlau anhören. Deshalb glauben ja auch die meisten ZJ, dass sie jetzt einer "anerkannten Religionsgemeinschaft" (was es gar nicht gibt in Deutschland) angehören würden und damit "den Kirchen gleichgestellt" seien. Aber auch das ist falsch, da sie den gleichen Rechtsstatus haben (der ihnen Steuervorteile bringt und sonst nichts - es geht als wieder nur ums Geld). Die Großkirchen haben immer noch einiges an Rechten mehr ...

Übrigens: Mormonen haben den gleichen Rechtsstatus. Diese werden von ZJ als Sekte bezeichnet (genauso wie die RKK etc.). Wenn sie also stolz darauf sind, mit ihnen "gleichgestellt" zu werden, dann dürfen sie sich nicht dagegen wehren, ebenfalls als Sekte bezeichnet zu werden. ;)

2

Leider scheint das Wort "Nein" nicht zu ihrem Sprachschatz zu gehören. Erteile ihnen Hausverbot. Droh ihnen eine Strafanzeige an. Das wirkt in der Regel. Leider verstehen sie die freundliche Art nicht. Sei nicht zu freundlich zu ihnen. Um so hartnäckiger werden sie.

Ich stoße Menschen auch ungern gegen den Kopf, do sie wollen es nicht anders.

Beachte bitte, daß diese Frage schon 7 Jahre alt ist und der Fragende nicht mehr auf Antworten wartet.

Grundsätzlich kann man zu allen Menschen freundlich sein, auch wenn man ihr Bemühen nicht schätzt.

Durch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist es zwischenzeitlich genaugenommen erforderlich, daß jemand, der nicht mehr besucht werden möchte, das schriftlich bestätigt und einer Speicherung seines Wunsches zustimmt.

Sonst kommt der nächste Zeuge wieder vorbei, weil diese personenbezogenen Daten nicht weitergegeben werden dürfen!

Da hilft auch keine Strafanzeige, weil die freie Religionsausübung im Grundgesetz verankert ist.

0
@Hirnlos

Kleine Frage am Rande: Gingen die ersten Christen eigentlich auch immer und immer wieder zu den selben Menschen selbst wenn keiner sich für ihre Botschaft interessierte?

0

Ja, sprich ein deutliches Hausverbot aus! Wenn die regelmäßig bei dir auftauchen, ist das Nötigung. Darauf verzichten sie meistens. Bei mir tauchten die auch sogar 2-sprachig auf! :-(

War die Pest. Grundsätzlich lasse ich leben und tun, wer was mag, aber ich habe es auch gehaßt, wenn ich jedes Wochenende aus der badewanne oder vom Ofen weggeklingelt wurde. Nicht jeden interessiert der Schmarrn!

Teile denen ganz klar mit, dass du nicht zu bekehren bist, dass sie gerne für dich beten dürfen und dich sonst in Ruhe zu lassen haben, da du sonst Anzeige erstatten müßtest. Das wirkt......

Viel Glück

Was möchtest Du wissen?