Würdet ihr mit Asexuellen Menschen eine Beziehung eingehen?

Das Ergebnis basiert auf 28 Abstimmungen

Nein 54%
Ja 46%

10 Antworten

Nein

Hatte ich schon und habe die Beziehung nach 3,5 Jahren gefrustet beendet.

Sex und Zärtlichkeit gehört zu einer Beziehung dazu.

Ich fürchte ich müsste noch einen Stück weiter gehen und Ihre Hilfe bei der potentiellen Sexpartnerwahl in Anspruch nehmen.

Wenn das auch geht warum nicht ?

Aber viel schöner wäre es wenn das mit der Person geht mit der man zusammen sein will.

und Ihre Hilfe bei der potentiellen Sexpartnerwahl in Anspruch nehmen.

Aus Neugierde: wie meinst du das?

0
@guitschee

Ich bin total mieserabel im "aufreissen". Also einfach durch die gegend ziehen und Nach sexpartnern suchen haut nicht hin.

1
@Asporc

Und wenn sie es auch wäre? (Denn womit Asexuelle in der Regel echt weder Übung noch Plan haben ist beim Aufreißen von Sexdates ;-)).

Das heißt aber, sie müsste im Vorfeld dich "aufreißen"? :-D.

0
@guitschee

Wenn mich Frauen auf neutralem Feld kennen lernen z.B. bei der Arbeit komme ich ganz gut an. Also Beziehungsmässig was zu finden geht. Aber Sexpartnersuche klappt so nicht.

Ich bin auch ganz stolz darauf das ich meine Asbach Uralt-Schüchternheit komplett überwunden habe. Somit ist eine schüchterne potentielle Partnerin auch kein Problem.

1
@Asporc

Ich denke halt nur: wenn jemand echt keine Ahnung hat, davon, wie man Sexdates hinbekommt, dann sind es halt Asexuelle...

0
@guitschee

Hmm stimmt guter Punkt habe ich nicht bedacht.

Tja da muss man sich dann mal gemeinsam was ausdenken. Vielleicht wenn sie ein Profil auf einer Dating Seite für mich erstellt wie es ihr gefallen würde. Das könnte vielleicht klappen.

Achwas irgendwas fällt einem schon ein notfalls sucht man sich gemeinsam professionelle aus oder sowas. Bin zwar kein Freund von Profis in dem Bereich aber wenn es einen guten Grund gibt die zu nutzen dann dein Beispiel.

1
@Asporc

Ja, asexuelle Frauen sind ja trotzdem noch Frauen und wissen, was Frauen so denken ;-).

1
@Asporc

Ich finde es aber toll, dass du es wenigstens nicht von vorneherein ausschließt.

0
@guitschee

Nee dazu habe ich zu oft überaschungen erlebt. Das was mich vielleicht am meisten überrascht hat kann man sogar öffentlich erzählen.

Also bis vor ein paar Jahren wäre ich z.B. niemals auf die Idee gekommen das eine Person die jetzt Frau ist aber eine Geschlechtsumwandlung hinter sich hat für mich auch nur ansatzweise interesant sein könnte. Da bin ich mit einer geradezu biblischer Sicherheit von aus gegangen das das so ist.

Dann sah ich eine Serie von DC ich glaube es war Legends of Tomorrow. Und da erzählt diese kleine doch tatsächlich das sie Trans ist und fürher mal ein Kerl war. Ich dachte mir da so "ja klar wers glaubt wird seelig das stimmt niemals". Aber ich habe mir mein Tablet genommen und den Namen der Schauspielerin nachgeschlagen. Und siehe da das war keine Erfindung für die Serie. Im gegenteil da war deren Lebensgeschichte.

Und die hatte eine dermaßen weibliche Ausstrahlung und war so niedlich das ich das niemals geglaubt hätte. Nach so einer Überaschung ist eine Asexuelle Partnerin nichts was mich überraschen könnte. Nur etwas worüber ich niemals nachdachte.

1
Ja

Da ich es scheinbar auch bin, wäre das eine Win-Win-Situation.

Ja

Meiner meinung nach ist sex nicht unbedingt nötig. Klar sowas gehört normalerweise dazu, aber ich habe generell recht hohe ansprüche, und falls ich eine person treffe deren charakter mich alleine schon genug befriedigt, dann benötige ich keinen sex

Ja

Sex bei anderen nein, das finde ich nicht ok. Allerdings so schon.

Stark💪🏻

1

Was möchtest Du wissen?